Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Blätter

Der Naturdonnerstag N° 133



 N° 133





Da ich ja nicht so ein grünes Däumchen habe, befinden sich hauptsächlich Sukkulenten auf meinem Balkon.
Einzig die Vanille Fraise ist bei mir eine blühende Pflanze und die ist mir gegenüber dankbar.
Obige Sukkulente herbstet schon ein wenig, denn sie ist sonst eher grün.












Anne Seltmann 01.09.2022, 16.16 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

365 Tage Challenge – N° 194



  N° 194





Wenn im Herbst Blätter ihre Farbe verlieren, ist das ein Zeichen, dass der grüne Pflanzenfarbstoff Chlorophyll abgebaut wurde,  oder wie in diesem Fall bin ich die Schuldige, weil ich mit dem Grafikprogramm gewerkelt habe.














Anne Seltmann 13.07.2022, 16.51 | (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Naturdonnerstag N° 108



 
N° 108






Obiges Bild ist von letzter Woche.

Jahreszeitlich gesehen haben wir ja noch Winter. Oft sinken die Temperaturen weit unter 0 °Grad Celsius. 

Dennoch zeigt er sich wechselhaft mit grauen Tagen und weiß nicht so recht, welches Wetter-Bild er zeigen soll.

Gerade lag noch Schnee und jetzt kommt er mit milden Temperaturen daher. Justament haben wir 8° C

und ein mildes Lüftchen weht draußen.  Heute würden die Blätter nicht so kandiert ausschauen, sondern regennass.











13.01.2022, 07.15 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Naturdonnerstag N° #104




N° #104





Hier und da ist an den Bäumen

Noch ein buntes Blatt zu sehn,

Und ich bleibe vor den Bäumen

Oftmals in Gedanken stehn´.

 

Schaue nach dem einen Blatte,

Hänge meine Hoffnung dran;

Spielt der Wind mit meinem Blatte,

Zittr´ ich, was ich zittern kann.

 

Ach; und fällt das Blatt zu Boden,

Fällt mit ihm die Hoffnung ab,

Fall ich selber mit zu Boden,

Wein´ auf meiner Hoffnung Grab.


~*~


Johann Ludwig Wilhelm Müller


 

Johann Ludwig Wilhelm Müller (7. 10. 1794 - 1. 10. 1827 ) war ein deutscher Dichter.

Heinrich Heine sagte, dass Johann Ludwig Wilhelm Müller, nach Goethe der bedeutendste Liederdichter sei!

In Vergessenheit wäre er geraten, wenn der Komponist Franz Schubert nicht einen Zyklus aus Müllers 

"Gedichte aus den hinterlassenen Papieren eines Waldhornisten " vertont hätte, nämlich die "Winterreise" 

Der Text beinhaltet ein Gedankenspiel: Es hängt seine Hoffnung an das Blatt eines Baumes, 

sieht es im Wind zittern und schließlich abfallen. Es sieht alle Hoffnung gestorben und begräbt sie weinend in Gedanken.








Anne Seltmann 18.11.2021, 05.00 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Naturdonnerstag N° #103



 N° #103












Anne Seltmann 11.11.2021, 17.53 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Naturdonnerstag N° #101


N° #101





Der Herbst ist der größte Künstler, 
denn er zeigt ein faszinierendes Farbenmeer.







Anne Seltmann 28.10.2021, 16.47 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Naturdonnerstag N° #100



N° #100




Der Herbst schüttelt seinen Farbkasten aus






Tadadada...und Tusch



Mein 100. Naturdonnerstag-Beitrag






Anne Seltmann 21.10.2021, 07.02 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #67/2020



N° #67/2020





Faszination Blattadern oder Blattnerven. Ich liebe diese Strukturen und zum anderen auch das Wechselspiel zwischen Ordnung und Unordnung.
Die feinen Linien sind Transportwege für Wasser und Nährstoffe, die so ein Pflanze zum Leben braucht.  Bei näherer Betrachtung sehen sie aus wie ein feinmaschiges Straßenbild auf Straßenkarten.











Anne Seltmann 12.11.2020, 08.52 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #66/2020


 N° #66/2020








Der Herbstwald raschelt um mich her.
Ein unabsehbar Blättermeer
Entperlt dem Netz der Zweige.

Du aber, dessen schweres Herz
Mitklagen will den großen Schmerz:
Sei stark, sei stark und schweige!

Du lerne lächeln, wenn das Laub
Dem leichteren Wind ein leichter Raub
Hinabschwankt und verschwindet.
Du weißt, dass just Vergänglichkeit
Das Schwert, womit der Geist der Zeit
Sich selber überwindet.


~*~


Christian Morgenstern



Juttas...





Anne Seltmann 05.11.2020, 17.29 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #52/2020



 N° #52/2020




Der gestrige Himmel nur blau, so weit das Auge reichte. Nicht ein Wölckchen trübte die Stimmung!
Herrlich! Ich mag diesen Blick nach oben, wenn sich noch ein wenig Grün vorwitzig ins Bild einmischt.






Anne Seltmann 07.05.2020, 06.00 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

2022
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  


_____________________________



Werbung ohne Auftrag

Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen sind Werbung ohne Auftrag und ohne Vergütung.

Sämtliche Namensnennungen stellen Werbung 

dar für Person, Gruppe, Einrichtung, Firma oder das Produkt 

und geschieht ebenfalls ohne Auftrag und ohne Vergütung.


_____________________________


Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links