Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Niwibo

Niwibo sucht...Herzen






  







Wer, wenn nicht ich, kann Herzen en mass liefern, wo ich doch das Projekt Montagsherz führe.  Mittlerweile sind wir schon bei 599 Herzen angekommen.  Treueste Mitspielerinnen sind >> Eva << und >> Anett <<, die mit mir gleichziehen!

Ein dickes Danke an euch!





 



Die Idee zu diesem Projekt hatte damals >>  Anette   << (seinerzeit mit dem Blog "Frau Waldspecht sagt...") die es am 21. Februar 2011 ins Leben rief. Bis zum 17.3.2022 wurden jede Woche Herzen aller Art gesammelt, danach hat mir Anette das Projekt übergeben. Bei mir findet es aber alle 14 Tage statt.  





Obige Bilder sende ich nun zu >> Nicole >>






Anne Seltmann 02.02.2024, 11.24 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Niwibo sucht...Alles auf Anfang



Mein erstes Aquarellbild, entstanden am 02.01.2024


Das heutige Thema von Nicole ist "Alles auf Anfang"


Ich zitiere: Ich suche alles Neue, den ersten Winterspaziergang, die erste Lektüre, das erste DIY,

der erste leckere Kuchen.... ich bin neugierig auf Euren Anfang. 



Mein erstes Gedicht mit Bild entstanden am 04.01.2024


Leer und rein das Blatt

Im Labyrinth der Gedanken

tanzen Worte im Verborgenen

flüstern leise im stillen Raum

 

~*~

© Anne Seltmann




Mein erste Aufräumaktion 03.01.2024



Mein erster Entwurf für eine Postkarte 02.01.2024





Diese Bilder sende ich nun zu >> Nicole <<





Anne Seltmann 04.01.2024, 09.00 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Niwibo sucht...Blätterrauschen








Farbkleckse rundherum

der Herbstmaler geht um.

Bemalt hier und dort Blatt um Blatt,

schau nur was er geschaffen hat.

Am Ende fädelt er Blätterketten,

ein letztes Blatt dreht Pirouetten,

bis es sanft zu Boden fällt

und von seinem Tanz erzählt.

 

~*~

 

© Anne Seltmann

2022




















Anne Seltmann 01.11.2023, 05.40 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Niwibo sucht…Sommerlaune


























Der Sommer duftet nach Strand, Sonne und Meer und nach Blumen, die um die Wette mit der Sonne leuchten. 

Er strahlt mit wolkenlosem Himmel und klingt nach Möwengeschrei. Der Sommer ist ein Lebensgefühl!


~*~


© Anne Seltmann






Und ab gehts zu Nicole!




Anne Seltmann 08.08.2023, 07.18 | (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Niwibo sucht…Blau





















 

Oh, ich bin die Herrin der Farbe Blau! Meine Kleidung, meine Wohnung, Unterwäsche, Handtücher, Bettwäsche, Deko und vieles mehr ist bei mir Blau. Sie ist meine Lieblingsfarbe seit eh und je und beinahe ist "Blau" mein dritter Vorname. Obige Bilder habe ich hier auf meinem Blog für diverse Projekte, an denen ich teilnehme, schon einmal gezeigt. 







Anne Seltmann 14.07.2023, 08.40 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Niwibo sucht…DraußenGlück



Glück ist… sich in der freien Natur zu bewegen, jeden Grashalm zu bewundern,


 

Tiere beim Brüten zu beobachten, 



dem Klangkonzert der Frösche zu lauschen,

 


den Duft der Blumen einzuatmen,



in Kinderaugen zu schauen, wenn sie Pusteblumen pusten…

 





Glück ist die Summe all dieser schönen Momente! 






Anne Seltmann 02.06.2023, 07.04 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Niwibo sucht...Frühling

 


Meine Lust

 

Ich hab' meine Lust an dem frischen Grün,

An dem Flüstern und Rauschen der Blätter,

An der duftigen Blumen Sprossen und Blüh'n,

An der Lerche hellem Geschmetter.

 

Ich hab' meine Lust an der Sonne Glanz,

An der Sterne lichtem Gefunkel,

An der plaudernden Wellen flüchtigem Tanz

In des Waldes schattigem Dunkel.

 

Ich hab' meine Lust an des Zephyrs Hauch,

An des Taues perlendem Segen,

An dem Brausen des Meeres, dem Donner auch,

An dem Sturm und dem strömenden Regen.

 

Ich hab' meine Lust an der ganzen Natur,

An des Himmels Pracht und der Erden -

So hüt' ich mich still vor den Menschen nur,

Um nimmermehr traurig zu werden.

 

 ~*~


Auguste Kurs,

1815-1892,

deutsche Dichterin










Dieses Bild sende ich nun zu >> Nicole <<


Anne Seltmann 05.03.2023, 07.21 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Niwibo sucht...8 Fragen zu deinem Blog






1. Warum heißt Dein Blog gerade so?

Meinem 1. Buch gab ich den Titel Wortperlen. Da ich mich in dieses Wort förmlich verliebt hatte, sollte mein Blog genau so heißen.

Bevor ich bei BlueLionWebDesign einen Blog eröffnete, hatte ich beiBeepworld eine Seite und war noch unter einem Pseudonym unterwegs. Mit diesem Blog traute ich mich dann erstmals mit meinem richtigen Namen aufzutreten.


2. Seit wann gibt es Deinen Blog?

Geburtsstunde war am 10.02.2005. Angefangen habe ich mit folgendem Design.




Im Laufe der Zeit entdeckte ich andere schöne Blogs, die ihre Grafiken selbst gestalten. Aber ich wusste nicht wie. Und an den HTML-Kram wagte ich mich auch noch nicht heran. Doch dann traf ich auf Annelie, die sich damals noch Shayanna nannte. Sie hat mir dann liebevoll mein Wunschdesign gestaltet. An dieser Stelle grüße ich mal rüber! Später dann traute ich mich selbst an meinem Blogkleidchen zu basteln.


3. Warum hast Du mit dem Bloggen angefangen?

In erster Linie standen meine Gedichte im Vordergrund, welches aufgrund meines Domain-Namens gut passte.

 

4. Welches Hauptthema findet man auf Deinem Blog?

Wie oben schon erwähnt, waren meine Gedichte vordergründig, doch mit der Zeit genügte das nicht mehr allein, um einen Blog zu füllen. Nun ist es bei mir bunt gemischt. Allerdings füllen mittlerweile viele Projekte, an denen ich teilnehme, jetzt eher meinen Blog.

5. Warum bloggst Du?

Ich liebe es zu fotografieren, meine Inspirationen zu zeigen, etwas über meinen Alltag zu erzählen, meine Bilder-Shops zu füllen und darauf zu verweisen usw. usw.

 

6. Linkparties

Da mache ich sehr gerne mit:

 


7. Kennst Du Blogger persönlich?

Kennengelernt habe ich Frau Waldspecht, Bea Amberg (Gedankensprudler)  AngelaAnnelie, und noch so einige.

 

8. Woher nimmst Du die Ideen zum Bloggen?

Da helfen mir oftmals die Projekte, an denen ich teilnehme. Sie bereichern meinen Blog, ansonsten sprudelt alles einfach so aus mir heraus…mal mehr, mal weniger.

 



[*Namensnennung…unbeauftragt und unbezahlt!]



Anne Seltmann 05.01.2023, 09.14 | (10/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Niwibo sucht... Maritimes




Wer mich kennt, weiß dass ich jederzeit Maritimes liefern kann, wohne ich doch auch sehr maritim.
Meine Wohnung und auch meine Kleidung halten da mit!





Schenkis sind auch oftmals maritim ausgelegt, weil man um mein Faible weiß!






Nun sende ich die Bilder an >> Nicole! <<





Anne Seltmann 22.06.2022, 08.44 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Niwibo sucht... Küchengeplauder







Dann plaudern wir doch mal darüber, dass am Samstag die Rhabarberstücke zu weich geworden sind...die Rhabarber-Tarte viel zu flach geworden ist...
der Eischnee nicht fest genug war...und doch hat die Tarte megalecker geschmeckt.

Die Lieblingsschwiegertochter hatte am Sonntag ebenfalls einen Rhabarberkuchen allerdings mit Streusel gebacken...
der aber noch nicht fest genug war, als sie ihn aus der Form nahm...Wir haben das Beste daraus gemacht und ihn dann halt Rharbarber-Crumble genannt.
Und der war spitzenmäßiglecker!!!

Das war wohl nicht unser Tag!






Für die Tarte braucht ihr: 

(Springform Durchmesser 26 cm) 

Zutaten für den Teig:

125 g Butter 
250 g Mehl 
2 Eier 
1 Prise Salz 
60 g Puderzucker

Zutaten für den Belag: 

1 kg Rhabarber 
100 g Zucker
2 Eiweiß 

80g Zucker 


Zubereitung


Die Butter am besten würfeln und mit dem Mehl verkneten, bis eine krümelige Masse entsteht. Die Eier dazugeben und weiterkneten. 
Zucker und Salz hinzufügen und alles zu einer glatten Teigkugel formen.  Diese wird dann in Frischhaltefolie gewickelt, damit sie ungefähr 1 Stunde im Kühlschrank kühlen kann. 


In der Zwischenzeit deen Rhabarber schälen und in ca. 2 cm kleine Stücke schneiden. Den Rhabarber in eine Schüssel geben, Zucker hinzufügen und 1 Std. ziehen lassen. 
Dann in einen kleinen Topf und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Entweder bisfest oder weich, je nach Geschmack. 
Das Eiweiß steif schlagen und nach und nach Puderzucker hinzufügen. 
Die  Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten. Den gekühlten Teig in der Springform ausrollen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. 

Der Teig wird bei 180 ° C Umluft vorgeheizten Backofen ca. 10 Min. vorgebacken. Dann den Rhabarber auf den Tarteboden geben und mit Eischnee bedecken und nun bei 150° C weitere 25 Min. backen





Anne Seltmann 02.05.2022, 09.48 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL