Ausgewählter Beitrag

Niwibo sucht... Küchengeplauder







Dann plaudern wir doch mal darüber, dass am Samstag die Rhabarberstücke zu weich geworden sind...die Rhabarber-Tarte viel zu flach geworden ist...
der Eischnee nicht fest genug war...und doch hat die Tarte megalecker geschmeckt.

Die Lieblingsschwiegertochter hatte am Sonntag ebenfalls einen Rhabarberkuchen allerdings mit Streusel gebacken...
der aber noch nicht fest genug war, als sie ihn aus der Form nahm...Wir haben das Beste daraus gemacht und ihn dann halt Rharbarber-Crumble genannt.
Und der war spitzenmäßiglecker!!!

Das war wohl nicht unser Tag!






Für die Tarte braucht ihr: 

(Springform Durchmesser 26 cm) 

Zutaten für den Teig:

125 g Butter 
250 g Mehl 
2 Eier 
1 Prise Salz 
60 g Puderzucker

Zutaten für den Belag: 

1 kg Rhabarber 
100 g Zucker
2 Eiweiß 

80g Zucker 


Zubereitung


Die Butter am besten würfeln und mit dem Mehl verkneten, bis eine krümelige Masse entsteht. Die Eier dazugeben und weiterkneten. 
Zucker und Salz hinzufügen und alles zu einer glatten Teigkugel formen.  Diese wird dann in Frischhaltefolie gewickelt, damit sie ungefähr 1 Stunde im Kühlschrank kühlen kann. 


In der Zwischenzeit deen Rhabarber schälen und in ca. 2 cm kleine Stücke schneiden. Den Rhabarber in eine Schüssel geben, Zucker hinzufügen und 1 Std. ziehen lassen. 
Dann in einen kleinen Topf und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Entweder bisfest oder weich, je nach Geschmack. 
Das Eiweiß steif schlagen und nach und nach Puderzucker hinzufügen. 
Die  Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten. Den gekühlten Teig in der Springform ausrollen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. 

Der Teig wird bei 180 ° C Umluft vorgeheizten Backofen ca. 10 Min. vorgebacken. Dann den Rhabarber auf den Tarteboden geben und mit Eischnee bedecken und nun bei 150° C weitere 25 Min. backen





Anne Seltmann 02.05.2022, 09.48

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Margot / die Judika

Liebe Anne,
So ist das halt manchamal. Deine Kuchengeschichte erinnert mich an die Taufe meines 2. Sohnes, damals wurde die Torte einer meiner Schwägerinnen nicht fest, ihr war das unsagbar peinlich. Wir haben ihre leckere Torte dann aus Dessertschälchen gegessen, alle anderen Torten sind vergessen, doch diese wird auch nach 30 Jahren immer wieder lächelnd erwähnt.
viele Grüße Margot

vom 14.05.2022, 08.50
5. von Sandra

mmmhhh...so lecker!

LG
Sandra! sonne

vom 03.05.2022, 14.04
4. von Kaeferchen

Das schaut so lecker aus

lg gabi

vom 03.05.2022, 11.32
3. von Karin Lissi Obendorfer

Liebe Anne,
o sieht der Kuchen köstlich aus, mir läuft dass Wasser im Munde zusammen, wie gerne würde ich Dir
ein Stück stibitzen...
Schmunzelgrüße zu Dir, Karin Lissi

vom 03.05.2022, 07.11
2. von niwibo

Egal ob fest oder weich, flach oder hoch, die Tarte schaut so lecker aus.
Die ist super gelungen.
Und ja, manchmal klappt es, manchmal nicht so ganz, aber das ist Leben...
Danke für Dein Küchengeplauder, lieben Gruß
Nicole

vom 02.05.2022, 17.06
1. von Bernhard

Lecker, haben will, liebe Anne ::cat:

LG Bernhard

vom 02.05.2022, 14.06
2022
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   


_____________________________



Werbung ohne Auftrag

Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen sind Werbung ohne Auftrag und ohne Vergütung.

Sämtliche Namensnennungen stellen Werbung 

dar für Person, Gruppe, Einrichtung, Firma oder das Produkt 

und geschieht ebenfalls ohne Auftrag und ohne Vergütung.


_____________________________


Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links