Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Himmelstore

T-in die neue Woche N° #91



N° #91




Irgendwo in Hitzacker,
die Stadt an der Elbe













Anne Seltmann 15.07.2018, 07.13 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #90



 N° #90



Kürzlich erworben...von Legler, ein Spielwaren-und Holzspielzeug Großhandel.
Unser bevorzugter Großhandel meines Kindergartens.
Mal sehen wem ich es schenke. Der 4 jährige Enkel ist schon zu klever, der 3 jährige Enkel vielleicht?
Oder ein Abschiedsgeschenk für meine KiGa Kinder, wenn ich in (Früh ? -) Rente gehe.
. Ich lege sehr viel Wert auf schadstofffreies und pädagogisch wertvolles Spielzeug  und dazu gehört definitiv Holzspielzeug! 
Obiges Haus mit verschiedenen Schließvorrichtungen hat es mir sehr angetan.











Anne Seltmann 08.07.2018, 06.04 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #89



N° #89



Irgendwo in "Fronkreisch"



"T  in die neue Woche" ist ein Projekt von Nova. Gezeigt werden darf alles was mit Türen, Tore, Himmelstore, Eingänge, Pforten, Portale und Höhlen zu tun hat. 











Anne Seltmann 01.07.2018, 06.53 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #88




N° #88





"Wo bitte geht es hier zur Mensa?"





"Eine Etage tiefer, dann etwas rechts halten. Da ist der Eingang!"





"O.K. dann will ich mal hinfliegen…"





"Ach wie schön, eine Salat-Bar so weit das Auge reicht…"






Obiges Gebäude zeigt das RBZ 1 – Regionales Berufsbildungszentrum Soziales, Ernährung und Bau in Kiel.
Rein zufällig sah ich dort auf dem Dach (siehe Gebäude) eine Gans, die zuerst suchend hin und her marschierte.  




Novas...



Anne Seltmann 24.06.2018, 05.30 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #87



N° #87 



Diese schöne Holztür gehört zum Waldorfkindergarten in Eckernförde.
Für Unwissende: Die Grundlage für den Erziehungs- und Bildungsauftrag  
wird aus der anthroposophischen Menschenkunde Rudolf Steiners gewonnen.
Rudolf Steiner begründete die Anthroposophie










Anne Seltmann 17.06.2018, 06.00 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #86



N° #86







Tag des offenen Bauernhofes 2018

Das Wochenende stand dieses Jahr ganz im Zeichen der Land- und Forstwirtschaft. Bundesweit haben zahlreiche Betriebe ihre Hoftore für Besucher aus Stadt und Land geöffnet. Der Tag bot neben Spiel und Spaß auch kulinarische Highlights für die ganze Familie. Als Besucher erhielt man einen umfassenden Einblick in die Leistungsfähigkeit der landwirtschaftlichen Erzeugung.




Ich habe Rieckens Landhof gewählt, da dieser nicht unweit von meinem Kindergarten ist und diesen auch mit Milch beliefert. Rieckens Landhof liegt südlich von Kiel entfernt und wird mit Gentechnikfreier Landwirtschaft betrieben. Der spezialisierte Milchviehbetrieb mit rund 130 Tieren und legt größten Wert auf traditionelle Landwirtschaft.

Seit Gründung der Meierei (vor 11 Jahren) hat der Hof den Schritt zur Bio-Zertifizierung vollzogen. Ab dem 01.10.2019 wird auch das Rindfleisch eine Bio-Zertifizierung haben!














Anne Seltmann 10.06.2018, 18.01 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #85



 N° #85





Irgendwo in Wissembourg
















Anne Seltmann 03.06.2018, 07.12 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #84


N° #84





Der Deutsche Mühlentag fand am Pfingstmontag statt, zu dem wir die Gettorfer Mühle besichtigten. Der Mühlentag findet jährlich statt. An diesem Tag soll den Menschen die Bedeutsamkeit des in Vergessenheit geratenen Handwerks der Müller bewusst gemacht werden. Deswegen veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung e.V. (DGM) eine Art Tag der offenen Tür in den noch gut erhaltenen und oft noch intakten Wind- und Wassermühlen in Deutschland. Die Besucher können die alten Mühlen in Aktion sehen und sich erklären lassen, wie das Müllern früher funktioniert hat und wie wichtig dieser Beruf einmal gewesen ist. Jedes Bundesland gestaltet den Deutschen Mühlentag eigenständig.




Die Gettorfer Mühle (mit dem Namen "Mühle Rosa") ist eine alte wunderschöne Windmühle in Gettorf. Sie ist eines der Wahrzeichen  Gettorfs.

Es handelt sich um eine Galerieholländermühle, die mit einem zweigeschossigen, aus rotem Backstein errichteten viereckigen Unterbau (Turm), einem schiefergedeckten Dach und Jalousieflügeln sowie einer "Windrose" genannten Windrichtungsnachführung ausgestattet ist. Ein später angefügter Anbau erweitert die Nutzfläche.

Die Mühle ließ der Müller Wilhelm Theodor Johannsen 1869 durch den Mühlenbauer Carl Friedrich Trahn (1806–1888) errichten. Bis 1946 wurde die Mühle zum Mahlen von Getreide genutzt. Zwischen 1977 und 1982 wurde die Mühle vom "Verein zur Erhaltung der Gettorfer Windmühle" renoviert.

Heute wird die Gettorfer Windmühle als Gemeindebücherei sowie für Hochzeiten genutzt. 







An das Gelände der Mühle grenzt das Heimatmuseum. Die Ausstellung umfasst weiterhin Möbel und Gebrauchsgegenstände vom Barock bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts.




















Im Museum und in der Remise wird die Entwicklung von Landwirtschaft, Handwerk und Handel vorgestellt.
















Anne Seltmann 27.05.2018, 08.09 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #83



N° #83







So einige Türen Hamburgs verunstalten das Stadtbild ungemein, so manches ist aber auch recht kunstvoll bemalt...

Manches ist recht unschön, so wie  HIER 

manches aber auch recht kunstvoll bemalt, so wie HIER









Anne Seltmann 20.05.2018, 14.42 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #82


 N° #82






Diese Tür gehört zum Holtenauer Leuchtturm. Holtenau ist ein Stadtteil von Kiel. Er steht am Nordufer der Zufahrt zum Nord-Ostsee-Kanal in Kiel und dient seit 1895 als Einfahrtsfeuer. Der Leuchtturm wurde auf Aushubmaterial des Nord-Ostsee-Kanals angelegt, das vor dem ursprünglichen Ufer aufgeschüttet wurde. Er befindet sich heute in einer Grünanlage und der achteckige Unterbau des Backsteinturms dient heute als Trauzimmer.

Hier ein paar technische Daten zum Holtenauer Leuchtturm: Der Turm hat eine Höhe von 20 m, das Leuchtfeuer befindet sich in ca. 23 m Höhe. Die Tragweite beträgt bei der Farbe Weiß 11 Seemeilen, bei Grün 8 Seemeilen. Die internationale Ordnungsnummer lautet C 1246; C 1248.














Novas...


Anne Seltmann 13.05.2018, 06.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2018
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
_______
Zitate
_______

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de



RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3