Projekt: Leben mit Büchern N° #31/2019




 N° #31/2019






Ronja Räubertochter

von Astrid Lindgren

Klappentext:

Ronja ist die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis und seiner Frau Lovis. Sie wächst auf der Mattisburg im Mattiswald zusammen mit ihren Eltern und deren Räuberbande auf, bis sie eines Tages Birk Borkasohn, den Sohn des verfeindeten Räuberhauptmanns Borka und dessen Frau Undis, kennenlernt. Deren Sippe (die Borkaräuber) hat sich in einem durch Blitzschlag vom Hauptbau getrennten Gebäudeteil der Mattisburg eingenistet. Dieser Teil wird seitdem als Borkafeste bezeichnet.

Indem sie sich gegenseitig in brenzligen Situationen helfen, werden Ronja und Birk rasch beste Freunde, sehr zum Ärger ihrer verfeindeten Eltern, die sich gegen die tiefe Freundschaft der Kinder stellen. Als Mattis Birk gefangen nimmt und Ronja sich deshalb in die Hände Borkas begibt, eskaliert der Konflikt zwischen den beiden Sippen. Ronja und Birk ziehen gemeinsam in eine Höhle im Wald. Mattis' Sehnsucht nach seiner Tochter bewegt ihn schließlich dazu, mit Borka in Dialog zu treten, um den Konflikt zu lösen.

 


Ronja Räubertochter ist Kult! Mittelpunkt dieses Buches ist Freundschaft und die Liebe zur Natur. Es ist pannend und liebevoll erzählt, mit vielen lustigen Elementen und mit nur ganz wenigen Zeichnungen. Die braucht es auch nicht, bei der eigenen bildhaften wunderbaren Erzählweise von Astrid Lindgren.

So ein Buch gehört unbedingt ins Kinderzimmer!





Kerkis Leben mit Büchern...





Anne Seltmann 10.01.2019, 06.38| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Leben mit Büchern, Kerki, Bücher, Astrid Lindgren, Ronja Räubertochter,

Projekt: Ich seh rot 68/2019



Ich seh rot 68/2019




Alles klar nääää?


Gesehen auf einem Schullhof, auf dem sich ein Niedrigseilgarten für Schüler befindet.
Wie war das noch? Wer lesen kann ist klar im Vorteil!






Nächster Termin: 22. Januar 2019







08.01.2019, 01.00| (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Ich seh rot 2019, Ich seh rot 2018, rot, Knoten, Hinweisschild, Schild, Schule,

S/W-Fokus N° #20/2019



N° #21/2019



SW



Original



Variante I




Variante II


Variante III


Variante IV


Variante V



"Glücksspiel kann süchtig machen" liest/hört man immer wieder, wenn die Werbespots der Lotto- und Toto-Anbieter im TV oder andere Medien zu sehen bzw. zu lesen sind.

Hier aber ist eine andere Spielsucht gemeint…eine, die sich auf Bildspielereien bezieht…eine, die nicht abhängig macht.

Deswegen habe ich heute eine Roulette Unterlage ( gefunden im Gesellschaftspiele-Kasten) mit verschiedenen Varianten bearbeitet. An einem Roulette Tisch habe ich allerdings noch nie gesessen...muss ich auch nicht!











Anne Seltmann 07.01.2019, 09.23| (6/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: S/W Fokus, schwarz-weiß, Christa, Roulette, Game, Spiel, Glücksspiel,

Montagsherz N° #386


N° #386







Diesen Kaffeebecher habe ich mir in Bad Nauheim (während meiner Reha) gekauft. Bei meinen Spaziergängen habe ich dann auch etwas Tanne, Misteln und Kiefern gefunden, so dass ich es ein bisschen weihnachtlich hatte, während ich mich in meinem Zimmer aufgehalten und aus dem Becher Tee getrunken habe. Schon ein komisches Gefühl, während andere sich auf Weihnachten vorbereiten, aber man selbst in der Reha festhängt und so gar nichts machen kann. Demzufolge war es dann, als ich wieder zuhause war, recht spärlich, was meine Weihnachtsdeko betrifft.




Anettes...





Anne Seltmann 07.01.2019, 05.00| (8/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Montagsherz, Frau Waldspecht, Herz, Becher, Bad Nauheim,

T-in die neue Woche N° #111


N° #111 




Ein Mitbringsel aus Bad Nauheim













Anne Seltmann 06.01.2019, 06.20| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: T in die neue Woche, Nova, Türen, Tore, Himmelstore, Eingänge, Höhlen, Bad Nauheim,

Black and White Januar 2019



Januar 2019







Einer unserer Vorfahren, der Homo habilis, wusste um das Prinzip von Nadel und Faden. Die ersten Nadeln bestanden noch aus Fischgräten, die Nadeln wurden aus Horn hergestellt. Das Garn selbst war zu Fäden verdrillte Pflanzenfasern, die in diesem Zustand in der Natur nicht vorkommen. Funde zeigen, dass sie die ältesten Belege für die Herstellung eines Fadens dienten. Das Garn heute ist ein langes dünnes Gebilde aus einer oder mehrere Fasern. Eher ein Zwischenprodukt, welches zu Geweben und ähnlichem verarbeitet wird.










05.01.2019, 16.22| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenhafteProjekte | Tags: Black and White 2019, Czoczo, Januar, 2019, Nähgarn,

2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3