1000 Fragen an dich selbst 361-370






361       Was war deine schlimmste Lüge?

Ich war damals 15 Jahre jung und machte ein Praktikum in einem sehr reichen Haushalt. Die Hausfrau war dermaßen affektiert, penetrant und exzentrisch, dass ich einmal keine Lust hatte hinzugehen. Ich sagte für den Tag ab und erzählte, dass mein Opa verstorben sei (Der war allerdings schon lange mausetot) Seid ihr jetzt geschockt? 

362       Erweiterst du deine eigenen Grenzen?

Ja, aber ich achte dabei auf mich selbst, um ein gesundes Gleichgewicht zwischen Herausforderung und Selbstfürsorge zu finden.

363       Kannst du gut Witze erzählen?

Schon lange nicht. Ich behalte sie auch nicht mal mehr.

364       Welches Lied handelt von dir?

Keine Ahnung!

365       Welche kleinen Dinge kannst du genießen?

Den Moment der Stille, eine Tasse Kaffee am Morgen, ein Spaziergang in der Natur, das Lächeln eines geliebten Menschen, ein Buch…

366       Wofür darf man dich nachts wecken?

Für Familie und Freunde, wenn sie reden müssen und natürlich für Notfälle!

367       Was würdest du gern an deinem Äußeren ändern?

Ich wäre gerne wieder größer. Ich war mal 1.70 und nun messe ich nur noch 1,65

368       Was soll bei deiner Beerdigung mal über dich gesagt werden?

Das überlasse ich den Hinterbliebenen, ich höre es ja eh nicht mehr. 

369       Lässt du dich leicht zum Narren halten?

Aber nein!

370       Was würdest du gerne einmal tun, vorausgesetzt, dass es keinesfalls schiefgehen könnte?

Da habe ich Null Ideen!

 

 

 



Anne Seltmann 29.02.2024, 06.38| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: 1000 Fragen an dich selbst 361-370, 1000 Fragen an dich selbst, Fragen, ,

Maritimer Mittwoch N° 180



N° 180







Die Sonne küsst das Meer am Horizont
Stille legt sich wie ein wärmendes Kleid auf meine Haut
In diesem Moment spüre ich die Verbundenheit
mit allem Leben in dieser Unendlichkeit.

~*~

© Anne Seltmann











Anne Seltmann 28.02.2024, 09.26| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

BINGO 2024 / Knopf







Die nächste Herausforderung für das Bingo von >> antetanni << ist "Gummi, Knopf, Klett oder ein anderer Verschluss "Gummi und Klett sind nicht grad schöne Motive!
und da ich Knöpfe liebe und Unmengen an alten so wie neuen Knöpfe besitze, boten sie sich für das Bingo an. Zudem hatte ich sie kürzlich erst für ein Kleidchen gebraucht.






Anne Seltmann 27.02.2024, 13.57| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Bingo 2024, antetanni, Mitmachaktion, Bingo, Linkparty, Gummi, Knopf, Klett, Verschluss,

Dankbarkeitschallenge




Alexandra fragt heute "Welche Jahreszeit macht dich besonders glücklich?"

 Eigentlich mag ich alle Jahreszeiten, denn jede für sich ist einzigartig, jede Jahreszeit hat ihren Reiz, z. B. der Frühling, wenn alles wieder neu anfängt und zum Leben erweckt. Doch für mich hat der  Herbst mit dem Herbstlicht eine besondere Magie, eine melancholische Note. Es taucht die Welt in warme, goldene Farben. Die bunten Blätter zaubern mir ein Gefühl von Gemütlichkeit und Geborgenheit ins Herz. Die tief stehende Sonne wirft lange Schatten und verleiht allem einen goldenen Schimmer. Das Herbstlicht ist wie ein Streicheln und die warmen Farben und das weiche Licht schaffen eine friedliche Atmosphäre, die mich zur Ruhe kommen lässt. Und dann ist es ein wundervolles Gefühl, durch den Herbstwald zu spazieren und durch das raschelnde Laub zu wandern.



Achtung Bilderflut! 

Sie drücken mein oben beschriebenes Gefühl aus...denke ich doch!




 
 
 




Anne Seltmann 27.02.2024, 13.09| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Dankbarkeitschallenge, Dankbarkeit, Alexandra, Jahreszeit, Herbst,

Projekt: Ich seh rot 198/2024




198/2024




Bald ist es wieder so weit, wenn die Kieler Woche eröffnet wird. Dann gibt es wieder an diesem Leuchtturm den leckersten Backfisch! In einer Bratpfanne, die einen Durchmesser von ca. 2 Metern hat,wird im ersten Stock des Leuchtturms, der Backfisch gebraten. Ist er fertig, gelangt er über eine sichtbare Rutsche in der darunter liegenden Etage und wird hier heiß, mit wählbar verschiedenen Saucen, serviert.



