Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Warnsdorf

Montagsherz N° #527


 N° # 527




Kürzlich auf der Webseite von Karls Erlebnishof entdeckt, den wir einmal 2018 mit den Enkelbuben besucht haben. >> HIER << nachzulesen.

Mir gefiel der Becher in erster Linie wegen des maritimen Designs und erst bei genauerer Betrachtung, als dieser Einzug in meine Küche nahm, 

dass noch weiter schöne Details sichtbar wurden...innen wie unten.





 

Die Karls Tourismus GmbH mit Sitz in Rövershagen ist ein Betreiber von Freizeitparks sowie ein Erzeuger von landwirtschaftlichen Produkten. 

Unter dem Namen * Karls Erlebnis-Dorf (ehem. Karls Erlebnishof oder Karls Erdbeerhof) 

betreibt das Unternehmen derzeit fünf landwirtschaftlich thematisierte Freizeitparks in Mecklenburg-Vorpommern, 

Schleswig-Holstein und Brandenburg. Zum Unternehmen gehören außerdem noch das Rittergut von Barby in Möckern-Loburg 

und Karls Pier 7 in Rostock-Warnemünde. Eigentümer ist die Familie Dahl.



[Namensnennung…unbeauftragt und unbezahlt, trotzdem muss es als "Werbung" gekennzeichnet werden!]










Anne Seltmann 20.09.2021, 05.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

T-in die neue Woche N° #95





N° #95





Wenn zwei Enkel-Buben aufeinandertreffen, muss man mit ihnen gemeinsam einen schönen Tag erleben. Die allerliebste Lieblings-Stieftochter aus NRW macht derzeit Urlaub an der Ostsee mit Mann und dem einen Enkelbuben. Wir haben unseren anderen Enkelbuben aus Kiel eingepackt und uns auf Wunsch der Lieblings-Stieftochter an Karls Erdbeerhof in Warnsdorf getroffen. Ein Erlebnishof der sicher für die Kinder toll war. Der Eintritt, wie auch reichlich Parkplätze sind frei und es gibt regelmäßig Vorführungen bei der Herstellung von Bonbons, Erdbeermarmelade etc. Diese kann man dann vor Ort sofort probieren und natürlich auch kaufen. Für mich war das eine viel zu laute Quietschbunte Erdbeerwelt, die sich über hohe Preise bei den Attraktionen und das Essen finanziert.

Wir hatten uns eigentlich sehr auf den Erdbeerhof gefreut, aber wirklich begeistert waren nur die Kinder. Der Flyer als Übersichtskarte gaukelt dir ein viel größeres Gelände vor, erst wenn man vor Ort ist, stellt sich heraus, dass der Hof ziemlich klein ist.

Das Preisgefüge ist ebenso sehr hoch und wenn man 2 Euro für eine Runde Traktorfahren bezahlen soll, finde ich das persönlich ganz schön happig.

Aber Hauptsache die Enkel hatten ihren Spaß! Den größten allerdings hatten sie, so empfand ich das, an der künstlich angelegten Wasserlaufanlage mit Pumpe, einem Drehgestell, an dem zwei Eimer aufgehängt waren (zum Transport des Wassers) und jede Menge Stahlblechtöpfe. Dort verbrachten sie die längste Zeit!














Anne Seltmann 12.08.2018, 07.53 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links