Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Höhlen

T-in die neue Woche N° 327


N° 327




Obige Tür gehört zum Chilehaus, dass  1922 bis 1924 im Hamburger Kontorhausviertel gebaut wurde.  Interessant ist die Architektur von Fritz Höger. Sie war beispielgebend für den Backsteinexpressionismus der 1920er Jahre.

36.000 m? Bruttogeschossfläche und bis zu zehn Stockwerken ist es eines der ersten Hamburger Hochhäuser.

2015 wurde das Kontorhausviertel zusammen mit der Hamburger Speicherstadt und dem Chilehaus zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.


In Auftrag gegeben hatte eines der ersten Hamburger Hochhäuser der einst reichste Mann der Stadt: Henry B. Sloman.

 

Da die Reederei Rob. M. Sloman bereits ihr 1908–1910 erbautes Kontorhaus am Baumwall Slomanhaus genannt hatte, entschloss sich Henry B. Sloman, seinem Haus in Erinnerung an seine 32-jährige Tätigkeit in Südamerika den Namen "Chilehaus" zu geben.




Novas...





Anne Seltmann 10.09.2023, 00.00 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° 326



 N° 326






Diese Tür zeigte ich schon einmal für Kalles Projekt "Macht hoch die Tür"
In einem alten Klinikgelände in Kiel fand ich diese Tür. Ringsherum gibt es einen wunderschönen alten Baumbestand und es befinden sich dort historische Gebäudeensemble z. B. ein ehemaliges zur Marine gehörendes Garnisonslazarett aus den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts. 










Anne Seltmann 03.09.2023, 05.55 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° 325



 N° 325




Eine weitere Tür aus >> Monschau <<






Anne Seltmann 27.08.2023, 05.31 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° 324



 N° 324




Irgendwo in Nürnberg.










Anne Seltmann 20.08.2023, 00.00 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° 323



 N° 323


In Salzburg gesichtet






 Das Glück

Es huscht das Glück von Tür zu Tür,

Klopft zaghaft an: - wer öffnet mir?

 

Der Frohe lärmt im frohen Kreis

Und hört nicht, wie es klopft so leis.

 

Der Trübe seufzt: Ich lasse nicht ein,

Nur neue Trübsal wird es sein.

 

Der Reiche wähnt, es pocht die Not,

Der Kranke bangt, es sei der Tod.

 

Schon will das Glück enteilen sacht;

Denn nirgends wird ihm aufgemacht.

 

Der Dümmste öffnet just die Tür -

Da lacht das Glück: "Ich bleib bei dir!"

 

 ~*~

 

Richard Zoozmann













Anne Seltmann 13.08.2023, 00.00 | (7/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° 322



 N° 322




In Montmartre 2013 entdeckt.








Anne Seltmann 06.08.2023, 01.00 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° 321


N° 321





Kürzlich war ich mit meinen Hortmädchen im Kino...ich erzählte davon...!
Um von der Tiefgarage in die oberen Etage zu * CinemxX (Kino) zu gelangen,
kann man mit dem Fahrstuhl fahren, der wie eine * Coladose aufgemacht ist. Eine lustige Idee!











[* Namensnennung und unbezahlte Werbung] 



Anne Seltmann 30.07.2023, 09.33 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° 320



N° 320 





Auf dem Weg zur Kirche in Krefeld Hüls entdeckt, als der große Enkelbube
zur Kommunion durfte. Hüls ist ein nördlicher Stadtteil der nordrhein-westfälischen Stadt Krefeld.




Obiges Bild zeigt die katholische Kirche St. Cyriakus in Hüls, die

im Jahr 1870 neu gebaut, nachdem die  Vorgängerkirche 1865 abgerissen wurde.









Anne Seltmann 23.07.2023, 00.00 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° 319



N° 319





In Eckernförde gesichtet. 

Unbekannt ist das Jahr, als Eckernförde geründet wurde. Überliefert aber ist der Name Godescalcus de Ekerenvorde 1197.  

Einer alten Sage nach stammt der Name Eckernförde von den Bucheckern oder vielleicht auch von den Ykern (Eichen). Die Sage erzählt, dass in der früh- und hochmittelalterlichen Zeit gewaltige Eichenwälder sich vom heutigen Eckernförde bis nach Kiel erstreckten.










Anne Seltmann 16.07.2023, 00.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° 318



N° 318


Archivbild...2009 in Worms gesichtet.



Worms (inoffiziell Nibelungenstadt) ist eine kreisfreie Stadt im südöstlichen Rheinland-Pfalz und liegt direkt am linken Rheinufer.

Sie ist eine der ältesten Städte Deutschlands, bekannt durch die Nibelungengeschichte aber auch durch Luther, der hier seine Thesen und Ansichten widerrufen sollte .

Die von den Kelten gegründete heutige Mittelstadt wetteifert mit Augsburg, Trier und Kempten um den Titel der ältesten Stadt Deutschlands.









Anne Seltmann 09.07.2023, 00.00 | (6/1) Kommentare (RSS) | TB | PL