Ausgewählter Beitrag

Projekt: Leben mit Büchern N° #43/2020




N° #43/2020




"So viel Freude, so viel Wut" ist ein Buch von * Nora Imlau.


 

Ich war auch der Suche nach irgendwelchen Hilfestellungen für meine KiGa Eltern. Denn auch wir Erzieher sind manchmal hilflos. Selbst nach jahrelanger Erfahrung, zahlreicher aufgefrischter Fortbildungen. Immer versuchen wir Schritt zu halten, um auf dem Laufenden zu bleiben. Wollen nicht in das Schubladendenken verfallen und Kinder in verschiedene Kategorien einsortieren!

Stets beschäftigen wir uns gedanklich mit unseren Kindergarten- und Hortkindern, schauen auf deren Sorgen und Nöte und natürlich auf Wünsche. Für uns ist das  Beobachten und Dokumentieren kindlicher Entwicklungsprozesse unverzichtbar! Nach den Beobachtungen werden bei uns die relevanten Inhalte dokumentiert, sie sind ein Arbeitsinstrument für uns und zugleich Brücke für die Eltern.

Und wie es der Zufall will, lese ich einen Artikel von obig genannter Autorin und ich dachte, sie erzählt justament von einem meiner Hortkinder. Ich habe nicht lange überlegt und das Buch gekauft.

Nora Imlau erzählt nicht von hyperaktiven Kindern, Kindern mit ADS oder ADHS, nicht von Zappelphilippen, nein, schlicht weg von Gefühlsstarken Kindern. Für mich das erste Mal eine wunderbare Bezeichnung für negativ behaftete Begrifflichkeiten, für alle vermeintlichen "Unruhestifter". Denn ich denke, so manches vermeintliche ADS, ADHS oder Zappelphilipp-Kind, ist ein verkanntes Kind.

Nora Imlau lädt uns ein zu verstehen, wie es sich mit Gefühlsstarken Kindern leben lässt, gibt hier und da Hilfestellung, lässt Eltern zu Wort kommen, die uns einen Blick in ihr Leben mit einem Gefühlsstarken Kind gewähren. Zeigt auf, dass Kinder ein kostbares Geschenk sind und wünscht sich nichts mehr, als dass Eltern die großartigen Potenziale ihrer Kinder erkennen und schätzen lernen!

Hätte ich das Buch damals gelesen, als mein Sohn noch klein war, wäre mir auch sehr viel Stress erspart geblieben.

Ich kann dieses Buch hilfesuchenden und verzweifelten Eltern empfehlen und sehr ans Herz legen!







 [* Namensnennung + Verlinkung…unbeauftragt und unbezahlt!]






Anne Seltmann 10.03.2020, 06.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Kirsi

Guten Morgen Anne,
und ich wusste sofort wem ich dieses Buch empfehlen werde. Vielen Dank für diese Buchvorstellung, es ist schön das die Autorin auf die üblichen Bezeichnungen verzichtet, das gefällt mir sehr gut.
Ich wünsche Dir einen schönen Tag und sende liebe Grüße
Kirsi

vom 11.03.2020, 08.54
2. von Rosi

so einen gefühlstarken Enkel habe ich auch ;)

scheint ein gutes Buch zu sein

liebe Grüße
Rosi

vom 10.03.2020, 17.41
1. von Pat

Der Begriff"gefühlsstarke Kinder" gefällt mir gut. Werden daraus eigentlich gefühlsstarke Erwachsene?

LG Pat

vom 10.03.2020, 08.17
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Wir unterstützen Klimawiese.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________