Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: 2024

Black an White Juli 2024



Juli 2024 






Der Engel und seine Federn


Es war einmal ein Engel, der hatte große und wunderschöne Flügel. So weiß, wie die Federn eines Schwans und so strahlend hell, wie die Sonne. Dieser Engel machte sich auf den Weg zur Erde. Es war sein erster Flug dorthin und so war er sehr aufgeregt.

Als er nun über die Erde flog und all die schönen Dinge bestaunte, die Gott geschaffen hatte, fiel ihm ein Mensch auf, der in seine Richtung blickte. Von dieser Seltenheit angezogen- hatte er doch im Himmel gelernt, dass nur sehr wenige Menschen Engel sehen konnten- stellte er sich vor den Menschen und fragte: "Du kannst mich sehen?" "Ja, Dich kann ich sehen, auch wenn die Welt für mich immer gleich aussieht." Der Mann zeigte auf seine Augen. Er war blind. "Wie geht es dir dabei, wenn die Welt immer gleich aussieht?" " Manchmal wünsche ich mir nichts mehr, als sie mit meinen eigenen Augen sehen zu können." Da schenkte der Engel ihm eine seiner Federn und sagte: " Sie wird dich sehen lassen."

Auf seinem weiteren Weg, bemerkte er einen Menschen, der ihn zu hören schien. Von dieser Seltenheit angezogen - hatte er doch im Himmel gelernt, dass nur sehr wenige Menschen Engel hören konnten- stellte er sich vor den Menschen und fragte: "Du kannst mich hören?" "Ja, dich kann ich hören, auch wenn die Welt für mich immer still ist." Die Frau zeigte auf ihre Ohren. Sie war taub. "Wie geht es dir dabei, wenn sie immer nur still ist?" "Manchmal wünsche ich mir nichts sehnlicher, als sie mit meinen eigenen Ohren hören zu können." Da schenkte der Engel auch ihr eine seiner Federn und sagte: "Sie wird dich hören lassen."

Als er nun weiter flog, sah er einen Menschen, der seine Anwesenheit zu spüren schien. Von dieser Seltenheit angezogen- hatte er doch im Himmel gelernt, dass nur sehr wenige Menschen Engel spüren konnten- stellte er sich vor den Menschen und fragte: "Du kannst mich spüren?" "Ja, Dich kann ich spüren, auch wenn die Welt meinem Körper keine Wärme gibt." Der Mann deutete mit seinem Kopf an sich hinunter, sein Körper saß in einem Rollstuhl. Er war gelähmt von seinem Hals ab. "Wie geht es dir dabei, wenn die Welt deinem Körper keine Wärme gibt?" "Manchmal wünsche ich mir so sehr, die Sonnenstrahlen auf meinem Körper fühlen zu können und herumzutanzen bis mir meine Füße wehtun." Da schenkte der Engel auch ihm eine seiner Federn und sagte: " Sie wird dich spüren und tanzen lassen."

Der Engel flog über die ganze Welt und traf sehr viele Menschen, denen er eine seiner Federn schenkte. Menschen, die von einer Krankheit befallen waren, Menschen denen es nicht gut ging.

Eines Tages, als er dann ein kleines Mädchen traf, das blind war und alleine am Straßenrand saß, wollte er ihr eine Feder schenken. Doch er musste feststellen, dass er nur noch eine Einzige besaß und seine Flügel verschwunden waren. Traurig setzte er sich neben das Mädchen und schenkte ihr seine letzte Feder.

"Wie komme ich denn jetzt noch in den Himmel? Wie kann ich denn jetzt Gott noch nahe sein?" , dachte er traurig.

Aber als sich die Augen des Mädchens öffneten und sie die Farben der Welt sah, strahlte sie heller, als die Flügel des Engels es je getan hatten. Ihr ganzer Körper lachte, strahlte und freute sich über jede einzelne Farbe, jeder einzelne Gegenstand, den sie begutachtete. Sie tollte auf den grünen Wiesen, schaute sich jede einzelne Blume an, sodass ihr ja keine Farbe entging und genoss es sehen zu können. Und plötzlich stand sie wieder vor dem Engel und sagte leise und nachdenklich: "Wieso hast du mir deine letzte Feder geschenkt, obwohl du jetzt nicht mehr zurück in den Himmel kannst?"

