Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Friedhof

Blogaktion: Friedhofspaziergang









Diese Aktion wurde aufgerufen vom Totenhemd Blog

Klinkt erstmal komisch, ist es aber nicht, immerhin sterben wir ja alle mal.

Ich zitiere „Mache einen Spaziergang über einen Friedhof. Fotografiere etwas, das Dir auffällt/dich irritiert/anspricht/ berührt – und schreibe einen kleinen Text dazu. Die Form des Textes kann lyrisch, investigativ, Stream of Consciousness (Petra fragt Annegret und weiß nun: dies ist ein literarisches Stilmittel, wenn es so ohne Punkt und Komma fließt), Sachbericht, Tagebucheintrag etc. sein. Lass deiner Kreativität freien Lauf!“


Die Bllogaktuíon startet am
1. November und endet am 24.11.2019 

 

Nun war ich erst kürzlich auf einem Friedhof, weil ich mir die Urnen-Gemeinschaftsgräber mit den Stelen an unserem hiesigen noch einmal anschauen wollte, um mich zu vergewissern, dass ich  genauso bestattet werden will. Ganze zwei Bilder habe ich gemacht, weil dieser Friedhof so wenig hergibt. Dabei fiel mir ein, dass ich mit meinem Lieblingsmensch 2008 und 2013 in Paris war und den Cimetière Pére Lachaise und Cimetière Montparnasse besucht hatten. Hier gibt es reichlich Bilder, Statuen, Mauseleen.  Diese Vielfalt versetzte mich in eine sentimental historische Stimmung, hat mich so sehr fasziniert. Selbst der Friedhof Ohlsdorf in Hamburg, der der größte Parkfriedhof der Welt ist, macht den Besuch bei obig genannten Friedhöfen in Paris nicht wett. Das ist aber meine ganz persönliche Meinung.






 


Der Pére Lachaise beeindruckte gewaltig mit seinen scheinbar nicht enden wollenden Gruften und wir konnten gar nicht so schnell alle Details erfassen.  

Immerhin haben wir dann die Gräber von Gilbert Becaud, Jim Morrison, Yves Montant, Oscar Wilde, Simone Signoret, Edith Piaf, und George Bizet entdeckt. (Nicht alle sind hier abgelichtet).

An anderen Tagen waren wir auf dem Cimetière Montparnasse, wo wir das Grab von Eugène Ionesco, Jean Paul Sartre, Serge Gainsbourg, Simone de Beauvoir fanden, um nur einige zu nennen. 

Mich faszinieren die verschiedenen Grabarten und vor allen Dingen die Details, die Hinterbliebene für wertvoll erachten. Mag es ein Licht sein oder Herzen aus Stein. Hier und da ein Engel, eine Jesusfigur oder gar die abgebrannte Zigarette, wie man sie auf dem jüdischen Teil eines Friedhofes vorfindet.

Friedhöfe bewahren die Geschichte vergangener Generationen und sie können Orte für traurige wie wunderbare Erinnerungen sein. 



Gilbert Becaud


Simone Signore


Kolumbarium


Moliere


Edith Piaf


Eugene Ionesco


Frederic Chopin


Luciano Pavarotti




2 Kätzchen auf dem Bild...wer suchet, der findet  

Hier und da kann man auch die eine oder andere Katze sehen, die auf dem ein Cimetière Pére Lachaise ein zuhause gefunden haben. Ohne Katzen ist dieser Friedhof nicht denkbar. Menschliche und liebevolle Hilfe erweist den Friedhofsbewohnern ein auch in schlechten Zeiten reich gedeckten Tisch. Bei genauerem Hinsehen kann man in offen stehenden Gräbern Katzenfutter, Medikamente und kleine Kisten (um Jungtiere vor Nässe zu schützen) finden. 




Abschied und Tod

sind nur andere Worte

für Neuanfang und Leben.

Alles, was du zurücklässt,

findest du in einer anderen

Form immer wieder.


