Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: klein

Black and White Juni 2020



Black and White N° #06/2020




Der Kleine Kiel

 

Ursprünglich stand die Kieler Altstadt einmal auf einer Halbinsel. Der Kleine Kiel wie oben abgebildet, ist nur ein Teilstück. Er mündete in die Förde und wurde zeitweise als kleiner Hafen genutzt. Noch heute gibt es diese Verbindung, jedoch nur noch durch ein Rohrsytsem. Bis 1846 war der kleine Kiel ein Seitenarm der Kieler Förde. Irgendwann baute man eine Holzbrücke zwischen dem Kieler Bootshafen und dem Kleinen Kiel, diese wurde aber später durch eine Betonbrücke ersetzt und der Seitenarm zugeschüttet. Nun wird diese Verbindung derzeit wieder vollständig hergestellt, um die Altstadt erheblich aufzuwerten.

Um den Kleinen Kiel herum findet man das Alte Kieler Rathaus, die Oper, das Justizministerium, die HSH-Nordbank, die Zentrale der Fördesparkasse, den Hiroshimapark und den Ratsdienergarten.














Anne Seltmann 01.06.2020, 14.58 | (6/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Black and White November 2018



November 2018



Rathaus und Opernhaus am kleinen Kiel. 


Quelle: Wikipedia


Der Begriff Kiel ist eine lautmalerische Abwandlung von Keil. Bis 1864 gab es zwei Keile: Die Kieler Förde als Wasser-Keil ins Schleswig-Holsteinische Festland, ein "Großer Kiel", und innerhalb dieser den Wasser-Keil südwestlich der Kieler Altstadt, ein "Kleiner Kiel". Im Laufe der Zuschüttungen ist die Bedeutung verblasst, der Name jedoch erhalten geblieben. Der heute durch die nur 20 Meter lange Emil-Lueken-Brücke getrennte Kleine Kiel, lässt vergessen, dass die Ufer hier bis 1889 nur mit dem Schiff überwindbare 116 Meter auseinanderlagen.




Anne Seltmann 11.11.2018, 06.55 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

4 in a Box N° #19

Thema: Klein



N° #19









Annelies...


Anne Seltmann 26.03.2017, 06.49 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

340/366

366 Tage - 366 Bilder 




Eigentlich sollte dieses Buch ein Geschenk werden. Hab mich aber kurz entschlossen, ein anderes zu verschenken und dieses zu behalten!!!

Erst kürzlich hatte ich den Autoren im TV (NDR 2) auf dem roten Sofa gesehen. Er erzählte über die bisher 34 Dinge, die er als Vater gelernt hat und darüber hat er ein Buch geschrieben. Seine Texte zeigen, wie viel man von Kindern lernen kann und wie sie die eigene Sicht auf die Welt beeinflussen können. Man muss nur genau hinsehen und offen dafür sein.

Van Bo Le-Mentzel ist ein deutscher Architekt laotischer Herkunft. Er wurde bekannt durch die Entwicklung der Hartz-IV-Designermöbel zum Selbstbau mit geringem Kostenaufwand.





Anne Seltmann 05.12.2016, 12.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

292/366

366 Tage - 366 Bilder







Im Geäst hoch im Apfelbaum

saß Biene Maja nicht vergnügt

Nein, es war kein Traum

denn sie hat mich an gequiekt.

 

Verlustig ist sie gegangen

aus kleinster Kinderhand

Ob es wohl zu weinen angefangen

als Maja aus den Augen verschwand?

 

Ich lass dich hier räkeln und winden

vielleicht kommt Mutter und Kind zurück

Dann werden sie dich finden

und sagen „Was für ein Glück“

 

©  Anne Seltmann



Anne Seltmann 18.10.2016, 18.43 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Der kleine Monat N° #04

N° #04



" Gänsefüßchen "

Zitierzeichen nannten die Buchdrucker jene Zeichen, die eine direkte Rede oder etwas "so genanntes" markieren. Im 18. Jahrhundert sprach man dann aber von Anführungszeichen. Gleichzeitig tauften die Setzer sie bildhaft Hasenöhrchen. Letztendlich führte der Dichter Jean Paul den Begriff Gänsefüßchen ein. Er wollte sich damit über die Gelehrten lustig machen, weil sie ihre Reden und Aufsätze mit Zitaten vollpackten, um damit zu zeigen, wie belesen sie sind.




Cubus...


Anne Seltmann 19.10.2015, 07.36 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der kleine Dienstag N° #13



N°  #13





Immer diese Paparazzis. Noch nicht mal vor der Speisenzubereitung machen sie Halt.






Jeden Dienstag zoomten wir uns an (die kleinen) Dinge des Alltags heran – aber ohne Makroobjektiv.
Das war die Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Aktion, die nun hier endet!
Ein letztes Mal zeige ich ein Bild, weil dieses schon für heute vorbereitet war.


Nun geht Krümelmonster/ Kirstin in eine Pause, die ich ihr sehr gönne.
Danke liebe Kirstin, es hat immer Spaß gemacht bei dir mitzumachen!






Krümelmonsters...

Anne Seltmann 02.06.2015, 07.27 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der kleine Dienstag N° #12




N°  #12





Aufgenommen im Spieker, als die Gruppe Jazzomatics (Absolventen der Musikschule aus Leipzig) spielte.








Ich bin mir nicht sicher, aber ist das ein Alt-Saxophon?
Jemand Musikinstrumenten-Experte?








Krümelmonsters...


Anne Seltmann 26.05.2015, 06.44 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der kleine Dienstag N° #11


N°  #11






Als wir über das verlängerte Wochenende bei unserem Enkel-BeBe waren, sind wir natürlich auch in den Zoo gefahren. Eine willkommene Abwechslung für den kleinen Zwerg. Dabei ist mir folgende Anlage aufgefallen, die wohl ziemlich neu ist. Denn ich erinnere nicht, dass sie bei unserem letzten Besuch dort gewesen ist. Hierbei handelt es sich um eine Pflanzenkläranlage.





  Klugschnackermodus an:

Über ein Pumpwerk und diverse Rohrleitungen gelangt das verunreinigte Wasser aus dem Pinguin-und Seelöwenbecken in den bepflanzten Horizontalfilter. Das Wasser sickert durch eine Kiesschicht, an deren Oberfläche Bakterien wachsen. Dort wird es durch die Bakterien von kohlestoffhaltigen Stoffen gereinigt. Durch eine unterirdische Drainageleitung wird das Wasser in den Vertikalfilter geführt. Nun wird das vorgereinigte Wasser über Rohrleitungen großflächig verteilt.  Bakterien wandeln verschiedene, insbesondere organische Verbindungen so um, dass diese von den Pflanzen genutzt werden können. Dabei unterscheidet man aerobe Bakterien, die Sauerstoff für ihre Stoffwechselvorgänge benötigen, von anaeroben Baktterien, die keinen Sauerstoff brauchen. Die Baktetienkolonien bewohnen verschiedene Tiefen der Pflanzenkläranlage-aerobe Bakterien bis etwa 10 cm Tiefe, anaerobe Bakterien ab etwa 10 cm Tiefe. Die Pflanzen (Sumpfdotterblumen, Rohrkolben) nutzen die von den Bakterien umgewandelten Verbindungen (Stickstoff, Phosphor) zum Wachstum und verhindern durch ihre Wurzeln eine Verdichtung des Bodens. Somit gewährleisten sie, dass Sauerstoff in tiefere Schichten gelangen.


Klugschnackermodus aus!  ;-)





Krümelmonsters...

Anne Seltmann 19.05.2015, 09.22 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der kleine Dienstag N° #10



N°  #10




Ich schrieb ja schon mal, dass ich Strassenkünstler einfach toll finde und sie auch bewundere, wenn sie so den lieben langen Tag an einem Fleck stehen bleiben können, ohne sich merklich zu bewegen. Es sei denn man fordert sie dazu auf, so wie ich, als ich ihnen ein paar Euronen in die Blechbüchse warf. Da bewegten sie sich wie Puppen in einer Spieluhr. Einfach herrlich!
Heute aber geht es ja aber auch um den kleinen Dienstag, bei denen man Motive ohne Makro zeigen soll. Schauen wir uns also näher an, was die Dame in der Hand hält...





oder auf dem Kopf trägt...




oder auch ihn, der alles beobachtet hat, denn ich konnte genaustens sehen, dass er blinzelt.  :-)









Krümelmonsters...

12.05.2015, 16.43 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Wir unterstützen Klimawiese.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________