Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wand

Montagsherz N° 549



N° 549




Gesehen in Hamburg


Und nun seid ihr dran!

Zeigt "Herz" 











Anne Seltmann 21.02.2022, 01.00 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 128/2021



 128/2021




Ich mag diese Wand-Tattoos, die ich hin und wieder entdecke.

Sind sie doch längst nicht so hässlich, wie so manche Schmiererei an Wänden.


Diese Art Wand-Tattoos stammen ursprünglich von Banksy, einem britischen Streetart-Künstler.

Seine Schablonengraffiti wurden anfangs in Bristol und London bekannt. Er bemüht sich seine wahre Identität geheim zu halten.

Bekannt ist euch sicher auch die Schablone in schwarz-weiß, ein Mädchen mit einem roten Ballon.

Das Ballon Mädchen wurde aus der Hauswand eines Geschäftslokals herausgetrennt und erzielte gerahmt bei einer Versteigerung 500.000 Pfund.

2002 kam er nach Hamburg, um dort im Rahmen der Urban Discipline-Ausstellung legal und auch unautorisiert zu sprühen.

Sein legales Werk im Künstlerhaus Bethanien mit dem Titel "Every Picture Tells a Lie" zeigt Polizisten mit Flügeln im Kampfanzug und Smiley-Gesichtern.








Und was ist euch heute so vor die Kamera gehüpft?
Ich bin gespannt!



Nächster Termin:

08. Juni 2021







Anne Seltmann 25.05.2021, 01.00 | (13/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montagsherz N° #475



 N° #475



"HUHU"











Anne Seltmann 21.09.2020, 06.32 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montagsherz N° #474



 N° #474





Ich weiß nicht wie gut ihr erkennt, was dort an der Wand geschrieben steht.
Deshalb noch einmal hier in Schriftform:
"Hier wohnt jemand Nettes" hat irgendwer an der Wand hinterlassen.
Während ich sonst diverse Wandschmierereien doof finde, fand ich dieses total lieb!
Und...es ist mit Kreide geschrieben, also abwischbar.








Anne Seltmann 14.09.2020, 06.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

I see faces Juni 2020



Juni 2020





Ich fühle mich so beobachtet!








Ruthies...



Anne Seltmann 02.06.2020, 07.17 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Leben mit Büchern N° #41/2020



 N° #41





Ich durfte schon einige Bücher der Autorin Sandra Hausser lesen, die da wären:

 

Cold Case

Düstere Rache

Spreemörder

Katzensitter

Tot auf leisen Pfoten

Ohne Hintern wäre ich sexy


Letzteres ist mir noch ganz besonders in Erinnerung, weil es gar zu lustig war!


Das nun frisch erschienene Buch heißt

"Wandas Geschichte"

Klappentext:

 

Stell dir vor, welche Möglichkeiten ich habe, mir auszudenken, was hätte sein können.“
Nachdem Wanda ihre niederschmetternde Krebsdiagnose erhält, zieht die junge Frau in ein Hospiz. Dort beschließt sie, ein Buch zu schreiben, statt sich mit dem Ende ihres Lebens abzufinden. Eine Geschichte, in dem ihr eigenes Leben ein Happy End bekommen soll.
Entschlossen, ihre verbleibende Lebenszeit mit schönen Stunden zu verbringen, engagiert sie Sven, einen jungen Journalisten für das Vorhaben: Schreib mein Happy End.
Sven lernt das Leben im Hospiz in seinen unterschiedlichen Facetten kennen. Anders als erwartet, herrschen dort nicht nur Hoffnungslosigkeit und Trauer.

_________________

Wir befinden uns im Hospiz und lernen Wanda (die Protagonistin) kennen, die nunmehr unheilbar an Krebs erkrankt ist. Wanda beschließt für die Nachwelt ihr eigene Geschichte zu hinterlassen. Und damit ihr das gelingt, engagiert sie den Journalisten Sven und beide werden sehr schnell Freunde.

Ich selbst war zuvor viel mit den Vorbereitungen zum Tod beschäftigt und so überraschte mich diesmal das Thema der Autorin.

