Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Leuchtfeuer

Maritimer Mittwoch N° 130



 N° 130




Und noch ein Leuchtturm, diesmal in Schleimünde.

Der Leuchtturm wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut und im Dezember 1871 wurde das Leuchtfeuer des Leuchtturms Schleimünde erstmals gezündet.  Bis heute ist der Turm ein wichtiges Leuchtfeuer für die Schifffahrt im Mündungsbereich der Schlei und ein Wahrzeichen der Lotseninsel Schleimünde. Anfangs bekam der zuvor in ziegelgelb bemalte Leuchtturm die Farbe dunkelgrau, dann wieder gelb, dann grau, schachbrettartig gehörte auch zum neuen Kleidchen, dann schwarz-weiß gewürfelt und der jetziges Leuchtturm trägt ein grünes Band auf weißem Grund. Das erinnert an Menschen, die vor dem Spiegel stehen und nie wissen was sie anziehen sollen und dabei ständig die Kleidung wechseln.



Obiges Bild zeigt noch den alten Farbanstrich.









Anne Seltmann 24.08.2022, 17.35 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Maritimer Mittwoch N° 129


 N° 129






Pilsumer Leuchtturm

 

Der Pilsumer Leuchtturm ist ein Leuchtturm auf dem Nordseedeich unweit des zur Gemeinde Krummhörn gehörenden Ortes Pilsum. Der Turm ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Ostfrieslands.

Populär wurde der Turm besonders durch den Film * Otto – Der Außerfriesische des Komikers Otto Waalkes. Im Film dient der Leuchtturm Otto als Wohnung. Auch in Otto – *Der Katastrofenfilm kommt der Leuchtturm vor; in diesem Film wohnt Otto bei einem Fischer in einer Hütte nahe dem Leuchtturm. Des Weiteren kommt der Turm in der 2003 ausgestrahlten Episode Sonne und Sturm der Fernsehreihe Tatort mit Maria Furtwängler als Kommissarin Charlotte Lindholm vor. Die Episode spielt im fiktiven Ort Nordersiel (als das benachbarte Greetsiel erkennbar).

 

Der Leuchtturm wird mittlerweile auch als Trauzimmer der Gemeinde Krummhörn genutzt. Brautpaare und Verliebte hatten an den Fenstergittern des Leuchtturmes Liebesschlösser angebracht. Diese ließ die Deichacht Krummhörn im Zuge der Renovierung entfernen und stellte in unmittelbarer Nähe des Turmes ein neues Gitter auf, an dem die Schlösser seither befestigt werden können




  [* unbezahlte Werbung]  






Anne Seltmann 10.08.2022, 06.35 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Maritimer Mittwoch N° 127




 N° 127






Das Molenfeuer von Sassnitz steht am Stadthafen auf der Insel Rügen. Dieser Leuchtturm ist ein achteckiger Stahlturm mit auskragendem, umlaufendem Balkon am Laternenhaus. Der über 15 m hohe Leuchtturm ist grün mit weißem Band und zeigt sich für einlaufende Schifffahrt auf der Steuerbordseite Das Molenfeuer bzw. der Leuchtturm ist ein ausgewiesenes Baudenkmal.









Anne Seltmann 20.07.2022, 05.00 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

365 Tage Challenge – N° 74




N° 74





Obiges Bild zeigt den Laternenträger des ehemaligen Feuersschiffes Kiel,

der mittlerweile am Kieler Schifffahrtsmuseum steht.





Bernhards...





Anne Seltmann 15.03.2022, 16.26 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Maritimer Mittwoch N° 116



 N° #116




Für alle Leuchtturmfans, hier kommt das Leuchtfeuer ganz im Norden Hiddensees... der Dornbusch!

Der Leuchtturm wurde in den Jahren 1887/1888 als Ziegelbau errichtet. Die Inbetriebnahme erfolgte am 19. November 1888. 

Er wurde 1927 bis 1929 umgebaut und mit einem Stahlbetonmantel versehen. 

Der Turm ist 27,5 m hoch und hat eine Feuerhöhe von 94,7 m über Mittelwasser der Ostsee. 

Die Aussichtsgalerie befindet sich in 20 Meter Höhe.







Wir waren nicht drin und drauf, es war eh gnadenlos zu heiß und ich völlig geschafft und der Liebste ist nicht schwindelfrei. 

Aber schön schaut er auch von draußen aus und die Aussicht später dort oben auf dem Hügel atemberaubend!










