Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Gedankensprudler

Vom Aussterben bedrohte Wörter-O



#O wie Ochsenauge








 


Bea Amberg (Gedankensprudler) hatte eine Aktion ins Leben gerufen, die da hieß:




Nun ein weiteres Wort, dass vom Aussterben bedroht ist: Das "Ochsenauge"
Das kennt man wohl eher vom männlichen Rind, als dass es eine Bezeichnung für ein Fenster ist. 
Es bezeichnet aber auch ein kreisförmiges oder elliptisches Rundfenster, das vor allen Dingen 
im Barock als architektonisches Stilmittel eingesetzt wurde. 







Anne Seltmann 22.02.2020, 15.11 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Vom Aussterben bedrohte Wörter-N



#N wie Nietenhose





Bea Amberg (Gedankensprudler) hatte eine Aktion ins Leben gerufen, die da hieß:



Im September 2016 gab es das letzte Wort hier auf dem Blog.


Ich bin mal wieder zufällig drauf gestoßen und habe festgestellt, dass da ja noch ein paar Buchstaben/Wörter fehlen, so denn sie bedroht sind.
Heute nun das Wort Nietenhose, was ja kein Mensch mehr sagt. Das klingt zu deutsch...klingt nach Arbeitshose... und hat kein Pepp!











Anne Seltmann 29.01.2020, 19.56 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Stars in a package - Stars on travel-Stars arrivals II.








Der gestrige Beitrag zu Stars on Travel war viel zu kurz gefasst.
Ich bitte vielmals um Verzeihung!!!
Dafür wird heute jede Karte meiner Wichtelmamis gezeigt!













Ebenso möchte ich mich bei Bea einmal bedanken für ihre Mühe, denn solch eine Aktion schüttelt man nicht so einfach aus dem Ärmel!






Anne Seltmann 21.12.2017, 17.42 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Stars in a package - Stars on travel-Stars arrivals I.



Manche Ideen sind schön!

Manche Ideen sind noch schöner!

Aber diese hier ist noch schönerererererer!

Weil…

 





…Bea (Gedankensprudler) hatte für einen „Sternenzauber“ aufgerufen.

Und so erreichten mich die letzten Tage Sternenpost mit lieben Zeilen!

 





Ich bedanke mich herzlichst bei Ingrid-Bastelmaus (ohne Blog)

Bei Elke Heinze, bei Alexandra (ohne Blog) und bei Ute die Gute (ohne Blog)

Außerdem (außer Konkurrenz) bei meiner liebsten Fernfreundin Anette, bei Frau Tonari und bei Daggi!

 

Ich habe mich sehr, sehr darüber gefreut!







Anne Seltmann 20.12.2017, 19.27 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Stars in a package - Stars on travel







Weißt du wieviel Sternlein stehen…ist ein altes Lied von Wilhelm Hey , 1837

Aber nun geht es nicht um jenes alte Volkslied, das bestimmt jeder kennt, sondern um eine zauberhafte Blogaktion von Bea - Frau Gedankensprudler, bei der ich mitmachen werde.

Viele Sterne werden nun für den Dezember leuchten und den einen oder anderen erfreuen.

Per Post werden Sterne verschickt.

Sämtliche Einzelheiten zur Postkartenaktion findet ihr HIER


 



Aber auch eine 2. Wichtelaktion findet man auf ihrem Blog. Hierzu versendet man sternenhafte Geschenke per Päckchen. HIER findest du ebenfalls die entsprechenden Einzelheiten.

Es ist nicht zwingend an beiden Aktionen teilzunehmen!

Aus zeitlichen Gründen enthalte ich mich bei der Päckchen-Aktion.


Ich vorfreue mich auf einen herrlichen Sternenzauber!






Anne Seltmann 17.10.2017, 18.45 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Vom Aussterben bedrohte Wörter-M

#M wie Muckefuck






Eben noch im Regal...



...jetzt schon zuhause!


Heute geht es mal wieder weiter in der Runde der auststerbenden Wörter zu dem gleichnamigen Projekt "Vom Aussterben bedrohte Wörter "von Bea Amberg (Gedankensprudler )



Ich erzählte meinem Lieblingsmensch von Beas Aktion und da wir heute sowieso nach Kiel mussten, haben wir sofort einen kleinenSchwenker zu E.D.E.K.A gemacht
und dort den Muckefuck gekauft. Der Lieblingsmensch war davon sehr angetan, denn auch er hat schöne Kindheitserinnerungen an dem "Blümchenkaffee". Ich habe mir gleichwohl einen Kaffee aufgesetzt und  habe mich zurückversetzt gefühlt. Hach...

Die Bezeichnung Muckefuck wird unterschiedlich verwendet. Eine Erklärung hierfür ist, dass die Bezeichnung Mocca faux (französisch für falscher Kaffee) 1870 während des Deutsch-Französischen Krieges oder während der französischen Besetzung des Rheinlandes unter Napoleon volksetymologisch eingedeutscht wurde. Der Duden aber bezeichnet die seit dem 19. Jahrhundert im Rheinisch-Westfälischen belegte umgangssprachliche Verwendung Muckefuck als dünnen Kaffee, der sich aus dem rheinischen Mucken für braunen Holzmulm und dem rheinischen fuck für faul gebildet habe.




Anne Seltmann 24.09.2016, 18.46 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Vom Aussterben bedrohte Wörter-L

Bea Amberg rettet gemeinsam mit ihren Teilnehmern Wörter!
Heute sind Lorke oder/und Lorbass dran.
#L wie Lorbass





Das Wort Lorbass kommt ursprünglich aus dem Ostpreußischen. Es bedeutet laut Duden so viel wie Lümmel, Taugenichts.

