Der Natur Donnerstag N° #24/2017


 N° #24/2017






Vom kleinen Gänseblümchen!

Mitten in einem Park in einer grossen Stadt standen viele Blumen! Wunderschön anzuschauen! In einem Beet stand neben einer prächtigen grossen roten Rose ein kleines Gänseblümchen! Alle Leute die stehen blieben bewunderten die prächtige rote Rose! Für das kleine Gänseblümchen hatten sie höchstens abfällige Bemerkungen parat! Die Rose bildete sich viel darauf ein! Zum Gänseblümchen sagte sie: "Ich bin ja auch schön! Gross und prächtig! Mich wollen die Leute sehen! Du dagegen bist es nicht wert!" Das machte das Gänseblümchen sehr traurig! Den Nächsten der stehen blieb um die wunderschöne rote Rose zu bewundern fragte das kleine Gänseblümchen leise: "Warum bewunderst Du die rote Rose und wenn Du mich siehst verziehst du das Gesicht?" es bekam als Antwort: "Du bist so klein und winzig! Du bist es nicht wert!" Das kleine Gänseblümchen wurde noch kleiner und noch trauriger! es machte sich ganz klein! Damit wirklich keiner es mehr sehen konnte und es verletzen konnte! So verging lange Zeit wo alle immer stehen blieben um die wunderschöne rote Rose zu bewundern! Eines Tages hörte das kleine Gänseblümchen wie jemand sagte: "Du bist aber wunderschön! Warum machst Du Dich so klein?". Es wunderte sich, noch nie hatte jemand die wunderschöne rote Rose als klein bezeichnet! Es sah vorsichtig hoch! Und erschrak! Vor dem kleinen Gänseblümchen im Gras sass jemand, der sich zu ihm herunter gebeugt hatte und es ansah! Das verwirrte das kleine Gänseblümchen so sehr, das es Angst bekam! Und noch ein bisschen winziger wurde! Es fragte leise: "Wer bist Du?" Als Antwort bekam es zu hören: "Ich bin dein Freund wenn Du magst! Schon lange gehe ich ohne Freude durch diesen Park! Dich habe ich nie gesehen! Nun, da ich Dich entdeckt habe, habe ich einen Grund jeden Tag zu kommen! Und einen Grund mich sehr zu freuen!" Mit diesen Worten stand er auf und ging! Aber am nächsten Tag zur gleichen Zeit war er wieder da und freute sich über das Gänseblümchen! Das kleine Gänseblümchen sagte: "Aber Ich bin es doch nicht wert!" Sein neuer Freund sagte: "Doch kleines Gänseblümchen! Du bist sehr viel wert! Es kommt nicht auf die Grösse an! Nicht darauf wie Du aussiehst sondern darauf wer Du bist!". Mit diesen Worten stand er wieder auf und ging! Und in dem Herz des Gänseblümchens hatte sich ein winziger, noch sehr kleiner, Funke entzündet! Ein Funke der Hoffnung. Nun kam sein Freund jeden Tag, sie sprachen viel miteinander! Und unbemerkt wurde das Gänseblümchen jeden Tag ein Stück grösser und ein wenig weniger traurig! Der kleine Funke der Hoffnung wurde grösser und grösser! Und es kamen andere kleine Funken hinzu! In dem Moment noch sehr klein und leicht auszublasen! Aber sie wuchsen von Tag zu Tag mit! Das waren der Funke des Vertrauens und der Funke der Liebe! Der Gedanke, das es Nichts wert ist, sass tief! Aber langsam wurde er schwächer und schwächer! Dank seinem Freund, der Tag für Tag kam und Das Gänseblümchen einfach lieb hatte! So wie es war! Daraus entstand eine lange Freundschaft! Auch der Freund war mal traurig! Aber Inzwischen hatte das Gänseblümchen soviel Kraft, das es auch für ihn da sein konnte. Und das machte es noch glücklicher! Durch die Freundschaft, die Liebe, die Hoffnung, das Vertrauen, das Glück, wuchs und wuchs das kleine Gänseblümchen! Das es nichts wert sein sollte hatte es fast vergessen! Und wenn mal jemand kam, der über es herzog, machte es ihm nichts mehr aus! Es hatte ja seinen Freund! Als sein Freund eines Tages kam, stellten beide fest, das aus dem kleinen traurigen Gänseblümchen ein grosses glückliches Gänseblümchen geworden war! Die Liebe und Freundschaft hatten ihm den Mut, die Kraft und die Zuversicht gegeben an sich selber zu glauben! Glaub an Dich selbst ! Vertraue Dir! Du bist es Wert! Egal wie klein Du Dir vorkommst!



Autor: unbekannt




Ghislanas...


10.08.2017, 07.26| (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: DND, Natur-Donnerstag, Jahreszeitenbriefe, Ghislana, Natur, Gänseblümchen,

Projekt: A.n.n.a 2017 N° #06


#06




2014 waren wir zur Hochzeit unseres Neffen, der ja jetzt unser adoptierter Sohn ist!  Er und seine Frau hatten sich lediglich Geld gewünscht. Das war nicht so einfach und es sollte ja schließlich auch nett verpackt werden. Aber dann hatte ich die Eingabe.... Ich habe eine schöne Memories-Box gefunden, welche ich dann mit "Kröten-Asche-Kohle-Moos-Knete-Kies" und mit echtem Geld bestückt habe. Die Herzen in der Mitte symbolisieren natürlich die Liebe und Verbundenheit.


 



In Anlehnung an Oscar Wild habe ich ihnen dann folgenden Text geschrieben:

Als wir klein waren, glaubten wir, Geld sei das Wichtigste im Leben. Heute, da wir alt sind, wissen wir: Es stimmt!   ;-)

Wir konnten uns nicht entscheiden ob wir euch deshalb Kröten, Asche, Kohle, Moos, Knete oder Kies schenken sollten oder doch lieber echtes Geld. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Wir haben dann eben ALLES gewählt!


Artis Projekt steht unter dem Motto "Alles, nur nicht alltäglich" Es können Dinge gezeigt werden die "außergewöhnlich" sind und ich finde unser Geschenk war schon etwas Außergewöhnliches!






Artis...




Anne Seltmann 09.08.2017, 06.00| (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Anna, alles nur nicht alltäglich, Arti, Hochzeit,

Black and White August 2017


N° #08




Die Villa Hoheneck




Vom Kulturdenkmal mit Abrissgenehmigung zum gesetzlich geschützten Kulturdenkmal:

Die totgesagte Villa Hoheneck am Nord-Ostsee-Kanal in Altenholz hat eine Menge erlebt.  Sie ist war eine der bekanntesten Gaststätten in Holtenau. Die "Villa Hoheneck" wurde 1902/03 durch das Bauunternehmen Göttsch & Untiedt  gebaut und im Laufe der Jahre durch zahlreiche Anbauten erweitert. 1925 wurde sie mit Unterbrechungen als Gastwirtschaft genutzt.

Zuvor dienten die Gebäude noch als Bauernhof. 1920 kaufte der ehemalige Marineschreiber Oskar Papenfuß und seine Frau Anna das Haus und  1925 wurde die Villa mit einigen Unterbrechungen als Gastwirtschaft  und als Pensionat  genutzt. Später im Jahre 1935 wurde das Geschäft dann von Oskar Papenfuß Junior übernommen.

Die Villa war in der Vorkriegszeit ein beliebter Treffpunkt der Soldaten die in Holtenau stationiert waren und während des Krieges wurden die Gebäude von der Marine genutzt. Während des Krieges gab es unterhalb des Hanges mehrere Luftschutzstollen.

Die Villa wurde ebenso als Flüchtlingslager genutzt und auch ein Kindergarten nutzte die Räumlichkeiten.

Oskar Papenfuß jr.  wurde aufgrund seiner SS-Mitgliedschaft interniert. Die Gaststätte konnte dann seine Frau nur halten, da sie auch Zimmer an damals so genannte leichte Mädchen vermietete.

1956 übernahm die Tochter das Anwesen und eröffnete eine Gaststätte mit Kaffee und Kuchen und…Tango. Jeden Sonntagnachmittag gab es dann Tangomusik-und Tanz.

1972 übernahm dann Jörn Clahsen die Gaststätte, die fortan zu einem beliebten Szenetreff wurde.

Dann hieß es, dass sie abgerissen werden und einer Wohnbebauung weichen soll. Wieder mal würde ein Stück Geschichte verloren gehen.  Aber...die Villa wird es wohl nicht mehr als Gaststätte geben, dennoch soll sie "der Diamant des Ortsbildes werden" so Sven Olsen der Ideen- und Projektentwickler aus Flensburg, der das Anfang des 20. errichtete Gebäude vor kurzem erworben hat . 

Lassen wir uns überraschen!



czoczo





Anne Seltmann 08.08.2017, 07.42| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Black and White, 2017, czoczo, August 2017, Villa Hoheneck,

Ms Figinos MakroMontag N° #21/2017


N° #21/2017









Ms Figinos...




Anne Seltmann 07.08.2017, 05.56| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Figino, MakroMontag, Type, Typewriter, Schreibmaschine, Letter,

Montagsherz N° #312


 N° #312









Frau Waldspechts...





Anne Seltmann 07.08.2017, 05.56| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Montagsherz, Frau Waldspecht, Herz, Fensterladen,

2018
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
_______
Zitate
_______

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de



RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3