Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: in heaven

In heaven N° #25

N° #25 





Aus den Himmelsaugen droben
Fallen zitternd goldne Funken
Durch die Nacht, und meine Seele
Dehnt sich liebeweit und weiter.

O ihr Himmelsaugen droben!
Weint euch aus in meine Seele,
Daß von lichten Sternentränen
Überfließet meine Seele.

~*~


Heinrich Heine

(1797 - 1856)

eigentlich Harry Heine,

deutscher Dichter, Erzähler und Romancier







Katjas...

Anne Seltmann 11.04.2015, 18.23 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

In heaven N° #24




N° #24





100 Schäfchen

 

So viel Schäfchen soll ich zählen

weil ich nicht schlafen kann?

Welches soll ich denn wählen,

es sind doch so viele und wo fang ich an?

Bei Nummer 19 wurd das Gras schon ranzig

Ich bin immer noch wach bei Nummer 20.

Als ich dann bei 95 verharrte

Sah ich, wie es Grasreste verscharrte.

Neeee, so wird das nix mit dem Zählen

Das ist ja das reinste Quälen,

wenn jedes Schaf macht was es will

und keines hält zum Zählen still.


~*~


© Anne Seltmann


 



Katjas...

Anne Seltmann 04.04.2015, 15.17 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

In heaven N° #23

N° #23





Da sterben Menschen
einen schmutzigen Tod

Mit aufgerissenen Augen
schauen sie in die schützende Erde

Der Himmel weint über ein rotes Meer
Die Erde tobt und brüllt ringsherum

Tränen über gebrochenen Blicken
Der Wind verteilt Trauer über die Felder




© Anne Seltmann


R.I.P

zur Flugzeugkatastrophe am 24.03.2015







Katjas...


Anne Seltmann 28.03.2015, 09.22 | (0/0) Kommentare | TB | PL

In heaven N° #22

Katjas...

Anne Seltmann 14.03.2015, 08.16 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

In heaven N° #21

N° #21







Seid mir gegrüßt, ihr Wolken!

Allwissende, denn Töchter

Seid ihr des Meers, und wisset

Was alles seine Tiefen

Geheimnißvoll verhüllen;

Und kaum geboren, steiget

Ihr in das Reich der Lüfte,

Und schauet auf den Menschen,

Den die Natur an`s Erdreich

Gefesselt hält, hernieder

Aus schwindelhafter Höhe.

Wie euch beliebet, wallet

Nach Osten und nach Westen,

Nach Süden oder Norden

Ihr auf windschnellen Flügeln,

Und sehet Berg` und Thäler

Und Wälder und Gefilde,

Unabsehbare See,

Der Ströme Quell` und Mündung

Mit einem einz`gen Blicke,

Und seht auf Städt` und ihre

Unruhigen Bewohner,

Ameisenhaufen ähnlich,

Mitleidig lächelnd nieder.

Selbst tragt in euerm Schooße

Ihr Sturm, Gewitter, Regen.

Hier schnellt ihr Schlangenblitze,

Gefolgt von lauten Donnern;

Da schüttelt ihr die Wipfel

Erhabner Eichenwälder;

Dort strömt wohlthät`gen Regen

Ihr auf die dürren Felder.

Ihr spielet mit der Sonne,

Dem Monde und den Sternen,

Bald sie in voller Klarheit

Uns Sterblichen hienieden

Darstellend, bald in zarte,

Oft auch in dichte Schleier,

Wie`s euch gefällt, sie hüllend.

 

 

Elisabeth Kulmann

 ~*~

 (1808 - 1825)






Katjas...

Anne Seltmann 07.03.2015, 10.23 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

In heaven N° #20



N° #20






Dieses Bild habe ich andere Stelle auch schon mal gezeigt. Und immer wenn ich es sehe, muss ich schmunzeln.
Es schaut aus, als wenn der Kondenzstreifen durch die Wolke geschossen ist. Wie ein Pfeil mittendurch.





Katjas...

Anne Seltmann 14.02.2015, 09.16 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

In heaven N° #19

Mein Blick auf den gegenüber liegenden Wald. Schade, dass ich nicht höher wohne. Denn dann hätte ich über die Baumwipfel fotografieren können.
Es war ein fantastischer Abendhimmel und Sehnsucht nach Wärme war spürbar. Obwohl ich den Schnee da draußen mag, darf er sich aber gerne so langsam verabschieden.
Und gerne darf die Sonne jetzt wieder länger und öfters scheinen!



N° #19







Katjas...

Anne Seltmann 07.02.2015, 09.21 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

In heaven N° #18




N° #18








Der Nebel träufelt von den Bäumen,
Die sich mit Sonnengold besäumen.
Ein blauer Herbsttag droben will,
Die Welt soll heute lächeln still.
Den, welches Auge lächelt nicht,
Wenn Nebel sinken muss dem Licht!

~*~


Karl Mayer
 * 22. März 1786


Katjas...


Anne Seltmann 31.01.2015, 09.07 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

In heaven N° #17











Der Himmel hat eine Träne geweint,
Die hat sich ins Meer verlieren gemeint.
Die Muschel kam und schloss sie ein:
Du sollst nun meine Perle sein.

Du sollst nicht vor den Wogen zagen,
Ich will hindurch dich ruhig tragen.
O du mein Schmerz, du meine Lust,
Du Himmelsträn in meiner Brust!

Gib, Himmel, daß ich in reinem Gemüte
Den reinsten deiner Tropfen hüte.


Friedrich Rückert




Katjas...

Anne Seltmann 17.01.2015, 10.28 | (0/0) Kommentare | TB | PL

In heaven N° #16

N° #16





Katjas...

Anne Seltmann 03.01.2015, 07.02 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

2021
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links