Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Tierpark

T-in die neue Woche N° #199



 N° #199





Dieser Sala ist ein offener Pavillon in Hagenbecks Tierpark. In Thailand dient er unter anderem als Rastplatz und Treffpunkt.

Ein Sala ist meist rechteckig und nach allen Seiten offen. Sie dienen normalerweise weltlichen Bedürfnissen und werden entlang von Straßen und Flüssen gebaut.

Aber auch auf dem Lande können Reisende sie z. B. als Nachtlager benutzen. In diesem Fall nennt man sie Sala Asai. 










Anne Seltmann 22.11.2020, 05.43 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Black and White Oktober 2020



Oktober 2020






Schnell ist man geneigt Tieren menschliche Charaktereigenschaften anheim zu stellen. So auch hier!
Man möchte meinen, dieser Pavian zieht ein hämisches Gesicht! Oder schmunzelt er?
Wer weiß das schon! Mich hat es zumindest belustigt, wie er da so sitzt.









Anne Seltmann 01.10.2020, 17.23 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #60/2020



 N° #60/2020





Ich gehe gerne in Tierparks oder Zoos. 

Wobei ich erst einmal überlegen musste, ob es zwischen diesen beiden Bezeichnungen Unterschiede gibt. Es gibt nur einen minimalen Unterschied: Zoos dienen nicht nur zur Schaustellung der Tiere, sondern auch zur Forschung und Nachzucht.

Obiges Bild habe ich in einem hiesigen Tierpark geschossen. (Ich werde bewusst hier den Namen nicht nennen!) Der kräftige Kerl hat leider nur wenig Raum im Wasser, geschweige denn an Land. Aufgrund seiner Unruhe konnte ich nur dieses eine Bild festhalten, das auch nicht unbedingt von guter Qualität ist. Er war mir einfach zu schnell…oder meine Kamera zu langsam. Ich musste unweigerlich an Hospitalismus denken, während ich den ständig im Kreis schwimmenden Eisbären beobachtete. Man mag gar nicht weiter darüber nachdenken... Schade!!!



Juttas...




Anne Seltmann 06.08.2020, 09.20 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #54/202020



 N° #54/202020



Diese lustigen Gesellen heißen Kaiserschnurrbarttamarin. Oder aber auch Krallenaffen. Sie sehen ein bisschen aus wie ein kleiner chinesischer Kaiser.
Gesehen im Tierpark von Neumünster. Diese Art wird in rund 130 Zoos gehalten, von denen sich etwa ein Fünftel im deutschsprachigen Raum befinden.
Fälschlicherweise verdankt diese Art ihren Namen dem langen, weißen Schnurrbart. Man kannte die Äffchen nur von erlegten Tieren und man zwirbelte ihnen den Bart nach oben, 
der kaiserlichen Mode angepasst. Jahre später erst erkannte man den Irrtum und korrigierte ihn. Der Name blieb aber dennoch erhalten.









Anne Seltmann 28.05.2020, 06.42 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #51/2020


N° #51/2020







Korrektur:  obiges Bild zeigt ein Weißbüscheläffchen, jene Primatenart die zur Familie der Krallenaffen gehört.  Gesehen im Tierpark von Neumünster. Mit einer Größe von 16 bis 20 Zentimetern bringen sie nur maximal 300 bis 350 Gramm auf die Waage und zählen damit zu den kleinsten Vertretern unter den höheren Primaten. 



Diese lustigen Gesellen heißen Kaiserschnurrbarttamarin. Oder aber auch Krallenaffen. Sie sehen ein bisschen aus wie ein kleiner chinesischer Kaiser.
Gesehen im Tierpark von Neumünster. Diese Art wird in rund 130 Zoos gehalten, von denen sich etwa ein Fünftel im deutschsprachigen Raum befinden.
Fälschlicherweise verdankt diese Art ihren Namen dem langen, weißen Schnurrbart. Man kannte die Äffchen nur von erlegten Tieren und man zwirbelte ihnen den Bart nach oben, 
der kaiserlichen Mode angepasst. Jahre später erst erkannte man den Irrtum und korrigierte ihn. Der Name blieb aber dennoch erhalten.


Korrektur folgt später!













Anne Seltmann 30.04.2020, 11.11 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #47/2020



 N° #47/2020





Ich bin schon als Kind ein großer Eulen-Fan gewesen und bin es heute noch.
Wenn ich all die gesammelten Eulen (Holz, Glas, Metal, Bronze, Kupfer etc.) aufgehoben hätte, die sich Jahrzehnte lang angesammelt hatten, wäre meine Bude glaube ich übervoll  ;-)
Irgendwann war ich das ständige Abstauben leid und habe vor Jahren, bis auf wenige die mir ans Herz liegenden, an den Nachbarsjungen verschenkt. Der hat sich gefreut wie eine Schneeeule, weil er im Dorf immer Flohmarkt hielt. So hat er sich das Taschengeld ein wenig aufgebessert.
Obiges Bild zeigt einen UHU...die größte Eulenart. Dass der Name sich aus dem Ruf herleitet ist wohl allen klar. Mit seinem markanten Gesicht, dem dicken runden Kopf und den großen orangen Augen sieht er mächtig aus. Seine Größe von bis zu 70 Zentimetern und einer Flügelspannweite von 160 Zentimetern ist gewaltig und imponiert.
Diesen hübschen Kerl habe ich im Tierpark Neumünster gesichtet. Und ich konnte mich kaum losreißen. Dieses Bild sende ich heute zu Jutta und zu ihrem Projekt "Der Naturdonnerstag" Schaut mal vorbei, es lohnt sich immer wieder!








Anne Seltmann 02.04.2020, 08.11 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #43/2020



 N° #43/2020






"Komm, du musst dein Federkleid ein bisschen putzen, ich will dich Christa vorstellen. 
Denn sie hat eine große Liebe zu euch Gesellen und Gesellinnen.
So kannst du ja nicht vor ihr treten!"




"Bitte auch noch einmal eine Nagelkontrolle, ob nicht noch Schmutz drunter ist."




"Jawollja, so kannst du dich voller Stolz präsentieren...und...




auch deine Liebste geht da mit mir konform!"

Nun kann ich auch getrost die Bilder zu Jutta senden!!!








Anne Seltmann 20.02.2020, 08.02 | (9/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

DigitalART Dienstag N° #31



 N° #31


Das triste Leben zweier Waschbären






"Weißt du was? Hier ist mir das zu kalt und außerdem nix los! 
Lass uns auswandern!"





"Aber Moment...!"






"Ich will erst sehen, ob die Luft rein ist!"





Originale
























Anne Seltmann 18.02.2020, 08.40 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Natur Donnerstag N° #32/2019



N° #32/2019




Diesen Ahorn habe ich 2017 aufgenommen, als ich mit meinen Hortkindern im Tierpark Gettorf war. Eigentlich wirkt er viel imposanter, wenn man real davor steht. 
Überhaupt hat der Tierpark einen schönen alten Baumbestand. Man findet dort einen Waldlehrpfad, mit ca. 8 interaktiven Lernspiele, 3 informative Schaukästen, 3 Lebensraum - Tafeln mit den dazugehörigen Kleinlebensräumen, sowie zahlreiche anschauliche und kindgerecht gestaltete Hinweisschilder. Ein, wie ich finde, besonderes Lernerlebnis.







Anne Seltmann 06.06.2019, 17.57 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 64/2018



64/2018






Am Birma-Teich in der Parkanlage von Hagenbecks Tierpark, steht dieser Pavillon. Der buddhistische Pavillon ist ein Geschenk von Wolfgang Krohn, dem thailändischen Honorargeneralkonsul im Hamburg. Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn weihte das von Hand gefertigte Bauwerk, das die kulturelle Einmaligkeit des Tierparks unterstreicht, im August 2002 feierlich ein. 











Ich seh rot



Anne Seltmann 09.10.2018, 00.00 | (18/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2020
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Wir unterstützen Klimawiese.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________