Bea fragt...

woher der Spruch kommt "Bis in die Puppen schlafen" und ich habsch ihr mal rausgesucht

Mit den Puppen sind antike Statuen aus Marmor gemeint, die man in vielen Gartenanlagen findet. In Berlin gibt es einen Platz im Tiergarten der den Namen "Großer Stern" trägt.

Zu Zeiten des Preußenkönigs Friedrich II. - auch Friedrich der Große oder Alter Fritz genannt - stand dort noch nicht die berühmte Siegessäule. Damals war der Platz mit doppelten Alleen eingefasst und mit Statuen geschmückt, die der Architekt Freiherr Georg von Knobelsdorff errichten ließ. Die Berliner nannten diese Statuen etwas spöttisch "Puppen" Dieser Platz lag außerhalb des Stadtzentrums und die Berliner mußten ziemlich lange laufen bis sie zu den sogenannten Puppen kamen
Bis in die Puppen gehen bedeutete eigentlich eine weite Strecke zurücklegen. Diese räumliche Bedeutung wurde schließlich ins Zeitliche übertragen und heißt seitdem so viel wie "sehr lange". 

Anne Seltmann 26.02.2008, 15.39| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Sprecht darüber...

kann nur heißen, dass man/frau ahnt was mit der Überschrift gemeint ist.
Sexueller Missbrauch ist in diesem Fall das Thema, wie immer ein sehr brisantes Thema!!!
Nun haben sich drei Frauen dazu bereit erklärt, darüber zu sprechen und wie sie es verarbeitet haben. Es gibt eine Selbsthilfegruppe "Überlebt" in Salzburg die über diese Treffen berichtet.
"Sprecht darüber" ist Motto der Radiofabrik Salzburg, Radio Corax Halle und Wildwasser München. Eigens dafür wurden 7 Radiosendungen zum Thema sexuellen Mißbrauches produziert.
Zu finden hier pfeil0.gif talkabout it

Anne Seltmann 25.02.2008, 17.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Kinozeit

There will be Blood

Ein Film der mit 8 Oscars nommieniert wurde, gehörte gestern wieder einmal zu unserem Kinoprogramm.


Daniel Plainview findet zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Amerika durch Zufall Öl. Vom Ölfieber gepackt kauft er mehr und mehr Land auf und schafft es binnen weniger Jahre zum Magnaten.

Er riskiert sein Leben, um an das schwarze Gold zu gelangen, doch die Gier nach Reichtum und Macht lässt ihn schließlich alle moralischen Skrupel vergessen. Zudem wird sein Erfolg von einigen Unglücken überschattet, die den reichen Mann am Ende alles kosten.


Eine sich ständig wiederholende Geschichte, Mann findet "schwarzes" Gold, wird geldgierig, ...man fühlt sich sogleich an den Film "Die Giganten" erinnert.
Es ist ein
Duell zwischen Gut und Böse, Szenen mit Unmenschlichkeit und teuflischer Bigotterie. Viele Szenen langatmig, viele Ansatzpunkte die zu einer Menge Interpretationen einladen und doch nicht ausgeführt werden.

Uns hats nicht vom Hocker gerissen

Anne Seltmann 24.02.2008, 09.01| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Weisheiten

wildflowers



Ein Garten kann klein oder groß sein:
Die Möglichkeiten der Schönheit des Gartens
sind immer gleich.


powered by BlueLionWebdesign

 

Anne Seltmann 22.02.2008, 11.48| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Wuff wuff

Was hat sie, was ich nicht habe?

Frauen, denen diese

Schmachfrage schon einmal

durchs Gehirn geschrillt ist, kön-

nen jetzt entspannen. Die Uni

Bonn und die Evangelische Fach-

hochschule Freiburg haben he-

rausgefunden, was Frauen attrak-

tiv macht: ein Hund an ihrer Seite.

420 Befragten legten die Forscher

Fotos von Frauen jeweils mit und

ohne Hund vor. Ergebnis: Damen

mit Vierbeiner-Accessoire schrie-

ben die Foto-Begucker mehr

Selbstdisziplin, Geduld und Fami-

liensinn zu und fanden sie insge-

samt anziehender. Eigentlich lo-

gisch: Gassigeher brauchen

Selbstdisziplin, bei Freilauf-Expe-

rimenten auch Hierher!-Nun-

komm-schon-Hierher!-Geduld,

und wo ein Hund, sind Mann, Kin-

der und Kaminfeuer nicht fern.

Also Schluss mit Schönheits-OP,

Frühlingsdiäten, Klamottenkauf-

Exzessen. Ein Hund muss her.

Dann hab ich endlich, was sie

nicht hat. Wow.




Via Mail:rp-online

© dok

Anne Seltmann 21.02.2008, 19.24| (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Gelöscht!


Das Einbinden von youTube-Videos und die Gefahren...


...diese Worte stehen in meinem & eurem Adminbereich. Im Schweiße meines Angesichtes und natürlich mit dem ernstzunehmenden Hintergrund, habe ich (hoffentlich) alle youTube Videos gelöscht. Nachdem ich seit dem 10.02.2005 diesen Blog betreibe, hat sich natürlich sehr viel angesammelt.
Huch, mein Blog hatte ja Geburtstag
Ein TUSCH!!!



Anne Seltmann 21.02.2008, 11.19| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Wunderland

kind mit rotem hut

Foto © Anne Seltmann


Wo Kinder sind, ist Wunderland


 

Wo Kinder sind, ist Wunderland,
meilenweit weg und gleich nebenan,
groß wie das Herz und klein wie die Hand.
Wo Kinder sind, ist Wunderland.

Ist plötzlich da, du brauchst nicht zu warten.
Keine Grenze, kein Zaun, keine Eintrittskarten.
Keine Straße, kein Bürgersteig führt dich hinein.
Auf der Landkarte fehlt’s. Wo mag es nur sein?

Ist meilenweit weg und gleich nebenan,
wo niemand dich hören und sehen kann,
versteckt im Holunderbusch mucksmäuschenstill -
und da, wo das Gras noch so wächst, wie es will.
Welche Geschichten die Vögel wohl singen?
Was schwatzende Bäche zur Sprache bringen?
Wohin weht der Wind durch die Gräser von weit
Quer durch die Pusteblumenzeit?

Suche dein eigenes Wunderland,
groß wie das Herz und klein wie die Hand.
Wo du dich wundern und staunen kannst,
wird es lebendig – dein Wunderland.

~*~

© Fredrik Vahle

 

Anne Seltmann 20.02.2008, 18.04| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Ralf Zickermann

Heute möchte ich euch einen Künstler vorstellen, dessen Arbeiten mich total begeistern. Ralf Zickermann, ist Künstler, Bildhauer und vieles mehr

Diese Skulptur fand ich herrausragend, so daß ich sie euch nicht vorenthalten will
Mit freundlicher Genehmigung sage ich Danke an Ralf Zickermann, dieses Bild hier einstellen zu dürfen


 
Männer und Frauen

pfeil0.gif Foto: © Ralf Zickermann



Zur pfeil0.gif Galerie

Anne Seltmann 20.02.2008, 14.23| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Aha

  • 2/3 aller Auberginen wachsen in New Jersey

  • Es ist nicht möglich, ein Papier öfter als sieben mal auf der Hälfte zu falten.

  • Beim Schlafen werden mehr Kalorien verbrannt als beim Fernsehen

  • In Dynamit sind Erdnüsse enthalten

  • Es gibt auf der Welt mehr Hühner als Menschen  *sfg*

  • Napoleon hatte furchtbare Angst vor Katzen

Anne Seltmann 20.02.2008, 13.26| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Tag des Zahnstochers



Den Zahnstocher gibt es bereits seit Jahrtausenden, er ist vermutlich das älteste Instrument zur Zahnreinigung. Zahnstocher sind in allen Kulturen bekannt. Bevor die Zahnbürste erfunden wurde, reinigte man sich die Zähne unter anderem mit harten und weichen Zahnhölzchen. Zahnstocher aus Bronze finden sich als Grabbeigabe in prähistorischen Gräbern in Oberitalien und in den Ostalpen. Auch in Mesopotamien" war er bekannt.

Der Tyrann Agathokles von Syrakus" Agathokles von Syrakus wurde im Jahr 289 vor Christus durch ein langsam wirkendes Gift umgebracht, das ihm sein Lieblingssklave in einem Zahnstocher verabreichte.

Zierliche, kunstvoll aus Silber gearbeitete Exemplare gab es in der Antike, ebenso aus Mastixholz bei den Römern.

Erasmus von Rotterdam (1469-1536) wies in seinem Benimmbuch darauf hin, Zahnstocher zu gebrauchen, gehöre zu den "feinen Manieren der Knaben".

Im 17. Jahrhundert gab es Zahnstocher als Luxusgegenstände bzw als Schmuckstücke. Sie waren aus edlem Metall geformt und mit kostbaren Steinen besetzt, häufig kunstvoll ziseliert und emailliert. Es gibt Portraits, auf denen Edelleute einen Zahnstocher an einer Kette um den Hals tragen, angefertigt von Silberschmieden aus Edelmetall edlen Metallen oder aus Elfenbein . Auch kamen kostbare Zahnstocherbehälter auf.




Anne Seltmann 20.02.2008, 07.29| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Einfach so



 

Anne Seltmann 19.02.2008, 08.08| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

I am so happy

This Photo are on the third Place
in

Best of the Week - Hall of Fame

 


I am very pleased about the voting and for the third place.
Thank you so much!!!

Anne Seltmann 18.02.2008, 20.30| (6/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Zwei Hände voll...

illustrer Hobby-Fotografen/innen haben den gestrigen Tag dazu erklärt, Kiel ein wenig unsicher zu machen. Bunt zusammengwürfelt, der eine oder andere kannte sich oder hatte sich auch noch nie vorher gesehen, höchsten auf Bildern, traf sich die Kielgruppe von pfeil0.gif Ipernity.

Treffen war vor der Forstbaumschule in Kiel um 13:oo Uhr.

Im wilden bunten Durcheinander hatten wir mächtig viel Spaß und ein Ipernitymitglied, der sich sehr gut in Kiel auskennt, hat uns das eine oder andere Detail aus Kiel gezeigt und ein wenig Geschichte beschrieben. Natürlich wird jede Ecke, jeder Fussel, jedes nur noch so interessante Detail von den Hobbyfotografen mitgenommen, da ist nichts sicher. Alles muss vor die Linse und in die Speicherkarte. Selbst das "Ich fotografiere dich und du mich oder wir uns" durfte nicht fehlen. Kinners das machen wir noch mal, ihr seid eine echt tolle Truppe!!!


IMG 4216
IMG 4267
IMG 4207

IMG 4248

IMG 4186

Anne Seltmann 18.02.2008, 16.30| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 


_____________________________



Werbung ohne Auftrag

Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen sind Werbung ohne Auftrag und ohne Vergütung.

Sämtliche Namensnennungen stellen Werbung 

dar für Person, Gruppe, Einrichtung, Firma oder das Produkt 

und geschieht ebenfalls ohne Auftrag und ohne Vergütung.


_____________________________


Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links