Ausgewählter Beitrag

Inklusion heißt...



 behinderte Kinder in unser Herz aufzunehmen!








Ich könnte sooo einen Hals bekommen, wenn ich Berichte in Zeitungen lese, die Redakteure verfassen. Da wird wild drauf losgeschrieben ohne Fakten und ohne Wissen. Jeder darf Müll schreiben, wie ihm der Schnabel gewachsen oder der Verstand aus dem Hirn gelaufen ist. Ganz besonders sticht mir da die rheinische Post oder die shz ins Auge, die hier gleich die erwähnten Worte benutzen:

Sie schreiben, dass man an Downsyndrom erkrankt.

Andere formulieren "Menschen leiden an Downsyndrom".

Menschen mit Downsyndrom werden so geboren, das ist KEINE Krankheit!!! Und Menschen mit Downsyndrom leiden NICHT!!!

Sie leiden höchstens ob der menschenverachtenden Ansichten!

Aber wie komme ich gerade dazu, mich heute so auszulassen?  Das erklärt sich so:

Bei Jolina (da lese ich hin und wieder gerne was dieses bezaubernde Mädchen so treibt) habe ich heute kommentiert. Denn ihre Mom schreibt sich heute auch die Seele aus dem Leib, vor allen Dingen über diesen inhumanen Dörr der erst kürzlich gesagt hat:"

Was aber unter keinen Umständen geht, ist, dass in dem gleichen Krankenhaus oder er gleichen Abteilung dann auch Menschen sind mit übertragbaren Krankheiten, schweren ansteckenden Krankheiten. Das ist ein Bild. Aber in der Schule haben wir die gleiche Situation.“ Durch die Inklusion würden an Schulen „Kinder mit Downsyndrom unterrichtet (...) mit anderen Kindern, die ganz normal, gesund sind"

Ich finde hierzu keine Worte, auch nicht ob des Antrages der Rechtspopulisten! Ich habe das verfolgt.

Es ist zum kotzen…mich macht es maßlos wütend, dass es Menschen gibt die solch ein Menschenbild haben. Das ist krank und verwerflich!



Anne Seltmann 20.04.2018, 17.37

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Nova

Wie ich ja schon beim ZiB geschrieben habe kotzt mich sowas an. Ehrlich gesagt sind diese Menschen die so einen Müll von sich geben verachtenswert. Wie blöde muss man eigentlich sein das man von Erkrankung spricht, und vor allem was ist nicht schöner wenn Menschen mit Behinderung einen I-Platz bekommen und dann "ganz normal" aufwachsen können. Wobei das "ganz normal" in Gänsefüsschen gesetzt weil ist es das wirklich. Unter den "Normalen" sind doch gerade soviele Menschen die wirklich eine "Krankheit" im Kopf haben. Ich glaube du weisst was ich damit sagen will, gell. Könnte mich da wirklich auch in Rage schreiben.

Weisste, das Schlimme war damals bei "mir" das meine Ex-SchwiMu nie mit der Behinderung ihrer Söhne zurückgekommen ist. So nach dem Motto: "wie kann es nur sein dass ICH neben einem gesunden Sohn dann behinderte Zwillinge bekommen habe". Der eine Zwilling war auch sowas von musikalisch begabt, aber gab es da eine Förderung....neee. Als ich damals in die Familie kam konnte man ein Aufblühen der "Jungs" (damals schon 40) merken, ganz einfach weil ich sie ganz normal angenommen habe, und der einge Sohn hätte viel mehr gekonnt wenn er schon als Kind die entsprechende Förderung bekommen hätte. Somit sind gerade solchen Schulen sowas von wichtig, weil man kann fördern.

Jeder Mensch sollte glücklich sein und in seiner "eigenen Welt" leben dürfen...aber bitte miteinander. Gerade solch ein Mix macht doch das Besondere aus, und es klappt auch wunderbar wie man hier auf der Insel sehen kann.

Tja, und Menschen die solche negativen Äusserungen von sich geben gehören verachtet!

Liebe Grüssle

N☼va

vom 22.04.2018, 06.59
2. von Eva

Liebe Anne,
das sind Menschen, die so dumm sind und man hat es ja bei der Echoverleihung gesehen, Texte verfassen dürfen, die menschenverachtet sind und liest man den Text mal von diesem Kollegah, dann sind das eideutige Signale. Wer sowas noch unterstützt, es sind die heutigen Jugendlichen, der ist so dumm, da fällt mir nix mehr ein und ich habe die Befürchtung, dass es nicht mehr lange dauern wird bis....!!
Texte wie
ich zitiere Kollegah
"Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen" ,
der hat keine Ahnung und er war noch nie in Auschwitz, ich war dort und bin deshalb noch mehr entsetzt.
Aber mit diesen Signalen arbeiten diese Leute.

Ich habe eine Kollegin sie hat eine Tochter mit Downsydrom, sie ist inzwischen 14 Jahre alt, aber so ein liebenswerter und netter und auch glücklicher Mensch, die den Menschen soviel gibt.
Aber auch die Umwelt von K. akzeptiert sie und das finde ich gut.

Mit lieben Grüßen Eva


vom 20.04.2018, 19.08
1. von Anne

Ja liebe Anne, du sprichst mir damit aber sowas von aus der Seele. Auch mein Enkelsohn wurde so geboren wie er ist. Und hat ein ganz normales, auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes Leben.

Und er leidet, genauso wie wir Eltern, Geschwister, Großeltern, Onkel und Tanten unter dem Unverständnis unserer lieben Mitmenschen die an dem "Besser-Schlanker-Reicher-Makellos sein" Virus erkrankt sind und keine Hoffnung auf Heilung haben.

vom 20.04.2018, 17.53
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links