Ausgewählter Beitrag

Welche Lebensqualität...


...hat ein Mädchen aus den USA, wenn Eltern sich dafür entscheiden, dass sie für immer klein bleiben soll.
Ashley war erst sechs, als sie aufhören sollte zu wachsen.(Brust und Uterus wurden entfernt und mit Hormonen behandelt)
Aus Gründen wie" der geistige Zustand und die Körpergröße" waren nur ein Argument. Das andere" im Haus hätte das Kind schlecht bewegt werden und mit in den Familienalltag integriert werden können. Ein weiteres, dass sie an Ausflügen so nicht hätte teilnehmen können

Wessen Lebensqualität ist da wohl wirklich vordergründig?


Ich halte fest an meiner Meinung:"Behinderte Menschen haben ein Recht auf körperliche Unversehrtheit"

___________________________________

Ich habe selbst einen geistig behinderten Bruder und meine langjährige Tätigkeit mit Schwerst Geistig-und körperbehinderten Menschen lassen an dieser Meinung nicht rütteln

Anne Seltmann 06.01.2007, 11.28

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Cora

Ich teile voll und ganz deine Meinung Anne. Das solche Eingriffe möglich sind, kann ich nicht verstehen.

Viele Grüße
~ c ~

vom 10.01.2007, 22.11
Antwort von Anne Seltmann:

Ich danke dir sehr, für deinen Kommentar hier. Ich bin ziemlich enttäuscht (das erste mal überhaupt über so wenig Resonanz ) dass hierrauf kaum etwas geschrieben wurde. Egal welchen Standpunkt jeder hier offenbart und vertritt, ich hätte niemanden deswegen verurteilt. Aber nur deine und Manu`s Antwort sind hier gelandet.

Liebe GRüße
Anne

2. Trackback von reggae magazin revolution - roots reggae culture mind

Ashley aus Seattle wird klein gehalten
In den letzten Tagen machte eine Schlagzeile die Runde, der auch ich mich nicht entziehen konnte. Ashley, ein Kind aus Seattle in Amerika. Na gut, und was ist daran Besonderes? Ashley heissen bestimmt viele Kinder. Das mag wohl stimmen, aber im Land...

vom 07.01.2007, 13.22
1. von manu

Liebe Anne,

als ich den Eintrag gelesen habe, konnte ich das kaum glauben, das es sowas überhaupt gibt. Ich finde auch das ein Leben mit einer Behinderung nicht weniger intensiv sein kann, als eins ohne Behinderung. Ich habe mal eine zeitlang einen Kurs in der Lebenshilfe gemacht, da sind auch Menschen mit Behinderungen gewesen. Ich fand sie sehr nett.

Liebe Grüße Manu

vom 06.01.2007, 16.02
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3