Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Laboe

Projekt: Ich seh rot 65/2018



 65/2018



Auch eine Idee, den Hafen ein wenig zu verschönern!












23.10.2018, 00.58 | (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #99


N° #99








Der Einstieg ist nichts für Menschen mit klaustrophobischen Attacken, denn man betritt ein 67,2 m Meter langes und 6,2 m breites Boot, so denn man hineinwill. Überall ragen Rohre, Kabel, Schalter und Ventile aus der Wand. Im Schlafbereich der Mannschaft gibt es schmale Kojen, teilweise auf beiden Seiten eines noch schmaleren Ganges übereinander. Unvorstellbar, dass die Soldaten noch mit bis zu drei Mann im Schichtwechsel die Koje teilten und im Durchgang zu den Torpedorohren schlafen mussten.

Es gibt auch buchbare Fahrten mit einem U-Boot. Lust drauf? Ich nicht! Ich würde mir vor Angst ins Hemd machen!




U 995 in Laboe









Anne Seltmann 09.09.2018, 15.27 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Maritimer Mittwoch N° #49




N° #49






Das Meer

 

Grüß mir das Meer,

Silberne Wellen

Rauschen und schwellen,

Schön ist das Meer!

 

Grüß mir das Meer,

Golden es schäumt',

Ob es auch träumet?

Tief ist das Meer.

 

Grüß mir das Meer,

Glücklich es scheinet

Ströme es weinet,

Groß ist das Meer.


~*~


Friederike Kempner 

 









Anne Seltmann 15.08.2018, 07.11 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

S/W-Fokus N° #15/2018


N° #15/2018



SW



Original


Die Bilder zeigen das Marine-Ehrenmal in Laboe. Es ist eines der Wahrzeichen Kiels. Es verfügt über zwei Aufzüge inwendig, oder wer genug Puste hat, geht 341 Stufen zu der Aussichtsplattform, von der aus sich bei klarer Sicht ein wunderbarer Rundblick über die Ostsee eröffnet. Bei wirklich guter Sicht, kann man bis zu den dänischen Inseln, der Fehmarnsundbrücke und den Hügeln der Holsteinischen Schweiz schauen. 

Ursprünglich ist es dem im 1. Weltkrieg gefallenen Angehörigen der Kaiserlichen Marine gewidmet. Am wurde 30. Mai 1954 wurde das Ehrenmal nach dem 2. Weltkrieg durch den Deutschen Marinebund (DMB) übernommen. Es ist zugleich Gedenkstätte für die auf See Gebliebenen aller Nationen und Mahnmal für eine friedliche Seefahrt auf freien Meeren. 
Der hohe Turm mit der von der Landseite steil aufschwingenden Linie erinnert an ein Segel, manche sprechen von einem U-Boot-Turm oder einem Schiffbug. Weder noch! Der Architekt Gustav August Munzer wollte darin eine "gen Himmel steigende Flamme" symbolisieren. Mehr Informationen zur Geschichte findet ihr  HIER




Colourkey





Viel zu langweilig erschien mir der Backsteinbau. Vielleicht täte dem Ehrenmal ein Farbstrich gut.
Oder doch eher gläsern, um sich der Umgebung anzupassen? 











Christas...



Anne Seltmann 07.08.2018, 14.42 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #46


N° #46






Am Schönberger Strand (in der Nähe von Kiel) gibt es die Museumsbahnen. Sie sind die einzigen in ganz Deutschland. Es gibt dort nicht nur historische Eisenbahnzüge mit Dampf- und Dieselbetrieb oder uralte Triebwagen auf einer Kleinbahnstrecke, sondern einzigartige historische Straßenbahnen. Einige dieser Fahrzeuge sind schon mehr als 100 Jahre alt! Im Bahnhofsgebäude werden am alten Schalter noch Fahrkarten verkauft, mit denen man für ein paar Runden in die Vergangenheit fahren kann.

 










"T  in die neue Woche" ist ein Projekt von Nova. Gezeigt werden darf alles was mit Türen, Tore, Himmelstore, Eingänge, Pforten, Portale und Höhlen zu tun hat.




Novas...


Anne Seltmann 02.05.2017, 16.46 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

116/366

366 Tage - 366 Bilder ...





Die Sternchen sind vom Himmel gefallen  ;-)

Keine Bearbeitung, alles echte Glitzersternchen!




Anne Seltmann 25.04.2016, 18.49 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
_______
Zitate
_______

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de



RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3