Apfel-Chutney





Zutaten:

1 kg Äpfel (säuerliche)
250 g Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
375 ml Essig
500 g Zucker
3 Eßl. gemahlene Senfkörner
2 Eßl. Ingwer (frisch gerieben oder etwas Pulver)
1 Tel. Cayennepfeffer
250 Sultanien (können aber auch weggelassen werden)


Zubereitung:


Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.  Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken und alle drei Zutaten in einen großen Topf geben. Essig, Zucker, Senfmehl, Ingwer und Cayennepfeffer zugeben und alles im offenen Topf auf kleinster Flamme 1 Std. garen lassen. Ab und zu umrühren

Sultaninen zugeben und nochmal 15 Min. köcheln lassen. Das Chutney sollte solange gekocht werden, bis es nicht mehr vom Löffel fließt.

Sofort in Gläser umfüllen und gut verschließen.

Anne Seltmann 05.02.2010, 22.23| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: KulinarischePerlen

ICH ZEIG DIR MEINS *



Beim heutigen Arztbesuch habe ich gleich die Chance genutzt, meine Aufgabe von Biggy zu erfüllen. Sie wünscht sich mein Vogelhäuschen, aber ich besitze keines. Also muss ein Fremdes herhalten und oh wie schön, die Nachbarin hat es vor ihrem Haus.
Bitteschön Biggy:


vogelhäuschen

Anne Seltmann 04.02.2010, 12.58| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: "ich zeig dir meins" "Frau Waldspecht" "LePic"

Projekt: zwölf2010-2

Wie war das noch?
"Einmal im Monat von der selben Stelle aus u. aus der selben Richtung fotografieren" Ein Projekt von Janas World


Viel hat sich hier noch nicht verändert. Es liegt immer noch Schnee, es ist immer noch der gleiche Teich, das gleiche Haus. Aber Moment...da steht ja ein anderes Auto und heute brennt sogar mal das Licht. Wer hat das wohl wieder vergessen?  *tztztzt*





Um zu vergleichen, könnt ihr  hand.jpg hier klicken

Anne Seltmann 04.02.2010, 10.02| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: "Projekt: zwölf2010-2"

ICH ZEIG DIR MEINS

10



Ich nominiere:

Nostalgia-Kerstin

und

Maunzblog-Nine

Paleica



Die Narren sind los, auch schon bei dir?  Dann zeig mir Karnevals (Faschings-Fasnacht) Bilder




helau

Anne Seltmann 03.02.2010, 20.00| (6/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte

Ich möchte einmal ein Buch schreiben...

Cäsar Flaischlen: Gesammelte Dichtungen.


...ein kleines, frohes Buch ...

das ich aber nur denen geben möchte, die es lieb haben würden und die mit ihm froh sein könnten ...

ein kleines, kleines Buch, in dem nur stünde: wie schön der Sonnenschein über dem Garten draußen am See, mit den blühenden Rosen ... und wie schön das Lied der Vögel in den schattigen Baumwipfeln und wie schön der blaue Himmel über dem allem und seine weißen Wolken ...

denn ich bin ja selber nur ein Stückchen Garten, Wald und See ... über dem die Sonne flimmert, über dem die Vögel singen, über dem die Wolken ziehn ...


Sie müßten es dann aber um sich haben wollen, wie man Kinder um sich hat ... die ganz still in einer Ecke sitzen und sich kaum rühren ...

Man kann nicht immer mit ihnen spielen ...

aber man weiß, daß sie aus ihrem Ofenwinkel herüber horchen, mit leuchtenden Augen, und mitdenken und mitfühlen bei allem, was man tut, voll neugieriger Heimlichkeit ... still und lieb und traulich ...

So müßten sie es um sich haben wollen!


Anne Seltmann 03.02.2010, 18.47| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AutorenPerlen | Tags: Lyrik, Gedichte, Poem, "Cäsar Flaischlen",

Drei Freunde sollt ihr sein

Februar



Was liegt da näher, wenn Valentin vor der Tür seht?

Ein Herz das für Liebe steht, Menschen die sich lieben und denen man dann Blumen schenkt


Anne Seltmann 03.02.2010, 08.23| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte

Beim Aufgang der Sonne

Beim Aufgang der Sonne
und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns an sie

Beim Wehen des Windes
und in der Kälte des Winters
erinnern wir uns an sie

Beim Öffnen der Knospen
und in der Wärme des Sommers-
erinnern wir uns an sie

Beim Rauschen der Blätter
und in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an sie

Zu Beginn des Jahres
und wenn es zu Ende geht,
erinnern wir uns an sie

Wenn wir müde sind
und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie

Wenn wir verloren sind
und krank in unserem Herzen,
erinnern wir uns an sie

Wenn wir Freude erleben,
die wir so gern teilen würden,
erinnern wir uns an sie

So lange wir leben
werden sie auch leben,
denn sie sind nun ein Teil von uns,
wenn wir uns an sie erinnern.

~*~

Aus "Tore des Gebets", reformiertes jüdisches Gebetsbuch
 

Anne Seltmann 02.02.2010, 21.33| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AutorenPerlen

Unfassbar

  Annika
aus dem Gutshausblog


Möge mein Engelchen dich dorthin begleiten, wo du jetzt bist
und immer an deiner Seite verweilen


willowtree


Ich wünsche deinen Eltern und deinem Bruder, alle Kraft dieser Welt!

Meine Gedanken begleiten sie...




Das höchste Glück kennt keine Lieder,
der tiefste Schmerz kennt keinen Laut,
doch beide spiegeln still sich wieder,
als Tropfen, der vom Auge taut.


Anne Seltmann 01.02.2010, 23.25| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Und es ist kein Ende in Sicht

Wetterprognosen für morgen: mindest 15 cm Neuschnee.
Hier türmen sich schon die Schneeberge. Ich hoffe nur, dass ich nicht meine Skier rausholen muss, um zur Arbeit zu fahren  ;-)



schwentine
hindenburgufer

Anne Seltmann 01.02.2010, 20.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

2019
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
_______
Zitate
_______

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de



RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3