Blogeinträge (themensortiert)

Thema: PerlenhafteProjekte

Der Naturdonnerstag N° #100



N° #100




Der Herbst schüttelt seinen Farbkasten aus






Tadadada...und Tusch



Mein 100. Naturdonnerstag-Beitrag






Anne Seltmann 21.10.2021, 07.02 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schilderwald N° #40


 N° #40




Der Liebste bezieht seit Jahren die Zeitschrift "Postfrisch" und hierüber haben wir 2014 eine  Fahrt nach Scheidegg am Bodensee gemacht. Bereits im 14. Jahrhundert verkehrte in der Bodenseeregion ein Transportdienst, der regelmäßig Waren von Lindau nach Mailand und zurückbrachte. Zu diesen Waren gehörten auch geschriebene Mitteilungen -sprich Briefe. Die beschwerliche Route durch die Alpen wurde bei günstigen Bedingungen in fünfeinhalb Tagen zurückgelegt. War das Wetter schlecht, konnte der Transport elf Tage und mehr dauern. 

Bekannt wurde dieser Transportdienst unter dem Namen "Lindauer Bote" Durch vier Postverwaltungen erfuhren in diesem Jahr dieser Botendienst eine außergewöhnliche Würdigung, an der wir teilnahmen: Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein gab eine eigene Sondermarke zum "Lindauer Boten" heraus. In Zusammenarbeit mit den vier nationalen Philatelistenverbänden wurden die Marken am 27. September 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt: In Lindau (Deutschland), Lauterach (Österreich), Chur (Schweiz) und Balzers (Liechtenstein).

 


Artis...




Anne Seltmann 20.10.2021, 16.43 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Modern Art N° #06



N° #06



Da möchte ich jetzt nicht drauf sein




Original










Anne Seltmann 19.10.2021, 07.53 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Niwibo sucht...Kunst






Botanischer Garten 

Skulpturensommer im Botanischen Garten Kiel mit Figuren von Philine Fahl, die in Kiel aufgewachsen ist, jetzt aber in Köln lebt. 









Kunsthalle zu Kiel

Die Kunsthalle zu Kiel ist ein Kunstmuseum in Kiel und mit 2.000 m? Ausstellungsfläche das größte Museum der Landeshauptstadt.





2010 lernte ich eine Künstlerin kennen, die wunderbare Babybauch-Motive für werdende Mütter herstellt. 




Kurmuschel

Kunstvoll hier der Musikpavillon, die "Kurmuschel" in Sassnitz, die nach Planung und Projektleitung von Dietmar Kuntzsch und Otto Patzelt 1986/87 erbaut wurde. 



Diese Bilder sende ich nun an >> Nicole <<






Anne Seltmann 18.10.2021, 09.52 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

1000 Fragen an dich selbst 20-30





20.          Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?

Ach, bei so vielen…alle aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen.

21.          Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?

Nicht mehr, aber ich denke das ist auch ein Reifungsprozess.

22.          Welche Tageszeit magst du am liebsten?

Den Morgen. Frei nach dem Motto: "Der frühe Vogel fängt den Wurm!"

23.          Kannst du gut kochen?

Kurz und knapp: JA!

24.          Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?

Ich habe vor Jahren eine Farbberatung machen lassen und demnach bin ich ein Sommertyp. Das war eine spannende Beratung!

25.          Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht?

Nichts machen geht bei mir gar nicht!

26.          Warst du ein glückliches Kind?

Zum Teil!

27.          Kaufst du oft Blumen?

Nein!

28.          Welchen Traum hast du?

Ich habe alles, warum dann noch träumen!

29.          In wie vielen Wohnungen hast du schon gewohnt?

Wenn die Wohnungen der Eltern mitzählen, sind es 11, ohne Eltern 9.

30.          Welches Laster hast du?

Ich rauche (wieder)





Anne Seltmann 18.10.2021, 08.15 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #240


 N° #240


Die Seitentür einer Kirche in Quedlinburg.








Anne Seltmann 17.10.2021, 05.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Zitat im Bild N° #346



 N° #346


Mit freundlicher Genehmigung










Anne Seltmann 16.10.2021, 05.00 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Floral Friday Fotos N° #151



N° #151



Und schon wieder eine Hortensie ;-)
Es ist einfach so, dass sie mich fasziniert in ihrer Wandelbarkeit, den verschiedenen Farbnuancen
und natürlich den verschiedenen Arten.


































Habe ich euch jetzt gelangweilt?

Ich hätte noch mehr Bilder zu bieten!



Aber lassen wir das.

















Anne Seltmann 15.10.2021, 07.16 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Naturdonnerstag N° #99



 N° #99



Diese Skulptur steht im Garten eines mir bekannten Steinbildhauer und Gestalter, in Kiel lebend.

In seinem vor allen Dingen wilden Garten sind noch so einige "Fundstücke" arrangiert.

Hier darf der Garten einfach bloß Garten sein! 


~*~


This sculpture is in the garden of a stone sculptor and designer I know, who lives in Kiel. (Northern Germany)

In his, above all, wild garden there are still a few "found objects" arranged.

Here the garden can just be a garden!





In diesem Garten darf vieles einfach wachsen und es wird nur eingegriffen, wenn ein Pflänzchen überhandnimmt.

Es ist ein Garten, in dem keine penibel angelegten Gartenbeete vorhanden sind. Genau das Richtige für jene, die diesen Gartenstil lieben. Ich tu es auch! 


~*~

A lot of things are allowed to grow in this garden and we only intervene if a plant takes over.
It is a garden in which there are no meticulously laid out garden beds. Just the thing for those who love this garden style. I do it too!



















Anne Seltmann 14.10.2021, 06.33 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Close the ground N° #19



N° #19 



Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm,
Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um.
Sagt, wer mag das Männlein sein,
Das da steht im Wald allein
Mit dem purpurroten Mäntelein.

Das Männlein steht im Walde auf einem Bein
Und hat auf seinem Haupte schwarz Käpplein klein,
Sagt, wer mag das Männlein sein,
Das da steht im Wald allein
Mit dem kleinen schwarzen Käppelein?

gesprochen:

Das Männlein dort auf einem Bein
Mit seinem roten Mäntelein
Und seinem schwarzen Käppelein
Kann nur die Hagebutte sein.


Als Kind dachte ich immer, mit dem Lied sei der Fliegenpilz gemeint. Doch es ist die Hagebutte.

Ich habe dann einmal recherchiert, denn andererseits lässt das Lied auch den Fliegenpilz als Lösung zu, wie der Musikwissenschaftler Hans-Josef Irmen darstellte.


Ich zitiere: "Tatsächlich wächst die Hagebutte nicht im Wald allein, sondern zumindest am Waldesrand, "am Rain", und ihre Früchte stehen zahlreich beisammen. Hoffmann weist dem Ratenden in der ersten Strophe einen falschen Weg, jedermann denkt zuerst an den Fliegenpilz. Erst wenn als weiteres Indiz der zweiten Strophe das "schwarze Käppelein" bekannt wird, ist klar, dass es sich um die Hagebutte handelt. Der Widerspruch zwischen beiden Strophen lässt darauf schließen, dass der Dichter inkompatible Vorlagen zu vereinigen suchte!"









13.10.2021, 06.23 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links