Blogeinträge (themensortiert)

Thema: KulinarischePerlen

Dem Genuss auf der Spur







Mein allererster selbstgebackener Bienenstich. Ja, ihr lest richtig. Ich bin ja nicht so die Backtante, ich stand jahrelang auf Kriegsfuß mit Hefeteig und Co. 

Mittlerweile sind der Hefeteig und ich so was wie Freunde geworden und ich traue mir mehr zu. Kochen aber ist eher meine Leidenschaft, da lege ich euch die leckersten Gerichte vor, selbst die, die scheinbar kompliziert wirken.

Aber nun zum Bienenstich (Der ist allerdings nicht mit Hefeteig gemacht worden). Den habe ich ganz und gar nach Anleitung gebacken, wie ihr bei * >> SUGARPRINZESS << sehen könnt.

Bei mir allerdings ist die Mandelkruste völlig Berglandschaftsmäßig (* Reinhold Messner hätte sich gefreut )  aus dem Backofen gekommen, ließ sich nicht teilen, als dass ich ihn als Deckel nehmen konnte. Da habe ich dann kurzerhand später einen Biskuit-Boden neu gebacken, mit Butter und Mandeln versehen, wieder in den Ofen geschoben, in Stücke vor geritzt und ihn dann als Deckel verwendet.

So lässt er sich dann wenigsten fotografisch zeigen, ohne dass es peinlich wird!     


Der war so was von lecker und hat mich an früher erinnert, als ich noch Kind war. Ich habe dem jahrelang nachgetrauert, dass der gekaufte Bienenstich nicht mehr so wie früher schmeckt. Aber dieser!!! Hach...






[* Werbung...unbeauftragt und unbezahlt!]




Anne Seltmann 11.02.2024, 17.20 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dem Genuss auf der Spur





Pink Pasta...Basta!



 

Leute, ich sags euch….das ist so megalecker, das war nicht nur eine Farbexplosion, sonder auch eine für den Gaumen.

 

Also ran an die Pötte!

Ingredienzien:

4 mittelgroße Rote Beete

Da die frische rote Beete wenig Geschmack hat, gebe ich immer noch ein

1 Glas eingelegte rote Beete dazu

 

4 Stiele Thymian

1/2Teel. Kreuzkümmel

1/4 Teel. Cayennepfeffer

Salz, Pfeffer

5 Eßl. Olivenöl

1 Teel. flüssigen Honig

 

500 g Nudeln deiner Wahl

200 g Feta

1/2 Saft einer Zitrone

250 ml Nudelwasser

Pistazienkerne oder geröstete >> Pinienkerne << (die müsst ihr noch in der Pfanne ohne Öl selbst rösten)

 

Die frische rote Beete (bitte schälen) und die eingelegte rote Beete werden in Würfel geschnitten und in eine Auflaufform gefüllt. Den Zipfel der Knoblauchknolle abschneiden und dann gebt die GANZE Knolle Knoblauch auf die rote Beete, mit der Schnittstelle nach oben.

Zupft den Thymian und mischt ihn mit den anderen Gewürzen unter die rote Beete, zum Schluss mit Honig und Olivenöl beträufeln.

Jetzt dauerts ein bissi, denn das Ganze muss 45 Min. bei 200 ° C vor sich hin schmoren.

Kurz vor Beendigung der Backzeit kocht eure Nudeln fertig, aber fangt das Nudelwasser (250 ml) auf, denn das braucht ihr für das rote Beete-Gemisch. Das ergibt eure Soße.

Wenn die Backzeit abgelaufen ist, holt ihr die Knoblauchknolle heraus, presst sie aus der Schale und gebt sie mit der roten Beete und Zitronensaft in einen Mixer.  Füllt es mit so viel Nudelwasser auf, dass ihr eine cremige Substanz erhaltet.

Schmeckt alles mit Cayennepfeffer, Salz, Pfeffer und Zitronensaft ab und serviert es mit Pistazienkernen.



Und dann...genießen!!!






