Ausgewählter Beitrag

Toilettengänge mit Kindern...

oder wie ich es hasse, einen Erlebnishof für Kinder zu besuchen, aber keine kindgerechte Toiletten oder Waschbecken vorfinde.









Da müssen die beiden Enkelbuben einmal für kleine Jungs und ich als stolze Oma gehe den steinigen Weg durch das Restaurant, die Treppe hinab in den Keller, stelle mir noch gedanklich die Frage warum das eine Enkelkind Barfuß ist und finden, trotz der Masse Mensch, die das Restaurant beherbergt, eine frei Toilette. "Ich gehe als erstes," sagt das ältere von den beiden Enkelbuben, doch der andere hat das nicht mitbekommen und wollte auch. 

Zwei nackte Popos schafft selbst eine Toilette für Erwachsene nicht, wenn man bedenkt wie weit sich Jungs daraufsetzen müssen, damit der Schniedel ja auch nicht über die Toilettenbrille oder gar dazwischen strullert. Also habe ich das jüngste Enkelkind gestoppt, damit das ältere loslegen kann. Dann gab es Männlein wechsle dich und der jüngere durfte. Beide waren erfolgreich und ließen mich dann, beide immer noch mit heruntergezogener Hose, auch einmal die Toilette benutzen. 

In der Regel fragen Kinder einen dann Löcher in den Bauch oder machen anderen Blödsinn. Nicht aber so die Enkelbuben. Der ältere von beiden stellte fest, dass der jüngere einen "Kleinen" hat und seiner viel größer wäre. Das fand der jüngere gar nicht lustig und brabbelte ziemlich beleidigt gegen an. Ich beruhigte beide und meinte, dass das völlig o.k. sei, denn der ältere Enkelbube sei ja schließlich auch der ältere von beiden. Damit gaben sich dann beide zufrieden. 

Nachdem ich nun auch erfolgreich war, ging es ab zum Händewaschen. Lustig war es schon, dass es keine Waschbecken gab, sondern Zinkeimer, die aber so hoch waren, waswiederum überhaupt nicht lustig war, weil beide Jungs gar nicht heran kamen um den darüber befindlichen Wasserhahn zu tätigen. Zuvor musste aber noch der Seifenspender, auch nicht in Kinderhöhe, benutzt werden. Das hatte zu allem Unglück auch noch zur Folge, dass sich der ältere Enkelbube, die Flüssigseife ins Auge schoss, während der jüngere immer noch verzweifelt versuchte, an den Wasserhahn zu kommen. Boah Leute, ich gehe nie wieder mit mehreren Kindern auf die Toilette. So viel Hände habe ich gar nicht. 







Anne Seltmann 12.08.2018, 11.24

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Jutta Kupke

Großartige Schilderung !
Diese kleine Geschichte brachte mich zum schmunzeln !
Ich kann das so gut nachvollziehen und ich glaube, ich hätte die Krise bekommen dabei.
Respekt für deine Gelassenheit :daumen:
♥lichst Jutta

vom 13.08.2018, 08.00
2. von Sabienes

Oh je, was für ein Enkelstress!
Diese "Handwaschbecken" sind zwar sehr kreativ, aber mit Sicherheit auch für Rollstuhlfahrer nicht geeignet. Allerdings werden die es auch nicht die Treppe runterschaffen ...
LG
Sabienes

vom 12.08.2018, 18.07
1. von moni

Tja, liebe Anne,
modern ist halt anders, gell. Das Lesen des Klogangs macht ja Spaß, ich kann mir aber deine Verärgerung gut vorstellen und natürlich auch nachvollziehen.
Was lernen wir daraus? Erst wieder solche "Erlebnis-Ausflüge in die Historie" wieder unternehmen, wenn die Enkelchen etwas größer sind und keine Hilfe mehr wollen.
Ausschauen tut das Ganze allerdings schon komisch, auch für Erwachsene, gell.
Lieben Gruß
moni

vom 12.08.2018, 13.26
2019
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
_______
Zitate
_______

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de



RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3