Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Ghislana

Der Natur Donnerstag N° #31/2019



N° #31/2019 







Wenn ich mich nicht täusche sind auf obigen Bild Kanadagänse mit ihren Küken.

Die Kanadagans kommt ursprünglich auch aus Kanada, daher der Name und hat sich über ganz Europa ausgebreitet. 

Sie ist im übrigen die größte Wildgans, die man bei uns vorfindet. 

Brutzeit ist von April bis Juni und die Brutzeit beträgt in etwa 28 Tage. Sind die Küken geschlüpft und verlassen das Nest, können sie sofort schwimmen 

und in der Regel nach neun bis zehn Wochen fliegen. Die Jungen bleiben bis zum nächsten Frühjahr im Familienverband zusammen.










Anne Seltmann 09.05.2019, 18.39 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #30/2019



N° #30/2019




Ich als Pflanzenunkundige vermute einmal, dass obiges Bild eine Stern-Magnolie zeigt.
Ich allerdings bevorzuge da eher die Tulpen-Magnolie.







Anne Seltmann 18.04.2019, 08.22 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #29/2019




N° #29/2019 


Heute möchte Ghislana Bäume sehen.
Ich habe heute ein Bild aus dem Archiv...daher kann ich nicht mehr sagen,
um welchen Baum es sich hier handelt










Anne Seltmann 04.04.2019, 07.40 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #28/2019



N° #28/2019






Bemerkenswert ist diese Anordnung der Sonnenblumenkerne. Man sagt, dass sie exakt der Fibonacci Reihe entspricht. 

Die Fibonacci Reihe beschreibt unter anderem zahlreiche Wachstumsvorgänge bzw. Wachstumssmuster in der Natur.





Ghislanas...





Anne Seltmann 07.02.2019, 08.32 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #27/2019



N° #27/2019










Bei ersterem Bild handelt es sich nicht um ein Krokodil, obwohl es so erahnen läßt. Es ist aber ein fossiler in Ölschiefer eingebetteter Knochenhecht von unten.

Gesehen in der Grube Messel (in Messel) . Die Fossillagerstätte Grube Messel wurde 1995 als erstes deutsches Naturdenkmal in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen.

(Messel ist eine Gemeinde im südhessischen Landkreis Darmstadt-Dieburg, nordöstlich von Darmstadt)










Anne Seltmann 17.01.2019, 06.56 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #26/2019




N° #26/2019





Man sagt, dass die Engelchen im Himmel Kekse backen, wenn der Himmel so glüht. 

Ein Spruch, den ich auch schon aus Kindertagen kenne.

Eines meiner KiGa Kinder fragte einst: "Aber warum backen die Engelchen denn zu jeder Jahreszeit Kekse?."

 "Nun ja, es gibt ja auf der Welt Millionen von Kinder, die in der Weihnachtszeit Kekse haben möchten? 

Deshalb muss man schon gaaaaaanz früh anfangen zu backen!"










Anne Seltmann 10.01.2019, 06.36 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #25/2018


N° #25/2018







Bäume sind Gedichte, 
die die Erde 
in den Himmel schreibt!


~*~


Khalil Gibran

(1883-1931)












Anne Seltmann 08.11.2018, 05.54 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #24/2018


N° #24/2018







Herbstblätter

Sie fallen und fallen

während das Lebensbuch weiterblättert

Ich stehe hier-

ein Blatt ist noch rot…

 

~*~ 

 

© Anne Seltmann















Anne Seltmann 18.10.2018, 18.44 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #23/2018




N° #23/2018






Die Chilenische Araukarie auch Andentanne, Chiletanne, Schlangenbaum, Schuppentanne, Affenschwanzbaum oder Chilenische Schmucktanne sowie Monkey Puzzle Tree genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Araukarien (Araucaria)

Fossile Funde verwandter Arten der heutigen Araukarien datieren bis zu einem Alter von 90 Millionen Jahren (Gattung Wollemia), womit die Familie der Araukariengewächse eine der ältesten Baumfamilien der Welt ist.



Quelle: Wikipedia












Anne Seltmann 11.10.2018, 09.51 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #22/2018



N° #22/2018








Frischling geht auf das althochdeutsche frisking (Jungtier, Opfertier) und das mittelhochdeutsche vrischinc oder vrischlinc (Jungtier von Schaf oder Schwein) zurück.

Vermutlich handelt es sich um eine einfache Zugehörigkeitsbildung zum Adjektiv frisch in Sinne von "der Frische/Frischgeborene"

Zwischen November und Februar kommt es in der Rauschzeit zu heftigen Rivalitäts-Kämpfen zwischen den Wildschweinmännchen. Aber so ein Keiler gibt nicht auf und startet immer wieder neue Versuche.

Ist die angebetete Bache bereit, dann kommt es zur Paarung. Meistens ist es das älteste Weibchen im Damenrudel, die sogenannte Leitbache. Im Frühling kündigt sich dann der Nachwuchs an.Mittlerweile kann bzw. muss man zu jeder Jahreszeit mit Jungtieren rechnen. 

So ein Frischling hat eine ideale Tarnung, wenn es das erste Mal das Nest (Wurfkessel) verlässt. Erst im Alter von fünf Monaten verlieren die Frischlinge ihre Streifen. 

Putzig sehen sie aus, aber Vorsicht. Frischlinge sind bei weitem keine Streicheltiere, denn die Bache passt höllisch auf und kann für den Menschen lebensbedrohlich sein. 






Anne Seltmann 20.09.2018, 09.20 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2019
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
_______
Zitate
_______

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de



RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3