Da lächelte der Engel, denn ihm war etwas klar geworden, als er die Freude des Mädchens gesehen hatte: "Weißt du," sagte er, " dein strahlendes Gesicht hat mich Gott näher gebracht, als all die Jahre im Himmel."

Und ihm war klar geworden, dass ein Engel keine Flügel besitzen und im Himmel leben musste um ein Engel zu sein.

Zwar nur selten können Menschen Engel sehen, hören oder spüren, aber öfter und was viel wichtiger ist: Können Menschen Engel sein, für die Menschen, denen sie etwas Gutes tun. Und macht nicht gerade diese Eigenschaft einen Engel aus?

Hand in Hand mit dem Mädchen ging er die Straße entlang, kein Engel mehr nach dem Aussehen, sondern ein Mensch.

Ein Mensch mit dem Herzen eines Engels.


[Verfasser unbekannt]









Anne Seltmann 09.07.2024, 05.44 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

I see faces Juli 2024





Juli 2024



Mein Mann ist ein großer Fan  der NASA 







Witzigerweise zeigt sich dort ein Gesicht, wenn man es denn es solches erkennt!









[* Namesnennung und Verlinkung...unbeuaftragt und unbezahlt!]




Anne Seltmann 04.07.2024, 06.43 | (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt Monatscollage Juni 2024






Der Juni ist nun auch vorbei. Wir haben die Hälfte des Jahres herum.  Unglaublich…

Ich war in diesem Monat mehr mit meiner Schulter beschäftigt als mit allem anderen. Noch immer kann ich den linken Arm nicht nach hinten bringen, um zum Beispiel in die Gesäßtasche zu greifen. Ich habe links nämlich meistens mein iPhone drin. Nun gut, wird es halt jetzt rechts getragen.

Bautechnisch sieht es zurzeit sehr chaotisch aus, um einmal wieder an die Haussanierungen zu erinnern. Tiefe Gräben sind um uns gebaggert worden und unsere Fenster haben nun auch Wetterhauben. Ich werde demnächst mal ein Bilder-Update bloggen.

 

Des Weiteren waren meine lieben ehemaligen Kollegen zum Frühstück da und wir haben über "alte" Zeiten gesabbelt. Hach…

 

Tja, dann bin ich der KI verfallen, wie einige wohl schon bemerkt haben. Es macht unglaublich Spaß damit Bilder zu kreieren. Hier an dieser Stelle sei auch noch mal gesagt, dass ich alle Bilder auch als solche kennzeichne!!!







Anne Seltmann 02.07.2024, 09.52 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 207/2024




207/2024









Kürzlich als wir meine Schwägerin besuchten, haben wir als Gastgeschenk ihr diese Mandevilla (Dipladenia) mitgebracht. Der wissenschaftliche Name der Gattung  Mandevilla, ist nach Henry John Mandeville (1773–1861), einem britischen Gesandten in Argentinien, benannt der die ersten Exemplare von Mandevilla laxa nach England brachte.Die immergrüne Kletterpflanze, schmückt  im Sommer den Balkon oder Garten entweder mit roten, gelben oder weißen Blüten. Je nach Sorte wächst sie bis zu 6 Meter hoch. Dazu brauchen sie natürlich eine Kletterhilfe. Sie ist ein Sonnenkind und liebt es, in der Sonne zu stehen.









Anne Seltmann 02.07.2024, 05.52 | (6/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wuerfelspiel Juli 2024




Für Rolnands Fotoprojekt habe ich heute 3+2= 5 gewürfelt. Das ergibt in meinem Fall das Wort Calla. In diesem Fall ist es eine Sumpf-Calla, auch Drachenwurz genannt, die ich in unserem Botanischen Garten zu Kiel fotografiert hatte.