Ich habe euch mal die Info über den "Leuchtturm >> HIER <<  reingepackt!







Anne Seltmann 27.02.2024, 03.56| (6/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Ich seh rot 2016, Ich seh rot 2017, Ich seh rot 2019, Ich seh rot 2018, rot, Ich seh rot 2020, Ich seh rot 2021, Ich seh rot 2022, Ich seh rot 2023, Ich seh rot 2024, Backfisch, Leuchtturm, Kieler Woche,

Montagsstarter 06/2024








Hat jemand dieses runde Ding am Himmel gesehen? Im Volksmund heißt sie Sonne.

 

Das geht so langsam aufs Gemüt, dass es nur noch grau in grau dort draußen ist. Heute Morgen hatten wir auch eine richtige Nebelküche und kalt ist es auch!

 

Es kommt hoffentlich bald besseres Wetter!

 

Heute möchte ich meine Drölfhundertmillionen Bilder sortieren und mit Hilfe eines Programmes, doppelte Bilder löschen. Mir ist aufgefallen, dass es da doch so einzige gibt.

 

Draußen ist es noch nicht so frühlingshaft, wie ich es mir wünsche.

 

Hier könnte es auch mal weitergehen, was die Sanierungen am Haus betreffen. Es läppert sich so dahin.

 

Für diese Woche habe ich 2 Physiotermine geplant und was das Wochenende angeht, da freue ich mich auf meinen 2. Sohn mit Schwiegertochter. Da besteht großer Erklärungsbedarf!






Anne Seltmann 26.02.2024, 09.27| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Montagsstarter, antetanni,

BINGO 2024 / Ich seh rot








Das wird Jutta erfreuen, die das Projekt "Ich sehe rot" führt.
Dazu kann ich natürlich etwas liefern. Wer mal bei Jutta reinschauen mag, der kann das >> HIER << tun. Ein tolles Projekt, wo ich gerne mitmsiche!







Leuchtturm auf Amrum. 

Der Turm hat eine Höhe von 41,8 m . Um von oben einen Blick zu werfen, muss man 297 Stufen zu dem Aussichtsbereich steigen. 
Lang lang ists her...heute würde ich nicht mehr hinaufsteigen.



Geschichte

 

Ein in der Hamburger Zeitung 1868 erschienener Artikel über den Verlust dreier Schiffe bei Amrum und Sylt löste einen heftigen sowie kuriosen Expertenstreit darüber aus, wo in dieser Region ein Leuchtturm gebaut werden solle. 1872 wurde die Entscheidung gefällt, dass ein Leuchtfeuer auf einer 25 Meter hohen Düne auf der Insel Amrum errichtet werden sollte. 1873 begann der Bau des Turmes, welcher jedoch zu einem Hindernislauf für alle Beteiligten wurde.

Bau, Inbetriebnahme und spätere Veränderungen

Die Arbeit musste bereits nach fünf Wochen unterbrochen werden, da die Granitsteine für die Wendeltreppe fehlten. Als diese eintrafen, streikte ein Teil der Bauarbeiter und weigerte sich, diese "öde" Insel zu betreten.  

Mit den noch verbliebenen Arbeitern und weiteren Ersatzarbeitern gelang es dann aber doch bis November 1874, den Ziegelsteinbau fertigzustellen und die 16-linsige Optik mit der dazugehörigen fünfdochtigen Argand-Lampe einzubauen. Der ganze Linsenapparat war 1867 auf der Weltausstellung in Paris gezeigt worden. Unterhalb der Düne wurde für drei Leuchtfeuerwärter ein Wohnhaus gebaut.

 

Offiziell wurde das Leuchtfeuer Amrum Wittdün am 1. Januar 1875 kurz vor Sonnenuntergang in Betrieb genommen und ist somit der erste deutsche Leuchtfeuerbau in Nordfriesland. Das Leuchtfeuer wurde lange mit Petroleum betrieben und 1936 elektrifiziert. Bis 1952 war der Leuchtturm dunkelrot gestrichen; bald aber erhielt er seinen bis heute bestehenden Anstrich in hellerem Rot mit zwei weißen Ringen. Der letzte Leuchtfeuerwärter verließ 1984 den Turm nach dessen Automatisierung.

