Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Fotografie

Black and White April 2020



Black and White N° #04/2020


Bildaufnahme 2010


2010 hatte ich mal so einen Aufräumwahn und habe alle (abertausende) Negative sortiert,

in dafür vorgesehene Alben gepackt und in Kartons gelagert. 

Höchst wahrscheinlich sind die alle nicht mehr O.K., obwohl sie trocken und sicher auf dem Dachboden lagern. 

Aber irgendwann leidet deren Qualität !

 







czoczos...





Anne Seltmann 01.04.2020, 11.03 | (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

DigitalART Dienstag N° #15



  N° #15





Orton (benannt nach dem Fotografen Michael Orton) bezeichnet in der Fotografie einen Effekt und eine Aufnahmetechnik, 
bei der zwei Bilder, ein scharfes und ein unscharfes, die aber beide unterschiedlich überbelichtet wurden, übereinander gelegt werden. 
Dabei entsteht der für Orton-Aufnahmen entscheidende Effekt, der dem Bild ein glühendes und märchenhaftes Aussehen geben kann.




Original


Nicht bei allen Bildern kommt der Effekt gut rüber, das will wohl überlegt sein. 
Nachdem ich mehrere Bilder damit bearbeitet hatte, habe ich mich letztendlich für obiges entschieden.
Und auch hier muss ich sagen, dass das nicht ganz mein Geschmack ist.


EDIT

Vielleicht noch mal zum Vergleich ein anderes Bild, wo man den Effekt besser sehen kann:



Orton Effekt



Original














Anne Seltmann 27.08.2019, 07.12 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt GRAUSTUFE N° #07

Thema: Frühling am Start


N° #07

















Schwarz-weiß Bilder haben einen ästhetischem Stil und üben einen besonderen Reiz aus. Ich mag mich gerne daran ausprobieren. Die Schwarz-weiß Fotografie ist und bleibt einfach attraktiv. Viele Strukturen und Muster kommern erst dann richtig zur Geltung. Ebenso bei der Architekturfotografie wird oftmals in Schwarz-weiß fotografiert, da die Konturen/Form der Gebäude hervorgehoben werden


Jan, der Initiator, bietet dafür eine Plattform an.





Anne Seltmann 16.03.2017, 10.07 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt GRAUSTUFE N° #06

Thema: Winterlandschaft
N° #06




Das ist eine Aufnahme von 2009 aus Usedom. Dort verbrachten wir Sylvester unseren Urlaub. Genauer gesagt im Fischerdorf Kamminke. Unglaublich, wieviel Schnee derzeit dort lag. Links und rechts sind die Schneewehen verhältnismäßig niedrig, aber an anderen Stellen waren sie so hoch, dass man nicht drüber wegsschauen konnte. Schade, dass man die Stimmung
niemals so einfangen kann, wie man sie erlebt hat. Auch diese Stille ringsherum war so still, dass man sein Herz klopfen hören konnte  ;-)

 


Im Nachhinein war der Urlaub zu dieser Zeit (nach Paris versteht sich) eines der schönsten Urlaube überhaupt und nach Sichten der Bilder sagte ich gerade noch zu meinem Lieblingsmenschen, dass wir zu dieser Jahreszeit wieder unbedingt hinmüssen.  Er hat es für 2020 in seinem Kalender vorgemerkt. Und hoffentlich hats dann auch wieder ordentlich geschneit!



Jans...



Anne Seltmann 09.02.2017, 18.23 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt GRAUSTUFE N° #05

Thema: Monumentale Bauwerke



 N° #05




Paris

Eiffelturm

Der Eiffelturm ist ein 324 Meter hoher Eisenfachwerkturm in Paris. Er am nordwestlichen Ende des Champ de Mars (Marsfeld), nahe dem Ufer der Seine. Das von 1887 bis 1889 errichtete Bauwerk wurde als monumentales Eingangsportal und Aussichtsturm für die Weltausstellung zur Erinnerung an den 100. Jahrestag der Französischen Revolution errichtet. Der nach dem Erbauer Gustave Eiffel benannte und zum Errichtungszeitpunkt noch 312 Meter hohe Turm war von seiner Erbauung bis zur Fertigstellung des Chrysler Building 1930 in New York das höchste Bauwerk der Welt.







Xanten

Rekonstruierter Hafentempel der Colonia Ulpia Traiana.

Die Colonia Ulpia Traiana (CUT) war eine römische Stadt in unmittelbarer Nähe des heutigen Xanten (Nordrhein-Westfalen). Die Colonia Ulpia Traiana wurde von Kaiser Marcus Ulpius Traianus gegründet und nach ihm benannt. Als Colonia gehörte sie zu den etwa 150 Städten im römischen Reich, die dieses höchste Stadtrecht besaßen und als “Abbilder Roms“ galten.






Worms 

Nibelungenbrücke

Die Nibelungenbrücke verbindet die rheinland-pfälzische Stadt Worms über den Rhein mit den hessischen Städten Lampertheim und Bürstadt.Die Brücke im Verlauf der B 47, hier identisch mit Nibelungen- und Siegfried Straße, ist die einzige Straßenbrücke zwischen Mannheim im Süden und Mainz im Norden. Sie wurde nach der Nibelungensage benannt und birgt mit dem Nibelungenturm eine Wormser Sehenswürdigkeit.Die alte Nibelungenbrücke einschließlich des Nibelungenturms ist ein Kulturdenkmal sowohl nach dem Hessischen Denkmalschutzgesetz als auch nach dem rheinland-pfälzischen Denkmalrecht.