Durch den Rückgang der Feuchtgebiete ist die Pflanze in Teilen von Deutschland heute sogar gefährdet, im Alpenraum regional vom Aussterben bedroht. Nach dem deutschen Bundesnaturschutzgesetz ist diese Art besonders geschützt.



Sinn des Spieles: Schnapp dir zwei Würfel, würfele zwei Zahlen und mit der Summe dessen bildest du ein Wort.









Anne Seltmann 01.07.2024, 00.00 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 206/2024



206/2024



Sanfter Sommerhauch,
gesammelte rote Juwelen  –
süßer Erdbeertraum. 

~*~

© Anne Seltmann






Juttas...





Anne Seltmann 18.06.2024, 06.07 | (9/9) Kommentare (RSS) | TB | PL

Projekt: Ich seh rot 205/2025



205/2025







Mohnblüten sind

gehauchte Küsse

im Sommerwind

 

 

~*~

 © Anne Seltmann










Anne Seltmann 04.06.2024, 00.00 | (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

I see faces Juni 2024



Juni 2024





Ich war mal eine Lampe. Bis mir ein Bauarbeiter mein Schutzglas abgeschossen hat.









Anne Seltmann 03.06.2024, 15.51 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wuerfelspiel Juni 2024



Juni 2024






Für Rolands Fotoprojekt habe ich  6+5 gewürfelt. Und das Wort Entenrennen ergibt 11 Buchstaben.



Ich zitiere:

Einmal im Monat soll ein Beitrag erstellt werden mit einem Wort plus Bild. Die Wortlänge soll sich aus der Addition der Zahlen von zwei Würfel ergeben. Als Beispiel, man hat mit den Würfeln eine 4 und eine 5 gewürfelt, was eine 9 ergeben würde. Als nächstes soll ein Wort mit 9 Buchstaben ausgesucht werden. Von diesem Wort sollte ein Foto, sei es neu oder aus dem Archiv, genommen werden und in den entsprechenden Beitrag integriert werden.




In der malerischen Küstenstadt Eckernförde geschieht jedes Jahr ein unglaubliches Spektakel, (allerdings auch in Kiel) dass die Herzen von Jung und Alt höherschlagen lässt: das große Plastikenten-Wettrennen. Im Mai zu den berühmten Sprottentagem, versammelten sich die Einwohner und zahlreiche Besucher, um ihre bunten, kleinen Rennenten zu Wasser zu lassen.

Am großen Renntag begann das Spektakel. Mit einem großen Platsch fielen tausende Plastikenten ins Wasser und schwammen um die Wette Richtung Ziel.  Die Menge jubelte und fieberte mit, als die Enten tapfer gegen die Strömung und die kleinen Wellen kämpften. Besonders spannend war die Frage, welche Ente sich an die Spitze setzen würde. Die Kinder sprangen aufgeregt auf und ab, während die Erwachsenen lautstark ihre Favoriten anfeuerten.

Das Plastikentenrennen war nicht nur ein riesiger Spaß, sondern auch eine Wohltätigkeitsveranstaltung. Der Erlös aus dem Verkauf der Enten und den Spenden kommt wohltätigen Zwecken in Eckernförde zugute!




Rolands Würfelspiel...





Anne Seltmann 03.06.2024, 06.03 | (5/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Black an White Juni 2024



Juni 2024





In der Nähe der Pfahlbauten in Unteruhldingen. 

Unteruhldingen gehört zum Bodenseekreis. Bekannt ist es durch seine Pfahlbauten. Dort gibt es auch ein Museum,

welches archäologische Funde und Nachbauten von Pfahldörfern aus der Stein- und Bronzezeit präsentiert.


Edit: Ich habe gerade festgestellt, dass ich tatsächlich einen Artikel >> hier << im Blog über die Pfahlbauten habe.

Alzheimer lässt grüßen  











Anne Seltmann 01.06.2024, 16.29 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL