Gebucht


Und er freut sich riesig. Ich auch, weil ich die Reise vorfinanzieren konnte.
Das Wohnheim der Lebenshilfe fährt jedes Jahr mit den Bewohnern in den Urlaub. So auch mein Bruder. In diesem Jahr geht es in den Schwarzwald - Luftkurort Schönwald
Solche Reisen werden von Quertours angeboten. Ein ausgebildetes Team, spezialisiert auf Behinderungen, begleitet diese Gruppe.
Ich hätte gut Lust einmal mitzufahren

Anne Seltmann 31.01.2007, 11.14| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Die Löwenschar

 

Auf meinem Weg über Wiesen

da hab ich sie gesehen

Mein Gott was waren das für Riesen

ich sah sie dort einfach stehen

 

Voller Kraft zeigten sie mir ihre Mähne

nur Angst tat sich nicht auf

Obwohl, sie zeigten mir ihre Zähne

doch das hielt mich nicht auf

 

Zottelig und gelb ist ihr Haupt

majestätisch und wirklich wunderbar

Doch wenn ihr denkt und glaubt,

hier handelt es von einer Löwenschar

 

So muss ich euch die Wahrheit sagen

ich sah den Löwenzahn dort stehen

Ich musst es einfach wagen

dieses Gedicht so hinzudrehen

 

 

© Anne Seltmann

 

 

Anne Seltmann 30.01.2007, 20.06| (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Dieser Spruch passt gerade


Ein Adler fliegt allein, die Krähen in Schwärmen.


Verfasser unbekannt



Ja, wie ein Adler fühle ich mich. Ich war und bin immer noch im Alleinflug, als meine Mutter im Dezember verstarb. Allein habe ich all die wichtigen Dinge für meinen Bruder bewältigt und so auch immer noch. Nicht weil ich die amtliche Betreuerin geworden bin, sondern weil ER mir am Herzen liegt!
Und...weil sich wirklich KEINER um ihn kümmert.

Ich bin der Adler der die vorhandene
Beute nicht haben will oder jemals wollte. Mein Wunsch war immer, dass mein Bruder die gesamte Beute erhält...ich benahm mich immer schon wie eine Glucke, wenn es um sein Wohlbefinden ging.

Die Krähen in unmittelbarer Nähe hatten das Hacken begonnen weil sie längst schon für sich alle Möglichkeiten witterten.

Endlich hat der Neid und die Gier ein Ende, die Krähen werden verhungern!

______________________________

Traurig traurig ist das ganze Verhalten, liebe C.
...ich weiß du liest hier mit. An dieser Stelle möchte ich dir noch einmal sagen, wie sehr du in meiner Achtung gesunken bist. Und... das kannst du mit NICHTS mehr gerade biegen. Gerade du hast mir so offen gezeigt, wie sehr du unseren Bruder verachtest, seine Behinderung NIE akzeptiert hast. Wenn ich dir etwas absprechen könnte, dann wäre es MENSCHLICHKEIT







Anne Seltmann 30.01.2007, 17.38| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Unmissverständlich



DAS WAS ICH TUE, SAGE ODER SCHREIBE,
LIEGT IN MEINER VERANTWORTLICHKEIT,
NICHT ABER, WAS DU DARUNTER VERSTEHST



~*~


© Anne Seltmann


Anne Seltmann 30.01.2007, 16.47| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Mein Kindergartenalltag

Musik

Die Bewegung ist ein elementares Mittel zur Auseinandersetzung des Kindes mit sich selbst und seiner Umwelt

Musik und Bewegung werden von den Kindern als zusammengehörig erlebt.

Die Bewegung kann durch die Musik angeregt werden. Das Kind äußert diese Wahrnehmung durch wippen, klatschen, drehen, tanzen usw. Es drückt das Wahrgenommene unmittelbar mit dem Körper aus.

Im Kindergartenalltag gibt es für uns viele Möglichkeiten, um sich mit den Kindern nach Musik zu bewegen. Die Impulse kommen häufig schon aus der Kindergruppe ,indem sie z.B. Musikkassetten hören wollen und sich danach bewegen.

Tanzen bedeutet für uns nicht, das Einüben von Tanzschritten und Tanzabfolgen, sondern das freie Bewegen nach Musik. Durch dieses freie, ausgelassene Bewegung können wir den Kindern dabei helfen, Gefühle und Stimmungen zum Ausdruck bringen.

Die musikalische rhythmische Förderung der Kinder hat auch für uns etwas mit dem Spielen und Kennenlernen von Musikinstrumenten zu tun. Wir wollen den Kindern Spaß und Freude und den richtigen Umgang mit den Instrumenten ermöglichen .Dieses erreichen wir z.B. durch das Ausprobieren der Instrumente, das instrumentale Darstellen von Klanggeschichten usw.

Zusammenfassend beinhaltet Musikerziehung für uns:

  • Singen von Liedern
  • Hören und Differenzieren von Klängen/Geräuschen
  • Hören von Musik und die Umsetzung mit dem Körper in Bewegung
  • Musizieren auf Instrumenten



Anne Seltmann 30.01.2007, 07.11| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Ach herjee

Ich habe das Gummibärchen-Orakel befragt. Man hat ja sonst nix zu tun

Folgendes Ergebnis kam heraus:

Entweder Sie haben geschummelt ( Frechheit, ich schummle nie). Oder es wird Ihnen bald ziemlich gut gehen. Wer von fünf weissen Federn träumt, ist nach dem Traumbuch der Sioux-Indianer zum Seher geboren. Wer fünf weisse Pferde sieht, dem winkt nach alter chinesischer Weisheit die Erleuchtung. Und wem fünf weisse Wölkchen aus dem Schornstein des Vatikan steigen, der ist zum Papst gewählt. Unter uns gesagt: Es ist unwahrscheinlich, dass Sie in nächster Zeit zum Papst gewählt werden oder zur Päpstin. Aber es ist möglich. Denn wer fünf weisse Bärchen zieht, der ist begabt zu geistiger Führung. Der hat eine ungewöhnliche Intuition. Der hat den Durchblick - oder wird den Durchblick jedenfalls binnen kurzem erlangen. Denn Menschen mit fünf weissen Bärchen haben nach innen den Zugang zur Quelle der Weisheit. Und nach aussen den sechsten Sinn. Falls Sie es bislang nicht glaubten, werden Sie es demnächst überdeutlich merken: Sie ahnen mehr, sehen mehr, hören, spüren, fühlen mehr als andere. Sie sind hellsichtig. Sie sind medial begabt. Vielleicht können Sie sogar zaubern? So mit weisser Magie? Sie verfügen jedenfalls über eine geistige Energie, nach der viele sich sehnen, und die nur wenige erreichen. Nun brauchen Sie eigentlich nur noch was daraus zu machen. Kleiner Tipp, bevor Sie sich als Medium oder Wahrsager niederlassen: Erstmal mit Freunden üben. Und bevor Sie als Guru Anhänger sammeln, nutzen Sie die wachsende Klarheit, um erstmal Ordnung in Ihre eigenen Angelegenheiten zu bringen. Wenn Sie das hinter sich haben, steht Ihrem Aufstieg in den Olymp der Götter kaum noch etwas im Wege. Höchstens wir, die wir Sie untertänigst bitten, uns als Schüler zu akzeptieren. Damit wir auch auf den richtigen Weg kommen. Und wenn wir richtig gut gelaunt sind, werden wir Sie sogar mit Meister anreden und Ihnen die Füsse küssen. Wie finden Sie das? Etwas übertrieben? Ist es auch. Aber die Richtung stimmt.

Deutung vom Montag, 29. Januar 2007, 19:30 Uhr



Ihr dürft mich jetzt Göttliche Perle nennen lacher.gif



Anne Seltmann 29.01.2007, 21.31| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Nicht gebloggt

Merkwürdigerweise ist die Suchanfrage in meiner Statistik ständig der N*o*r*o-V*i*r*u*s und das schon geraume Zeit. Allerdings habe ich erst heute Mittag davon gehört, dass schon bundesweit Einrichtungen komplett geschlossen wurden. Ist ja schon gut , nun blogge ich jetzt tatsächlich dieses Thema.

Der Gedanke, dass wir (so empfohlen) alles, aber auch alles desinfizieren sollten, allein das läßt mich schon arg bleiernd werden. Stress weiche von mir. Das hieße ja, JEDES Möbelstück, JEDES einzelne Spielzeug, aber auch Buntstifte zu säubern. Tja, das sind die Nachteile eine KiGa-Einrichtung. Hat der eine was, so auch gleich der andere...es ist wie ein Schneeballsystem.

________________________

Nachtrag: Ich bin ja sooooo vergesslich. Hatte ich doch tatsächlich mal darüber geschrieben. Oh Oh


Danke Anette

Anne Seltmann 29.01.2007, 19.10| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Verzweifelte Suche...



...nach einem weiteren Rezept von mir...mit? Natürlich, Wirsing
Kinners glaubt es mir. Ich habe ihn als Kind gehaßt und erst vor ein paar Jahren habe ich mich rangewagt und so meine eigenen Rezepte kreiert, damit er mundet. Das nächste Rezept, welche ich grade verzweifelt suche, ist ein Wirsingkohlauflauf. Ihr leckt euch hinterher die Finger.

Wer mich jetzt sucht, der findet mich in verstaubten selbgeschriebenen Rezeptbüchern wieder. Wer stören will, soll den Staubwedel nicht vergessen

Anne Seltmann 29.01.2007, 16.18| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Wirsing in Hülle und Fülle


Zutaten


1 kleiner Wirsingkohl
Salz
3 ungebrühte Bratwürste
1 Dose Kapern
1 Eßl. Tomatenketscup
Worcestersoße
frisch gemahlenen Pfeffer
1 Päckchen Currysoße (Instant)
1 Becher Creme fraiche



Zubereitung

Wirsingkohl für drei Minuten in kochendes Salzwasser legen, herausnehmen und nacheinander neun Blätter ablösen. Von restlichen Kopf 100 g abschneiden und in sehr feine Streifen schneiden. (Rest anderweitig verwenden) Kohlstreifen mit ausgedrücktem Bratwurstbrät, einem Teel. Kapern, Tomatenketschup, Worcetsersoße, Salz und Pfeffer verkneten. Von den Kohlblättern die dicke Mittelrippe flach schneiden. Aus der Fleischmischung neun Klöße formen und auf die Kohlblätter verteilen. Blätter zur Mitte hin zusammennehmen und mit Küchenband oder Garn zu einem Beutel binden. In reichlich kochendes Salzwasser geben, aufkochen und bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf 15 Min. gar ziehen lassen. Inzwischen Soße nach Anleitung auf der Packung zubereiten. Creme fraiche und restliche Kapern unterrühren. Zuden abgetropften Wirsingbällchen servieren.

Beilage: Reis

Das schmeckt oberspitzenmäßig und wird sicher auch der Frau Waldspecht munden, jede Wette!



© Anne Seltmann


_____________________________

Bilder werden nachgereicht, sobald dies auf meinem Speiseplan steht

Anne Seltmann 29.01.2007, 15.55| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: KulinarischePerlen

Der Wirsing



Der Wirsing ist so`n Ding
der nicht in meinen Magen ging
Ich kochte ihn so viele Mal
ihn zu Essen war `ne Qual
Doch plötzlich, ach ich staunte
mir mein Kühlschrank etwas raunte
Nimm doch dies oder vielleicht auch das
dann macht das Kohlessen wieder Spaß
So kochte, bruzzelte und kreierte ich
Der Wirsing wurd gar liebelich :alles:


@ Anne Seltmann

 

Anne Seltmann 29.01.2007, 15.55| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: KulinarischePerlen

Mopselig


 

Anne Seltmann 29.01.2007, 15.38| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Vergessene Kinder


Wenn du ein Kind lächeln siehst
so weinen 1oo andere dafür
Auf diesem Erdenrund liegt Gewalt
so nah an deiner Tür
Wenn du ein Kind lächeln siehst
suchen andere das Licht
Zeig ein Stück Menschlichkeit
vergiss diese Kinder nicht



~*~

© Anne Seltmann


 

Anne Seltmann 29.01.2007, 06.12| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Guten Appetit

Anne`s Wurstgullasch



z o o m



Zutaten:

1 Dose mit 5 Knackwürstchen
12 Minirostbratwürstchen
2-3 Paprikaschoten
2 große Zwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
1 D. Mais
1 D. Champions
1 große Dose Tomaten in der Dose
Salz, Peffer, Curry, Paprika edelsüß, Basilikum, Thymian



Zubereitung:

Paprika halbieren und waschen, dann in Würfel schneiden, Zwiebel schälen und vierteln, auch in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Würstchen in kleine Scheiben schneiden und scharf anbraten. Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Mais und Champions hinzufügen und mit anbraten. Mit Salz,
Peffer, Curry, Paprika edelsüß, Basilikum, Thymian je nach Geschmack würzen. Die Dose mit den Tomaten ( im Topf ein wenig zerkleinern) hinzufügen.
Auf Kartoffelpürree anrichten. Fertig!




© Anne Seltmann




 

Anne Seltmann 27.01.2007, 13.09| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: KulinarischePerlen

Den Spruch des Tages...


...findest du wie immer bei

zitante

Doch heute ist er mit meinem Foto versehen.
Das Original findest du
hier

Ich freue mich
und sage herzlichen Dank

Anne Seltmann 27.01.2007, 09.47| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Sloganize doch mal wieder

Klick mal auf das Bild
und erstelle dir deinen eigenen Sloganizer
Schon uralt, aber immer wieder interessant


generiert von Sloganizer

Anne Seltmann 26.01.2007, 21.59| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Doch doch...

...jawollja, das gefällt mir schon, wenn ich das sehe und bald hat mein Blog wieder Burzeltag. Und ich freue mich riesig und immer noch, dass ich den von BlueLion gewählt habe. Und es auch NIE bereut habe

Zahlenwerk
Besucher ges.: 132471
Besucher heute:89
Einträge ges.: 956
ø pro Tag: 1,3
Kommentare: 1892
ø pro Eintrag: 2
seit dem: 10.02.2005
in Tagen: 715


Sicherlich nicht zu vergleichen mit so vielen anderen Blogs. Aber mir gefällt es und reicht es auch. Und wenn der Eine oder Andere ganz ehrlich ist, macht es euch auch ein wenig stolz, wenn ihr seht, wieviel auf euren Blogs so los ist.


Bitte einmal mit dem Kopf "JA" nicken

Anne Seltmann 26.01.2007, 16.52| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Nun...


...ist der Schnee hier auch angekommen.
Im Moment gibts es arge Schneeverwehungen.
Warscheinlich werden wieder alle so fahren, als
hätten sie das noch nie erlebt.
Ich hasse das.

Anne Seltmann 26.01.2007, 08.26| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Weisheiten



Läßt sich mit einem reden,
und man redet nicht mit ihm,
so hat man einen Menschen verloren.
Läßt sich mit einem nicht reden,
und man redet doch mit ihm,
so hat man seine Worte verloren.
Der Weise verliert weder einen Menschen,
noch verliert er seine Worte.

(Konfuzius)

 

Anne Seltmann 26.01.2007, 08.18| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Warum nicht gleich so



Heute bekam ich endlich von Otto einen Verrechnungsscheck mit gesamter Summe für mein defektes Handy(nebst Packetkosten) zurück
Pfeil16a.gifHier noch einmal mein Brieflein an den Versand, zum Nachlesen

Anne Seltmann 25.01.2007, 16.22| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Werbung ...

...für meinen Fotoblog

Guckst du hier
 

Anne Seltmann 24.01.2007, 22.17| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AutorenPerlen

Gute Frage nächste Frage


* Kolja (6):"Könnten wir heute mein Dinosaurier-Terrarium bauen?"

"Vielleicht nachher oder je nachdem, wann wir vom Spaziergang zurückkommen."

Kolja:"Duhuuu, ich kenne das Wort vielleicht,

aber was ist je nachdem?"






* Name des Kindes geändert


Anne Seltmann 24.01.2007, 18.40| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kinderperlen

Fallreflexe



Und ich sag immer:" Nehmt die Füße hoch, schlurft nicht so beim Gehen." Ich sollte das selbst beherzigen. Und was kommt dabei heraus? Man fällt über die eigenen
* Puschen stolpert über den Läufer, der dann eine häßliche Spur hinterläßt, wenn man darüber rutscht. Aua.

Verlangsamt sich eigentlich der Fallreflex im Alter?



* Hausschuhe

Anne Seltmann 24.01.2007, 09.15| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Mit oder ohne Liebe



Pflicht ohne Liebe macht verdrießlich.

Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos.

Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart.

Klugheit ohne Liebe macht grausam.

Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch.

Ordnung ohne Liebe macht kleinlich.

Ehre ohne Liebe macht hochmütig.

Besitz ohne Liebe macht geizig.

Glauben ohne Liebe macht fanatisch.

Ein Leben ohne Liebe ist sinnlos.

Doch ein Leben in Liebe ist Glück und Freude.



Laotse

Anne Seltmann 23.01.2007, 20.28| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Kindermund


Ganz wichtig ist es manchmal damit anzugeben,
dass man schon ein wenig englisch kann
So auch Jenna * (4Jahre), die mit einem
wichtigem Gesicht überzeugen wollte,
dass sie der Sprache mächtig ist, mit dem Satz:

"Wir sind 3, in England sagt man 4 !"





* Name geändert



 

Anne Seltmann 22.01.2007, 16.54| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Kinderperlen

Deutliche Ausprache

Lieber Armin Maiwald!

Seit Jahren bin ich treue Maus -Zuschauerin. Doch schon lange stößt mir deine Aussprache auf.

Deutliche Aussprache ist bei Kindern unabdingbar, aber immer wieder stelle ich fest, wie du vereinzelt Wörter aussprichst. So auch heute: Du sagst Killo statt Kilo oder Issland statt Island. Ich akzeptiere dabei nicht  dein rheinländisches Dialekt! Unsere Kinder haben heute schon auch so Schwierigkeiten hinzuhören und
sie haben Schwierigkeiten, den lautlichen Aufbau von Sprache zu erfassen um sie gut strukturiert, in ihrem "phonologisch mentalen Wortlexikon“ zu speichern.

Ich wünsche mir in Zukunft, da du eine Vorbildfunktion innehälst,dass du mehr auf deine Worte achtest

Anne Seltmann 21.01.2007, 12.16| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Moralapostel



Du meinst du hast eine Vermittlerolle übernommen
führst dich aber auf wie ein Moralapostel
und hast dazu selber noch Leichen im Keller

~*~

© Anne Seltmann

____________

Wutstatus beendet





 

Anne Seltmann 21.01.2007, 09.57| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Überleben

An mein Kind



Während mich die Trauer gefangen hält
geht dort draußen das Leben weiter

Ich muss mich dem fügen

Ich muss aushalten

überleben

lernen wieder zu leben
ohne dich

Doch das ungestillte Verlangen
nach dir
raubt mir den Verstand

Mit leeren Händen gehe ich weiter
Die kostbaren Augenblicke
gleiten auf Flügeln in den Himmel




~*~

© Anne Seltmann

0 4 . 0 7 . 1 9 7 7 - 10.07.1977


 

Anne Seltmann 21.01.2007, 08.45| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Weisheiten




Wenn du glaubst alles hinter dich gelassen zu haben

so nimmst du dich doch selber immer mit


© Anne Seltmann

 

Anne Seltmann 21.01.2007, 08.26| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Bald ist wieder Faschingszeit

Erst haben sie unsere Kleidung

produziert, dann unsere Autos

nachgebaut . jetzt wagen sich die

Chinesen an die letzte Hochburg

der westlichen Welt: den Karneval.

Ausgerechnet dort, wo Bayern besonders

bayrisch ist, im schönen

Altmuhltal, wird die fünfte Jahreszeit

in dieser Session fernöstlich

gefeiert. Am 15. Februar startet

in Dietfurt ein Zug mit chinesischen

Kostümen und Drachen. Ob

Chinas Kultusminister Bil Dung

daran teilnehmen kann, oder sich

von Verkehrsminister Um Lei Tung

vertreten lasst, steht noch nicht

ganz fest. Chinas Starreporter Zei

Tung berichtet jedenfalls live in

seine Heimat. Wenn dann alle

erstmal wissen, wie schon es sich

bei Karnevalsschlagern wie .Lucki

Zucki feiern lasst, vergeht die Zeit

wie im Flug. Und am Ende des

Abends werden die Deutschen von

den Chinesen vielleicht sogar einen

neuen Begriff gelernt haben,

den für Sperrstunde: Wat schon

zu?

 

via Rheinische Post © peco

 

Anne Seltmann 20.01.2007, 17.29| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Schön zu wissen...

...dass man an mich denkt, wenn man das Blau des Meeres und auch Schiffe sieht. Dankeschön  Gabriela.




Willst du auch ein Meez?



Anne Seltmann 20.01.2007, 09.58| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Manchmal 7


manchmal

möchte ich meinen
kummer von der seele reden
in den arm genommen werden
wenn härte, gleichgültigkeit
missachtung und kälte
meinen alltag streift

~*~

© Anne Seltmann
 

Anne Seltmann 19.01.2007, 16.17| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Kurz und schmerzlos...



...ist der Orkan Kyrill hier bei uns vorbeigezogen.Die Stadt Flensburg wurde von dem Sturm nahezu missachtet. Lediglich ein umgestürzter Baum in der Terrassenstraße wurde von der Feuerwehr entsorgt. 
An anderer Stelle hatte er leider verheerende Ausmaße. >>Hier zu lesen<<

Anne Seltmann 19.01.2007, 07.45| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

2021
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________