BINGO 2024 / Ich seh rot








Das wird Jutta erfreuen, die das Projekt "Ich sehe rot" führt.
Dazu kann ich natürlich etwas liefern. Wer mal bei Jutta reinschauen mag, der kann das >> HIER << tun. Ein tolles Projekt, wo ich gerne mitmsiche!







Leuchtturm auf Amrum. 

Der Turm hat eine Höhe von 41,8 m . Um von oben einen Blick zu werfen, muss man 297 Stufen zu dem Aussichtsbereich steigen. 
Lang lang ists her...heute würde ich nicht mehr hinaufsteigen.



Geschichte

 

Ein in der Hamburger Zeitung 1868 erschienener Artikel über den Verlust dreier Schiffe bei Amrum und Sylt löste einen heftigen sowie kuriosen Expertenstreit darüber aus, wo in dieser Region ein Leuchtturm gebaut werden solle. 1872 wurde die Entscheidung gefällt, dass ein Leuchtfeuer auf einer 25 Meter hohen Düne auf der Insel Amrum errichtet werden sollte. 1873 begann der Bau des Turmes, welcher jedoch zu einem Hindernislauf für alle Beteiligten wurde.

Bau, Inbetriebnahme und spätere Veränderungen

Die Arbeit musste bereits nach fünf Wochen unterbrochen werden, da die Granitsteine für die Wendeltreppe fehlten. Als diese eintrafen, streikte ein Teil der Bauarbeiter und weigerte sich, diese "öde" Insel zu betreten.  

Mit den noch verbliebenen Arbeitern und weiteren Ersatzarbeitern gelang es dann aber doch bis November 1874, den Ziegelsteinbau fertigzustellen und die 16-linsige Optik mit der dazugehörigen fünfdochtigen Argand-Lampe einzubauen. Der ganze Linsenapparat war 1867 auf der Weltausstellung in Paris gezeigt worden. Unterhalb der Düne wurde für drei Leuchtfeuerwärter ein Wohnhaus gebaut.

 

Offiziell wurde das Leuchtfeuer Amrum Wittdün am 1. Januar 1875 kurz vor Sonnenuntergang in Betrieb genommen und ist somit der erste deutsche Leuchtfeuerbau in Nordfriesland. Das Leuchtfeuer wurde lange mit Petroleum betrieben und 1936 elektrifiziert. Bis 1952 war der Leuchtturm dunkelrot gestrichen; bald aber erhielt er seinen bis heute bestehenden Anstrich in hellerem Rot mit zwei weißen Ringen. Der letzte Leuchtfeuerwärter verließ 1984 den Turm nach dessen Automatisierung.

Quelle: Wikipedia











Anne Seltmann 26.02.2024, 07.41| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Bingo 2024, antetanni, Mitmachaktion, Bingo, Linkparty, Leuchtturm, Amrum, Ich sehe rot,

MosaicMonday N° 46




N° 46 




Ich habe ein ungebrochenes Faible für texturierte Bilder. Es ist spannend, wie sich  Bilder und deren Wirkung verändern! Nicht jedes Bild ist aber dafür geeignet. Mitunter kann man aber auch ein scheinbar misslungenes Bild damit retten. >> Hier <<  und >> Hier << habe ich auch noch einige Beispiele
Im obigen Bild seht ihr einen kleinen Auszug aus meinen Bildspielereien. 













Anne Seltmann 26.02.2024, 04.57| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Mosaik Monday, Heidrun, Texturen,

Dankbarkeits-Challenge






Für welche Begegnung warst du diese Woche dankbar?

 

Eine etwas andere Art der Begegnung:


Ich erwähnte schon, dass ich mit Ingrid-Bastelmaus (ohne Blog) seit einigen Zeiten (ich glaube seit 2016) schriftlich korrespondiere. Das hat sich aus der im anderen Beitrag genannten Aktion von Bea so ergeben.

Persönlich kenne ich sie nicht, lediglich Bilder haben wir voneinander, die wir uns zugesendet haben, damit jeder weiß, wie der andere ausschaut.

Ich freue mich ganz besonders, weil ich nach langer Zeit (Weihnachten) wieder Antwort auf meine E-Mail bekam. Ich hatte schon Sorge, dass sie nicht mehr unter uns weilt, da sie schon eine respektierte ältere Dame ist.

Die Dankbarkeit, die diese E-Mail in mir auslöste, reicht über den Moment hinaus. Sie erinnert mich daran, wie kostbar und kurz unser Leben ist! Und so bin ich dankbar, dass es ihr augenscheinlich gut geht!





Anne Seltmann 25.02.2024, 15.19| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Dankbarkeits-Challenge, Alexandra, Begegnung,

Die High five am Sonntag N°02










 

1.       Die Nächte sind grausam. Auf meiner Lieblingsschlafseite kann ich kaum liegen, da der linke Oberarm höllisch schmerzt. Ich bin froh, dass ich morgen die nächste Physio habe.

 

2.       Meine Postkarten, die ich zu Ostern versenden werde, sind fertig.

 

3.       Ich habe mich total gefreut, dass ich nach langer Zeit von Ingrid-Bastelmaus (ohne Blog) eine Email bekommen habe. Schon lange schreiben wir uns hin und wieder gegenseitig. "Kennengelernt" habe ich sie über eine Postkarten-Aktion von Bea. Thema war damals Traveling Butterflies

 

4.       Wieder konnte ich einige Bilder aus meinen Bildershops verkaufen. Ich freue mich, dass sie doch Gefallen finden!

 

5.       Das geplante Turnen mit meinem Enkeltöchting musste ausfallen. Einerseits wegen meiner Schulter und andererseits weil die Lütte nun auch krank geworden ist.






Anne Seltmann 25.02.2024, 14.14| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: High five am Sonntag, Sabine, Mausloch, ,

T-in die neue Woche N° 347



 N° 347





Auch Kiel zeigt hübsche Kleidchen für Türen!










25.02.2024, 00.00| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: T in die neue Woche, Nova, Türen, Tore, Himmelstore, Eingänge, Höhlen, ,

Zitat im Bild N° 464



N° 464


Ein Häuschen, welches ich einmal in Thüringen (Unterweißbach) entdeckt hatte, als dort urlaubten.
Sogenannte "Lost Places" die es dort zuhauf gibt. 

"Lost Places" bedeutet sinngemäß "vergessener Ort" und es handelt sich oftmals um Bauwerke aus alten Zeiten, die entweder dem Verfall überlassen wurden, oder aber man hat sie schlichtweg vergessen. Schade drum!








Anne Seltmann 24.02.2024, 00.00| (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Zitate im Bild, Nova, Thüringen, Lost Places, marode, Verfall, Ruinen, ,

Sternenfischerin










Himmelsjuwelen im Mondenschein

Ich spanne das Netz der Liebe

und fange Sterne für dich ein.


~*~


© Anne Seltmann







Anne Seltmann 23.02.2024, 11.35| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Poem, Lyrik, Gedicht, Gedichte, Sterne, Sternenfängerin,