Anne Seltmann 21.01.2024, 08.11 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dem Genuss auf der Spur






Mein Lieblingsmensch und ich wechseln uns an den Wochenenden immer ab, wenn es um unser leibliches Wohl geht. Alle 14 Tage ist er dran. So auch dieses Wochenende.

Heute gab es eine << Bulgurpfanne >> (Seite 16-17) die er aus einem Prospekt von * ALDI Nord entnahm.

Bulgur hat seine Heimat im Vorderen Orient. Vom Libanon bis in den Iran ist er die beliebteste Beilage. Wir essen es allerdings als Hauptgericht…also ohne Beilage.

Wir lieben es!

 




 

[* Namensnennung und Verlinkung…unbeauftragt und unbezahlt!]




Anne Seltmann 03.12.2023, 16.40 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dem Genuss auf der Spur





Kokos-Curry mit Hack. 



Laut Rezept wurde Reis empfohlen, mir war aber nicht nach Reis. Ich habe heute ein Vollkorn-Kruste-Baguette dazu gereicht. 
Wer es fleischlos lieber hat, kann ja das Rinderhack weglassen und stattdessen Soja Hack, Sojagranulat oder Sojageschnetzeltes nehmen.

Irre lecker war es! In die Soße hätte ich mich hineinlegen können.  Da ich immer reichlich koche, wird es für eine zweite Mahlzeit nochmal reichen.








Anne Seltmann 21.11.2023, 13.30 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dem Genuss auf der Spur...Update







Vorbereitungen: "Lachs trifft Brokkoli"




Mega!!!




 

Zutaten für 3 Portionen

225 g Lachs

400 g Brokkoli

600 g Kartoffeln

Salz

? Zitrone

150 ml Sahne

75 ml Gemüsebrühe

75 g Parmesan

 

Pfeffer

Muskat

 

Zubereitung

Als erstes den Backofen Backofen 200 °C Ober-/Unterhitze anwerfen.

Der Brokkoli wird gewaschen, in kleine Röschen geschnitten und der Strunk wird ebenfalls in kleine Würfel geschnitten. In kochendem Salzwasser bissfest garen, dann unter kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Diese werden auch  gut 5 Minuten in Salzwasser gegart.

In der Zwischenzeit den ggf. aufgetauten Lachs kurz abspülen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. Die Zitrone pressen und den Saft über den Lachs geben.

Nun die Sahne mit Gemüsebrühe und die Hälfte des Parmesans miteinander vermengen, salzen, pfeffern und mit Muskat würzen.

Alles zusammen in eine Auflaufform geben und die Sahnemischung drüber gießen.  Den restlichen Parmesan auf das Gemüse verteilen.

 25-30 Minuten im Ofen backen.






Anne Seltmann 16.11.2023, 11.22 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dem Genuss auf der Spur...Update









Heute habe ich mal * Sally zu mir in die Küche eingeladen.  Viele kennen sie wahrscheinlich von * Facebook oder YouTube. Normalerweise koche ich alleine und brauche keine Hilfe.
Doch mich hat ihre Lasagne Variante interessiert (weil Kapern und Sardellenfilet mit hineinkommt) und so dachte ich mir, schau doch mal wie sie es macht und lasse sie mal vorkochen . 


Und so ist gerade die Gemüselasagne-nach Sallys Art fertig geworden. Sprich, sie muss nachher nur noch in den Ofen. Künstlerische Freiheit habe ich mir bei dem Mozzarella herausgenommen.
Sally zerpflückt ihn, ich schneide ihn immer in Scheiben.






Rezept findet ihr >> HIER <<



---------------------------------------------------------------------------------




Update




Uns hat die Gemüselasagne mega gut geschmeckt. Da wir Kapern und  Sardellen mögen, hatte ich auch keine Scheu sie mit zu verwenden. Auch im fertig gebackenen Zustand schmeckte man beides nicht heraus!

Das backe ich wieder und wir in meiner Rezepte Sammlung mit aufgenommen!







[Ich wurde weder beauftragt noch bezahlt, um für Sally, * Facebook und * You Tube Werbung zu machen. Das geschah aus freien Stücken!]