18.08.2021, 08.54 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Leuchtfeuer






Anne Seltmann 07.08.2021, 16.32 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Maritimer Mittwoch N° #48





 N° #48




54°23'26" N - 10°11'37" E




Da, wo die Kieler Förde nur etwa 1,9 Kilometer breit ist, befindet sich seit 1815 ein Leuchtfeuer. Das erste war eine hölzerne Leuchtbake, die 1807 auf der Prinz-Georg-Bastion erbaut, aber erst 1815 in Betrieb genommen wurde. Zwischen 1853 und 1864 stand auf der vorgelagerten Sandbank eine eiserne Leuchtbarke als Ersatz für das Leuchtfeuer. Nach ihrer Zerstörung durch Eisgang wurde 1866 an dieser Stelle ein Leuchtturm aufgebaut und 1889 wurde dieser auf eine Höhe von 14,5 Metern erhöht. Nachdem dieser Turm über 100 Jahre dort stand, wurde 1965 mit dem Bau des heutigen Leuchtturms begonnen, da die Höhe des alten Turms nicht mehr ausreichte. Der Bau des neuen Turms konnte im Jahr 1971 abgeschlossen werden. Die Inbetriebnahme fand am 29. Oktober 1971 statt. Bis 1973 standen beide Türme nebeneinander. Das Fundament des alten Leuchtturmes ist noch heute wenige Meter neben dem neuen Turm zu sehen.










Anne Seltmann 08.08.2018, 06.39 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Rostparade N° #51



 N° #51




Verfall, Schrott oder doch edle Oberfläche? 
Die ästhetische Wirkung der wichtigsten Werkstoffe des Industriezeitalters, 
Eisen und Stahl wird so neu definiert. 

Rost ist Kunst! 

~*~

© Anne Seltmann





Ich könnte ja mal ein Rätsel daraus machen!
Was mag das wohl sein und wozu wird  es verwendet?
Eigentlich völlig klar, oder doch eher nicht?








Auflösung:

Das ist eine Ackerwalze






Eine Ackerwalze ist ein landwirtschaftliches Gerät zur Rückverfestigung (Verdichtung) von zu lockerem Ackerboden sowie zur Zerkleinerung von groben Erdschollen. Ackerwalzen arbeiten in erster Linie aufgrund ihres hohen Gewichtes, in zweiter Linie aufgrund ihrer Profilform. Wurden sie früher aus Holz und/oder Stein hergestellt, bestehen sie seit Ende des 19. Jahrhunderts fast nur noch aus Eisen. Neben Krümelung und Verdichtung des Bodens haben sie oft die wichtige Funktion der Tiefenführung von Bodenbearbeitungsgeräten, da diese stets über die Bodenoberfläche abrollen.











Anne Seltmann 30.06.2018, 05.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #82


 N° #82






Diese Tür gehört zum Holtenauer Leuchtturm. Holtenau ist ein Stadtteil von Kiel. Er steht am Nordufer der Zufahrt zum Nord-Ostsee-Kanal in Kiel und dient seit 1895 als Einfahrtsfeuer. Der Leuchtturm wurde auf Aushubmaterial des Nord-Ostsee-Kanals angelegt, das vor dem ursprünglichen Ufer aufgeschüttet wurde. Er befindet sich heute in einer Grünanlage und der achteckige Unterbau des Backsteinturms dient heute als Trauzimmer.

Hier ein paar technische Daten zum Holtenauer Leuchtturm: Der Turm hat eine Höhe von 20 m, das Leuchtfeuer befindet sich in ca. 23 m Höhe. Die Tragweite beträgt bei der Farbe Weiß 11 Seemeilen, bei Grün 8 Seemeilen. Die internationale Ordnungsnummer lautet C 1246; C 1248.














Novas...


Anne Seltmann 13.05.2018, 06.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 51/2018


51/2018




Leuchtbefeuerung an der Elbe .

Hier seht ihr die heutige sogenannte "Richtfeuerlinie" Sie besteht aus dem Oberfeuer Belum,

einem dünnen rot-weiß gestreiften 44 Meter hohen Turm mit einem umgedrehten Kegeldach.

Der Leuchtturm ist 18 Seemeilen weit zu sehen.

Ich war nicht oben...ihr müßt wissen...die Puste...

 




Schön, dass ihr wieder da seid! Ich bin gespannt, welche Bilder ihr diesmal im Gepäck habt!




Wir sehen uns wieder am 24. April, sofern ihr mögt!







Anne Seltmann 10.04.2018, 01.00 | (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      


_____________________________



Werbung ohne Auftrag

Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen sind Werbung ohne Auftrag und ohne Vergütung.

Sämtliche Namensnennungen stellen Werbung 

dar für Person, Gruppe, Einrichtung, Firma oder das Produkt 

und geschieht ebenfalls ohne Auftrag und ohne Vergütung.


_____________________________


Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links