Mir ist es bekannt durch meine Mutter, die dieses Wort oft als Schimpfwort benutzte.


#L wie Lorke






Lorke kenne ich sogar noch aus meiner Kindheit...oder aber auch Plörre. Es bezeichnet ein undefinierbares Getränk, dass mitnichten schmeckt. Meistens ist hier aber ein Kaffee gemeint, der sooo dünn ist, dass man bis auf den Grund des Bechers gucken kann.


Ich zitiere:

Hier noch einmal Plan und Idee:
Der Plan: Das ein oder andere bedrohte Wort - zu finden auf der roten Liste bei bedrohte-woerter.de - hier auf meinem Blog ins Gespräch bringen.
Meine Idee: Ich wähle ein oder zwei Wörter aus der Liste, stelle es/sie vor und ihr postet Fotos, einen Text, einen Gedanken dazu in eurem Blog. Was auch immer euch dazu einfällt, ist erlaubt.






Beas...


Anne Seltmann 18.02.2016, 08.18 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Postkarten-Aktion: Traveling Butterflies Teil 6.



Völlig unerwartet und ganz und gar außer der Reihe, aus der tollen Postkarten-Aktion von Bea Amberg, kam heute ein weiterer Schmetterling zu mir und machte sich gemütlich. Er erzählte mir von einer lieben Ingrid (Bastelmaus-ohne Blog) die gelesen hatte, dass ich ein wenig, ob der wenigen Postkarten die ich erhielt, enttäuscht war (ich hatte 7 Karten verschickt) Und nun liegt hier vor mir eine liebvolle Postkarte mit noch liebevolleren Worten und einem selbstgehäckelten Schmetterling. Ingrid schreibt, dass sie aufgrund meiner Enttäuschung sich ein Herz gefasst hat, um mir eine Freude zu machen. Ich gehörte also nicht zu ihren Wichtelkindern und dennoch schrieb sie mir! Ich kann das gar nicht in Worte fassen, weil mich das so sehr erfreut und auch berührt hat.


Liebe Ingrid!


Wenn du das hier lesen solltest, lass dir ein ganz dickes Dankeschön sagen und morgen gebe ich meinen so eben geschriebenen Brief an dich in die Post, um dir persönlich handschriftlich noch einmal meinen allerherzlichsten Dank auszudrücken!






Anne Seltmann 21.09.2015, 17.25 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Vom Aussterben bedrohte Wörter-K

K # wie Kniebeißer





Auch wenn ich hier Knie zeige, so ist das noch lange nicht die Begriffserklärung für Kniebeißer, die heute von Bea gewünscht werden.

Wikipedia erklärt, dass es sich umgangssprachlich um Kinder handelt, die nur bis zum Knie eines Erwachsenen reichen. Oftmals werden Kinder so genannt, wenn sie Erwachsene nerven.

Ich würde dieses Wort nicht in meinem Sprachgebrauch nehmen, ist es doch sehr abfällig gemeint.


Und weil ích mich heute nicht entscheiden konnte, nehme ich auch gleich das 2. gwünschte Wort, nämlich Klimbim. Ein Wort was ich mag! Es erklärt unnütze Dinge zu haben, die man so ansammelt. Aber es steht auch für unützes Getue.

Nun, ich habe viel Klimbim und die meisten Kinkerlitzchen (das ist auch ein lustiges Wort) habe ich in diese Dosen (vom gelb blauen Riesen) gepackt. Sie sind magnetisch und können auch gut an der Kühlschranktür verbleiben.

Und ja, sie wären etwas für das Montagsherz von Frau Waldspecht. Aber das habe ich schon vor Ewigkeiten einmal für ihr Projekt gezeigt. Allerdings in Farbe!



K # wie Klimbim






Zu diesem Projekt gibt es eine Erklärung:

Das ein oder andere bedrohte Wort - zu finden auf der roten Liste bei bedrohte-woerter.de – und  auf Beas  Blog ins Gespräch bringen.

Bea wählt ein oder zwei Wörter aus der Liste, stelle es/sie vor und wir posten Fotos, einen Text, einen Gedanken dazu in unserem Blog. Was auch immer uns dazu einfällt, ist erlaubt!

 


Beas...



Anne Seltmann 19.09.2015, 16.26 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Postkarten-Aktion: Traveling Butterflies Teil 6.



Mit freundlicher Genehmigung von © Bea Amberg




Gut Ding will Weile haben, heißt doch ein bekanntes Sprichwort. Und so hat es auch eine Weile gedauert, bis ein weiterer Schmetterling in mein Heim geflattert kam. Unser Postbote muss was an den Augen haben, denn die Postkarte kam beim Nachbarn an, der sie mir gestern Abend noch persönlich überreichte. Niemand im Haus heißt auch nur annähernd mit Nachnamen wie ich, also kann man sich eigntlich nicht vertun  ;-)   Ihr erinnert euch an die tolle Blog-Aktion von Bea ? Da konnte man per Losverfahren anderen Teilnehmern einen postalen Schmetterling senden...Nun aber zum Inhalt der Post, die ich von Birgit erhielt...leider ohne Blog!





Wunderschön ist schon mal die Frontansicht. Aber auf der Innenseite befindet sich doch tatsächlich ein Tütchen...





und siehe da, da kommen mir ganz leichte und filgrane Schmetterlinge (aus Balsaholz?) entgegen geflattert.Wie bezaubernd!
Liebe Birgit ohne Blog, hab recht lichen Dank für deine wunderschöne Karte nebst Inhalt!!!




Anne Seltmann 19.09.2015, 07.18 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2020
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Wir unterstützen Klimawiese.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3