Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Rügen

T-in die neue Woche N° #233



N° #233





Wer sich erinnert, der weiß, dass wir kürzlich Urlaub auf Rügen gemacht haben.
Da gehört wie selbstverständlich für uns auch eine Fahrt mit dem Rasenden Roland dazu. 
Der Rasende Roland ist eine dampflokbetriebene Schmalspureisenbahn,
die zwischen 8 und 21 Uhr einen 2-Stunden-Takt von Putbus nach Göhren und zurück fährt.

















Anne Seltmann 01.08.2021, 06.56 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #232


 N° #232






Entdeckt auf Rügen, genauer gesagt in Prora

Wenn man schon einmal da ist, muss man sich unbedingt die Giganten aus dem letzten Jahrhundert angeschaut haben. Immer noch werden Wohnungen umgebaut und es herrscht teilweise noch Bauarbeiten Charakter. Das ehemalige „Kraft durch Freude“ Komplex, war ein Erholungszentrum der Nazis. Hier sollten Soldaten wieder startklar gemacht werde, hier sollten mehr als 2000 Menschen gleichzeitig Urlaub machen können.


 


Selten habe ich so eine hässliche Architektur gesehen, (auch die neue) unabhängig von der Geschichte, die hinter diesen Bauwerken steckt. Ich empfand alles ein wenig bedrückend.

Ich war nach dem Besuch dieser ellenlangen Anlage einfach nur erschlagen.

 

 


Auf obigem Bild sieht man Teile einer Kaimauer, die ein Anlegen von Seebäderschiffen ermöglichen sollten. Die Bauarbeiten wurden zu Kriegsbeginn jedoch gestoppt.




Novas...





Anne Seltmann 25.07.2021, 00.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Reisebricht Rügen


Unser Reiseziel war in diesem Jahr einmal Rügen. Der allerliebste Lieblingsmensch war schon mehrmals vor Jahrzehnten dort. Für mich war es das erste Mal.

- Nachdem wir in Glowe (Glowe ist eine Gemeinde auf der Insel Rügen im Landkreis Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern) unsere Ferienwohnung bezogen hatten, sind wir direkt an die Strandpromenade und an den Strand gegangen. Die Entfernung hier betrug kaum 5 Min.

Sehenswürdigkeiten in Glowe waren unter anderem der Boddenmarkt (Ortsmittelpunkt)

und die Seepromenade mit Hafen, die wir in Augenschein genommen haben.

 

- In den anderen Tagen haben wir den Kreidefelsen nebst Ausstellung besucht, das ehemalige Fischerdorf Dranske, welches zwischen dem Wieker Bodden und der Ostsee liegt.

- Den Leuchtturm „Dornbusch“ im Ortsteil Kloster, ebenso den dortigen Friedhof.







- Zwischenzeitlich haben wir einen Tag Pause eingelegt, denn die Hitze machte uns arg zu schaffen. Mir ganz besonders, da ich auch noch mit meinem Asthma zu kämpfen hatte, da hier die Luftfeuchtigkeit sehr hoch war.

- Putbus, rasender Roland und Circus Parkanlage waren unser nächstes Ziel.

- Kap Arkona mit seinen beiden Leuchttürmen haben wir gesehen, sind aber aufgrund meiner Atemnot und der nicht vorhanden Schwindelfreiheit von uns beiden, nicht hinaufgestiegen.

- Sassnitz mit seiner beeindruckenden Bäderkultur stand als nächstes auf dem Programm

und zu guter Letzt auf unserer Heimreise noch

- Stralsund.

 

 

Fazit: Wenn ich jemals wieder nach Rügen fahren sollte, dann garantiert nicht mehr zu dieser Jahreszeit. Ich schrieb ja schon, dass mir/uns die Hitze zu schaffen machte und zuzüglich waren dann auch noch die Drölfhundert Mückenstiche. Ich musste täglich Cetirizin einnehmen, um einigermaßen über die Runden zu kommen. Leider reagiert mein Körper immer aufs Heftigste nach Mücken – bzw. Bienenstichen.

 

Schön jedoch war unsere Ferienwohnung der * Familie Kästner, die uns außerordentlich gut gefallen hat.

In diesem liebevoll eingerichteten Ferienhaus fanden wir eine sorgfältige Ausstattung in allen Bereichen. Es hat nichts gefehlt (bis auf die fehlende Couch, die wäre uns statt Ohrensessel, lieber gewesen). Das Haus ist hell und freundlich, die Wohnlage ist ruhig, Einkaufsmöglichkeiten sind zu Fuß leicht und schnell erreichbar und auch der Weg ans Wasser schafft man in nur 5 Min.

Über die freundliche so wie herzige Aufnahme können wir nur Lobenswertes sagen!





[*Namensnennung…unbeauftragt und unbezahlt, trotzdem muss es als "Werbung" gekennzeichnet werden!]



Anne Seltmann 20.07.2021, 17.04 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #231


N° #231






Mit dieser Tür aus Rügen, genauer gesagt aus Putbus, melde ich mich wieder zurück.
Unser Kurzurlaub auf Rügen nimmt somit ein Ende und wir sind froh, wieder daheim zu sein.
Die Hitze und die drölfhundert Mückenstiche haben mich fertig gemacht.








Anne Seltmann 18.07.2021, 17.07 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Blogwächter

Vorgebloggt...Am Samstag sind wir dann mal weg!








Wie immer habe ich meinen Blogwächter aktiviert, 
die Nachbarin Blumentechnisch instruiert
und ihr werdet auch informiert!


Hier folgt mein üblicher Text:



Beim Hineinkommen hier im Blog bitte Füße abtreten, aber nicht ins Fettnäpfchen treten, 
sich wortreich über meine oft belanglosen Dinge auslassen ist erlaubt, aber dennoch bitte leise sein, 
alles anschauen ist O.K. aber nichts anfassen, nicht rumkleckern oder plantschen 
und beim Hinausgehen den Seitenausgang wählen, damit kein Stau entsteht. 
Dann bitte die Türe wieder leise schließen. 
Am Abend macht bitte der/die Letzte das Licht aus. 








Unsere 8 tägige Reise führt uns nach Rügen, genauer gesagt nach Glowe, wo wir eine Ferienwohnung gemietet haben.

Glowe kann auf eine über 700-jährige Geschichte zurückblicken. Der Name Glowe stammt aus dem slawischen Gluowa oder Glova und bedeutet so viel wie Kopf, benannt nach dem 9 m hohen Königshörn, einem kleinen Kap. Um oder auf dem Königshörn entstand dann die Gemeinde. Glowe liegt etwa 18 Kilometer nördlich von Bergen auf Rügen und befindet sich am westlichen Übergang der Halbinsel Jasmund zur Landenge der Schaabe zwischen der Ostsee und dem Großen Jasmunder Bodden. 




Anne Seltmann 09.07.2021, 05.32 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2021
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________