Ausgewählter Beitrag

Die Reha



Für Nichtwissende: Ich hatte eine Reha beantragt aufgrund meines Hörsturzes im März 2018. Bis dahin aber musste ich 2 x eine Ablehnung ertragen. Aber dann… dann erhielt ich die Nachricht, dass eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme bewilligt wurde. Gott war ich froh über die Zusage (20.11.-20.12.2018, Verlängerung beinhaltet) der Rehabilitation, da ich dringend meinen Gesundheitszustand verbessern wollte und musste.


 

Blick auf die Hörkurve meines linken Ohres


Vorab habe ich alle meine betreffenden Unterlagen meines Hausarztes und meinen Fachärzten besorgt. z.B. Krankenhausberichte, Röntgenbilder und Laborbefunde.

Einige Tage vor dem Start der Reha bekam ich ein Einladungsschreiben mit dem Rehabilitationsvertrag der Median Kaiserberg Klinik in Bad Nauheim, dem Aufnahmebogen und der Erklärung zum Entlassungsbericht zugesandt.

Ich packte also für den Start der Reha die Unterlagen vom Arzt, den unterschriebenen Rehabilitationsvertrag, den vollständigen Medikamentenplan, den ausgefüllten Aufnahmebogen, die Erklärung zum Entlassungsbericht usw. usw. ein.




Eingang Median Klinik Kaiserberg

Blick vom Zimmer


Blick ins Zimmer (mit Gästebett für den Lieblingsmenschen, der mich gebracht und abgeholt hat)


Bei der Aufnahme fand die ärztliche (hier aber nur die Vertretung) Eingangsuntersuchung statt, also ein ausführliches Anamnesegespräch und eine ausführliche Eingangsuntersuchung. Ich konnte meine individuellen Therapieziele mit der Stationsärztin besprechen.

Während meines Aufenthaltes in der Median Klinik Kaiserberg, habe ich viel über meinen Tinnitus und meiner Hyperakusis erfahren und den Umgang damit.  Begleitet wurde ich dabei von sehr kompetenten und sehr freundlichen Therapeuten!



Blick ins Bewegungsbad


Blick in die Kneipp-Kur Anwendung


Blick auf meine Therapiepläne



Ich hatte auch die Möglichkeit an dem umfangreichen Bewegung -und Sportprogramm teilzunehmen, was meinem Rücken so gut tat wie lange nicht mehr. Der Therapieplan bot eine gute Abwechslung zwischen aktiven und passiven Therapien:

Krankheitsverarbeitung, Rückenschule, Tinnitus,- Wahrnehmung, -Stressbewältigung, -gruppen, Hördiagnostik, Audiotherapie, Krankengymnastik am Gerät (Muckibude), Bewegungsbad, Entspannungsgruppen, Massagen, Hydro-Jet. 



Alles in allem war es eine gute Reha, die mich schlussendlich zu einer Entscheidung brachte. Ich werde mir im neuen Jahr einen Termin für ein Cochlear Implantat (kurz CI) holen.







 Hier an dieser Stelle möchte ich bei allen lieben Menschen aufs herzlichste bedanken, 

die mich mit ihren Genesungswünschen begleitet und mich wieder hier in der Bloggerwelt willkommen geheißen haben!




 


Anne Seltmann 21.12.2018, 12.06

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Kaeferchen

Ich freu mich dass dir die Reha gut getan und dich zu einer Entscheidung bewegt hat - so kannst du positiv gestimmt ins neue Jahr staten und vorher noch Weihnachten im Kreis deiner Lieben feiern


ein schönes 4. Adventswochenende wünscht
gabi

vom 22.12.2018, 08.49
5. von Nova

Hola liebe Anne,

schön wieder von dir zu lesen und dass du auch wirklich etwas für dich und deinen Körper tun konntest. Hört sich gut an dass du gut aufgehoben warst, und so eine Entscheidung finde ich gut wenn es hilft. Muss echt schlimm sein stets so ein Summen im Ohr zu haben, auch wenn ich mir hab sagen lassen dass man lernt damit zu leben.

Danke dir für all deine Einblicke und dass du dich wieder gemeldet hast.

Wünsche dir ein geruhsames letztes Adventswochenende und sende herzliche Grüsse rüber


N☼va

vom 22.12.2018, 04.03
4. von Agnes

Hallo Anne,
ich habe das nicht gewußt, dass Du einen Hörsturz hattest.
Wie Du beschreibst hat Dir die Reha ja gut getan, aber denke ganz okay ist das nicht mit Deinem Gehör, da Du Dir ein Cochlear Implantat holen willst.
Alles Gute wünsche ich Dir weiterhin.
Liebe Grüße
Agnes

vom 21.12.2018, 19.34
3. von Mummel

Oh das klingt ja heftig aber schön das dir deine Kur gutgetan hat und du kompetente Hilfe bekommen hast..ich fahre am 01.01.2019 ins Saarland zur Tinnitusklinik. 3 Mal Hörsturz und seit 2 jahren Tinnitus der immer lauter wird.Schwerhörigkeit beidseitig.Bei mir wurde einmal abgelehnt.Aber jetzt bin ich ja etwas beruhigt ich habe nämlich etwas Angst vor der Kur...(war ja noch nie so lange weg).Dann hoffe ich mal das es bei mir auch gut wird.Frohe Weihnachten LG Mummel

vom 21.12.2018, 17.30
2. von Biggi

Hallo liebe Anne,
schön das Du wieder da bist.
Das liest sich doch alles prima, also war die Reha ein Erfolg, nicht nur für Dein Ohr sondern auch für den Rest Deines Körpers.
Das Du Dich für das CI entschieden hast finde ich gut.

Ich wünsche Dir einen schönen 4. Advent und ein wunderschönes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019

Liebe Grüße
Biggi

vom 21.12.2018, 14.50
1. von moni

Liebe Anne,
wie schön, dass Du außer für die akute gesundheitliche Schädigung auch etwas für Deinen Gesamtzustand tun konntest. Es scheint eine für Patienten wirklich empfehlenswerte Reha-Klinik zu sein. Auch die Lage und der Blick von oben sieht echt gut aus.
Die Entscheidung für das CI hat Du gut getroffen. Gutes Hören ist eine echte Bereicherung.

Auch wenn der Aufenthalt ein voller Erfolg war, ist es trotzdem natürlich schön, dass Du wieder daheim bist. Ich wünsche Dir und Deinen Lieben von Herzen frohe und angenehme Weihnachten,
herzlichst
moni

vom 21.12.2018, 13.48
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3