Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: rot

Der Naturdonnerstag 2024/03



2024/03


[Das Bild ist noch vom Januar diesen Jahres]




 

Es war einmal ein kluger Rabe namens Leander, der in einem dichten, alten Wald lebte. Leander war bekannt für seine Schläue und sein glänzendes, schwarzes Gefieder. Er liebte es, über die Geheimnisse des Waldes nachzudenken und war stets auf der Suche nach Abenteuern.

 

Eines Tages hörte Leander von einem verborgenen Garten, in dem die süßesten Früchte wuchsen. Dieser Garten gehörte einem alten Mann, der ihn mit großer Sorgfalt hütete. Viele Tiere hatten versucht, die Früchte zu stehlen, aber der alte Mann  war weise und kannte viele Tricks, um sie fernzuhalten.

 

Leander, getrieben von Neugier und der Lust auf die süßen Früchte, beschloss, sein Glück zu versuchen. Er beobachtete den Garten tagelang und bemerkte, dass der alte Mann jeden Morgen und Abend seinen Rundgang machte, um nach Eindringlingen zu sehen. Der Rabe wartete geduldig auf den richtigen Moment.

 

Eines Morgens, als der Himmel noch grau war und der alte Mann seinen Rundgang früher als üblich begann, sah Leander seine Chance gekommen. Er flog leise in den Garten, doch statt direkt auf die Früchte zuzusteuern, begann er, mit seiner Stimme die Geräusche anderer Tiere nachzuahmen, um den alten Mann vom wahren Eindringling abzulenken.

 

Der alte Mann war verwirrt durch die Vielzahl an Tierstimmen, konnte nicht mehr unterscheiden, woher die Geräusche wirklich kamen. Während er so beschäftigt war, gelang es Leander, einige der süßesten Früchte zu ergattern und zu fliehen, bevor der alte Mann die Täuschung bemerkte.

 

Als der alte Mann endlich den Schwindel durchschaute, konnte er nicht anders, als zu lachen. Er war beeindruckt von der Intelligenz und List des Raben. Statt zornig zu sein, hinterließ er von da an jeden Tag eine Frucht am Rand des Gartens, in der Hoffnung, den klugen Raben wiederzusehen. 


~*~


© Anne Seltmann
2024















Anne Seltmann 22.02.2024, 05.27 | (7/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 197/2024




 197/2024




Ich erinnere noch wie gestern, als ich mit Frau Waldspecht vor Urzeiten (2011 ?) in der Glücksfabrik  *Koziol war.  

Ich bin ja sonst nicht für Plastik, aber dieses Teesieb musste einfach sein!

Koziol ist ein Hersteller von Designartikeln und Wohnaccessoires aus Kunststoff in Erbach.








[* Namensnennung und Verlinkung...unbeauftragt und unbezahlt!]





Juttas...



Anne Seltmann 13.02.2024, 05.54 | (6/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Naturdonnerstag 2024/02




2024/02






Kleiner Gartenheld

zwitschernd teilt er sein Lied-

Farbtupfer im Winterwald


~*~


© Anne Seltmann






Das Rotkehlchen war der Lieblingsvogel meines Vaters und ich erinnere noch, wieviel er darüber wusste und mich an seinem Wissen teilhaben ließ. Und jedes Mal, wenn ich ein Rotkehlchen sehe, denke ich an meinen Vater!

Das Rotkehlchen war im übrigen 1992 und 2021 "Vogel des Jahres"






Elkes...






Anne Seltmann 08.02.2024, 07.25 | (6/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 196/2024



196/2024




Solche und viele andere Leckereien erhielten wir von Eltern aus meinem Kindergarten, 
wenn sie für  Fasching, Ostern oder Weihnachten das Frühstücksbuffet ausrichteten.




Anne Seltmann 30.01.2024, 05.41 | (10/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schilderwald N° 70



N° 70



An der Bürotür meines Sohnes.
Klingt sehr pubertär, dabei wird er 34 Jahr alt in diesem Jahr!














Anne Seltmann 24.01.2024, 06.03 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dem Genuss auf der Spur





Pink Pasta...Basta!



 

Leute, ich sags euch….das ist so megalecker, das war nicht nur eine Farbexplosion, sonder auch eine für den Gaumen.

 

Also ran an die Pötte!

Ingredienzien:

4 mittelgroße Rote Beete

Da die frische rote Beete wenig Geschmack hat, gebe ich immer noch ein

1 Glas eingelegte rote Beete dazu

 

4 Stiele Thymian

1/2Teel. Kreuzkümmel

1/4 Teel. Cayennepfeffer

Salz, Pfeffer

5 Eßl. Olivenöl

1 Teel. flüssigen Honig

 

500 g Nudeln deiner Wahl

200 g Feta

1/2 Saft einer Zitrone

250 ml Nudelwasser

Pistazienkerne oder geröstete >> Pinienkerne << (die müsst ihr noch in der Pfanne ohne Öl selbst rösten)

 

Die frische rote Beete (bitte schälen) und die eingelegte rote Beete werden in Würfel geschnitten und in eine Auflaufform gefüllt. Den Zipfel der Knoblauchknolle abschneiden und dann gebt die GANZE Knolle Knoblauch auf die rote Beete, mit der Schnittstelle nach oben.

Zupft den Thymian und mischt ihn mit den anderen Gewürzen unter die rote Beete, zum Schluss mit Honig und Olivenöl beträufeln.

Jetzt dauerts ein bissi, denn das Ganze muss 45 Min. bei 200 ° C vor sich hin schmoren.

Kurz vor Beendigung der Backzeit kocht eure Nudeln fertig, aber fangt das Nudelwasser (250 ml) auf, denn das braucht ihr für das rote Beete-Gemisch. Das ergibt eure Soße.

Wenn die Backzeit abgelaufen ist, holt ihr die Knoblauchknolle heraus, presst sie aus der Schale und gebt sie mit der roten Beete und Zitronensaft in einen Mixer.  Füllt es mit so viel Nudelwasser auf, dass ihr eine cremige Substanz erhaltet.

Schmeckt alles mit Cayennepfeffer, Salz, Pfeffer und Zitronensaft ab und serviert es mit Pistazienkernen.



Und dann...genießen!!!






Anne Seltmann 21.01.2024, 08.11 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 195/2024



 195/2024



Unser Rathaus.












Anne Seltmann 16.01.2024, 06.30 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 194/2024



194/2024




Obigen Weihnachtsbaum-Anhänger habe ich beim letzten Treffen mit den Kolleginnen von der lieben K. bekommen. Da wir alle eine * Kitchen AID besitzen, ist das ja mal eine liebe Idee gewesen.

Und auch dieses Projekt bediene ich seit 2016 mit meinen Bildern. Nicht regelmäßig, deshalb bin ich nur auf 88 Bilder gekommen.

Aber seht selbst:







[Namensnennung und Verlinkung...unbeauftragt und unbezahlt!]



Juttas...



Anne Seltmann 02.01.2024, 05.09 | (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Floral Friday Fotos N° 236/2023



N° 236










Verlinkt mit...










Anne Seltmann 22.12.2023, 06.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 193




 193/2023





Ist der kleine Rudolph nicht süß? Die habe ich noch in weiß und in braun!
In diesem Jahr bin ich früher als sonst mit dem Schmücken des Tannenbaumes fertig geworden.
Irgendwie hat es mich gereizt. Klein Rudolph hängt hier an einem Grinch-Tannenbaum.
Ein Baum, um den es 2019 einen richtigen Hype gab.

<< Hier << zeigte ich ihn noch ungeschmückt!






Schön finde ich, dass er nicht so ausladend im unteren Bereich ist
und er ist nachhaltig. Ich kann ihn immer wieder benutzen!
  

Wer noch nicht weiß, was der Grinch ist, dem sei gesagt, dass das ein grünes Wesen ist, 
dass mit Weihnachten auf Kriegsfuß steht und den Bewohnern von Whoville (eine fiktive Stadt) 
das Fest gründlich verderben will. Er lebt einsam in seiner Höhle und hasst alles, was Freude macht. 














Anne Seltmann 19.12.2023, 05.00 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL