Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Aequtitas et Veritas

Momentaufnahmen N° 15




Aequtitas et Veritas hat aus ihrem Tagebuch 26 Fragen herausgesucht, die sie "Meine kleinen Momentaufnahmen" nennt.
Alle zwei Wochen gibt es daraus eine neue Frage. Selbstmurmelnd, dass das Projekt den Titel "Momentaufnahmen" trägt.






Welche Herausforderungen hast du im vergangenen Jahr bewältigt?

 

Die sehr hohen Inzidenzen auf Usedom, haben uns veranlasst unseren geplanten Urlaub dort abzusagen.

Sehr traurig war der Lockdown in meinem Kindergarten und Hort. Der hat mich aber dazu veranlasst, meinen Hortkindern spannende Rätsel und Geschichten zu senden.

Die Anpassung meines CI-Sprachprozessors  in der UKSH-HNO ist immer sehr sehr anstrengend und implizierte stundenlangen Aufenthalt.

Dann wären da noch die ständigen und befremdlichen Krankmeldungen meiner Kollegin, die sich dann ziemlich miese NICHT verabschiedet und aus dem Staub gemacht hat.

Die beiden BioNTech-Impfungen waren ebenso arg zu bewältigen, weil diese mit heftigem Schüttelfrost und Fieber einhergingen.

"Last but not least" meinen 5-wöchigen Arbeits-Ausfall, die der schwierigen Situation in und um meinen Hort geschuldet ist.






Anne Seltmann 27.12.2021, 08.11 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Momentaufnahmen N° #14



 N° #14





Aequtitas et Veritas hat aus ihrem Tagebuch 26 Fragen herausgesucht, die sie "Meine kleinen Momentaufnahmen" nennt.
Alle zwei Wochen gibt es daraus eine neue Frage. Selbstmurmelnd, dass das Projekt den Titel "Momentaufnahmen" trägt.




Her mit euren Tipps: Womit macht ihr in diesem Jahr Familie und Freunden eine Weihnachtsfreude?


Jedes Jahr schenken wir uns die "Wirschenkenunsnix" Geschenke. Das haben wir schon lange kommuniziert…damit keine Missverständnisse entstehen. Wir leben in einer Überflussgesellschaft, in der jeder alles hat. Deshalb wollen wir nicht auf Krampf etwas kaufen. Schenken empfand ich schon immer als "Leistungsschau" Wir machen lieber zwischendurch Geschenke, wenn wir wirklich etwas Schönes gefunden haben. Nur noch die Enkelkinder bekommen etwas unter dem Tannenbaum. Alles andere ist uns einfach zu viel…zu viel über das richtige Geschenk zu grübeln…zu viel es immer rechtzeitig zu schaffen, weil ganz kurzfristig sich eine Idee eingeschlichen hat… zu viel "Finanzen", die einfach nur hin und her bewegt werden...es ist einfach zu viel vom zu viel!


Und doch gibt es immer mal wieder kleine Aufmerksamkeiten, weil das Wertschätzung und Anerkennung beinhaltet. Aber was die kleinen Aufmerksamkeiten sind, würde ich ja hier NIE verraten. Die Familienmitglieder lesen schließlich mit! 


  




Anne Seltmann 05.12.2021, 16.01 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Momentaufnahmen N° #13


N° #13




Aequtitas et Veritas hat aus ihrem Tagebuch 26 Fragen herausgesucht, die sie "Meine kleinen Momentaufnahmen" nennt.
Alle zwei Wochen gibt es daraus eine neue Frage. Selbstmurmelnd, dass das Projekt den Titel "Momentaufnahmen" trägt.


Brauchst du viel Aufmerksamkeit und Bestätigung von anderen oder kannst du dich zurücknehmen und anderen den Vortritt lassen?

 

Als Kind brauchte ich natürlich viiiiiiiiel Aufmerksamkeit, da ich doch durch meine lange Zeit im Heim (0-6 Jahre) doch sehr vernachlässigt worden war. Aber das ließ schnell nach, da ich Pflegeeltern bekam und sie mir all ihre Liebe schenkten, die ich so sehr benötigte. Als Erwachsene habe ich damit keine Schwierigkeiten mehr, ich nehme mich eher zurück und denke "Lass die anderen Mal, ich komme schon noch zum Zug" wenn der richtige Moment dafür gekommen ist. Noch mehr halte ich mich zurück, wenn ich Menschen erlebe, die schon von weitem auf der Stirn mit sich tragen "Ich bin wichtig" Außerdem habe ich über alle Maßen…mehr als ich je musste…meinen gesellschaftlichen und auch beruflichen Beitrag geleistet. Nun sind andere dran!






Anne Seltmann 07.11.2021, 15.26 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Momentaufnahmen N° #12


 N° #12





Aequtitas et Veritas hat aus ihrem Tagebuch 26 Fragen herausgesucht, die sie "Meine kleinen Momentaufnahmen" nennt.
Alle zwei Wochen gibt es daraus eine neue Frage. Selbstmurmelnd, dass das Projekt den Titel "Momentaufnahmen" trägt.





Welches ist deine "Comfort-Literatur"?

