Ausgewählter Beitrag

Der Natur Donnerstag N° #18/2016

 N° #18/2016








Botanischer Garten Kiel



Die Riesenseerose Victoria ist eine der auffallendsten Erscheinungen im Pflanzenreich. Ihren wissenschaftlichen Namen erhielt sie, als Sir Robert Schomburgk im Jahre 1837 im Auftrag der Königlich Geographischen Gesellschaft von London, die Riesenseerose...zu Ehren der englischen Königin Victoria (1819-1901) ...Victoria regia nannte.. Entdeckt hat sie 1801 der Botaniker Thaddeus Haenke auf einer Forschungsreise ins Amazonasgebiet. Ihre riesigen Schwimmblätter erreichen in ihrer tropischen Heimat einen Durchmesser von 3 Meter und können dort die Wasserlast von bis zu 70 Kilogramm tragen.



Juttas...


Anne Seltmann 02.06.2016, 07.36

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

11. von Jutta

Liebe Anne,

das ist wirklich ein beeindruckendes Beispiel dafür, was die Natur so alles hervorbringt.
Bei der Größe kann man sich da ganz bequem reinlegen und würde nicht untergehen - toll.

Liebe Grüße
Jutta

vom 02.06.2016, 22.39
10. von Ophelia

Tolle Bilder!Das sind wirklich imposante Blätter, die man hier im Botanischen Garten auch bewundern kann. Der Wahnsinn, was die Natur so alles für uns bereit hält!
LG, Ophelia


vom 02.06.2016, 18.29
9. von riitta k

Those giant water lilies look fantastic! I have some very tiny ones in my garden pool, poor me :)
LG riitta

vom 02.06.2016, 17.39
8. von moni

Liebe Anne,
was für gigantische Gewächse! Da könnte ich ja locker ein Sonnenbad drauf nehmen. ;-)
Lieben Gruß
moni

vom 02.06.2016, 16.32
7. von Lebensperlenzauber

Liebe Anne,
was das doch für besondere Wasserpflanzen sind!!!!
Geniale Pflanzen und toll deine Erklärungen dazu, sehr lehrreich, danke,
herzlichst Monika*

vom 02.06.2016, 12.15
6. von Celine

Ich bin auch erstaunt denn kenne und kannte bis heute dieses Naturwunder nicht.
Man lernt eben nie aus!
Liebe Grüße zu Dir in diesen Tag von Celine

vom 02.06.2016, 12.06
5. von Pia

Wenn in unserem Teich solche Teller schwimmen würden wäre kein Wasser mehr sichtbar. Sehe ich zum ersten mal, wieder etwas dazu gelernt.
L G Pia

vom 02.06.2016, 11.27
4. von Kalle

Liebe Anne, ich habe diese Seerosen auch zuerst in der Wilhelma gesehen, und war beeindruckt über deren Größe. Ein toller Beitrag für das Naturprojekt von Jutta,

liebe Grüße Kalle

vom 02.06.2016, 10.26
3. von Eva

:-))
jetzt habe ich gerade gesehen, dass du ja über die Titanenwurz schon geschrieben hast.
Ich habe sie leider nicht blühend gesehen.

LIeben Gruß Eva


vom 02.06.2016, 09.32
2. von Eva

Hallo,
ja diese Teller kenne ich, von unserer Wilhelma.
Früher sagte man mir, dass hier die Kindlein drauf schwimmen und sie der Storch dann holt.
Schwachsinn, aber das war früher so.

Es ist aber tatsächlich so - habe ich mal gelesen, dass diese Teller einiges tragen können.

Kiel, ja, wenn du dort wohnst oder irgendwie bist, dann kannst du ja sogar den Titanenwurz anschauen.

Es muß schon toll sein.

Lieben Gruß Eva
:schaukler:

vom 02.06.2016, 09.30
1. von Nova

Noch nie in natura gesehen muss es fantastisch sein diese Ausmaße mal direkt vor Augen zu haben. Toll fotografiert finde ich die Aufnahme der "Adern" auch faszinierend. Die Natur schafft wirklich Dinge die ein Mensch nie schaffen wird.

Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende viele Grüsse

N☼va

vom 02.06.2016, 08.09
2023
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

___________________________



Werbung ohne Auftrag

Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen sind Werbung ohne Auftrag und ohne Vergütung.

Sämtliche Namensnennungen stellen Werbung 

dar für Person, Gruppe, Einrichtung, Firma oder das Produkt 

und geschieht ebenfalls ohne Auftrag und ohne Vergütung.


_____________________________


Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links