Der Inhalt des Buches beschäftigt sich mit dem Tod und eigentlich glaubte ich gewappnet zu sein nach allem was ich bisher gehört, gesehen, erlebt und gelesen habe, doch dieses Buch hat mich zutiefst berührt. Schon nach wenigen Zeilen, ich lese ja grundsätzlich abends vor dem Einschlafen im Bett, war das Kopfkissen durchnässt. Mir war Wanda mehr als nur sympathisch, empfand ich doch tatsächlich so etwas wie eine vertraute Freundin zu sein. Sandra Hausser versteht es, einen mitzunehmen um in die Gefühlswelt der Protagonisten eintauchen zu können.

Ich mag Bücher die kein wirkliches Ende haben und Wandas Geschichte hat auch kein herkömmliches Happyend. Es regt am Ende zum Weiterdenken an und beschäftigt einen noch eine ganze Weile!
Ich denke, das ist Ziel und Wunsch der Autorin.









Anne Seltmann 10.01.2020, 07.44 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

I see faces Januar 2019



Januar 2019 




Ganz schön gruselig, wenn einem ein Gesicht aus einer Mauerwand anschaut.



Alltagsgegenstände, die wie ein Gesicht ausschauen, kennt wohl jeder. Das wurde auch einmal erforscht. Man nennt es Pareidolie…das ist das scheinbare Erkennen von Mustern, die gar keine sind. Pareidolien sind nichts anderes als Fehlinterpretationen unserer grauen Hirnzellen. Forscher (im Institut für Technologie Massachusetts) fanden heraus, dass das linke Hirnareal dafür verantwortlich ist, wie ähnlich ein Bild einem Gesicht ist. Und die rechte Hirnhälfte entscheidet dann, ob es sich dabei wirklich um ein Gesicht handelt.

Spaßig noch wird es, wenn sich Künstler regelrecht austoben und den vermeintlichen Gesichtern noch Augen (Eyebombing) verpassen, wie folgender  Künstler














Anne Seltmann 01.01.2019, 17.23 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Im Wandel der Zeit N° #04/2018


N° #04/2018





Nun habe ich ein vertrocknetes Blatt an obigen Baum entdeckt
und nun weiß ich es...es ist eine Eiche..."tztztztz"
Eigentlich schwante mir das, aber ganz sicher war ich nicht.












Christas...


Anne Seltmann 11.04.2018, 17.17 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Im Wandel der Zeit N° #03/2018


 N° #03/2018






Obwohl es gestern schon wieder heftig geschneit hatte, ist nun heute alles wieder weg.
Morgens noch ist der Tag nebelgrau, aber gegen Spätnachmittag klart der Himmel auf und das Wetter zeigt sich von der schönsten Seite.
Heute bin ich mal näher an den Baum heran, da ich bis dato nicht wußte welche Art dort steht. Noch immer kann ich den Baum nicht bestimmen.
Nun, lassen wir uns überraschen!



Im Wandel der Zeit ist ein schönes Projekt von Christa! Hier darf jeden Monat ein und dasselbe Motiv, welches man zuvor gewählt hat, gezeigt werden.
Es ist spannend wie sich alles verändert.





Christas...


Anne Seltmann 08.03.2018, 18.09 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Im Wandel der Zeit N° #02/2018


 N° #02/2018







Blöd bin ich, weil ich vergessen habe, dass ich das erste Bild hochkant fotografiert habe. So ist es heute nicht ganz stimmig.
Schade, dass der Schnee wegtaut, denn ein Schneeverhangener Baum sähe bestimmt auch sehr schön aus. Egal, ich habe nach diesem Foto noch schnell das Licht genutzt
und bin durch die anliegenden Schrebergärten gegangen um das eine oder andere Bild zu machen.
Nun schicke ich diesen Baum zu Christas "12x1 Im Wandel der Zeit"







Christas...


Anne Seltmann 12.02.2018, 16.55 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2023
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     

___________________________



Werbung ohne Auftrag

Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen sind Werbung ohne Auftrag und ohne Vergütung.

Sämtliche Namensnennungen stellen Werbung 

dar für Person, Gruppe, Einrichtung, Firma oder das Produkt 

und geschieht ebenfalls ohne Auftrag und ohne Vergütung.


_____________________________


Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links