 ~*~


Volksweisheit / Volksgut







Anne Seltmann 05.11.2019, 05.45 | (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montagsherz N° #428



 N° #428





Wir, mein Lieblingsmensch und ich gehen gerne auf Friedhöfe. Und so waren wir gestern wieder einmal unterwegs, diesmal auf dem hiesigen Friedhof. Ich mag diese Ruhe, die über allen Friedhöfen liegt...sie sind Stätten der Erinnerung, der Ruhe und Besinnung. Lange haben wir für uns dabei überlegt, wie wir bestattet werden wollen. Eine Erdbestattung oder ein normales Urnengrab sollte es nicht sein. Anfangs waren wir  für den Friedwald. Bestattet an den Wurzeln eines Baumes mitten in der Natur - das ist FriedWald. Doch dann dachten wir, es muss ja auch einen Ort geben, an denen unsere Kinder kommen können, sofern sie es wollen, denn Friedwälder gibt es nicht überall.  Seit langem aber gibt es Stelen…eine andere Trauerkultur, aber eine die uns mittlerweile sehr gut gefällt. Es sind Urnengemeinschaftsgräber, die sehr praktisch sind für Angehörige, die nicht mehr gut zu Fuß sind, keine Zeit oder Gelegenheit für die Grabpflege haben. 
Und so habe ich obiges Herz entdeckt. Ein Herz steht für die Hoffnung und ein liebevolles Gedenken!







Anne Seltmann 28.10.2019, 06.00 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Black and White September 2019



September 2019





Im vorherigen Beitrag habt ihr eine der drei Kapellen auf dem Friedhof Ohlsdorf gesehen. Nun, wandern wir also weiter und schauen uns den Pavillon an. Wenngleich auch der Tag sehr verregnet war, habe ich ihn dennoch festgehalten. Einige andere schöne Details habe ich auch noch finden können, zeige diese aber ein ander mal. 
Der Friedhof ist im übrigen offen für alle Nationen und alle Religionen!  Es gibt Grabstätten des chinesischen Vereins, der Japanischen Kolonie, des Deutsch-Baltischen Friedhofvereins und der iranisch-moslemischen Gemeinde. So viel gilt also noch zu entdecken und ich freue mich auf weitere Stunden auf diesem Friedhof mit Parkcharakter.










Anne Seltmann 15.09.2019, 15.05 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #142



 N° #142




Gesehen auf dem Friedhof Ohlsdorf in Hamburg.

Der Friedhof Ohlsdorf ist der größte Parkfriedhof der Welt und auf im befinden sich 13 Friedhofskapellen. Obige Kapelle  entstand 1877 aus dem Bauernhaus Schwen.  1965 wurde sie renoviert. Leider wird sie nicht mehr für Trauerfeiern genutzt und man sucht nach neuen Nutzungsmöglichkeiten.












Anne Seltmann 15.09.2019, 07.17 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

I see faces August 2019



August 2019




Gesehen im Kolumbarium auf dem Friedhof Ohlsdorf

Der Friedhof, in Hamburg gelegen, ist mit 389 Hektar der größte Parkfriedhof der Welt. Die Mischung aus historischen Bauten, Denkmälern, Grabgestaltungen und mit einigen hundert Laub- und Nadelgehölzarten sowie Teichen und Bächen, machen ihn zu einem idealen Naherholungsgebiet.











Anne Seltmann 08.08.2019, 09.44 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montagsherz N° #383




 N° #383




Hach ja...










Anne Seltmann 17.12.2018, 05.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Montagsherz N° #382



N° #382














Anne Seltmann 10.12.2018, 05.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: A.n.n.a 2018 N° #13



N° #13







Ich gehe gerne oft auf viele verschiedene Friedhöfe, je nachdem wo ich mich gerade Urlaubsmäßig befinde...nicht nur der Stille wegen, sondern weil ich auch die vielen wundervollen Grabsteine mag. In Kiel gibt es davon leider nicht allzu viel. Da denke ich immer an den Père Lachaise, der eine der meistbesuchten Stätten in Paris ist.
Aber obiger Grabstein steht in Kiel und fasziniert mich immer wieder! Jedes mal wenn ich dort hingehe, ist er anders geschmückt. Ein vergleichsweise ähnlichen Stein habe ich noch nie zuvor gesehen.
Für mich ist er außergewöhnlich und deshalb schicke ich dieses Bild zu Arti!






Artis...


Anne Seltmann 19.04.2018, 20.14 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Black and White November 2016



N° #11









Oftamls gehe ich auf Friedhöfe um die dort vorhandenen Skulpturen, Mauseleen oder alte Grabmäler zu fotografieren.
Dabei fokussiere ich häufig nur Details, weil mich das Gesamtbild manchmal stört. Die Bilder bekommen dadurch ganz verschiedene Wirkungen.
Das 1. Bild geht in die Novemberrunde für...



...czoczo



Anne Seltmann 14.11.2016, 09.20 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3