Blogeinträge (themensortiert)

Thema: PerlenhafteProjekte

Montagsherz N° #439



N° #439




Ein Tässchen Tee gefällig?
Oder doch lieber Kaffee? Ich starte ja den Tag IMMER mit Kaffee.
Ohne geht gar nicht!
Dafür brauche ich aber Abends meinen Tee.
Ich bin dann mal weg...der Kaffee wartet auf mich ...





Kommt gut durch die Woche!










Anne Seltmann 13.01.2020, 06.00 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #159


 N° #159




Gesichtet in Quedlinburg

Ich habe mal irgendwann gehört, dass diese Art von Tor und Tür "Schlupftür" genannt wird. 

Historisch findet man Schlupftüren häufiger an großen Kircheneingängen, Burg- und Stadttoren und Bauernhöfe. 

In solchen Fällen spricht man auch von einer Schlupfpforte. 









Anne Seltmann 12.01.2020, 05.00 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Zitate im Bild N° #260






In Quedlinburg gesichtet. Es stellt einen Brunnen dar. 
Allerdings gab es keine nähere Info über den Schöpfer.
Irgenwer hat sich auch ein Späßchen gemacht und
in die Skulptur "Bier" geritzt.








Anne Seltmann 11.01.2020, 08.13 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Leben mit Büchern N° #41/2020



 N° #41





Ich durfte schon einige Bücher der Autorin Sandra Hausser lesen, die da wären:

 

Cold Case

Düstere Rache

Spreemörder

Katzensitter

Tot auf leisen Pfoten

Ohne Hintern wäre ich sexy


Letzteres ist mir noch ganz besonders in Erinnerung, weil es gar zu lustig war!


Das nun frisch erschienene Buch heißt

"Wandas Geschichte"

Klappentext:

 

Stell dir vor, welche Möglichkeiten ich habe, mir auszudenken, was hätte sein können.“
Nachdem Wanda ihre niederschmetternde Krebsdiagnose erhält, zieht die junge Frau in ein Hospiz. Dort beschließt sie, ein Buch zu schreiben, statt sich mit dem Ende ihres Lebens abzufinden. Eine Geschichte, in dem ihr eigenes Leben ein Happy End bekommen soll.
Entschlossen, ihre verbleibende Lebenszeit mit schönen Stunden zu verbringen, engagiert sie Sven, einen jungen Journalisten für das Vorhaben: Schreib mein Happy End.
Sven lernt das Leben im Hospiz in seinen unterschiedlichen Facetten kennen. Anders als erwartet, herrschen dort nicht nur Hoffnungslosigkeit und Trauer.

_________________

Wir befinden uns im Hospiz und lernen Wanda (die Protagonistin) kennen, die nunmehr unheilbar an Krebs erkrankt ist. Wanda beschließt für die Nachwelt ihr eigene Geschichte zu hinterlassen. Und damit ihr das gelingt, engagiert sie den Journalisten Sven und beide werden sehr schnell Freunde.

Ich selbst war zuvor viel mit den Vorbereitungen zum Tod beschäftigt und so überraschte mich diesmal das Thema der Autorin.

Der Inhalt des Buches beschäftigt sich mit dem Tod und eigentlich glaubte ich gewappnet zu sein nach allem was ich bisher gehört, gesehen, erlebt und gelesen habe, doch dieses Buch hat mich zutiefst berührt. Schon nach wenigen Zeilen, ich lese ja grundsätzlich abends vor dem Einschlafen im Bett, war das Kopfkissen durchnässt. Mir war Wanda mehr als nur sympathisch, empfand ich doch tatsächlich so etwas wie eine vertraute Freundin zu sein. Sandra Hausser versteht es, einen mitzunehmen um in die Gefühlswelt der Protagonisten eintauchen zu können.

Ich mag Bücher die kein wirkliches Ende haben und Wandas Geschichte hat auch kein herkömmliches Happyend. Es regt am Ende zum Weiterdenken an und beschäftigt einen noch eine ganze Weile!
Ich denke, das ist Ziel und Wunsch der Autorin.









Anne Seltmann 10.01.2020, 07.44 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Quartalsaufgabe: Schnee




 #01






   Bernhard ruft wieder zu einer Wettbewerbs-Quartals-Aufgabe auf.

Diesmal mit dem Thema: Schnee

Ich muss leider ins Archiv greifen, denn seit 2018 hat es hier nicht wieder geschneit.

Eine mehrfache Teilnahme ist möglich!


Voilà! Gesehen in irgendeinem Schrebergarten.







Anne Seltmann 10.01.2020, 05.00 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 93/2020



93/2020 



Demontage


Herzlich willkommen in 2020 zum 1. Beitrag "Ich seh rot"
Ein Projekt, dass ich von Jutta übernehmen durfte und gerne weiterhin bedienen möchte.
Ihr seit also herzlichst dazu eingeladen. Für Neuzugänge:  Alle 14 Tage zeige ich euch ein Bild mit der Farbe Rot. 
Hierbei sind natürlich alle Nuancen erlaubt. Wichtig aber ist, dass ihr das Urheberrecht zu euren Bildern besitzt!
Wenn ihr also einen Beitrag zu meinem Projekt habt, schreibt mir in der Kommentarfunktion, 
wo ihr das Bild gepostet habt. Dazu hinterlasst ihr einfach in der Kommentarfunktion die URL dazu.
Das alles soll ohne Stress ablaufen, ihr bestimmt die Zeit, wann ihr mir eure Bilder zeigen wollt! 

 Ich bitte euch auch den Button links unten bei euren Beiträgen mit meinem Blog zu verlinken.



Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Betrachten der Bilder aller Teilnehmer/innen!













07.01.2020, 01.00 | (18/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

DigitalART Dienstag N° #29

N° #29



Mein iPhone lebt 







Original aus meiner Miniatur-Figurensammlung


und but last not least mein altes iPhone


Das sende ich nun zu ...






07.01.2020, 00.00 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

S/W-Fokus N° #34/2020



#34/2020









Zieht euch warm an...hier war es ja die letzten Tage eher mild!
Heute Nacht Heute Morgen so gegen 1:00 mussten wir das Auto freikratzen, es hat an Kälte ganz schön zugelegt. Jetzt sind es 4 ° C da draußen und auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen, darf gerne auch noch ein bisschen Schnee fallen.






FROHES NEUES JAHR ihr Lieben!










Anne Seltmann 06.01.2020, 17.27 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montagsherz N° #438



 N° #438













Anne Seltmann 06.01.2020, 06.00 | (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #158



 N° #158 




Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nord in Kiel


Die Behörde ist aus der 1886 für den Bau des seinerzeitigen Kaiser-Wilhelm-Kanals (heute Nord-Ostsee-Kanal) eingesetzten kaiserlichen Kanalkommission, hervorgegangen.

1919 wurde die Behörde in Reichskanalamt umbenannt. Am 1. April 1939 wurde das Reichskanalamt aufgehoben und man errichtete die Wasserstraßendirektionen als eine gesonderte Abteilung beim Oberpräsidenten der Provinz Schleswig-Holstein. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die Wasserstraßendirektion Kiel zunächst der Landesverwaltung von Schleswig-Holstein unterstellt.

1947 erfolgte nach einer Verwaltungsreform die Umbenennung der Wasserstraßendirektion in Seewasserstraßendirektion.

Die Behörde hieß zwischen 1949 und 1975 Wasser- und Schifffahrtsdirektion Kiel und ab 1976 Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nord. 


Quelle: Wikipedia








Anne Seltmann 05.01.2020, 06.00 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2020
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3