Quelle: Wikipedia











Anne Seltmann 26.02.2024, 07.41| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Bingo 2024, antetanni, Mitmachaktion, Bingo, Linkparty, Leuchtturm, Amrum, Ich sehe rot,

MosaicMonday N° 46




N° 46 




Ich habe ein ungebrochenes Faible für texturierte Bilder. Es ist spannend, wie sich  Bilder und deren Wirkung verändern! Nicht jedes Bild ist aber dafür geeignet. Mitunter kann man aber auch ein scheinbar misslungenes Bild damit retten. >> Hier <<  und >> Hier << habe ich auch noch einige Beispiele
Im obigen Bild seht ihr einen kleinen Auszug aus meinen Bildspielereien. 













Anne Seltmann 26.02.2024, 04.57| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Mosaik Monday, Heidrun, Texturen,

Dankbarkeits-Challenge






Für welche Begegnung warst du diese Woche dankbar?

 

Eine etwas andere Art der Begegnung:


Ich erwähnte schon, dass ich mit Ingrid-Bastelmaus (ohne Blog) seit einigen Zeiten (ich glaube seit 2016) schriftlich korrespondiere. Das hat sich aus der im anderen Beitrag genannten Aktion von Bea so ergeben.

Persönlich kenne ich sie nicht, lediglich Bilder haben wir voneinander, die wir uns zugesendet haben, damit jeder weiß, wie der andere ausschaut.

Ich freue mich ganz besonders, weil ich nach langer Zeit (Weihnachten) wieder Antwort auf meine E-Mail bekam. Ich hatte schon Sorge, dass sie nicht mehr unter uns weilt, da sie schon eine respektierte ältere Dame ist.

Die Dankbarkeit, die diese E-Mail in mir auslöste, reicht über den Moment hinaus. Sie erinnert mich daran, wie kostbar und kurz unser Leben ist! Und so bin ich dankbar, dass es ihr augenscheinlich gut geht!





Anne Seltmann 25.02.2024, 15.19| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Dankbarkeits-Challenge, Alexandra, Begegnung,

Die High five am Sonntag N°02










 

1.       Die Nächte sind grausam. Auf meiner Lieblingsschlafseite kann ich kaum liegen, da der linke Oberarm höllisch schmerzt. Ich bin froh, dass ich morgen die nächste Physio habe.

 

2.       Meine Postkarten, die ich zu Ostern versenden werde, sind fertig.

 

3.       Ich habe mich total gefreut, dass ich nach langer Zeit von Ingrid-Bastelmaus (ohne Blog) eine Email bekommen habe. Schon lange schreiben wir uns hin und wieder gegenseitig. "Kennengelernt" habe ich sie über eine Postkarten-Aktion von Bea. Thema war damals Traveling Butterflies

 

4.       Wieder konnte ich einige Bilder aus meinen Bildershops verkaufen. Ich freue mich, dass sie doch Gefallen finden!

 

5.       Das geplante Turnen mit meinem Enkeltöchting musste ausfallen. Einerseits wegen meiner Schulter und andererseits weil die Lütte nun auch krank geworden ist.






Anne Seltmann 25.02.2024, 14.14| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: High five am Sonntag, Sabine, Mausloch, ,

T-in die neue Woche N° 347



 N° 347





Auch Kiel zeigt hübsche Kleidchen für Türen!










25.02.2024, 00.00| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: T in die neue Woche, Nova, Türen, Tore, Himmelstore, Eingänge, Höhlen, ,

Zitat im Bild N° 464



N° 464


Ein Häuschen, welches ich einmal in Thüringen (Unterweißbach) entdeckt hatte, als dort urlaubten.
Sogenannte "Lost Places" die es dort zuhauf gibt. 

"Lost Places" bedeutet sinngemäß "vergessener Ort" und es handelt sich oftmals um Bauwerke aus alten Zeiten, die entweder dem Verfall überlassen wurden, oder aber man hat sie schlichtweg vergessen. Schade drum!








Anne Seltmann 24.02.2024, 00.00| (6/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Zitate im Bild, Nova, Thüringen, Lost Places, marode, Verfall, Ruinen, ,

Sternenfischerin










Himmelsjuwelen im Mondenschein

Ich spanne das Netz der Liebe

und fange Sterne für dich ein.


~*~


© Anne Seltmann







Anne Seltmann 23.02.2024, 11.35| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Poem, Lyrik, Gedicht, Gedichte, Sterne, Sternenfängerin,