Jans...




Anne Seltmann 03.11.2016, 17.46 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt GRAUSTUFE N° #04

Thema: Details

N° #04









Jans...


Anne Seltmann 17.10.2016, 06.32 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt GRAUSTUFE N° #03

Thema: Urlaubserinnerungen

N° #03





Nun bin ich ja gerade von einer Urlaubsreise zurück und habe unterhalb diesen Beitrags schon einige Bilder zum Thema Urlaub gezeigt.
Ich habe sage und schreibe etwas über 800 geschossen. Diesmal war die Auswahl derer, die etwas geworden sind so gering, dass ich tatsächlich nur 4 Bilder entsorgen mußte. Stolz wie Harry bin!


Und weil die Bilderflut im vorherigen Beitrag so groß war, gibt es zum heutigen Thema nur 2 Bilder, die mir persönlich am besten gefallen. Natürlich mußte eines mit Wasser her, denn ich habe schon sehr den Blick auf "mein" Meer vermisst!



.


 



Jans...


Anne Seltmann 02.09.2016, 18.12 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt GRAUSTUFE N° #02

Thema: Glas und Beton


N° #02




Die Universitätskirche in Kiel ist eine der wenigen nach dem Zweiten Weltkrieg neugebauten Universitätskirchen Deutschlands und wurde 1965 eingeweiht. 

Seit der Gründung der Christian-Albrechts-Universität 1665 war die im 14. Jahrhundert erbaute Heiliggeistkirche, die Kirche des von Adolf IV. gegründeten Franziskanerklosters im Stadtzentrum Kiels, Universitätskirche. Ende des 19. Jahrhunderts umgebaut, wurde sie bei einem alliierten Bombenangriff am 13. Dezember 1943 zerstört.

Zum 300-jährigen Bestehen der Universität wurde die neue Kirche 1965 nach Plänen der Kieler Architekten Herbert Weidling und Erhart Kettner fertiggestellt. Finanziert wurde der Bau durch den Bauverein Universitätskirche Kiel e.V., der 1959 maßgeblich von Kieler Professoren initiiert worden war. 

Im Volksmund wird sie aufgrund der eindringlichen Formgebung auch als Gebetsabschussrampe bezeichnet.

 










Jans...


Anne Seltmann 14.07.2016, 07.54 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt GRAUSTUFE


N° #00


 

Schwarz-weiß Bilder haben einen ästhetischem Stil und üben einen besonderen Reiz aus. Ich mag mich gerne daran ausprobieren. Die Schwarz-weiß Fotografie ist und bleibt einfach attraktiv. Viele Strukturen und Muster kommern erst dann richtig zur Geltung. Ebenso bei der Architekturfotografie wird oftmals in Schwarz-weiß fotografiert, da die Konturen/Form der Gebäude hervorgehoben werden


Nun finde ich gerade über die Webseite von Gerd Kluge (Fotograf, Musiker und Künstler) ein neues interessantes Projekt

Jan, der Initiator, bietet dafür eine Plattform an.

Ich zitiere:

Es wird in einem noch zu definierenden Zeitraum, ein von mir vorgegebenes Thema geben.

# z.Z. bin ich auf einen monatlichen Intervall aus. ein Intervall von z.B. 21 Tagen fände ich ebenfalls interessant. Oder was haltet Ihr von einem Start, jeweils am 1. Montag im Monat?

Themen werden so Sachen wie Architektur, Landschaft, Makros, Streetart, Dinge aus Haushalt und Alltag und noch vieles mehr sein. Die Palette ist wie immer unerschöpflich.
Zu dem jeweiligen Thema dürft Ihr dann Eure Bilder, Euren Blogartikel mit Bildern als Link einreichen. Die Links werden zeitgleich für alle Besucher im jeweils aktuellen Themenbeitrag veröffentlicht.
Ihr könnt Euch auch gerne für das Projekt GRAUSTUFE hier anmelden. Dann werdet Ihr in einer Teilnehmerliste veröffentlicht.




50MM Jan Barthel...

Anne Seltmann 10.05.2016, 19.10 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

iPhone Apps




Ich liebe Foto Apps. Und wenn mein iPhone noch mehr Speicher hätte, hätte ich wahrscheinlich viel mehr als ich jetzt schon hab. Ich werde nicht verraten, wie viele Foto Apps ich habe, aber die Summe ist sehr hoch und zweistellig.

Nun habe ich eine neue Spielerei entdeckt:  Tangled FX. Sie hat Filter und auch noch andere Extras, die mich überzeugen. Allerdings muss man schon auf solche Spielereien stehen!

Was für mich auch immer wichtig ist, dass die App das Teilen in den sozialen Netzwerken zulässt. So kann ich gezielt meine Bilder z.B. bei Facebook, Twitter, Flickr und Instagram hochladen.

Einziger Nachteil der App, sie hat keine Redo oder Undo Taste. Zumindest habe ich sie bis jetzt nicht gefunden. Man muss also immer wieder von vorne anfangen, wenn das Ergebnis doch nicht so ist, wie man wollte.




Anne Seltmann 16.09.2015, 12.05 | (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

2020
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Wir unterstützen Klimawiese.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3