Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: NEUGIERIG AM DONNERSTAG

NEUGIERIG AM DONNERSTAG

Kerstins...






Thema: Dies und Das





1) Hast Du einen oder mehrere Spitz- oder Kosenamen? Und wer darf Dich so nennen?

Als Kind wurde ich Eule genannt und das ist der Grund warum ich Eulen sammle. So durfte mich immer nur meine Mutter nennen, aber das kann sie ja leider nicht mehr. Mein Mann nennt mich Kätzchen (fragt mich nicht warum, ich weiß es nicht) und meine KiGa-Kinder sagen immer Anne-Kaffeekanne  :-)


2) Wie isst Du eine Pizza?

Ich schneide die Pizza wie eine Torte und esse jedes einzelne "Tortenstück" auf, bis ich zum nächsten komme


3) Wieviele Paar Schuhe besitzt Du?

Alles in allem habe ich gerade 2 Paar Stiefel, 3 Paar feste Schuhe und 5 verschiedene Sandalen.



4) Welchen Charakterzug lehnst Du ab??

Hass, Neid, Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Faulheit, Unehrlichkeit, Humorlosigkeit,
Rachsucht...ich könnte noch mehr aufzählen



5) Verrätst Du uns etwas was wir von Dir vielleicht bisher noch nicht wussten??

Dass ich als Kind schon Operetten und Opern liebte? Und das ist bis heute so geblieben. Ich wurde schon als Kind komisch angeguckt, wenn ich von Rudolf Schock oder Anneliese Rothenberger sprach...wenn ich vom Bettelstudent sprach, oder die Csárdásfürstin. Aber ich stand als Kind dazu und es machte mir überhaupt nichts aus, dass ich deswegen manchmal gehänselt wurde. Ich konnte die Platten meiner Mutter nicht oft genug hören. Ich durfte auch, als ich schon etwas vorsichtiger mit den Platten war, ihren DUAL Plattenspieler benutzen. Manchesmal weinte ich auch bei den traurigen Melodien, die mir die liebsten waren. Ich schmachte regelrecht. Und wie aufgeregt war ich, wenn es im Fernsehen Operetten zu sehen gab. Ich war mit einem mal das liebste Kind, nur damit ich am Wochenende Operetten gucken konnte. Vor allen Dingen die mit Rudolf Schock, wenn er sang "Du bist die Welt für mich".   :-)






Anne Seltmann 27.03.2014, 17.34 | (0/0) Kommentare | TB | PL

NEUGIERIG AM DONNERSTAG


Kerstins...









WIE KREATIV BIST DU?


Kerstin schreibt, dass es  ihr hier um die Kreativiät im künstlerischen Bereich geht. Dazu gehört unter anderem Malen, Basteln, Musizieren, Schauspielerei usw. und sofort.


1) Was ist für Dich Kreativität?

Kreativität beginnt schon im Kopf und dass heißt, ich nehme meine Umwelt wahr und verarbeite diesbezüglich meine Eindrücke. Die Fähigkeit flüchtige Einfälle festzuhalten um sie dann kompetent auszuarbeiten ist ebenfalls ein kreativer Prozess.


2) Findest Du Dich selbst kreativ?

Ich bin in jedem Fall kreativ. Das war schon so lange ich denken kann. Nicht umsonst habe ich in den Fächern Musik und Kunst immer eine 1 gehabt!


3) In welchen Bereichen lebst Du Deine Kreativität aus?

Wie gut, dass ich meine Kreativität jeden Tag ausleben kann. Das ist bedingt durch meinen Beruf als Erziehrin.
Dann gehört die Fotografie nebst Bildbearbeitungen, hausgemachte Musik mit der Gitarre, und das Schreiben von Gedichten dazu.


4) Was war das letzte was Du kreativ erschaffen oder gemacht hast?

Das ist noch gar nicht so lange her. Ich habe eine Maske für mein Faschingskostüm gebastelt.
Guckst du hier 


Unbenannt



5) Hast Du Wünsche in anderen Bereichen kreativ zu sein, die Du bisher aber (aus welchen Gründen auch immer) nicht umsetzen konntest?

Dazu bräuchte ich ein extra Zimmer. Eines wo ich malen und töpfern kann. Nähen, Basteln und fotografieren geht ja noch an anderer Stelle.  Aber vorher genannte Wünsche sind hier in unserer Wohnung schlecht umzusetzen. Sprich, ich müßte ständig alles auf und abbauen...und das nervt.





Anne Seltmann 14.03.2014, 17.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

NEUGIERIG AM DONNERSTAG

Kerstins...



Heutiges Thema:


HAUSHALTSTIPPS





1) Wo schaust Du nach wenn Du ein aktuelles Problem im Haushalt hast und nicht auf Anhieb weißt wie Du es lösen kannst?

Ich habe zwar ein Buch über Haushaltstips "Kaffeefleck & Schraubenzieher" Eine sehr praktische Sammlung von Haushaltshilfen, mithilfe derer man Haushaltsunfällen und Kochkatastrophen vorbeugen oder sie gar im Nachhinein auch noch beheben kann. Aber seit Jahren brauche ich das nicht mehr. Eine erfahrene Hausfrau hat das im Gefühl  ;-)



2) Ging so ein angeblich magischer Haushaltstipp bei Dir auch schon mal gründlich daneben?

Aber klar! Wer kennt den Tip nicht, dass man Rotweinflecken mit Salz  wieder wegbekommt. Wer diesen Tip gegeben hat, der müßte heute noch dafür gebeutelt werden...oder ich müßte ihm meine Uraltrechnung von 1977 mal vorbeischicken  ;-)

3) Hast Du einen oder auch mehr Haushaltstipps auf die Du schwörst und die Du schon mehrfach erfolgreich erprobt hast?

Hmmm... Essig Essenz ist ein gutes Hilfsmittel für Kalkränder an Wasserhähnen. Da man die ja schlecht abschrauben kann, lege ich ein Papertuch um den Hahn herum, träufele Essig drauf und lasse das über Nacht wirken. Am nächsten Tag ist der Kalk lösbar und man kann ihn wegwischen.
Ansonsten hätte ich sicherlich noch tausend Tips, aber die gibt es ja schon überall zu lesen.


Anne Seltmann 27.02.2014, 18.25 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

NEUGIERIG AM DONNERSTAG

Kerstins...



Heutige Frage von Kerstin an uns: DIALEKTE/MUNDART


1)Wohnst Du in einer dialektgeprägten Gegend? Welcher Dialekt wird dort gesprochen?

Ich wohne in Kiel, das gehört zu Schleswig-Holstein
Hier spricht man aber nicht von Dialekten, den unser Plattdeutsch (Plattdütsch) ist eine  Sprache. Die Sprachen und Dialekte in Schleswig-Holstein sind weit aufgefächert.
Es gibt Hochdeutsch, Niederdeutsch, Nordfriesisch, Dänisch, Südjütisch( man spricht hier von Plattdänisch), dann kommt noch Romanes der in SH lebenden Sinti und Roma...Dann gibt es noch das in Flensburg gesprochene Petuh. Das hört sich wie folgt an :
"Ohaueha, was'n Aggewars! Wie soll ich bei aussem Licht und zuen Rollos abbe Knöppe nähen bei an."

Mit fünf rechtlich anerkannten Sprachen (Hochdeutsch, Niederdeutsch, Dänisch samt Südjütisch, Nordfriesisch und Romanes) ist Schleswig-Holstein innerhalb des deutschsprachigen Raumes in Europa die Region mit den meisten Sprachen.


 
2) Sprichst Du selbst Dialekt?

Nein! Ich könnte, wenn ich wollte, aber ich habe immer hochdeutsch gesprochen.
Ich bin gebürtige Düsseldorferin, meine Pflegemama kam aus Oberschlesien...die sprach ein leichtes kaum hörbares Dialekt. Mein Pflegevater kam aus Greifswald (Vorpommern) und da hörte man auch nur minimal ein Dialekt. Meine Geschwister haben da eher ein sehr gefärbtes Dialekt aus dem Rheinland. Selbst als ich nach Kiel zog, konnte keiner sagen aus welcher Gegend ich stamme. Heute würde man mir sicherlich ein wenig Norddeutsch anmuten...aber das ist kaum der Rede wert um es ein Dialekt zu nennen.


3) Welche Dialekte hört ihr gerne und welche gar nicht?

Ich liebe alles aus meiner Region, alles was sich eben Plattdeutsch anhört.
Was ganz und garnienicht geht ist das Kölner Dialekt und das Sächische. Obwohl ich das gut nachmachen kann (das liegt mir sowieso Dialekte nachzusprechen) aber mir tut das richtige Kölsch und Sächisch einfach weh. Das bereitet mir fast körperliche Schmerzen!


4) Magst Du Mundartmusik/Mundartrock? Was denn da speziell?

Da graust es mich...mehr sag ich nicht dazu!


5) Nenn uns doch mal so typische Wörter deines Heimatdialektes!

  • Moin Moin! 
  • Bün een (un)echte Kieler Sprotte
  • Klönschnack
  • Mach ma Butter bei die Fische! 
  • In´n Tüddel kommen.. 
  • Typischer Trinkspruch: Nich lang schnacken Kopp in' Nacken




6) Findest Du Dialekte schützenswert? Und wie könnte man das am Besten bewerkstelligen?

Dass man Dialekte schützen will, finde ich wunderbar. Mit dem eigenen Dialekt fühlt man sich eher Daheim. Allerdings sollte mangrundsätzlich die deutsche Sprache schützen, denn sie verfärbt immer mehr. Z.B. wenn man sich die Werbeblöcke einmal anhört, dann gibt es nur noch wenige deutsche Wörter bzw. Sätze:

  • Come in and find out
  • For you-vor Ort
  • Be inspired

Schlimmer noch aber sind dummdoofe Werbesprüche wie:

  • Wenn du kein iPhone hast, hast du kein iPhone
  • Da werden Sie geholfen usw. usw.

Das ist Sprachverhunzung!!!


Wie man aber Dialekte weiterhin schützen kann wird schwierig werden, denn der Zukunftsmensch wird vielsprachig sein. Dazu gehört nicht nur die eigene Muttersprache, sondern unter anderem Englisch, vielleicht noch eine Zweitsprache und dann auch noch die Computersprache. Und dann geben Eltern die Mundart nicht mehr weiter, weil der Dialekt leider immer noch ein geringes soziales Ansehen hat. Schade eigentlich! 




Anne Seltmann 13.02.2014, 18.55 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

NEUGIERIG AM DONNERSTAG

Kerstins...




Neugierig am Donnerstag startet auch wieder voll durch in diesem Jahr. Allerdings mit kleinen Veränderungen: Nur noch am 2. und 4. Donnerstag eines jeden Monats wird es neugierige Fragen zu jeweils einem neuen Thema geben.


Folgende Frage da lautet:


Gute Vorsätze? Wichtige Vorhaben? Klare Ziele?


Aber klar habe ich gute Vorsätze. Das bedarf aber nicht einen Jahreswechsel, sondern die habe ich eigentlich immer und sie begleiten mich ständig.


Zum einen starte ich erneut mit dem Nichtrauchen. Wann das aber sein wird, werde ich noch nicht verraten...ich will mich ja nicht mehr blamieren  ;-)

Wichtige Vorhaben stehen auch an, die da heißen "Oma und Opa zu werden und sich mächtig dafür ins Zeug legen, damit das Enkelkind stolz auf uns sein kann.

Klare Ziele habe ich ebenfalls immer vor Augen, ob das privat ist oder dienstlich ist. Ich begebe mich nicht ins Blaue hinein.


Aber wisse: Es ist einfacher zu formulieren, was man nicht will, denn man vergeudet viel zu viel Energie mit dem was man will.



Anne Seltmann 09.01.2014, 16.39 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

NEUGIERIG AM DONNERSTAG

Kerstins...





Heutiges Thema: ADVENTSKALENDER




1) Hast Du zuhause einen Adventskalender?

Ein klares NEIN!

2) Wie schaut er aus? Beschreibe oder zeig uns doch ein Foto!

Ich könnte den von meinen Hortkindern zeigen. Ich erzählte ja schon, dass in diesem Jahr Holzengel gestaltet wurden. Diese habe ich dann nummeriert und dienen als Adventskalender. In diesem Jahr gibt es auch kein Naschzeug!!! Jedes Kind erhält eine kleine abgeschlossenen Geschichte.



1





2
3






5
4




3) Hast Du schon mal selbst für dich oder jemanden anderen einen Adventskalender gebastelt? Wenn ja - wie sah er aus?

Ich habe für meinen Sohn immer einen Adventskalender selbst gestaltet. Mal waren es lauter Säckchen oder gefüllte Socken. Oder eine Tanne aus Filz mit kleinen Taschen dran usw. usw. Ich habe nie einen fertigen gekauft!!!

4) Verfolgst Du Adventskalender online oder in anderen Medien regelmässig? Wenn ja welche? Und hast Du schon mal etwas gewonnen??

Das habe ich sicherlich schon einmal gemacht, ich glaube einmal von Milka, aber ich habe nie gewonnen.

5) Was war bisher der originellste Adventskalender den Du gesehen hast??

