Blogeinträge (themensortiert)

Thema: AktuellePerlen

Zitate im Bild N° #271




 N°  #271




Es gibt bekanntlich die unterschiedlichsten Menschen auf der ganzen Welt…mit viel Grips, mit weniger und mit gar keinem. Einige würden behaupten, dass sie intelligent sind. Das mag richtig sein. Und doch scheint mir gerade in der Corona Krise, dass auch die, die von sich behaupten intelligent zu sein, keinen Grips haben. Immer noch haben einige nichts kapiert, immer noch brechen einige den Highscore. Ich will das nicht weiter ausführen, jeder hat schon genug von dem Aussetzen der Gehirne gelesen und von der Schwarmdummheit!

 Aber was ist nun Schwarmdummeit?

Da gibt es doch ein berühmtes Experiment…kennt ihr es?  Da wird ein Proband in eine Gruppe gesetzt. Doch er weiß nicht, dass die anderen Schauspieler sind. Jemand stellt eine einfache Frage und alle anderen Teilnehmer geben absichtlich die falsche Antwort. Offensichtlich ist die Antwort falsch, doch schließt sich der Einzelne trotzdem der Meinung der Gruppe an. Und dann entsteht Schwarmdummheit. Klar also, wenn man sich mit falschen Informationen füttern lässt, dann glauben wir das ganz fest und verhalten uns blöd.









Anne Seltmann 28.03.2020, 06.00 | (12/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Als du dachtes, ich würde nicht hinsehen!









Als du dachtest, ich würde nicht hinsehen,
sah ich, dass du mein erstes selbst
gemaltes Bild an den Kühlschrank gehängt hast
und ich bekam sofort Lust, ein weiteres zu malen.

Als du dachtest, ich würde nicht hinsehen,
sah ich dich eine streunende Katze füttern
und ich lernte, dass es gut ist, freundlich zu Tieren zu sein.

Als du dachtest, ich würde nicht hinsehen,
sah ich dich meinen Lieblingskuchen für mich backen
und ich lernte, dass die kleinen Dinge
die besonderen Dinge im Leben sein können.

Als du dachtest, ich würde nicht hinsehen,
sah ich dich eine Mahlzeit kochen
und sie zu einem kranken Freund bringen,
und ich lernte, dass wir einander helfen
und uns umeinander sorgen müssen.

Als du dachtest, ich würde nicht hinsehen,
sah ich, wie du mit deinen Pflichten umgegangen bist,
selbst wenn du dich nicht wohl fühltest, und ich lernte,
dass ich als Erwachsener verantwortungsbewusst sein sollte.

Als du dachtest, ich würde nicht hinsehen,
sah ich Tränen aus deinen Augen tropfen und ich lernte,
dass Dinge manchmal schmerzen
und dass es in Ordnung ist, zu weinen.

Als du dachtest, ich würde nicht hinsehen,
sah ich, dass du dich um Dinge gekümmert hast
und ich wollte selbst auch
zu jemandem werden, der sein Bestes gibt.

Als du dachtest, ich würde nicht hinsehen,
lernte ich die meisten Lektionen des Lebens,
die ich beherrschen musste,
um als Erwachsener zu einer guten
und produktiven Person zu werden.

Als du dachtest, ich würde nicht hinsehen,
schaute ich dich an und wollte sagen: "Danke für all die Dinge,
die ich sah, als du dachtest, ich würde nicht hinsehen!"


~*~


Die Botschaft eines ehemaligen, leider unbekannten Kindes





Anne Seltmann 26.03.2020, 16.09 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Black and White Februar 2020



Black and White N° #02/2020








Ein kleiner Ausschnitt des Friedhofs Ohlsdorf in Hamburg.

Unter den vielen alten Bäumen kann man die Stille genießen. Mit seinen 389 Hektar ist er zugleich Hamburgs größte Grünanlage und der größte Parkfriedhof der Welt. 

Die Mischung aus historischen Bauten, Denkmälern, Grabgestaltungen und mit einigen hundert 450 Laub- und Nadelgehölz-Arten sowie Teichen und Bächen, machen ihn zu einem idealen Naherholungsgebiet.








Anne Seltmann 02.02.2020, 19.18 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Goodbye January





Der Januar verabschiedet sich mit milden Temperaturen.
Seine Durchreise war eher nass und trüb, statt eisig und verschneit.
Mal sehen was der Februar im Reisegepäck für uns bereit hält.








Anne Seltmann 31.01.2020, 08.09 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Weihnachten







Es ist Winter – es ist Weihnachtszeit,

fern zu Hause sind Berge und Täler verschneit,

wir sehnen uns nach friedlicher Ruh und Licht,

dies gibt es aber in Wirklichkeit nicht.

Es ist ein Wunschtraum,

den wir hängen an den Weihnachtsbaum.


Ins Bewusstsein kommen in den letzten Tagen

die Erinnerungen, was wir mussten ertragen.

Friedlich wollen wir nun zusammenleben

unseren Nächsten ein Stück von uns selber geben.

Entfliehen dem Alltag mit seinen Sorgen und Leid

es ist ein Wunschtraum zur Weihnachtszeit.


Es müssen nicht immer Wunschträume sein,

bringen wir uns selber aktiv ins Leben ein.

Tun wir dies mit ganzem Herzen

erfahren wir, es lindert Schmerzen.


Es finden sich Menschen mit gleichen Träumen,

sie helfen sich Hindernisse aus dem Weg zu räumen,

sie reichen die Hand, um einander zur Seite zu steh`n,

damit keiner seinen Weg muss alleine gehen.


Weihnachtszeit ist für mich Friedenszeit,

zum Geben bin ich immer bereit,

um für all das Gute, was ich konnt erfahren

mit diesen Zeilen,

Dank zu sagen.


~*~


Thomas de Vachroi





Meinen lieben Lesern/innen wünsche ich:


besinnliche Weihnachten,

ein zufriedenes Nachdenken über Vergangenes,

ein wenig Glaube an das Morgen

und Hoffnung für die Zukunft!

Für das neue Jahr ein Jahr voller Wunder und Möglichkeiten,

Gesundheit, Glück und Zufriedenheit,

ein Jahr voller Magie und wundervollen Begegnungen

last but not least...

 

ein rundherum unbeschwertes Jahr 2020









Anne Seltmann 22.12.2019, 07.00 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Grinch






Mir scheint, dass einigen "Der Grinch" nicht geläufig ist. Das will ich hier einmal erklären, da ich gestern über mein Schnäppchen geschrieben hatte. Im Übrigen heißt "Grinch" so viel wie:

Miesepeter

Spaßverderber

Spielverderber

und der gleichnamige Film natürlich auch.


In dem Film handelt es sich um eine grüne Kreatur (siehe obiges Gif), die mit Weihnachten auf Kriegsfuß steht und allen Bewohnern von Whoville das Fest gründlich verderben will. Einsam und allein lebt der Grinch in einer Höhle und hasst alles abgrundtief, was mit Weihnachten und Freude überhaupt zu tun hat. usw. usw.

Wer sich allerdings hat einfallen lassen, dass man den Tannenbaum danach benennt, ist mir ein Rätsel. Er erinnert ein wenig an die Hände und an den Kopf des Grinchs, wenn man im Netz die Bilder betrachtet.

Das erste Mal, um genau zu sein 1966,  wurde die Geschichte von Chuck Jones als Zeichentrickfilm verfilmt. Der Grinch wurde in dieser Verfilmung von Boris Karloff gesprochen. In der deutschen Synchronfassung spricht Wolfgang Völz den Grinch und Wilfried Herbst den Erzähler.

Im Jahr 2000 kam die Realverfilmung "Der Grinch" in die Kinos. Regisseur Ron Howard nahm sich des Drehbuches an und besetzte die Hauptrolle des Grinch mit Jim Carrey.

 

Der neuere Zeichentrickfilm ist total niedlich, die Realverfilmung finde ich dagegen weniger gut!





[*Namensnennung…unbeauftragt und unbezahlt, trotzdem muss es als "Werbung" gekennzeichnet werden!]


Anne Seltmann 11.12.2019, 12.27 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Danke!!!





Eines von unendlich vielen Bildern (gestern zu meinem Geburtstag) von meinen KiGa-und Hortkindern.



DANKE...

für die zahlreichen Glückwünsche zu meinem Geburtstag,

die mich persönlich, telefonisch, 

internettlich, postalisch 

und per FaceTime erreicht haben... 






Anne Seltmann 06.11.2019, 16.47 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schilderwald N° #01


N° #01


Heute (von nun an alle 14 Tage am Mittwoch) startet die neue Aktion "Schilderwald" von Arti.






Eine Zeit lang hat uns irgendwer in meinem Kindergarten geärgert. Ständig wurde uns das von den Kindern mühevoll angelegte Hochbeet zerstört. Da unsere Außen-Lampen ein wenig wie Kameras aussehen, dachte der Kollege, dass so ein Schild doch bestimmt abschreckend genug ist, um die Vandalen abzuhalten. Und tatsächlich, seit diesem Schild ist nie wieder etwas passiert!




Anne Seltmann 09.10.2019, 16.33 | (11/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 87/2019



 86/2019




Nächster Termin: 15. Oktober 2019











Anne Seltmann 01.10.2019, 01.00 | (12/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Floral Friday Fotos N° #72/2019



N° #72/2019



Chrysanthemen  (Winteraster) 
Bis 1911 galt sie als Blume des chinesischen Kaiser.  

Ca. 40 Arten sind bekannt, hauptsächlich in Ostasien, wo sie natürlich vorkommen. Man findet sie in Berghängen, auf Felsen, in Höhenlagen bis zu 2100 Metern und auf einigen Inseln. Aber auch auf Wiesen, Straßenrändern und kleinen Hügeln, lassen sich einige Arten finden.

Einige Arten sind auch zum Verzehr geeignet, andere wiederum sind giftig. 




Dieses Bild sende ich an...











Anne Seltmann 13.09.2019, 07.56 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2020
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Wir unterstützen Klimawiese.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3