Ausgewählter Beitrag

Dem Genuss auf der Spur



Brotauflauf mit Sauerkraut und Kasseler

(Alle Vegetarier und Veganer jetzt mal weggucken)

















 

 

Zutaten

 

Für 6 Portionen

 

700 g Kasseler (ohne Knochen)

500 g rundes Bauernbrot (ca.  6 Scheiben)

400 g Zwiebeln

30 g Schweineschmalz

2 Gewürznelken

1 El Kümmel

1 Dose Sauerkraut, (680 g)

1 El  Zucker

Salz

Pfeffer

2 Lorbeerblätter

Senf

50 g Creme fresh

100 ml Milch

100 ml Schlagsahne

3 Eier

50 g Käseraspeln

 

Zubereitung

 

Die Zwiebeln von der Schale befreien, vierteln und in feine Streifen schneiden. Schmalz in einem Topf auslassen. Darin die Zwiebeln mit Zucker, Nelken und Kümmel wenige Minuten goldgelb anbraten. Das Sauerkraut zugeben und unter Rühren 2-3 Minuten garen, mit 1/2 Tel. Salz würzen.

100 ml Wasser und die Lorbeerblätter zugeben, dann zugedeckt bei schwacher Hitze 1 Stunde garen. Am Ende der Garzeit die Nelken und die Lorbeerblätter entfernen.

In der Zwischenzeit das Kasseler und Brot jeweils in 6 Scheiben schneiden (ca 2 cm). Die Brotscheiben mit Senf bestreichen und mit etwas Sauerkraut und 1 Scheibe Kasseler belegen. Eine Auflaufform ausfetten. Das restliche Sauerkraut in die Auflaufform geben. Brot- und Sauerkrautscheiben darauf aufrecht hintereinander aufreihen.

Nun werden Milch, Eier, Sahne und Creme fresh in einer Schüssel verrührt und kräftig mit Salz und Pfeffer gewürzt. Das Gemisch gleichmäßig über die Brotscheiben gießen.

Den Auflauf mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 160° C (keine Umluft) auf mittlerer Schiene ca. 1 Stunde backen. Nach 40 Minuten Garzeit ist empfehlenswert den Auflauf mit Alufolie zu bedecken.



Guten Appetit!


 









Es hat (sau)gut geschmeckt!



Anne Seltmann 10.03.2018, 10.20

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Klärchen

Danke für dies schöne Rezept.Das sieht ja ganz lecker aus, habe demnächst Besuch...
Herzliche grüße Klärchen :moin1:

vom 11.03.2018, 19.44
3. von Susanne

Anne, wie ist es mit dem Salzgeschmack? Ich weiss, dass Kassler wohl im Backofen "stärker" schmeckt, als wenn man es nur in Sauerkraut erwärmt.

Sei lieb gegrüsst
Susi

vom 11.03.2018, 08.19
Antwort von Anne Seltmann:

Es ist o.k., denn man würzt das Fleisch ja nicht. Senf ist da der Geschmacksverstärker und das Sauerkraut wird nur leicht gesalzen.

Liebe Grüße zurück!
2. von moni

Hab ich ein Glück, liebe Anne,
ich bin nichts, was mit "vega" anfängt und kann mich deshalb voller Vorfreude auf dieses tolle Rezept stürzen! Das liest sich ja (sau)lecker!
Lieben Gruß
moni

vom 10.03.2018, 14.02
1. von Kaeferchen

hört sich gut an - schmeckt bestimmt lecker

lg gabi

vom 10.03.2018, 12.52
2022
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      


_____________________________



Werbung ohne Auftrag

Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen sind Werbung ohne Auftrag und ohne Vergütung.

Sämtliche Namensnennungen stellen Werbung 

dar für Person, Gruppe, Einrichtung, Firma oder das Produkt 

und geschieht ebenfalls ohne Auftrag und ohne Vergütung.


_____________________________


Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links