Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Kekse

365 Tage Challenge – N° 251



 N° 251




Hätt ich dich heut erwartet,
Hätt ich Kuchen da...

So gibts halt nur Kekse!



















Anne Seltmann 08.09.2022, 14.56 | (5/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montagsherz N° #488



 N° #488







Letzte Woche noch habe ich für meine Hortkinder Kekse gebacken. Normalerweise machen wir das gemeinsam, aber aus hygienischen Gründen haben wir es diesmal nur auf mich beschränkt. Die Kekse sollten zu unserer kleinen Weihnachtsfeier (ohne Eltern) die "Zuckerschnuten" beglücken, während wir Schrottwichteln spielen wollten. Leider ist uns wieder der Lockdown dazwischen gekommen und wir mussten eine Notgruppe einrichten. Wer in diesem Fall zu Hause bleiben konnte, tat das auch. Da nur eines meiner Kinder Notbetreut wurde, fiel unsere geplante Minifeier ins Wasser. Wir holen das nach...ganz bestimmt! Schrottwichteln kann man auch zu jeder anderen Zeit, nennen wir dann das "Kind" einfach ganz anders und frische Kekse kann man auch immer wieder neu backen. 








Anne Seltmann 21.12.2020, 01.00 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dem Genuss auf der Spur


Verschleiertes Bauernmädchen



Gestern sooo...



Zutaten


300 ml  Löffelbiskuit oder Bahlsen-Butterkekse

7 TL  Zucker

200 ml  Schlagsahne

250 g Quark

300 ml  Apfelmus (aus frischen Äpfeln kochen)

wer mag, kann auch etwas Zimt untermischen

 

Zubereitung


Apfelmus aus frischen Äpfeln kochen, abkühlen lassen.

Schlagsahne mit etwas Zucker steif schlagen und mit dem Quark mischen.

Löffelbiskuit oder Butterkekse in eine Auflaufform geben, abgekühlten Apfelmus und danach das Schlagsahne -Quarkgemisch auf die Kekse verteilen.

Mandeln in einer Pfanne rösten und auf  das Schlagsahne -Quarkgemisch streuen.

Die Schlagsahne kann durch Joghurt oder auch ein Sojaprodukt ersetzt werden. 


Das Apfelmus kann, je nach Saison, mit Beerenfrüchte oder Pflaumen ersetzt werden.

 

Und dann ab damit in die Kühlung!







Das Verschleierte Bauernmädchen (dänisch Bondepige med slør; niederdeutsch Buerndeern mit Sleier) ist ein traditionelles Holsteiner Dessert, 
das in verschiedenen Variationen auch besonders in Dänemark und Friesland verbreitet ist. 




*Namensnennung …unbeauftragt und unbezahlt, trotzdem muss es als "Werbung" gekennzeichnet werden!]





Anne Seltmann 24.08.2020, 09.49 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Rudolph hat natürlich auch seine Spuren hier hinterlassen...




 

Gesehen >> HIER << und für gut befunden!

 

Allerdings habe ich hier nur die Anhänger heruntergeladen.

Für die Rentierpupse habe ich folgendes Rezept verwendet:

 

Rentierpupse

 30 Stück

 

Zutaten

250 g Spekulatiuskekse

200 g Erdnusscreme

200 g Zartbitterschokolade (wahlweise Vollmilchschokolade)

5 g Kokosfett

 

kleine Klarsichttüten

Schleifen, Anhänger

 

Zubereitung

Die Spekulatius-Kekse fein zerkleinern. (Ich mache das immer mit dem Nudelholz) Dann werden die Keks-Brösel mit  der Orangenschale und Erdnuss Creme verrührt. Mit angefeuchteten Händen  30 Kugeln formen und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Die Zartbitterschokolade oder wahlweise Vollmilchschokolade in Stücke brechen und mit Kokosfett  im heißen Wasserbad schmelzen.

Die Kugeln werden dann nacheinander mit Schokolade überzogen. (Ich habe das mit zwei Gabeln gemacht. Aber jeder hat da so seine eigenen Tricks)  Etwas abtropfen lassen und auf ein feines Gitter setzen. Wenn sie leicht angetrocknet sind in Kakaopulver wenden.

 

Zum Verschenken die Kugeln in kleine Klarsicht-Tüten füllen, mit Schleife und Anhänger versehen, fertig!

Wer will kann das Rezept fürs nächste Weihnachten vormerken und natürlich das Verschenken nicht vergessen  

 


Anne Seltmann 25.12.2019, 17.35 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Adjektivierung N° #10/2017


 N° #10/2017


"gebacken"


Gestern so:  Eigentlich wollte ich ja nicht, aber irgendwie ist mir dann so die Butter, das Mehl, der Zucker und anderes unter die Finger ähm...den Mixer gekommen.
Das Ganze hat sich dann verselbstständigt...dann waren da plötzlich Vanillekipferl und Tannenbäumchen und Herzen und...und...und auf den Blechen...komisch





Luiserls...


Anne Seltmann 11.12.2017, 16.47 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

353-356/366

366 Tage - 366 Bilder


Tag 353




Da hatte ich doch für den Kollegen seine Lieblingsplätzchen gebacken, nun ist er krank. Muss ich mich halt opfern und sie selber essen  




Tag 354






Es ist angerichtet




Tag 355



Zwischen Weihnachten und Neujahr bekommen wir Besuch vom Besten Neffen ever und der liebt Fisch zu jeder Tages-und Nachtzeit. Soll er haben!

Anne Seltmann 22.12.2016, 18.58 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Punkt, Punkt, Punkt...N° #50


N° # 50













Die ganze Woche schon hatte ich gebacken, so kam mir das neue Wunsch-Thema von Anette bei Sunny gerade recht.
Einige Kekse gehen zu den Enkel-Bebes, die anderen wandern in unsere Mägen. Immerhin habe ich mir nach dem Back-Chaos in meiner Küche die Kekse wohlverdient



Bei Punkt, Punkt, Punkt geben die Teilnehmer an dieser sonntäglichen Aktion ein Wort vor. Zu diesem Thema können dann alle anderen Teilnehmer einen Beitrag posten, ob mit eigenem Foto oder einen Beitrag ist jedem Teilnehmer selbst überlassen. Auch in 2016 spendet Sunny wieder Pro abgegebenem Beitrag 5 Cent auf ein Spendenkonto. Das Geld bekommt die Stiftung "Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V."

Mehr Informationen und ein Anmeldeformular findet ihr in diesem Artikel.





Sunnys...




Anne Seltmann 11.12.2016, 15.34 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Alle Jahre wieder





Nach einer wundervoll gelungen Vorstellung der Elementarkinder mit dem "Wichteltanz" und der Hortkinder mit "Die Engelversammlung"konnten nun die mitgebrachten Kekse für den diesjährigen Kekswettbewerb ausgewertet werden. 22 verschiedene Kekse sind eingereicht worden, einer schöner als der andere. Die Juri, die aus 4 Hortkindern bestand, hatten einiges zu tun. Es gab zwei 3. Plätze und natürlich Platz 2 und 1.


kekswettbewerb 1


kekswettbewerb 2




Nachdem die Sieger verkündet wurden, fing unser Lichterfest an. In der Werkstatt konnte sich jedes Kind eine Walnuss mit Kerzenwachs füllen und nebenan in unserem Therapieraum zu Wasser lassen.

Zur Veranschaulichung habe ich einmal ein Bild mit Blitz gemacht. So erkennt man ein Becken, gefüllt mit Wasser und Dekorationen, viel besser.

Hier konnte dann mit leiser meditativer Musik im Hintergrund das "Schiffchen" zu Wasser gelassen werden und mit leichten Wedelbewegungen einmal um das ganze Becken geschippert werden.


weih feier1

weih feier2


In einem weitern Therapieraum, der wie ein Himmel geschmückt war, saß unsere Praktikantin als Engel verkleidet. Hier konnte wer wollte weihnachtliche Geschichten hören.



Puh, geschafft! So schön das Ganze auch immer wieder ist, aber ich bin nun froh, dass es vorüber ist. Eine Woche darf ich noch arbeiten und dann geht es in den verdienten Weihnachtsurlaub.




Anne Seltmann 14.12.2013, 19.11 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wehe wenn sie losgelassen...



    Weihnachtsbaeckerei




Anne Seltmann 11.12.2013, 17.31 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2023
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Photo-Blogger Linking & Blogroll



AMAZON-100 Brandneue Bücher



Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Zahlenwerk
Einträge ges.: 10645
ø pro Tag: 1,6
Kommentare: 29926
ø pro Eintrag: 2,8
Online seit dem: 10.02.2005
in Tagen: 6865
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3