Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Jutta

Close the ground N° 25




N° 25





Tandem
  







Anne Seltmann 19.01.2022, 06.00 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 145/2022



 145/2022





Nicht immer wird in Weiß geheiratet und es muss auch nicht immer das Klassische Brautkleid sein. Erlaubt ist was gefällt! Rot ist schließlich die Farbe der Liebe! Aber es gibt auch kulturelle Unterschiede. So steht die Farbe Rot in China für Glück und in Südafrika für Trauer. Genauso ist es mit der Farbe Weiß, die in ostasiatischen Ländern für Trauer steht und bei uns für Reinheit und Unschuld. 










Anne Seltmann 18.01.2022, 07.37 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Close the ground N° 24



N° 24

Stillgelegte Bahnschienen



Weg ist die herrliche Pracht. Schade! Ich hätte so gerne noch ein paar Tage mehr Schnee gehabt.
Aber vielleicht haben wir ja nochmal die Chance. Derzeit sieht es aber schlecht aus und der Januar verhält sich 
Aprilmäßig. Es wird kaum hell und alles liegt im regentrüben Grau.









Anne Seltmann 05.01.2022, 01.00 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Close the ground N° 23



N° 23


Erst beim Sichten des Bildes, ist mir etwas aufgefallen.
Euch auch?


~*~


Herrlich, was ihr so seht!
Ja, es ist das parkende Wohnmobil auf dem Zebrastreifen.
Das Ganze ist hinter einem großen Einkaufscenter nebst Parkhaus, sozusagen
der Hinterausgang. Nur kein Mensch geht dort über den Zebrastreifen.
Und dennoch steht das Wohnmobil unerlaubt dort.
Und der Fleck im vorderen Bereich ist kein Kaugummi, sondern ein Farbkleks von den Zebrastreifenmaler.
Der schmaler werdende Zebrastreifen hat mit dem Straßenverlauf zu tun, 
ergibt aber keinen Sinn, dass er schmaler zuläuft.










Anne Seltmann 22.12.2021, 06.43 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Close the ground N° #22


N° #22




Obiges Bild zeigt den Eingang des Nachbarhauses meines Kindergartens.
Früher war dort eine Firma drin. Jetzt steht es leer und wird dann vom Wind zu gepustet.








Anne Seltmann 03.11.2021, 05.48 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Close the ground N° #21


 N° #21




Nein, ich reg mich nicht auf…nein wirklich nicht… 

Es nervt mich nicht nur wie Menschen achtlos ihren Müll entsorgen…es macht mich tierisch wütend und ich bin dem hilflos ausgesetzt. Nicht nur, dass ich diesen Schirm in der Nähe meiner Arbeitsstelle gefunden habe, nein, ich schaue jeden Tag zu Hause von meiner Balkonseite, wie das Haus gegenüber ihren Müll entsorgt. Seit Monaten steht dort ein Lattenrost an der Stelle dort wo sich die Container befinden, ebenso ein Heizkörper eine Haustür weiter und dann schaue ich mir an, wie die Menschen gegenüber ihren Kartons entsorgen. Die werden nicht zerkleinert, da wird einfach achtlos immer noch draufgeworfen, so dass die Container nicht mehr zu schließen sind. So nach dem Motto "Ist mir doch egal, wie die anderen ihren Kram loswerden können" Ja und dann höre ich Glasgeklirre, wenn Plastikbeutel in den Restmüll-Container wandern. Im übrigen sehe ich auch die jeweiligen Menschen dazu. Einmal habe ich es gewagt und freundlich hinunter gerufen, bekam jedoch so eine böse Antwort, die ich hier nicht wiedergeben möchte. Ich würde mich Fremdschämen!

Nein, ich reg mich nicht auf…nein wirklich nicht…  



Juttas...




Anne Seltmann 27.10.2021, 17.05 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Close the ground N° #20



N° #20



Jugendsportspiele 

mit meinen Hortkindern











Anne Seltmann 20.10.2021, 07.09 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Modern Art N° #06



N° #06



Da möchte ich jetzt nicht drauf sein




Original










Anne Seltmann 19.10.2021, 07.53 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Close the ground N° #19



N° #19 



Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm,
Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um.
Sagt, wer mag das Männlein sein,
Das da steht im Wald allein
Mit dem purpurroten Mäntelein.

Das Männlein steht im Walde auf einem Bein
Und hat auf seinem Haupte schwarz Käpplein klein,
Sagt, wer mag das Männlein sein,
Das da steht im Wald allein
Mit dem kleinen schwarzen Käppelein?

gesprochen:

Das Männlein dort auf einem Bein
Mit seinem roten Mäntelein
Und seinem schwarzen Käppelein
Kann nur die Hagebutte sein.


Als Kind dachte ich immer, mit dem Lied sei der Fliegenpilz gemeint. Doch es ist die Hagebutte.

Ich habe dann einmal recherchiert, denn andererseits lässt das Lied auch den Fliegenpilz als Lösung zu, wie der Musikwissenschaftler Hans-Josef Irmen darstellte.


Ich zitiere: "Tatsächlich wächst die Hagebutte nicht im Wald allein, sondern zumindest am Waldesrand, "am Rain", und ihre Früchte stehen zahlreich beisammen. Hoffmann weist dem Ratenden in der ersten Strophe einen falschen Weg, jedermann denkt zuerst an den Fliegenpilz. Erst wenn als weiteres Indiz der zweiten Strophe das "schwarze Käppelein" bekannt wird, ist klar, dass es sich um die Hagebutte handelt. Der Widerspruch zwischen beiden Strophen lässt darauf schließen, dass der Dichter inkompatible Vorlagen zu vereinigen suchte!"









13.10.2021, 06.23 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Modern Art N° #05



N° #05





Für zig Jahren, also im früheren Leben besaß ich mit meinem ersten Mann einen Wohnwagen im Landhausstil (9m lang)
In meinem jetzigen Leben wünschte ich, mein Lieblingsmensch würde Camping auch so toll finden wie ich. 
Dann hätte ich so eine kleine * Hutschfiedel von Eriba. 
Also träume ich weiter...



In Holland gesichtet




Das Wort * Hutschfiedel ist in Norddeutschland die Bezeichnung für ein kleines Fahrzeug







Anne Seltmann 12.10.2021, 17.53 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links