In diesem Jahr sogar und er ist noch nicht fertig, denn er wächst von Tag zu Tag.
Meine Kollegen aus dem Elementarbereich haben da eine tolle Idee! Sie bauen das pfeil0.gifMäusehaus nach. In unserem Fall haben Sam und Julia (die Mäuse)  ihr zuhause verloren und sie senden jeden Tag ein Bild mit ihren Wünschen an uns, damit wir es nachbauen. Heute sind  Sam und Julia bei uns eingezogen, denn die ersten Zimmer sind schon fertig! Auch im Elementarbereich wird aufs Naschen verzichtet...hier wird einmal etwas für jemand anderen getan. Wir beschenken sozusagen die Mäuse!




Anne Seltmann 05.12.2013, 15.07 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

NEUGIERIG AM DONNERSTAG

Kerstins...




Heute geht es um den inneren Schweinehund




the milkbar is open
Foto © Anne Seltmann




1) Wohnt in Deinem Kopf auch ein innerer Schweinehund?

Einer?  Manchmal mehrere  ;-)



2) Gibst Du ihm einen Namen?

Nö, der soll gefälligst weiter Schweinehund heißen!


3) Wann stellt er sich Dir in den Weg? (bei welchem Vorhaben, welcher Tätigkeit, mehr bei bestimmter Jahreszeit?)

Der Schweinehund kennt keine Jahreszeiten, der kommt und geht wann es ihm gefällt.
Der stellt sich mir z.B. immer in den Weg, wenn ich wichtige Telefonate tätigen muß. Ob mans glaubt oder nicht, ich telefoniere nicht gerne und das ist immer ein Angang für mich.



4) Lässt Du Dich leicht von deinem inneren Schweinehund beeinflussen oder bleibst Du der Stärkere?

Das kommt immer drauf an, was gerade so anliegt...aber größtenteils bin ich die Stärkere. Wäre ja noch schöner, wenn mich so ein Borstenvieh überlisten will  :-))



5) Wie überlistest Du deinen inneren Schweinehund? Hast Du spezielle Tricks auf Lager?

Eigentlich habe ich da keine Strategie, keine Tricks, garnienix auf Lager. Aber wenn ich die hätte, könnte ich meinen Schweinehund ja nicht mehr überlisten. Ich liefer sozusagen den Überraschungseffekt und sage dannn "Ätsch bätsch, da habe ich ja wieder gewonnen!"

 





Anne Seltmann 28.11.2013, 17.24 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

NEUGIERIG AM DONNERSTAG




ZEIG UNS DEINE LIEBLINGSTASSE

ist heute der Wunsch von Kerstin mit ihrem Projekt:







Gerne zeige ich meine Lieblingstasse, die ich nicht nur wegen ihres lustigen Designs mag, sondern auch weil sie groß und wohlgeformt ist und irgendiwe gut in der Hand liegt.
Ausgerechnet ein Katzenmotiv, wo ich doch eine Katzenallergie habe  :-))

lieblingsbecher

Anne Seltmann 21.11.2013, 17.02 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

NEUGIERIG AM DONNERSTAG



Kerstins
ungestillte Neugier will heute mit Folgendem beantwortet werden:



HAARIGES


1) Wie ist deine aktuelle Haarfarbe und Frisur?
Bist Du damit zufrieden?? Gerne kannst Du uns das auch mit einem Foto zeigen!!

Meine Haarfarbe ist Friedhofsblond  ;-) wenn ich ihr nicht alle drei bis vier Monate ein wenig blonde Strähnen verpassen würde. Nie war ich so zufrieden wie jetzt. Ich habe seit 2010 eine Haus-und Hof-Frisörin, die mir die Haare macht. Das war die beste Entscheidung bisher.
Ein aktuelles Foto habe ich nicht...aber viel anders sehe ich nicht aus...vielleicht ein paar Falten und auch ein paar graue Haare mehr   :-))





2) Wie ist Deine Haarstruktur? Hast Du feines, dichtes oder normales Haar?
Naturlocken?? Krause? Dauerwelle??


Ich habe feines aber dafür dichtes und aalglattes Haar.

3) Welche Frisuren und Haarlängen hattest Du schon?? Und in welchen Farben hat Dein Kopf schon geleuchtet? Vielleicht hast Du Strähnchen?

Ich habe alle Haarlängen durch, die nur möglich sind. Einzig allein eine Glatze hatte ich noch nicht  :-)) Fangen wir mit der Geburt an: Ich bin Strohblond auf die Welt gekommen. Mit ca. 5 Jahren hatte ich Fuchsrote Haare, die sich dann später in Dunkelblond (viele denken es war braun, aber der Frisör sagt Dunkelblond dazu) zeigten. Gefärbt habe ich meine Haare später als junge Frau einmal in Pippi Langstrumpfrot und in Platinblond. Zwischendurch hatte ich auch Strähnen, so wie jetzt!


4) Hast Du Probleme mit Deinen Haaren und wie versuchst Du diese zu lösen? (Schuppen, Haarausfall, spröde Haare, Spliss, mangelndes Volumen, glanzlos, graue Haare)

Probleme hatte ich nie mit den Haaren. Und graue Haare sind kein Problem, die gehören einfach zum Leben dazu, wie die Falten. Ich frische meine grauen Haare eher mit Strähnen auf um nicht ganz farblos auszusehen.

5) Welche Haarpflegeprodukte benutzt Du?

Simple Shampoos von A.L.D.I


6) Was war bisher Deine ausgefallenste Frisur/Schnitt? Gibt es davon ein Foto??

 Das Kürzeste was ich je hatte, waren ca 10 cm. Das fand ich schon sehr ausgefallen  ;-)


7) Gefallen Dir lange Haare bei Männern?

Das kommt drauf an. Da muß das ganze Rundumbild von einem Mann stimmen.


8) Wenn Du Dir neue Haare wünschen könntest - wie würden die aussehen??

Ich hätte gerne dickere Haare und natürlich Locken!


9) Hast Du eine haarige Anekdote für uns??


Eine Kindheitsanekdote kann ich da liefern. Ich hatte Haare bis zum Po. Ich ging also eines Tages mit einem Kaugummi im Mund ins Bett und vergaß den natürlich total. Das Ergebnis zeigte sich am nächsten Morgen, denn ich hatte die Haare restlos damit verklebt. Die Strafe folgte stehenden Fußes, ich mußte Haare lassen...und zwar ganz ganz kurz. Nie wieder habe ich sooooo lange Haare haben dürfen. Immer wieder wurden sie auf eine gewisse Länge gebracht... über die Schulter hinaus sind sie erst wieder gewachsen, als ich volljährig war.





Anne Seltmann 14.11.2013, 16.56 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

NEUGIERIG AM DONNERSTAG

 Projekt Kerstins Nostalgia



Heute stille ich wieder Kerstins Neugier:


1) Bist Du ein schusseliger Typ und verlegst gerne mal etwas oder passiert Dir sowas nie?

Aber klar! Ich habe schon mal etwas verlegt, aber in meinem gesamten Erwachsenen-Leben kam das nur zweimal vor. Spätestens wenn Mrs. Alzheimer bei mir antanzen sollte, dann öfters  ;-)


2) Was war das letzte was Du verzweifelt gesucht hast? Wie lange hast Du gesucht? Und wo hast Du es gefunden?


Mir ist das fast schon peinlich...ich habe eines von vier Geburtstagsgeschenken für den Liebsten so gut versteckt, dass ich es beinahe nicht mehr gefunden hätte. Ich habe drei Tage gesucht und letztendlich war es in meinem Kleiderschrank gaaaaanz oben, da wo in einem Karton meine Faschingskleider gehortet werden und man eigentlich ja erst wieder dran muß, wenn Faschingszeit ist.



3) Wie gehts Du beim Suchen vor? Hast Du da eine eigene Strategie entwickelt? Schon mal den Hl. Antonius um Hilfe gebeten?



Erst einmal suche ich dort, wo mich mein erster Blitzgedanke hinführt und dann suche ich, weil Panik auf meiner Stirn steht schon fast hysterisch und unkontrolliert. Dann setzte ich mich hin und mache etwas anders um den Gedanken loszuwerden. Aber dann...dann gehe ich systematisch vor.




4) Ist Dir in Deiner Schusseligkeit auch schon mal was Anderes passiert?

Nicht das ich wüßte. Ach doch, ich habe einnmal vor Jahren die Zuckerdose in den Kühlschrank gestellt. Da hatte ich gerade erst entbunden und man sagt frischen Müttern ja nach, dass sie ALLES vergessen ...dass sie unter Konzentrationsstörungen und ähnlichen Symptomen leiden, weil sie zu sehr an ihr Kind denken.



5) Hast Du Tipps für uns um das Verlegen von vornherein zu verhindern? 

Grundsätzlich immer den gleichen Platz nehmen, wenn es sich um normale Gegenstände handelt, wie z.B. Schlüssel, Brille etc. Für Geschenke sollte man sich vielleicht einen Spickzettel zulegen oder so ähnlich.



Anne Seltmann 07.11.2013, 19.41 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2019
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
_______
Zitate
_______

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de



RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3