Blogeinträge (themensortiert)

Thema: PerlenhafteProjekte

Maritimer Mittwoch



 N° # 55

Am liebsten sind mir Segelboote mit einem farbigen Fock.
Weiß kann ja jeder!












Anne Seltmann 26.09.2018, 07.54 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 63/2018



 63/2018




Passend zum  letzten Beitrag, heute ein Feuerwehrfahrzeug.


Die ersten Feuerwehrfahrzeuge wurden handwerklich gefertigt und basierten auf dem Bau von Kutschen und Wagen. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts existierten im Wesentlichen nur zwei Typen von Feuerwehrfahrzeugen: Der Spritzenwagen und die Schiebleiter, welche entweder von Pferden oder von der Mannschaft selbst zur Einsatzstelle gezogen wurden. Sie waren aus Holz gebaut und wurden durch Muskelkraft betrieben, weshalb man sich im Einsatz nicht immer auf sie verlassen konnte. Infolge der Industrialisierung kam es zur Technisierung und damit zur Motorisierung der Feuerwehren, allerdings nur sehr zögerlich, da man seitens der Feuerwehrleute Bedenken hatte, mit benzingetriebenen Fahrzeugen nahe an Brände heranzufahren. Die Geschichte moderner Feuerwehrfahrzeuge beginnt im Jahre 1902, als das Freiburger Unternehmen Grether & Cie. das erste Feuerwehr-Kraftfahrzeug der Welt mit einem Verbrennungsmotor fertigte. Der nächste Meilenstein folgt 1904, als Magirus (später Magirus-Deutz und heute Iveco Magirus) die erste motorgetriebene Drehleiter baute, welche jedoch weiterhin von Hand ausgefahren werden musste. Kurz darauf folgten Motorpumpen, was der Firma Magirus zum wirtschaftlichen Aufstieg verhalf. Auch andere Hersteller von Feuerwehrtechnik begannen damals, Feuerwehraufbauten auf Lastkraftwagen-Fahrgestellen zu installieren.

Quelle: Wikipedia


Alte Feuerwehrpumpe 1740
Gesichtet in Salzburg 














Anne Seltmann 25.09.2018, 01.00 | (15/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montagsherz N° #371



 N° #371

















Anne Seltmann 24.09.2018, 06.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #101



 N° #101









Kommt einmal mit in die Schrebergärten. Da findet sich manchmal ein schöneres Tor als das andere.
Manchmal liebevoll gestaltet mit einem Willkommen oder andere Nettigkeiten.
Gehen wir doch mal näher, so kann man ja gar nichts erkennen...



Hier ist man/frau Willkommen





Ich könnte stundenlang durch Kiels Schrebergärten schlendern und den einen oder anderen Blick hineinwerfen. 


Und...hättet ihr es gewusst? 

Namensgeber der Kleingärten ist der Arzt und Pädagoge D.G.M. Schreber, zu dessen Gedenken Mitte des 19. Jh. ein Schreberplatz, also ein Spielplatz für Kinder mit angrenzenden Beeten errichtet wurde; später wurde der Name dann ausschließlich auf die angelegten Beete übertragen.










Anne Seltmann 23.09.2018, 07.06 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Adjektivierung N° #15/2018





 N° #15/2018





"blau"

 

Ich bin ein Fan von N.I.V.E.A. und kürzlich kam ich nicht an diese Ente vorbei. Dabei fiel mir ein, dass ich so gar nichts über die Herkunft des obigen Namens Bescheid weiß. Also schnell nachgelesen.

N.I.V.E.A. ist abstammend vom lateinischen Begriff "nivis" und heißt schlicht und einfach nur Schnee

Wie passend für eine Marke, die diese schneeweiße Creme so bekannt gemacht hat. Es war Oskar Troplowitz von Beiersdorf, der 1911 eine Hautcreme auf Basis einer Wasser-in-Öl-Emulsion entwickelte und ihr obigen Namen gab.

 

 HIER findet man noch mehr Infos über Oscar Troplowitz,  einen außerordentlich sozialen und kulturell engagierten Menschen. 





Luise-Lottes...





Anne Seltmann 22.09.2018, 16.14 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Zitate im Bild N° #202




N° #202

Nun, ich kann zum obigen Zitat nichts sagen, ich habe nämlich keine Katze.
Obiges Bild zeigt den Kater meines Sohnes und ich durfte vor langer Zeit ein Katzenshooting mit ihm machen. 











Anne Seltmann 22.09.2018, 06.25 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

I see faces September 2018



 September 2018




Sieht er nicht ein wenig aus wie der Blechmann aus dem Film "Der Zauberer von Oz", dem das Herz fehlt?
Eines meiner Lieblingsfilme! Die bekannteste Verfilmung, wie viele vielleicht wissen,  ist "The Wizard of Oz" von 1939 mit der jungen Judy Garland als Dorothy, die in Deutschland auch unter dem Titel "Das zauberhafte Land" bekannt ist...


Die Handlung:
Ein Sturm trägt die kleine Dorothy Gayle in das magische Land Oz. Verzweifelt macht sie sich auf den Weg in die Hauptstadt, wo der große Zauberer von Oz lebt – nur er kann ihre Rückkehr nach Hause ermöglichen. Der Weg dorthin wird zu einer Reise voller Gefahren und Abenteuer, doch findet Dorothy schnell neue Freunde und Verbündete: eine Vogelscheuche, die sich Verstand wünscht, ein Mann aus Blech, der gerne ein Herz hätte, und einen furchtsamen Löwen, der unbedingt mutiger sein möchte.



Hach, ich komme ins Schwärmen...












Anne Seltmann 21.09.2018, 18.39 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Floral Friday Fotos N° #50/2018



N° #50/2018




Hortensien sind die Gartenpflanzen schlechthin. 
Ihr Name bedeutet "zum Garten gehörig" (von lat. hortus: für Garten). 















Anne Seltmann 21.09.2018, 07.49 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #22/2018



N° #22/2018








Frischling geht auf das althochdeutsche frisking (Jungtier, Opfertier) und das mittelhochdeutsche vrischinc oder vrischlinc (Jungtier von Schaf oder Schwein) zurück.

Vermutlich handelt es sich um eine einfache Zugehörigkeitsbildung zum Adjektiv frisch in Sinne von "der Frische/Frischgeborene"

Zwischen November und Februar kommt es in der Rauschzeit zu heftigen Rivalitäts-Kämpfen zwischen den Wildschweinmännchen. Aber so ein Keiler gibt nicht auf und startet immer wieder neue Versuche.

Ist die angebetete Bache bereit, dann kommt es zur Paarung. Meistens ist es das älteste Weibchen im Damenrudel, die sogenannte Leitbache. Im Frühling kündigt sich dann der Nachwuchs an.Mittlerweile kann bzw. muss man zu jeder Jahreszeit mit Jungtieren rechnen. 

So ein Frischling hat eine ideale Tarnung, wenn es das erste Mal das Nest (Wurfkessel) verlässt. Erst im Alter von fünf Monaten verlieren die Frischlinge ihre Streifen. 

Putzig sehen sie aus, aber Vorsicht. Frischlinge sind bei weitem keine Streicheltiere, denn die Bache passt höllisch auf und kann für den Menschen lebensbedrohlich sein. 






Anne Seltmann 20.09.2018, 09.20 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Maritimer Mittwoch N° #54



N° #54





"was`nlos?"

"einfallslos?"

 

"nööö!"

 

"wortlos?"

 

"hmmm…

nö, kopflos!"
















Anne Seltmann 19.09.2018, 07.18 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2018
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
_______
Zitate
_______

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de



RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3