 

Ich zitiere:

Aequitas et Veritas versteht darunter aufmunternde Bücher, je nachdem wie tief traurig oder frustriert man ist…einfach Bücher liest, die der Seele gut tun!

 

In meinem Fall gehören dazu folgende Bücher:

 

Märchen aller Art...

da könnte ich stundenlang versinken und abschalten.

 

* Die Dornenvögel...

obwohl es eher ein trauriges Buch ist, habe ich es bestimmt schon 5- oder 6-mal gelesen.

 

Gedichte von * Hans Kruppa…

seine einfühlsamen Worte sind schnörkellos und authentisch und sie finden stets den direkten Weg zu meinem Herzen

 

* Millennium-Trilogie...

3-mal gelesen. Da ich die Filmversionen der Bücher einfach nur liebe, wollte ich auch die dazugehörigen Bücher lesen. Gleich im Anschluss der Film-Trilogie habe ich damals losgelegt.

 



[*Namensnennung…unbeauftragt und unbezahlt, trotzdem muss es als "Werbung" gekennzeichnet werden!]




Anne Seltmann 25.10.2021, 17.51 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Momentaufnahmen N° #11



 N° #11






Aequtitas et Veritas hat aus ihrem Tagebuch 26 Fragen herausgesucht, die sie "Meine kleinen Momentaufnahmen" nennt.
Alle zwei Wochen gibt es daraus eine neue Frage. Selbstmurmelnd, dass das Projekt den Titel "Momentaufnahmen" trägt.




Wünschst du dir, dass deine Eltern in deiner Kindheit und Jugend etwas anders gemacht hätten? Was?


1.       Ich wünschte, sie hätten nie die Hand, den Teppichklopfer oder den Kochlöffel gegen uns erhoben.

2.       Ich wünschte, meine Mutter hätte nie gedroht "Wehe wenn der Papa nach Hause kommt, dann…!"

3.       Ich wünsche, meine Mutter hätte sich (in unserem Erwachsenenleben) nicht ständig mit uns zerstritten. 

Immer reih um! Wir sind 3 Mädels und ein Bub, der aufgrund seiner geistigen Behinderung zu Hause blieb.  

Wenn die eine nach Hause durfte, wurde über die anderen beiden gelästert und gezetert. Es gab nie ein gemeinsames harmonisches Treffen!




Es gibt noch viel mehr, was ich aufführen könnte. Aber oben genannte 3 Punkte sind die gravierendsten Erlebnisse, die mir sofort in den Kopf schossen!






Anne Seltmann 12.10.2021, 09.24 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Momentaufnahmen N° #10



Aequtitas et Veritas hat aus ihrem Tagebuch 26 Fragen herausgesucht, die sie "Meine kleinen Momentaufnahmen" nennt.
Alle zwei Wochen gibt es daraus eine neue Frage. Selbstmurmelnd, dass das Projekt den Titel "Momentaufnahmen" trägt.


Welche 5 Songs bzw. Musikstücke heben deine Stimmung?

 

1.       "Bridge over trouble water"Immer und immer wieder kann ich das Stück von *Simon & Garfunkel hören, es ist sozusagen das gemeinsame Lied von meinem Lieblingsmenschen und mir. Er schenkte mir die gleichnamige LP, als ich 15 war. Der Song ist sicherlich sehr melancholisch und doch hebt es meine Stimmung, weil dann Erinnerungen wach werden.

 

2.       "School" von * Super Tramp…da rocke ich total und wenn mich einer sehen könnte, würde höchstwahrscheinlich den Kopf schütteln.

 

3.       * Bruce Springsteen & The E Street Band  "Waitung on a sunny day"

 

4.     * Peter Gabriel "Come talkt to me"

 

5.      * Patty Scialfa "Come tomorrow"

 

Eigentlich könnte ich jetzt so weitermachen, es gibt so unendlich viel Musik in meinem Repertoire, welche meine Stimmung hebt. Und sofort denke ich an all die Konzerte, in die ich gegangen bin und lasse die Bilder vor meinen Augen Revue passieren, zu denen so wahnsinnig viele Menschen einfach nur still in ihren Stühlen saßen und nicht mal mit dem Fuß gewippt haben. Ich könnte dabei nicht eine Minute stillsitzen! Anne Zappelphilipp sozusagen!





[*Namensnennung…unbeauftragt und unbezahlt, trotzdem muss es als "Werbung" gekennzeichnet werden!]


Anne Seltmann 15.08.2021, 17.42 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Momentaufnahmen N° #09



 N° #09





Aequtitas et Veritas hat aus ihrem Tagebuch 26 Fragen herausgesucht, die sie "Meine kleinen Momentaufnahmen" nennt.
Alle zwei Wochen gibt es daraus eine neue Frage. Selbstmurmelnd, dass das Projekt den Titel "Momentaufnahmen" trägt.


 

Notiere 5 Dinge, die dich richtig glücklich machen.



Hier kommen meine persönlichen Glücklichmacher:

 

 Eins: Mein allerliebster Lieblingsmensch.

 Zwei: Meine 3 Enkelbuben

 Drei: Die Vorfreude auf ein weiteres Enkelkind und endlich ein Mädchen!

Vier: Musik und immer wieder Musik.

Fünf: Meine Bildverkäufe auf verschiedenen Bildagenturen.




Und du so?










Anne Seltmann 19.07.2021, 08.48 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Momentaufnahmen N° #08


N° #08





Aequtitas et Veritas hat aus ihrem Tagebuch 26 Fragen herausgesucht, die sie "Meine kleinen Momentaufnahmen" nennt.
Alle zwei Wochen gibt es daraus eine neue Frage. Selbstmurmelnd, dass das Projekt den Titel "Momentaufnahmen" trägt.




Sagst du anderen die Wahrheit oder wahrst du lieber den Frieden?

 

Wenn es sich um ein Kind handelt, dann sind Unwahrheiten schon mal erlaubt. Siehe Weihnachtsmann/Christkind und Osterhase.

Lüge und Wahrheit in medizinischen Fragen ist auch verdammt schwer. Ich würde hier auch sehr vorsichtig die Wahrheit formulieren, es sei denn mein Gegenüber will sie nicht hören.

Im Großen und Ganzen können Unwahrheiten nicht nur täuschen oder verletzen, sie können auch bereichern oder Schutz gewähren.

 

Ich kann sehr schlecht lügen und meinem Gegenüber würde ich dann diplomatisch meine Gedanken mitteilen, denn die Wahrheit hat meines Erachtens manchmal so eine Gnadenlosigkeit! 



Und du so?





Anne Seltmann 24.05.2021, 15.03 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Momentaufnahmen N° #07





Aequtitas et Veritas hat aus ihrem Tagebuch 26 Fragen herausgesucht, die sie "Meine kleinen Momentaufnahmen" nennt.
Alle zwei Wochen gibt es daraus eine neue Frage. Selbstmurmelnd, dass das Projekt den Titel "Momentaufnahmen" trägt.





Wofür stehst du jeden Morgen auf?

 

 

Um etwas vom Tag zu haben. Es heißt nicht umsonst "Der frühe Vogel fängt den Wurm" Ich bin Frühaufsteherin, solange ich denken kann. Ich stehe früh auf, ob ich arbeiten gehe, Urlaub oder Wochenende habe. Ich bin immer zwischen 5:00 und 05:30 wach…IMMER! Manchmal beneide ich die Menschen die lange schlafen können. Aber nur ein bisschen! Schließlich habe ich mehr vom Tag.

 

Und natürlich für meine Arbeit, für die ich brenne. Ich fange allerdings immer erst gegen Mittag an und könnte ausschlafen. Aber dann schaffe ich nicht so viel. Vormittags bereite ich viele Dinge für meine Hortkinder oder Vorschüler vor, oder ich sortiere meine Fotos, bearbeite sie für diverse Künstler-und Bildagenturen. Oder ich bastle und male, hin und wieder nähe ich. All das packe ich in den Vormittag hinein.

 

Und schlussendlich stehe ich für meine Rente auf!  Von nichts kommt sie schließlich nicht in meine Kasse. 







Anne Seltmann 25.04.2021, 08.19 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Momentaufnahmen N° #05






Aequtitas et Veritas hat aus ihrem Tagebuch 26 Fragen herausgesucht, die sie "Meine kleinen Momentaufnahmen" nennt.
Alle zwei Wochen gibt es daraus eine neue Frage. Selbstmurmelnd, dass das Projekt den Titel "Momentaufnahmen" trägt.




Wenn jemand dich mit einem Wort beschreiben müsste: 1. Welcher Begriff, welches Adjektiv würde dich am meisten freuen? 2. Welche würden dich verletzen?

 

 

1.       liebevoll, zuverlässig, hilfsbereit, aufmerksam, beliebt, ehrlich, einfallsreich, kreativ...

Hier würde mich das erste Adjektiv freuen, alle anderen Dinge natürlich auch. Das beschreibt mich schon sehr genau. Das bin ich wirklich….so sagt man es mir nach.

 

 

2.       altmodisch, ungeduldig, kleinlich, intolerant...

Das erste Adjektiv würde, oder hat mich schon mal verletzt, denn ich bin bei Weitem nicht altmodisch. Ich bin stets auf dem Laufenden und halte mit vielen Dingen mit und bin sehr tolerant. Wobei altmodisch zu sein nichts Verwerfliches ist. Es kann gleichbedeutend sein, mit den Werten, die ich immer noch gerne pflege! Werte wie Danke und Bitte sagen, jemandem die Tür aufhalten, jemanden grüßen, jemandem behilflich sein. Die Wertvorstellungen sind für mich in allen Bereichen des konstruktiven menschlichen Zusammenlebens unverzichtbar.






Anne Seltmann 08.03.2021, 07.04 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2022
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     


_____________________________



Werbung ohne Auftrag

Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen sind Werbung ohne Auftrag und ohne Vergütung.

Sämtliche Namensnennungen stellen Werbung 

dar für Person, Gruppe, Einrichtung, Firma oder das Produkt 

und geschieht ebenfalls ohne Auftrag und ohne Vergütung.


_____________________________


Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links