Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Sonnenblume

Der Natur Donnerstag N° #28/2019



N° #28/2019






Bemerkenswert ist diese Anordnung der Sonnenblumenkerne. Man sagt, dass sie exakt der Fibonacci Reihe entspricht. 

Die Fibonacci Reihe beschreibt unter anderem zahlreiche Wachstumsvorgänge bzw. Wachstumssmuster in der Natur.





Ghislanas...





Anne Seltmann 07.02.2019, 08.32 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Floral Friday Fotos N° #49/2018



N° #49/2018







Warum sich die Sonnenblume zur Sonne dreht

Märchen aus Armenien

 

Lange bevor in unseren Gärten die goldenen Sonnenblumen zu leuchten begannen, herrschte im Grünen Kaiserreich der Grüne Kaiser, der hatte eine einzige Tochter, schön wie eine Frühlingsblüte. Aber der Kaiser machte sich große Sorgen um sie, denn die Prinzessin wollte nicht heiraten. Keiner der Prinzen, ob groß oder klein, ob hell- oder dunkelhaarig, gefiel ihr. Auf ihres Vaters Zureden antwortete sie stets: "Mir gefällt nur der Sohn der Sonne."

Eine Tages geriet der Kaiser darüber in Zorn und rief: "Also geh und nimm den Sohn der Sonne zum Gemahl, mir aber komm nicht mehr unter die Augen!"

Die Prinzessin machte sich auf den Weg. Sie wanderte immer nach Osten, über Berg und Tal, durch Wälder und Wüsten, bis sie zu dem hohen Berg gelangte, auf dem die Sonne ihren Palast hatte.

"Was suchst du hier Mädchen? fragte dort eine alte Frau und begrüßte sie.

"Ich möchte zum Sohn der Sonne", erwiderte die Prinzessin und erzählte, warum ihr Vater sie aus dem Haus gejagt hatte. Die Alte fand an dem Mädchen Gefallen.

"Ich bin die Sonne", sagte sie, "und ich gebe dir meinen Sohn zum Gemahl. Aber wenn du bei ihm bleiben willst, darfst du ihm niemals ins Gesicht schauen."

Das versprach die Prinzessin, und lange Zeit hielt sie ihr Versprechen. Ein ganzes Jahr lebte sie mit dem Sohn der Sonne glücklich und zufrieden. Aber schließlich wurde sie doch neugierig.

Warum sollte ich dem Sohn der Sonne nicht ins Gesicht sehen dürfen, schließlich ist er mein Gemahl, überlegte sie immer wieder.

Der Sonne fiel ihre Nachdenklichkeit auf. Mitleidig sagte sie: "Ich weiß, was dich quält, und gebe dir einen guten Rat. Stell ein Glas Wasser vor deinen Gemahl und schau dir darin sein Spiegelbild an. Aber eines merke dir: Wenn du zu lange dabei verweilst, wird er es bemerken, und dann ergeht es dir schlecht."

Die Prinzessin tat, wie die alte Frau ihr geheißen. Als der Sohn der Sonne abends heimkehrte, stellte sie ein Glas Wasser vor ihn hin und schaute hinein. Im Glas zeigte sich das Gesicht ihres Gemahls, und es war so schön und freundlich, dass ihr schier das Herz stehenblieb. Sie vergaß die Warnung der Sonnenmutter und sah das Spiegelbild so lange an, bis ihr Gemahl es bemerkte.

Zornig rief er: "Wenn du nicht gehorchen kannst, will ich dich nicht hier haben!" Und er vertrieb die Prinzessin aus dem Palast. Weinend lief sie über Stock und Stein. Aber weit ist sie nicht gekommen. Als sie über ein Feld lief, erbarmte sich die Sonne und verwandelte sie in eine hochragende Pflanze mit einer großen gelben Blüte. Die große gelbe Blüte drehte sich sogleich der Sonne zu, und das macht sie noch heute. Die Menschen nannten sie Sonnenblume.












Anne Seltmann 07.09.2018, 06.32 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Floral Friday Fotos N° #31/2017


 N° #31/2017




[germ]

Leukothoe ist in der griechischen Mythologie die Tochter von König Orchamos und Eurynome.

Leukothoe ist von solcher Schönheit, dass Apollon sich in sie verliebt und alle anderen Liebhaberinnen vergisst, darunter ihre Schwester Klytia. Diese ist eifersüchtig und erzählt Orchamos von der Liebschaft, der Leukothoe daraufhin lebendig begraben lässt. Apollon kommt zu spät um sie zu retten und lässt eine Weihrauchstaude aus ihrem Grab empor wachsen. Klytia hat sich dadurch die Gunst des Sonnengottes verspielt und sitzt betrübt neun Tage und Nächte ohne Essen und Trinken auf einem Felsen, das Gesicht der Sonne zugewandt. Nach neun Tagen verwandelt sie sich in eine Blume, die sich immer der Sonne zuwenden muss.



[engl]


Leukothoe is the daughter of King Orchamos and Eurynome in Greek mythology.

Leukothoe is of such beauty that Apollo falls in love with her and forgets all other lovers, including her sister Klytia. This is jealous and tells Orchamos of the love that Leukothoe thereupon buried alive. Apollo arrives too late to save her and makes an incense stick grow out of her grave. Klytia has thereby lost the favor of the sun god, and sits sorrowfully nine days and nights without food and drink on a rock that faces the sun. After nine days she turns into a flower, which must always turn to the sun.



Die Sonnenblume

Möchte dich begrüßen
dieweil sie sich so gern zur Sonne wendet.
Nur steht zur Zeit
sie noch zurückgewiesen;
doch du erscheinst
und sie ist gleich vollendet

Johann Wolfgang von Goethe










Nicks...


Anne Seltmann 27.10.2017, 07.29 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #22/2017

N° #22/2017

 


"Drei-Wetter-Taft"...die Frisur sitzt    







Ghislanas...


Anne Seltmann 27.07.2017, 08.21 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ms Figinos MakroMontag N° #13/2016

 
N° #13/2016







Ms Figinos...


Anne Seltmann 05.09.2016, 07.10 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

118/366

366 Tage - 366 Bilder ...



Nanu, was wächst denn da?



Es ist seit jeher Tradition, dass der Kollege zu seinem Geburtstag (heute nämlich) mit allen KiGa-und Hortkindern Sonnenblumenkerne einpflanzt. Die werden dann bei uns angezüchtet und dann gehen sie mit dem jeweiligen Kind nach Hause. Dort soll das Blümchen gepflegt und nach der Endwachstumsphase fotografiert werden, damit es zur Weihnachtsfeier prämiert werden kann. 1. - 4. Plätze erhalten dann einen Preis!






Anne Seltmann 27.04.2016, 18.35 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3