Ausgewählter Beitrag

Der Natur Donnerstag N° #56/2020




 N° #56/2020



Diese Wurzeln wurden von Kindern aus einem Waldkindergarten aufgehübscht.
Natürlich mit unschädlichen Farben für Kinder und Natur!!!



Auf FB hatte ich ja schon von dem Irrsinn erzählt und einen Artikel verlinkt, dass das Sozialministerium Waldkindergärten schließen will, weil Kindern größte Unfallgefahr drohen könnte.

Es braucht Nachhilfe in Pädagogik!!! Nur fehlende Fachkompetenz oder vielleicht Langeweile ( ? ) lässt solch einen Irrsinn entstehen!

Mir wäre lieber, wenn man sein Augenmerk auf andere viel dringendere Stellen richten, mehr verantwortliches Handeln zeigen würde, dort wo das Kindeswohl derart gefährdet ist, dass es

nur so vom Himmel schreit.

Die Natur als eine Gefahrenquelle auszumachen ist so was von am Thema vorbei, dass man nur noch mit dem Kopf schütteln könnte.

Lasst die Waldkindergärten so wie sie sind!










Anne Seltmann 02.07.2020, 06.58

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Kalle

Liebe Anne,
ein wunderbares Motiv. Ich stimme vollkommen zu; die Natur ist nicht gefährlicher als ein normaler Kindergarten.Erst vor kurzem habe ich einen Bericht über einen Waldkindergarten im TV gesehen. Eine tolle Sache!!! Ich war ja nie in einem Kindergarten, da ich immer im Hof mit anderen Kindern spielen durfte und bei den Großeletern lebte. Aber ich wollte auch nie einen Kindergarten, obwohl der bei uns ganz in der Nähe war,
herzliche Grüße Kalle

vom 04.07.2020, 14.43
3. von Jutta

Liebe Anne,

bei Deinem Post und bei dem von Dir angesprochenen Thema bekomme ich echt einen dicken Hals. Manchmal frage ich mich wirklich, wie ich und viele andere eigentlich alt werden konnten, bei den Gefahren, die wir Tag für Tag ausgesetzt waren.
Diese Tendenz, alles aus der Natur zu verbannen, was irgendwie nur den Anschein von Gefahr haben könnte, finde ich so daneben, existiert ja aber schon etliche Jahre.
Ich kenne jetzt zwar keine Waldkindergärten, aber ich könnte mir vorstellen, dass gerade dort, den Kindern der Blick auf die Natur geöffnet wird und sie den richtigen Umgang mit ihr lernen. So sollte es überall sein!
Dein Foto symbolisiert das ganz wunderbar.

Liebe Grüße
Jutta

vom 02.07.2020, 19.23
2. von moni

Du hast wirklich recht, liebe Anne,
es wäre wünschenswert, wenn man hier endlich mal Prioritäten setzen würde, wo es wirklich Not tut.

Die bunten Baumwurzeln sind eine feine Idee, gefällt mir echt gut.
Liebe Grüße
moni

vom 02.07.2020, 09.53
1. von Kaeferchen

Wo sonst können kinder so viel lernen wie in und von der Natur, sich bewegen klettern springen.
In den Wald gehen, das machte die Grundschule meiner jüngsten Enkelin, jetzt ganz viel, weil die Klassenräume zu eng waren, zum Schutz der Kinder und Lehrer, war dort ganz viel platz, um mal was anderes zu lernen.

Und mal ganz ehrlich hat es uns früher geschadet, draußen im Wald gespielt zu haben?
Man kann Kinder nicht vor allen Schützen, und ganz bestimmt nicht in dem man sie vor (vermeintlichen) Gefahren wegsperrt. Ihnen die Gefahren erklären, ist doch viel besser.

lg gabi



vom 02.07.2020, 08.25
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Wir unterstützen Klimawiese.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________