Ausgewählter Beitrag

Gewappnet...

...sind wir für den morgen Tag. Das ist nun der Tag der Urnenbeisetzung meiner Mutter.
Heute habe ich erst wieder richtig Zeit dazu, darüber nachzudenken. Immerhin hatte ich noch vieles für meinen Bruder zu erledigen. Ich weiß schon gar nicht mehr wieviele Telefonate ich geführt habe, auf wievielen Ämtern ich war. Gar nicht leicht, wenn man bedenkt, dass mein Bruder (39 Jahre, frühkindlicher Hirnschaden) bis zum letzten Tag bei unserer Mutter gelebt hat. Sie konnte ihn leider nicht loslassen (verständlich für ältere Menschen) und ihre größte Sorge war halt, nicht wirklich zu wissen, was mal aus ihm wird.
Ich habe nach der ganzen letzten Aufregung einen wundervollen Wohnplatz für ihn gefunden. Er hatte sogar das Glück, dass ein Einzelzimmer frei war.
Es hat gestern und heute unsagbar Spaß gemacht mit ihm sein Zimmer einzurichten. Wir haben Ikea unsicher gemacht und fast hätten wir den gesamten Laden gekauft. *gg* Sämtliche Sachen hat er frei für sich ausuchen dürfen (endlich) und ich finde er hat einen super Geschmack bewiesen, bei der Zusammenstellung der Möbel und der Farben.

Lieber Peter "Herzlich Willkommen im Leben"

Anne Seltmann 19.12.2006, 17.19

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Marion

Liebe Anne.
Ich wünsche dir mit deinem Bruder Peter ein schönes Weihnachtsfest und euch beiden viele gemeinsam-verbindende Stunden.
Liebe Grüße sendet dir Marion :xmas:

vom 24.12.2006, 07.58
Antwort von Anne Seltmann:

Danke liebe Marion
Schwer wirds für ihn, denn es ist das erste mal ein Weihnachtsfest ohne die Mutter
Ich versuche es ihm so schön wie möglich zu gestalten

Dir ein schönes Weihnachtsfest mit deiner Famile

LG Anne

3. von Christa

Liebe Anne!Viele traurige Stunden hattest du in der letzten Zeit.Aber auch einige sehr schön,denke ich.Du hast dich so liebevoll um deinen Bruder gekümmert und ihm zu einem wirklichen Neustart verholfen.Schön,dass er jetzt in deiner Nähe sein kann.
Ich wünsche dir frohe Weihnachten und ein paar ruhige,besinnliche Stunden im Kreise deiner Lieben.
Viele Grüße, Christa :xmas:

vom 22.12.2006, 23.01
2. von sravana

Deinem Bruder Peter wünsche ich einen guten Start in seinen neuen Lebensabschnitt.
Das Loslassen eines Kindes ist eine grosse Aufgabe. Ich empfinde sie als sehr schmerzhaft, aber es muss einfach sein.
Liebe Anne ich wünsche Dir schöne Festtage und im neuen Jahr alles Liebe und Gute.

vom 20.12.2006, 20.03
Antwort von Anne Seltmann:

Lieben Dank für deine Worte
Hier handelt es sich aber nicht um ein Kind, sondern um einen Erwachsenen, der aber duch seine Behinderung eher noch ein Kind geblieben ist.

1. von Sanielle

Ich kann gar nicht genau erläutern, was ich bei deinem Text empfinde. Ist es nicht wunderschön, wenn man zusehen kann wie sich eine Seele entfaltet? Und trotzdem schwingt etwas wie Wehmut mit.
Ich wünsche ihm alles Gute zu seinem zweiten Geburtstag, auch wenn es mit unglücklichen Umständen verbunden ist.

vom 20.12.2006, 19.34
Antwort von Anne Seltmann:

Ich finde es wunderbar, wenn sich eine Seele entfaltet, ich habe meinem Bruder ja die Startmöglichkeit gegeben. Immerhin hatte er nie die Gelegenheit, da meine Mutter klammerte.
Nein, Wehmut klingt nicht mit, ich freue mich riesig für ihn, dass er sich endlich freischaufeln kann

LG Anne

2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3