Anne Seltmann 11.11.2023, 10.25 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dem Genuss auf der Spur









Gestern habe ich die Champignon-Quiche mit altbackenem Brot von * Madame Rote Rübe ausprobiert. Da wir nie altbackenes Brot haben, habe ich halt mal welches "altwerden" lassen.
Ich selbst habe noch gerieben Käse drüber gegeben, da ich sehr gern noch überbackenen Käse mag! Eine tolle Resteverwertung, wenn man tatsächlich altbackenes Brot im Haus hat und nichts wegwerfen will. Geschmacklich war die "Quiche" hervorragend!!! und wurde gleich ins Rezepte-Buch mit aufgenommen.

Rezept findet ihr >> HIER <<







[* Namensnennung...unbeauftragt und unbezahlt!]










Anne Seltmann 16.10.2023, 06.38 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Küstenmamis "Apfeltorte" die II.








Kürzlich stellte ich euch >> HIER << die (WIRKLICH) weltbeste Apfeltorte vor, die aber durch einige Missgeschicke kaum vorzeigbar war. Und weil ich ehrgeizig bin, habe ich sie gestern erneut gebacken.

Nun aber hat alles geklappt und ihr gebührt noch einmal ein Werbeauftritt. 

Laut Rezept nimmt man 2 Becher Sahne, das war mir zu viel. Ich habe es auf 1 Becher beschränkt. Und...ich lasse die Schale an den Äpfeln. Schokostreusel mag ich auch nicht auf der Sahne, also habe ich gehackte Nüsse genommen als Deko.

Tadadadada…Hier ist sie nun! 



Anmerkung: Ich kaufe keinen fertigen Boden, ich backe immer einen Biskuitboden selbst.
Der ist ja schnell gemacht und so was von fluffig, wenn man ihn richtig zubereitet!











[Dieser Blogbeitrag ist unbeauftragt und...unbezahlt!]





Anne Seltmann 23.09.2023, 15.41 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Küstenmamis "Apfeltorte"






Kürzlich habe ich bei >> * "Küstenkind unterwegs" << ein tolles Kuchenrezept!!! entdeckt.

Vorgestern habe ich also alle benötigten Zutaten gehabt und den Kuchen nachgebacken. Da ist dann das erste Malheur passiert. Der Vanillepudding, der direkt eingerührt werden sollte, hat natürlich Klümpchen gebildet. Egal, dachte ich mir, die werden schon nicht arg stören. Nun hieß es bloß noch Sahne schlagen und den Kuchen damit bestreichen.

Nachdem mir 2 Becher (400 ml)  H-Schlagsahne flockig geworden ist, habe ich die nächste Runde geschlagen (natürlich war alles zwischenzeitlich wieder gesäubert) und auch diese hat sich in Flocken aufgelöst. Das Wetter? Das Haltbarkeitsdatum stimmte jedenfalls. Ich hab mich so was von geärgert!!! 

Wie gut, dass Frau immer Sprühsahne im Haus hat. Die wurde dann jedenfalls portionsweise aufgesprüht, also immer nur dann, wenn ein Kuchenstück in den Magen wandern wollte.

Ich habe im übrigen die Schale am Apfel belassen, wir mögen das auch, wenn ich Apfelkompott mache. Ich sage euch, das ist die bisher leckerste Apfeltorte, die ich je gegessen habe. Wenn sie aus dem Kühlschrank kommt, schmeckt sie so herrlich erfrischend!


[Im übrigen ist dieser Blogbeitrag unbeauftragt und...unbezahlt!]





Anne Seltmann 27.08.2023, 15.52 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dem Genuss auf der Spur





Wir essen ziemlich wenig Fleisch über das Jahr verteilt. Doch manchmal packt es uns, wenn wir so leckere Sachen im Internet finden. Dann wird beim Fleischer unseres Vertrauens gutes Biofleisch gekauft. Gestern gab es also "Polnischer Schweinebraten", gefüllt mit Zwiebeln und durchwachsenen Speck… mit Kartoffelspalten, die wiederum auch mit Zwiebeln und Speck gefüllt werden. Es hat fantastisch gemundet. 






Anne Seltmann 29.05.2023, 07.03 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL