Grummel

Kiel, 27.02.2006, 09:16.

Schulen und Kindertagesstätten sollen in den nächsten Tagen verstärkt über die Vogelgrippe und mögliche Gefahren informieren.
 
"Ich bitte alle Lehrkräfte, aber auch die Erzieherinnen und Erzieher an Kindertageseinrichtungen, dieses Thema mit den Kindern und Jugendlichen anzusprechen", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (24. Februar) in Kiel. Wichtig sei es jetzt vor allem, Kinder auf den richtigen Umgang mit verletzten und toten Vögeln hinzuweisen und Vorsichtsmaßnahmen zu besprechen.
Entsprechende Informationen, Fragen und Antworten zur Vogelgrippe finden Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher sowie Eltern auf der Homepage des Landwirtschaftsministeriums unter [www.landwirtschaftsministerium.schleswig-holstein.de].


Quelle: http://bildungsklick.de/


Für wie blöd hält man uns eigentlich? Ist es nicht so,dass man Kindern von Grund auf beibringt keine toten Tiere anzufassen,geschweige denn Federn sammelt? Ich weiß,dass meine Mutter das immer schon gepredigt hat und ich es  meinem Kind und in meinem KiGa vermittelt habe und das nicht erst gestern...



Hannover, 24.02.2006, 16:00.
Ein gemeinsames Merkblatt für Kinder zum Thema „Vogelgrippe und was Du darüber wissen solltest“ haben jetzt die Niedersächsische Gesundheitsministerin Mechthild Ross-Luttmann und der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann auf den Weg gebracht und an alle Schulen in Niedersachsen versandt.
 
Sachlich und in kindgerechter Sprache werden darin die 12 wichtigsten Fragen zu der nun auch in Deutschland festgestellten Tierseuche beantwortet. „Die Kinder sollen wissen, dass sie keine Angst haben müssen, wenn sie sich ganz normal an die üblichen Regeln der Hygiene halten“, so die beiden Minister. Beantwortet werden auch Fragen nach dem Verzehr von Hühnerfleisch und Eiern oder nach dem Umgang mit Kanarienvögeln, Wellensittichen und anderen Haustieren. Das Informationsblatt ist auch im Internet auf den Seiten des Niedersächsischen Kultusministeriums unter [www.mk.niedersachsen.de] abrufbar. Für Jugendliche und Erwachsenen findet sich ein Merkblatt auf den Internetseiten des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes unter [www.nlga.niedersachsen.de] .


Quelle: http://bildungsklick.de/




Anne Seltmann 28.02.2006, 16.36| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Helau


Obwohl ich Fasching verabscheue,
habe ich mit meinen KiGa-Kindern
heute gefeiert
(Wat mut dat mut)
Unser Thema hieß "Im Eis und Schnee"
Und was kommt bei den Kindern natürlich bestens an ?
Lars der Eisbär.
Nun ratet mal,wer diese Rolle übernommen hat?





zoom




zoom




zoom


Wie immer fällt uns dazu auch eine kleine Geschichte ein,
die wir dann
Eingangs,wenn sich alle versammelt haben,spielen
Dies zieht sich dann wie ein roter Faden durch das
gesamte Faschingsfest.


 

Anne Seltmann 28.02.2006, 16.13| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Die üble Nachrede

“Ich werde es bestimmt nicht wieder tun“, versprach der Nachbar. „Ich nehme alles zurück, was ich über Sie erzählt habe“

Künzelmann sah den anderen ernst an. “Ich habe keinen Grund, meinen Nachbarn in ein Unglück zu stürzen“ erwiderte er. “Jedoch verlangt jede böse Tat ihre Sühne.“ - „ Ich bin gerne zu allem bereit.“ Künzelmann erhob sich, ging in den Stall und kam mit einem geschlachteten Hahn zurück. „Tragt diesen Hahn in Euer Haus, das hundert Schritte von meinem steht“, sagte er. “Dann kommt langsam wieder zurück und rupft den Hahn unterwegs, eine Feder nach rechts, und eine Feder nach links werfend. Dies ist der Sühne erster Teil.“

Der Nachbar tat, wie ihm geheißen. Als er wieder vor Künzelmann stand und ihm den gerupften Hahn überreichte, fragte er: “Und der zweite Teil meiner Buße?“ - “Geht jetzt wieder den Weg in Euer Haus zurück und sammelt alle Federn wieder ein.“ Der Nachbar stammelte verwirrt: “Ich kann doch die Federn unmöglich wieder sammeln! Ich streute sie wahllos aus, warf eine hierhin und eine dorthin. Inzwischen hat der Wind sie längst in alle Himmelsrichtungen getragen. Wie könnte ich sie alle wieder einfangen?“

Künzelmann nickte ernst: “Dies wollte ich nur hören! Genauso ist es mit der üblen Nachrede und den Verleumdungen. Einmal ausgestreut, laufen sie durch alle Winde, wir wissen nicht wohin. Wie kann man sie also einfach wieder zurücknehmen?“


Verfasser unbekannt

§ 186 Üble Nachrede

Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Anne Seltmann 26.02.2006, 22.11| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Entdeckung


Die Entdeckung, dass es einen nicht zerstört,
wenn man die positive Zuwendung
eines anderen annimmt,
dass es nicht notwendigerweise
in Verletzung endet, 
dass es einem eigentlich wohl zumute ist,
wenn ein anderer Mensch bei den Bemühungen,
dem Leben zu begegnen, dabei ist: 
Dies ist möglicherweise
eine der tiefsten Lernerfahrungen, 
die der einzelne macht.
 
© Carl Rogers
desperado

Anne Seltmann 26.02.2006, 19.31| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Tickles Tintenklecks Test


Ihr Unterbewusstsein ist bestimmt von Liebenswürdigkeit.




Sie verspüren das tiefe Bedürfnis, anderen Menschen freundlich und respektvoll zu begegnen. Möglicherweise versuchen Sie mehr als Ihnen bewusst ist, sich eine liebenswerte Umgebung zu schaffen.
 

Ihre Nächstenliebe ist so stark ausgeprägt,weil Sie Härte und liebloses Verhalten fürchten. Diese Furcht treibt Sie unbewusst dazu, so liebenswert wie nur möglich in Ihrem Umfeld aufzutreten. Unabhängig von den dahinter liegenden Gründen kennen Ihre Mitmenschen ihren ausgeprägten Hang zur Nächstenliebe.

 

Sie neigen wahrscheinlich mehr als andere Menschen dazu, von Gefühlen übermannt zu werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Emotion von Ihnen oder von anderen ausgeht. Möglicherweise resultiert Ihr emotionaler Charakter aus dem Versuch, inneren Schmerz und Unwohlsein zu vermeiden, aber genauso, andere vor Verletzungen zu schützen. Deshalb sind Sie vielleicht empfindsamer als Ihre Freunde oder Ihre Familie. Um Ihre Gefühle kontrollieren zu können, ist es hilfreich, sich diesen Umstand bewusst zu machen. Dann haben Sie die Freiheit, sich in den Momenten, in denen Sie sich wieder einmal von Gefühlen überwältigt fühlen, zurück zu ziehen.

 

Alles in allem gibt Ihnen ihr freundliches Wesen eine optimistische Grundhaltung, die Ihnen immer wieder hilft, nur das Beste in den Menschen zu sehen. Weil Sie nicht übermäßig über andere urteilen, sind Sie möglicherweise Anlaufpunkt für ihre Mitmenschen, wenn diese einen Rat brauchen oder Sorgen haben. Die Menschen um Sie herum wissen, dass Sie sich um ihr seelisches Wohl sorgen und ihnen zuhören, ohne eigene Überzeugungen aufdrängen zu wollen.


Genial...das beschreibt mich tatsächlich und doch überrascht mich dieser Test...weil es eben NUR ein Test ist

Test hier

Anne Seltmann 26.02.2006, 17.48| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Ich komme aus dem Staunen nicht heraus


© Engelbert



Guckst du bei Engelbert


Ich bin tief berührt !




Anne Seltmann 26.02.2006, 09.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Frühling

Ich habe die ersten

Schneeglöckchen

und Krokusse gesehen.

Welches Glücksgefühl -

Hoffnung auf Wärme und Leben.

 

 

© Anne Seltmann

Anne Seltmann 25.02.2006, 19.11| (5/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: GrafischePerlen

Da jammert ...

...und jammert man über die eigenen  Kindheitserlebnisse und vergisst in solchen Momenten manchmal,dass es noch andere... schlimmere Schicksale gibt....das wird einem wieder klar, wenn man wie folgt "Schwabenkinder" gesehen hat

Hier eine kleine Inhaltsangabe:

Tirol, Ende des 19. Jahrhunderts: Die Not zwingt viele Bergbauern, ihre Kinder den Sommer über nach Schwaben zu schicken, wo sie als Arbeitskräfte an Bauern vermittelt werden. Auch Kaspar, noch nicht einmal zehn Jahr alt, ist unter den "Schwabenkindern". Nachdem seine Mutter durch eine Lawine ums Leben gekommen ist, bleibt dem Vater nichts anderes übrig, als seinen Sohn wegzugeben, so schwer ihm dies auch fällt. Mit anderen Kindern aus dem Dorf macht Kaspar sich auf den Weg übers Gebirge, geführt von einem Kooperator, der die Schwabenkinder auf dem Ravensburger Markt an Bauern vermitteln soll.

Es ist ein harter, gefahrvoller Weg, den die Gruppe bewältigen muss. Über tief verschneite Passhöhen, karg gekleidet und mit Schuhen, die kaum vor Schnee und Kälte schützen können, frierend, verängstigt und voller Sorge vor dem Unbekannten im fremden Schwabendland kommen die Kinder nur mühsam vorwärts. Als sie nach entbehrungsreichen Wochen endlich in Ravensburg ankommen, werden sie auf dem Markt wie kleine Sklaven feilgeboten. Kaspar trifft es hart: Ihn wählt der Bauer Steinhauser aus, der sich als brutaler Tyrann entpuppt. Für den Jungen beginnt eine Zeit des Leidens.

Der Film erzählt in Rückblenden die Geschichte des Schwabenkinds Kaspar, der 1908 als Erwachsener zurück in sein Dorf kommt. Seine Familie hat ihn längst für tot erklärt. Der Vater, den sein Gewissen und der Kummer um den verlorenen Sohn fast das Herz gebrochen hat, liegt im Sterben, als Kaspar nach Hause kommt. Doch es bleibt Zeit für die Versöhnung.

Mehr davon     hier 

Anne Seltmann 25.02.2006, 07.21| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

An deiner Seite



Wenn du
im Ozean
der Traurigkeit
schwimmst
Du Berge
der Sorgen
bezwingen musst,
es erscheint dir
alles zu schwer.
Dann denke daran,
ich bin immer
an deiner Seite


Wenn du
meinst
dich umgibt
ewige Dunkelheit
du findest aus
der Einsamkeit
nicht heraus
Dann sei gewiss,
ich bin immer
an deiner Seite





Wenn die
Lasten
des Alltags
zu schwer drücken
alles scheint
dir zu viel
Teile deine Last
ruhig mit mir
Denn ich bin immer
an deiner Seite


© Anne Seltmann

Anne Seltmann 24.02.2006, 15.51| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Der Name...

... Anne


the etymology and history of first names


Year(s) United States Top 1000 (female) Rank
2004 398
2003 381
2002 326
2001 310
2000 298
1999 287
1998 274
1997 221
1996 219
1995 208
1994 204
1993 198
1992 182
1991 178
1990 155
1980-1989 138
1970-1979 121
1960-1969 81
1950-1959 83
1940-1949 83
1930-1939 91
1920-1929 81
1910-1919 57
1900-1909 91






Anne Seltmann 23.02.2006, 20.45| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Unerwartet




Ich habe heute nicht
mit Sonnenschein gerechnet
nicht mit einer
geöffneten Tür und
einem festen Händedruck.
Dankbar öffne ich meine Hände und
lächle aus allen Ritzen....


@ Anne Seltmann
 

Anne Seltmann 23.02.2006, 20.22| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Erinnerungen III.




Ich wurde am 05.Nov.1958 in Düsseldorf geboren, ungewollt in eine Welt, ohne Eltern, ohne Liebe und Zuwendung. Ich versuche bis heute nicht alles als gegeben hinzunehmen.
Ich schreibe seit meiner Kindheit, jedoch sind sehr viele Texte abhanden gekommen, was ich heute sehr bedauere.
Meine nächste Schreibphase hatte ich dann, als ich eine katastrophale Ehe hinter mir hatte und den Verlust meines ersten Kindes nicht alleine bewältigen konnte.
Ganz intensiv schreibe ich, als ich das erste Mal in Kontakt mit dem Internet kam. Irgendwann entdeckte ich dabei, dass meine Texte wenigsten einen kleinen Beitrag dazu geben können, diese so manchmal kalte Welt aufzutauen.
Aber auch die Erfahrungen von Einsamkeit und Isolation oder den Überschwang von Liebe und Glück möchte ich mitteilen.
Ich möchte Mut machen, die eigenen Gefühle nicht nur zuzulassen, sondern sie auch für sich und andere auszudrücken.
Nach zwei gescheiterten Ehen, lebte ich mit meinem zweiten Kind (das 1. verstarb 1977) in Kiel, der aber mit 14 Jahren für sich entschieden hat und entscheiden durfte, zu seinem Vater zu ziehen….Auch dieser Moment des Loslassens, schien mir schier das Herz zu brechen. Aber auch das habe ich überlebt

Ich selbst bin wieder verheiratet…denn alle guten Dinge sind drei. Meine privaten und meine Onlinefreunde wissen, dass ich meine Jugendliebe geheiratet habe. Seit gut 40 Jahren kennen wir uns und wenn ich darüber nachdenke, haben wir es immer gewusst, dass wir eines Tages zusammen sein werden. Das Warten hat sich gelohnt !!!


Anne Seltmann 23.02.2006, 19.37| (7/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Trügerisch



Auch wenn der Schein trügt
wenn man Menschen belügt
zeigt es sich irgendwann
dass man nicht alle beirren kann



@ Anne Seltmann

 

Anne Seltmann 22.02.2006, 18.56| (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Lass mich



Lass mich

 

 

Lass mich los lass mich gehen

Lass mich los lass mich

Lass mich los lass

Lass mich los

Lass mich

Lass

Lass mich ziehen ich will nicht mehr

Lass mich ziehen ich will nicht

Lass mich ziehen ich will 

Lass mich ich

Lass mich

Lass

 

 

 

 

© Anne Seltmann

1995

 


 

Anne Seltmann 22.02.2006, 18.04| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Ich


Ich
Ich mag

Ich mag heute

Ich mag heute nichts

Ich mag heute nichts schreiben

 




Ich
Ich bin
Ich bin leer
Ich bin leer und
Ich bin leer und ausgelaugt


Ich
Ich will
Ich will keine
Ich will keine Kämpfe
Ich will keine Kämpfe mehr





© Anne Seltmann




 

Anne Seltmann 22.02.2006, 17.54| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Raetselhaft


?







Foto © Anne Seltmann

Anne Seltmann 21.02.2006, 16.03| (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: GrafischePerlen

Die Egozentrikerin


 
Licht und Liebe sendet sie
und glaubt an diese Philosophie
Doch Schatten wirft sie grau in grau
unkalkulierbar kalt ist diese Frau
Sie lächelt dir scheinbar ins Gesicht
doch in Wahrheit beneidet sie dich
Sie gönnt dir nicht das weiße Federkleid
und ist ohne Rücksicht zu allem bereit
Sie treibt ein arg hinterhältiges Spiel
und rupft dir Federn bis zum Kiel
 
 
 
 
© Anne Seltmann

Anne Seltmann 20.02.2006, 21.19| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

SIE

SIE befindet sich in einer unkontrollierten Überheblichkeit
SIE ist ein egozentrisches Wesen, die anderen Angst einflößt. In ihrem Weltbild gibt es eine Mitte, und das ist ihr Bauchnabel.
SIE zeichnet sich durch einen Hang zur Großartigkeit aus. SIE pflegt im Auftreten und in ihren Statussymbolen einen fast peinlichen Exhibitionismus. Hauptmerkmale ihrer Beziehung zu Mitmenschen sind Neid,Mitleidlosigkeit, Kälte und Anspruchsdenken. Ihre Reaktionen sind kaum kalkulierbar. SIE verlangt für sich grundsätzlich eine Sonderbehandlung - beruflich wie privat.
Anders Denkende mag die Egozentrikerin nicht, Toleranz übt sie nur gegenüber Ja-sagern. SIE gilt als rücksichtslose Partnerin, die vor allem über sich selbst redet.




© Anne Seltmann









Anne Seltmann 20.02.2006, 20.33| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Ei Ei



Wort-und-BildspielerEI




> Klick <

Anne Seltmann 19.02.2006, 18.03| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Fehler

via Stella



Alle Fehler,
die man hat,
sind verzeihlicher,
als die Mittel,
die man anwendet,
um sie zu verbergen.



François de La Rochefoucauld (1613 - 1680)
französischer Schriftsteller

Anne Seltmann 19.02.2006, 14.47| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Wenn ein Baum erzählen könnte



Heute morgen hörte ich schon das aufgeregte Zwitschern zweier Vögel. Es war so munter, das ich ihnen einfach zuhören musste. Ich beugte ganz vorsichtig meine Baumkrone, um es näher betrachten zu können und staunte gar nicht schlecht. In meinen Zweigen befand sich ein Vogelnest indem es sich regte. Ich vernahm ganz zarte klägliche Rufe von drei kleinen neuen Erdenbürgern. Ach war das ein herrliches Treiben in meinen Zweigen. Es war ein Kommen und Gehen und mir schien, als wenn dieses nie ein Ende nehmen wollte. Am Abend, wenn die Sonne hintern den Bergen verschwand, bewegte ich leise meine Zweige, um die kleinen Vogelkinder in den Schlaf zu wiegen. Das Rauschen meiner Blätter schien wie ein Gute- Nacht - Lied geeignet.
Manchmal unterhielt ich mich mit meinen Freunden den Tannen und den Birken und wir tauschten uns rege aus über das Leben in unseren
Zweigen. Jeder von uns konnte eine lustige Begebenheit erzählen.
Nur mir war manchmal nicht zum Lachen zumute und ich weiß nicht ob es meinen Freunden auch aufgefallen ist. Ich vermisste in letzter Zeit das Rauschen der Eichenblätter. Ja, und wenn ich mich ganz doll streckte und über alle Baumkronen hinwegschaute, dann sah ich es ganz deutlich. Da wo einst die uralte weise Eiche gestanden hatte, die mir so oft einen Rat gegeben und mich getröstet hatte, da war jetzt ein großes freies Stück NICHTS. Wenn dann nachts alles schlief, dann weinte ich so manche Träne, denn ich vermisste meinen alten Freund. Dann erinnerte ich mich an jene schrecklich laute Geräusche ,die ich auch schon aus meinen Kindertagen kannte. Die mir Angst machten, wenn dann Menschen in den Wald kamen und ohne Erbarmen meine Freunde aus meinem Leben rissen .....

 

 

Foto & Text © Anne Seltmann

Anne Seltmann 19.02.2006, 13.04| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Erinnerungen II

Dunkelheit......
wo bin ich, kann mich nicht bewegen, liege in meinem
Schlafsack, gefesselt im Kinderbettchen.
Ich weine und zerre...schlafe entkräftet ein.
Eine dunkle Stimme weckt mich...macht mir Angst.
Ich weine nach meiner Mutter, die es doch nicht gibt.
Immer wieder quält mich die dunkle Stimme die mir sagt,
er sei der „ BUHMANN
„ Ein Buhmann ist böse, erklärte man mir immer.
Ein Zeitgefühl kenne ich noch nicht,
Irgendwann schaffe ich es mich zu befreien.
und laufe hinaus in den Flur und erkenne den Dachboden,
den Raum indem ich mich befand...
indem ich so allein war...

-----------------------------


Ziegenpeter...
Ich liege im Schlafsaal mit einem Schal um den Kopf...man sagt mir ,
dass ich Ziegenpeter habe.
Ich will aber nicht liegen bleiben,
es ist so langweilig ohne Spielkameraden.
Die anderen Kinder dürfen raus in die Sonne.
Ich halte dieses Alleinsein nicht aus
und hüpfe in meinem Bett um auf mich aufmerksam zu machen.
Ich hüpfe solange, bis das Lattenrost bricht...
endlich kommt jemand...
Am späten Abend liege ich immer noch in meinem kaputten Bett ,
isoliert von den anderen Kindern.
Wie soll ich schlafen, wenn ich immer von meiner Matratze rutsche...
niemand hat das Lattenrost repariert...

© Anne Seltmann

Gedankensplitter aus meiner Kinderzeit im Heim

 

Anne Seltmann 19.02.2006, 07.28| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Kinozeit




Kaltes Land
(gesehen)


Inhaltsangabe via CinemaXx

Die zweifache Mutter Josey (Charlize Theron) will nach gescheiterter Ehe ein neues Leben beginnen. Sie zieht nach Minnesota und nimmt auf Anraten ihrer Freundin Glory (Frances McDormand) einen Job im Bergwerk an.
Doch mehr als die harte Arbeit zermürben sie die sexuellen Anspielungen und Demütigungen der Männer, die sogar in körperliche Attacken münden. Schließlich zieht Josey sogar vor Gericht. Doch um von der Verleumdungsstrategie der Verteidigung nicht überrollt zu werden, braucht sie unbedingt die ungebrochene Solidarität ihrer Kolleginnen.
________________________________-

Basierend auf einem wahren Fall drehte die neuseeländische Regisseurin Niki Caro, deren Whale Rider noch in guter Erinnerung ist, einen unspektakulären, aber eindrucksvoll gespielten Film, bei dem Charlize Theron einmal mehr ihre Wandlungsfähigkeit unter Beweis stellen kann. Sie spielt hier eine Frau aus der Unterschicht, die sich – dieses Mal allerdings ohne Gewalt und lediglich mit legalen Mitteln – gegen die Unterdrückung einer von Männern beherrschten Welt wehrt. Das geht freilich – zumal in den USA – nicht ganz ohne große Emotionen ab, ist aber im Vergleich zu anderen Filmen aus Hollywood überraschend kitschfrei und unaufdringlich inszeniert – auch dank der hervorragenden Besetzung, die unter anderem ein schönes Wiedersehen mit Frances McDormand (Fargo) bietet. Solide Filmkost mit großartigen Schauspielern.

Anne Seltmann 18.02.2006, 17.04| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Nicht nur für kleine Kinder...

...rätseln gerne,auch GROSSE Kinder

Also,alle die immer noch Kind geblieben sind können mitmachen:

1. Was ist das: Je mehr man davon isst, desto mehr bleibt davon übrig!

2. Was ist das: Alle Tage geht sie spazieren, bleibt doch stets zuhaus!

3. Was hört ohne Ohren, schwatzt ohne Mund und antwortet in allen Sprachen?

4. Was ist das: Es rüttelt sich und schüttelt sich und macht ein Häufchen hinter sich!

5. Was ist das: Je mehr man hinzutut, desto kleiner wird es und je mehr man wegnimmt, desto größer wird es!

6. Was ist das: Erst weiß wie Schnee, dann grün wie Klee, dann rot wie Blut, schmeckt allen Menschen gut!

7. Was kann unter freiem Himmel von der Sonne nicht beschienen werden?

8. Was ist das: Getrennt ist es von einem größeren Werk ein Teil, vereint ist es nur wieder von diesem Teil ein Teil!

9. Was geht durch alle Lande und bleibt doch wo es ist?

10. Was ist das: Es hat ein Loch und macht ein Loch und schlüpft auch selbst durch dieses Loch!

11. Was ist das: Es hängt an der Wand und hat den Po verbrannt!

 


Quelle:Sam Loyd/Martin Gardner(1841-1911) / gesammelte Werke

Anne Seltmann 17.02.2006, 17.11| (6/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: BuntePerlen

Kindermund



Sven spricht das Wort "Kettcar" falsch aus,worauf ich ihn korrigiere.
"Das Kettcar heißt so,weil es eine Kette hat"

Sven darauf."Dann müßte das Fahrrad ja Kahrrad heißen,weil es auch eine Kette hat."






Name des Kindes geändert
 

Anne Seltmann 17.02.2006, 07.06| (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kinderperlen | Tags: Kinder

Frühling...

...für alle,die ihn so heiß ersehnen wie ich



Warum putzen Sternenkinder
ihr silbernes Kleid
Vorbei ist der Winter
denn der Frühling ist nicht weit
 
Warum tanzt der Mond
seinen allerschönsten Tanz
Schau die Welt erwacht
wieder zu neuem Glanz
 
 
© Anne Seltmann

Anne Seltmann 16.02.2006, 20.40| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Erfahrungen mit ADS-Kindern

...immer wieder neu gefragt und aktuell.über ADS - Kinder habe ich schon so meine Erfahrungen.Nicht nur bedingt durch meinen Beruf als Erzieherin,sondern auch als betroffene Mutter ( Sohn 15 )
Aber wir haben es überstanden: mein Sohn ist aus dem Ritalin-Programm raus....endlich !

Woran erkenne ich ein Kind mit ADS ?
Ein Kind ist ständig unruhig, springt unvermittelt auf, kann sich nur kurzzeitig konzentrieren und ist leicht ablenkbar - davon können heute viele ErzieherInnen ein Lied singen. Kinder, die solche oder ähnliche Verhaltensweisen zeigen, können nicht nur im Kindergarten zu einer nervenaufreibenden Herausforderung werden; Überforderung der Umgebung und Leidensdruck bei den betroffenen Kindern sind die Folge. Immer öfter und schneller stellt sich heute die Meinung ein, dass dieses Verhalten nicht normal sein kann und eine krankhafte Störung vorliegt. Doch ob ein Kind am Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom leidet, kann nur eine eingehende Untersuchung von Experten klären.

Die Verhaltensauffälligkeit ist unter den Namen "hyperkinetisches Syndrom" (HKS), "Hyperaktivität" und "Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom" (ADS) geläufig, im Englischen spricht man von ADD (Attention Deficit Disorder) und ADHD (Attention Deficit Hyperactivity Disorder). All diese Namen meinen aber ein ähnliches Störungsbild. Sie bezeichnen einen Komplex von Verhaltensauffälligkeiten, die sich meist in der frühen Kindheit das erste Mal zeigen und zu einer großen Belastung für die Umwelt sowie das Kind selbst werden können. Einige Experten sprechen dabei lediglich von einem Syndrom, nicht von einer Krankheit.
Zentrale Symptome dieser Störung sind Konzentrations- und Aufmerksamkeitsschwächen. Die Kinder brechen eine Arbeit vorzeitig ab, wechseln häufig die Aktivitäten. Dazu können die hyperaktiven Kennzeichen wie Impulsivität, Springen, Zappeln, Herumlaufen und Lärmen kommen. Ist bei einem Kind diese Störung - nach Ausschluss anderer Erklärungen für das problematische Verhalten - diagnostiziert worden, sollte sie unbedingt therapiert werden.
Die Häufigkeit von ADS/HKS liegt nach Aussage seriöser Fachleute bei zwei bis vier Prozent aller Kinder und Jugendlichen. Es gibt aber auch Schätzungen, wonach die Verbreitung weit höher ist. Meist tritt die Störung im Grundschulalter auf. Jungen sind etwa siebenmal häufiger als Mädchen betroffen.

Wie äußert sich Hyperaktivität?

Zum Teil ist schon der Säugling leicht irritierbar und erregbar. Die motorische Entwicklung beginnt eher früh, die Sauberkeits- und Sprachentwicklung setzt dagegen oft verzögert ein. Im Kindergarten sind die Betroffenen "umtriebig", verfügen über eine mangelnde Verhaltenssteuerung und können ihre Impulse kaum kontrollieren. Die Kinder können kaum strukturiert Aufgaben bewältigen, sie Trommeln mit den Fingern, Klopfen mit den Füßen, Schaukeln auf dem Stuhl, Singen, Nörgeln, Necken die anderen Kinder, werfen Dinge umher, kommen in wahre Redeschwälle, haben mit der Feinmotorik Probleme und einen oft ungelenkigen Bewegungsablauf. Einige von ihnen sind auch ausgeprochene Tagträumer. Schon bei geringen Ungereimtheiten kann es zu aggressiven Durchbrüchen kommen; das Kind ist reizbar, labil in seinen Gefühlen, manchmal auch depressiv verstimmt.
Das daraus resultierende Verhalten (Disziplinprobleme, Regeln werden verletzt, das Kind stört häufig, die Aktivität scheint ziellos) kann ErzieherInnen vor Probleme stellen, die sie allein nicht lösen können, vor allem weil sie die gesamte Gruppe im Blick haben sollen.
Zusammen mit Wutanfällen und einem geringen Einfühlungsvermögen geraten hyperaktive Kinder zudem leicht in Isolation, werden von der Gruppe ausgegrenzt. Dies ist umso schlimmer, da Kinder mit dieser Störung meist sehr kontaktfreudig sind und aktiv nach Beziehungen suchen. Allerdings werden die Kontakte oft über Verhaltensweisen gesucht, die als unpassend und negativ wahrgenommen werden, so dass sich die Ausgrenzung noch verstärkt. Dies sind intensive Enttäuschungserlebnisse für das Kind, die zu dem meist geringen Selbstwertgefühl beitragen.

Teufelskreis der Abwertung

Es besteht die Gefahr, dass das Kind in einen Teufelskreis gerät, wenn die Störung nicht erkannt und das Kind bei der Bewältigung unterstützt wird. Denn sein Verhalten führt die Eltern, ErzieherInnen und andere Personen des Umfeldes irgendwann an die Grenzen des Ertragbaren. Dann reagieren die Bezugspersonen gereizt oder genervt, lehnen das Kind unter Umständen sogar ab. Dies ist für das Kind sehr schwer zu ertragen, da es weder bei bestem Willen noch aus eigener Kraft an seinem Verhalten etwas ändern kann. Die Folgen sind Verstärkung des Minderwertigkeitsgefühls, Frustration, Resignation, Schuldgefühle oder Trotz und Aggressivität. Diese Verhaltensspirale muss durch genaue Anamnese, rechtzeitige Diagnose und Therapie durchbrochen werden.

Die Ursachen sind nicht vollends geklärt

Zwar gibt es mittlerweile umfassende Untersuchungen von Kindern mit ADS/HKS - die Ursachen der Störung sind jedoch letztlich nicht eindeutig und nicht alle Experten einer Meinung.
Vieles deutet darauf hin, dass für die verschiedenen, primären Symptome körperliche Ursachen verantwortlich sind. Unterschiede in der Beschaffenheit mancher Hirnregionen, deren Durchblutung und in den elektrischen Hirnströmen von ADS-Kindern wurden festgestellt. Störungen der Bewegungssteuerung sind bei betroffenen Kindern neurophysiologisch messbar. Doch ob diese Abweichungen ursächlich für oder Auswirkungen von ADS/HKS sind, ist nicht klar. Auch die genetische Bedingtheit spielt eine Rolle, da man starke Familienhäufigkeiten der Erkrankung festgestellt hat.
Umweltfaktoren sind insofern von Belang, als Stress die Symptome verstärkt. Das heißt, konfliktbeladene, disharmonische Familienbeziehungen und permanente Spannungen innerhalb der Familie wirken sich negativ auf hyperaktive Kinder aus. Deswegen ist die soziale Umgebung betroffener Kinder für den Verlauf, die Behandlung und die Ausformung der Störung natürlich sehr wichtig. Auch können Eltern und Geschwister als Modell dienen, an denen das betroffene Kind hyperaktive Verhaltensweisen "lernt". Außerdem wird durch das auffällige, aktive Auftreten der betroffenen Kinder fast immer Beachtung hervorgerufen, die zur Verstärkung des Verhaltens führen kann. Einige Theorien gehen davon aus, dass es sich bei der Ursache um eine Entwicklungsstörung der Selbstkontrolle handelt, besonders im Bereich der Motivation. Nicht zuletzt kann die Ernährung ein Faktor im Störungsbild sein. Untersuchungen zeigen, dass bei einigen Kindern Phosphat einen negativen Einfluss ausübt. Die Umstellung auf eine phosphatfreie Ernährung führte in diesen Fällen zu einer Besserung.

Bei diesem Spektrum an Verhaltensweisen, die mit ADS in Verbindung gebracht werden, und ihren möglichen Ursachen wird klar, dass eine eindeutige Diagnose nicht leicht zu fällen ist. Leider gibt es nicht viele Spezialisten auf diesem Gebiet, ihre Praxen sind meist auch überlaufen. Bei Verdacht auf ADS/HKS sollte jedoch auf eine genaue Untersuchung unter Einbezug des sozialen Umfelds größter Wert gelegt werden, um die richtige Therapieform im individuellen Fall zu klären.

Anne Seltmann 16.02.2006, 17.59| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Worte



loslassen
rauslassen
ergießen
fließen-
Worte im Strom




© Anne Seltmann
 

Anne Seltmann 15.02.2006, 21.37| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Irrsinn

Er wollte sie beschützen
und er hätte alles geopfert,
sein Leben hätte er für sie gelassen

Doch dann musste er in den Krieg
um andere zu beschützen,
aber dafür sein Leben lassen?



© Anne Seltmann

Anne Seltmann 15.02.2006, 19.47| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Menschen



Menschen begegnen sich
Ihre Richtung ist nicht immer die Gleiche
Manche lassen sich treiben vom Wind
andere kämpfen stets dagegen an



© Anne Seltmann
 

Anne Seltmann 15.02.2006, 09.53| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Valentin

 


 

Der Himmel sendet Blumen
malt Herzregen -
zaubert Lächeln für Lächeln
Wortlose Summe des Tages
~ Glück ~

 

 

© Anne Seltmann


Allen Verliebten, Nichtverliebten, Freunden, Bekannten und Lesern

einen schönen Valentinstag

 

 

 

Anne Seltmann 14.02.2006, 05.33| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Erinnerungen I.

Das kleine Mädchen

Da saß sie nun ,in einem Vorzimmer eines Heimes. Wie zur Schau gestellt , hoffend und wartend. Heute sollte ihr großer Tag sein. Ihre kleine Freundin war ja nun auch nicht mehr da, hatte endlich Eltern gefunden, die sich ihrer annahmen.
Sie war ein Waisenkind, von Geburt an. Ihre leibliche Mutter hat sie einfach weggegeben.
Sie weinte viel nach ihrer Mutter, die sie doch nicht kannte.
Dann endlich, endlich wurde sie aus diesem Vorzimmer geholt, für ein Kennenlernen.
Sie sah eine Frau und einen Mann und sofort sprang ihr kleines Herz über. Sie hatte es sofort gewusst, dass diese Menschen sie für immer behalten wollten.
Jedes Wochenende wartete sie sehnsüchtig auf ihre „neuen“ Eltern. Sie machten regelmäßig Sparziergänge mit ihr. Aber dann, wenn es hieß „Wir müssen wieder zurück“ rollten ganz leise dicke Tränen über ihre Wangen. Die Frau fragte, warum sie denn weinte. Das kleine Mädchen antwortete stets mit derselben Antwort: “Ach das ist nur der Wind“ ,und das bei schönstem windstillen Wetter.
Hin und wieder bekam sie kleine Geschenke von den „neuen“ Eltern, aber sie durfte sie nicht behalten, sie musste sie stets bei den Erzieherinnen abgeben. Und das machte sie noch mehr traurig. Wie gerne wäre sie mit dem kleinen weißen flauschigen Hund Abends ins Bett gegangen, hätte mit ihm gekuschelt um sich an die liebe Frau und dem Mann zu erinnern.
Dann eines Tages, als hätte sie es gespürt, kam das Wochenende, das alle übertraf. Man packte plötzlich Koffer und Taschen. Sie kaute vor Aufregung an ihren Fingernägeln, was sie immer tat, wenn sie sehr aufgeregt war.
Es war der 4. November 1965 ein Tag vor ihrem 6.Geburtstag.
Da standen sie nun, die „neuen“ Eltern, was nicht ungewöhnlich war. Sie kamen ja jedes Wochenende. Aber diesmal kamen sie, um das kleine Mädchen für immer zu holen.
Für immer! Wie schön das klingt.
Als sie ihr neues Zuhause betrachtete, fing sie wieder an zu weinen .Aber diesmal nicht aus Traurigkeit. Nein ,sie konnte schon erfassen, dass diese Tränen aus reinem Glück geweint wurden.
Gegen Abend brachte die neue Mami das kleine Mädchen zu Bett. Sie bekam eine Gute Nachtgeschichte vorgelesen. Oh wie herrlich war das. Das kannte sie überhaupt nicht.
Sie schlief glücklich ein .
Am nächsten Morgen stand sie schon sehr früh auf, um nachzusehen, ob dies nicht ein schlechter Traum war. Aber was war das? Da stand ein Geburtstagstisch mit einem Kerzenkranz, indem sechs bunte Kerzen brannten. Hatte sie doch tatsächlich in all der großen Aufregungen der letzten Tage, völlig vergessen, das sie Geburtstag hatte.
Diesen Geburtstag hat sie aber ein Leben lang nicht mehr vergessen.

 

 

© Anne Seltmann

Anne Seltmann 13.02.2006, 16.57| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Neid ist ein Gefühl


Schlanker, jünger
schlauer, gebildeter,
reicher, attraktiver
unabhängiger
glücklicher, lieber
beliebter ,schöner
All das blockiert dich,
empfindest du als Bedrohung
Du bist ihm völlig ausgeliefert-

 dem NEID

 

© Anne Seltmann



______________________


Leider erschweren uns die Neider immer wieder unser Leben

Aber im Grunde genommen und bei genauer Betrachtung,

ist Neid die höchste Form der Anerkennung.


 

Anne Seltmann 12.02.2006, 14.09| (9/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Olympia






Lust auf Skispringen-Slalom und Abfahrt?

Hier ein Simples Wintersport-Spiel,
bei dem du in diesen drei Disziplinen möglichst
viele Punkte sammeln musst.


 

Anne Seltmann 12.02.2006, 08.25| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: LinkPerlen

Das Leben und die Songs...

...von Johnny Cash









Auf Grund meiner letzten Erkältung habe ich mir heute erst den Film
" Walk the Line" mit dem Herzallerliebsten anschauen können.
Ich bin jetzt noch sehr bewegt und fasziniert von diesem wahrlich Oskarreifen Film.Selten habe ich solch eine Biographie gesehen. Dieser Film erzählt nicht nur von Johnny Cash`s Leben sondern über seine Musik,der Leidenschaften oder der Liebe...Es war ein bewegtes Leben ,eine schwierige Kindheit bis hin zu Drogenexezessen .Die Darstellerleistung der beiden Hauptdarsteller ist eine absolute Glanzleistung,zumal beide alle Lieder selbst singen.Und auch jetzt bekomme ich die "stampfende Lokomotive" nicht aus meinem Kopf

Gesamturteil:
Emotionsgeladen... fesselnd... ästhetisch.


 

Anne Seltmann 11.02.2006, 21.00| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Trügerisches Bild einer Rose



Du bist
die Rose
die ihre
Dornen
verstreut
Du bist
die Rose
die Wunden
in Herzen
anderer
reißt
Du bist
die Rose
die ihre
Dornen
liebt
Du bist
die Rose
die nur sich
selber sieht



 

© Anne Seltmann

 

Anne Seltmann 11.02.2006, 09.34| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Danke


...für all die lieben Kommentare
zu meinem ersten Blogjahr
So viele Nettigkeiten waren einfach
unerwartet und erfreuen um so mehr

~*~*~*~

Aber auch diese Art von Glückwünschen
finden ihren Adressaten
 

~*~*~*~



W-etterinfos aus dem Norden
O-mas Tricks beim Backen,Kochen
R-ätsel,Test gemischt mit Lachen
T-rauer und Gedanken machen
P-oesie für Leib und Seele
E-rstgedrucktes und Gemälde
R-achitäten,manche Fragen
L-ieblinks-Filme weitersagen
E-in ganzes Jahr und hoffentlich
N-och lange Zeit-Danke an dich

© Stella Cardea
10.02.2006










 

Anne Seltmann 10.02.2006, 20.54| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

The Last One









my lovely Blog

Frau "Wortperlen" feiert heute ihren
1. Geburtstag.
Vor genau einem Jahr
hat sie sich entschlossen
diesen Blog zu eröffnen
Es sind aktuelle und
eigene Perlen geschrieben worden
Es gab einige Perlenfunde,
auch auf Linkperlen wurde verwiesen
Vor kurzem erwähnte sie auch
wieder ihre eigenen Buchperlen
Hier erschienen aber auch
private,- bunte,-Kulinarische,-
Lese,-Lach,-Kinderwort,- grafische
sowie auch unsinnige Perlen

Ein buntes Reigen aufgefädelt zu einer Kette


Ein dickes Dankeschön an
Bea
die hier die wichtigste Perle an meinem Blog ist




So und jetzt kann gerne mit in das
Ständchen eingestimmt werden


Enttäuscht?
Eure Rätseleien waren lustig
und haben mich leise amüsiert.
Also nix neues Buch oder Hochzeitstag



Anne Seltmann 10.02.2006, 07.00| (16/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Himmlisch





du sternst
mir am himmel
deine anziehungskraft
mondet nun

 


Text & Grafik © Anne Seltmann


 

Anne Seltmann 09.02.2006, 18.25| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

So ist Glück




weißt du
was glück ist?
wenn du tag um tag
nacht für nacht
mir zur seite stehst

weißt du
wie sich glück anfühlt?
wenn du mir
die regentropfen liebkosend
von den lippen küßt

weißt du
wie glück schmeckt?
wie schneekristalle
wenn sie auf der
zunge schmelzen

weißt du
wie glück riecht?
wie frische erde
nach einem
sanftem regenguss




© Anne Seltmann
 

Anne Seltmann 09.02.2006, 18.14| (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Mein Leben



Mein Leben war
stürmisch und bewegt
wie das Meer
friedlich und heiter
Aber auch düster
und schwermütig
wie die unruhige See
Nun erkenne ich
mich in all seinen
Stimmungen wieder



© Anne Seltmann
 

Anne Seltmann 09.02.2006, 17.38| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Unpünktlichkeit...



... und zwar notorische
ist absolute Respeklosigkeit den Kollegen gegenüber
Jawoll...heute werde ich unten stehenden Spruch in meinem KiGa aushängen


" Meine Pünktlichkeit drückt aus,
dass mir deine Zeit so wertvoll ist
wie meine eigene "


© Helga Schäferling

Anne Seltmann 09.02.2006, 08.58| (4/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Und...




 

Anne Seltmann 09.02.2006, 08.07| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Die 1o "Fertig"keiten




schlapp
müde
fertig
K.O.
ausgebrannt
Kopfleer
lustlos
groggy
alle
ausgelutscht
 

Anne Seltmann 08.02.2006, 19.37| (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Das Tal der Liebe




Wir haben das Tal

mit Liebe gefüllt
Nun trinken wir
daraus Schluck für Schluck
Doch ich will
darin nicht ertrinken



© Anne Seltmann

 

Anne Seltmann 08.02.2006, 10.49| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Dein Tag

Wenn die Sonne lacht

der Wind dein Lieblingslied singt

wenn die Wolken im Duett tanzen

wenn der Ozean dir

seine Märchen zuflüstert

wenn Sternenkinder

den alten Mond

an der Nase stubsen

dann war das DEIN Tag





© Anne Seltmann
 

Anne Seltmann 08.02.2006, 09.03| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Und




 

Anne Seltmann 08.02.2006, 08.38| (5/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Das dunkle Geheimnis



Ärzte haben herausgefunden:Je dunkler das Schlafzimmer,desto jünger sieht man aus.Der Hintergrund:Das Hormon " Melatonin " besitzt eine schlaffördernde Wirkung und intensiviert die Tiefschlafphasen,in denen  neue Hautzellen gebildet werden

Also Mädels,die Jalousien werden wieder heruntergelassen  oder die Gardinen zugezogen.........

Anne Seltmann 07.02.2006, 18.13| (7/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Das Meer der Ewigkeit

Meine Träume
schwammen auf dem Fluss
ohne Wiederkehr...
Doch da warst plötzlich du!
Ich legte mich in die Brise
der Geborgenheit-
nur einen Moment.
Gab mich diesem Gefühl hin
und genieße nun
das Meer der Ewigkeit...

 

 

© Anne Seltmann

1 9 9 7

 

 

Anne Seltmann 07.02.2006, 16.13| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Vier





 

Anne Seltmann 07.02.2006, 07.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Mein erstes Mal


Da war ein unsagbar schönes Gefühl in der Magengegend , das Herz
vibrierte ein wenig nervös ... die Augen wurden etwas feucht ... die Aufregung war kaum beherrchbar ...doch dann lies die Wirkung ein wenig nach,weil vielleicht doch noch zu früh...?
Egal,immerhin war es ein irres, ein super Gefühl ...
...
...
...
...
...
...
...








als mein erstes Buch heraus kam

September 2oo4






Anne Seltmann 06.02.2006, 20.23| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Aus Kindern werden große Jung`s

* 03.03.1990
Für meinen Sohn


.ooooO...................
..(......).........Ooooo..
....).....(......... .(......)..
... ..(..._.)..........)..../..
.....................(._./..



Von Deinen zarten Kinderfüßen
habe ich heute noch einen Abdruck
Ich schaue sie mir viele Male an
die Zeit ist so schnell vergangen

Von deinen zarten Kinderhänden
habe ich heute noch ein Bild
wie kräftig nun
dein Händedruck jetzt ist

Von deinem Profil habe ich
noch ein Scherenschnitt
und sehe
das bist ja immer noch DU

Von deinen ersten Sätzen
habe ich immer noch
eine ganze Cassette voll
Wie männlich deine Stimme nun klingt

Von deiner Nähe
habe immer noch nicht genug
Nehme dich gerne in den Arm
und wünschte
dass  die Zeit stehen bleibt



© Anne Seltmann





(überarbeiteter Text)

 

Anne Seltmann 06.02.2006, 16.35| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Fuenf




 

Anne Seltmann 06.02.2006, 05.33| (4/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Kann mir bitte jemand mal ...


...ein  A anstimmen
.
.
.
.
.
.

Nachdem ich schon zwei Tage dafür gebraucht habe,meine Gitarre neu zu bespannen,ist die Stimmgabel einfach nicht auffindbar *grummel*.
Und jetzt tun mir die Finger weh vom vielen Zwirbeln.Ja, ja das Alter...
dann klappt es auch nicht mit dem Ständchen


Anne Seltmann 05.02.2006, 11.48| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Sechs





 

Anne Seltmann 05.02.2006, 07.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Menschen


M z e w n i s c h e n
d r i n


Es
gibt
schwarze
und
weiße
Menschen
Dumme
und
Gescheite
Laute
und Leise
Aber
siehst
du
auch
die
Menschen
z  w  i  s  c  h  e  n  d  r  i  n?


© Anne Seltmann 



 

Anne Seltmann 05.02.2006, 06.38| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Josi fragt...


Ich mache mit um ein Lächeln immer und überall zu zaubern...aber manchmal auch ein bloßes Kopfnicken und vielleicht bewege ich auch ein wenig die Herzen...ein um das andere mal können auch Tränen fließen...aber ja,ich mache mit um ein Lächeln zu zaubern ...hier bei dir...überall !

Mein Lächeln


Mein Lächeln
gilt dem Tag
hüpft zum Himmel
spielt mit dem Wind
tanzt auf Wolken


Mein Lächeln
gilt der Nacht
strahlt mit den
Sternenkindern
um die Wette

Mein Lächeln
gilt Menschen
spiegelt sich
in Gesichtern
kommt zurück
tausendfach


 

 

 

© Anne Seltmann


Anne Seltmann 04.02.2006, 20.12| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Poesie




Wenn du auf Wasser malen kannst
zwischen den Welten Stege baust
dann ist DAS reine Poesie

 

 

© Anne Seltmann


 

Anne Seltmann 04.02.2006, 11.51| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Das Schiff des Friedens

Könnt
ich ein Schiff
mit der Botschaft
“F R I E D E N“ senden
ich würde es sofort zu Wasser lassen
Ich wüsste es würde den gesamten Erdball erreichen
********************************************
*******************************************
*************in der Hoffnung ***************
***************************************
*****es würde auch alle Herzen erreichen***
~ *********************************** ~
~ ~ ~ ********************************* ~ ~ ~
~ ~ ~ ~ ~ ~ ******************************* ~ ~ ~ ~ ~ ~

© Anne Seltmann

 

Anne Seltmann 04.02.2006, 11.20| (5/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Sieben





 

Anne Seltmann 04.02.2006, 07.00| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Erinnerungen



steine

meerumspült

erinnerungen

aufgewühlt

entbrandet

in meiner hand-

kinderwunderland


 ~*~


© Anne Seltmann


 

Anne Seltmann 04.02.2006, 06.14| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Damit ihr hier nicht verhungert

Gewickelte Porreestangen mit Hackfleisch




4 Stange/n Porree, nicht zu dick

 

400 g Schinken, gekochten , gr. Scheiben

 

500 g Hackfleisch, gemischt

 

4 m.-große Ei(er)

 

200 g Sahne

 

150 ml Milch

 

200 g Käse, gerieben

 

2 EL Öl

 

Salz und Pfeffer

 

Gewürze, nach eigenem Geschmack

 

 

Zunächst wäscht man den Porree und befreit ihn von seinen nicht essbaren Teilen, bis man ca. 15 cm lange Stangen übrig hat.
In der Zwischenzeit das Öl in der Pfanne heiß werden lassen und das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und krümelig anbraten. Außerdem könnt Ihr auch gleich die Eier hart kochen, damit sie später nicht so heiß zwischen den Fingern werden.
Jetzt legt man sich die großen Scheiben Schinken zurecht und verteilt das Hackfleisch gleichmäßig darauf. Zu diesem Zweck sollten die Scheiben nicht zu dünn und zu klein sein, sie werden schließlich prall gefüllt und müssen ein bisschen belastbar sein. Die Eier werden nun gehackt und über das Hackfleisch gegeben. Zu guter letzt wickelt Ihr den Porree darin fest ein und legt diese Schinkenröllchen mit der Kante nach unten - damit sie nicht wieder auseinandergehen - in eine Auflaufform. Jetzt gebt Ihr die Sahne zusammen mit der Milch, die man am besten nach eigenem Geschmack würzt, darüber. Zum krönenden Abschluss kommt der geriebene Käse dazu und nun müsst Ihr es nur noch bei 180 Grad bei Ober- und Unterhitze für ca. 30 Minuten überbacken lassen.
Dazu passen Reis oder Farfalle. Guten Hunger!


 

Anne Seltmann 03.02.2006, 16.14| (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: KulinarischePerlen

Du und ich


DU und ICH

das ergibt zwei

Doch Zweisamkeit

spricht eine andere Sprache

Das macht noch lange kein

WIR

 

© Anne Seltmann

 

Anne Seltmann 03.02.2006, 11.43| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Kälte




 

Unter dem

Eisregen deiner Worte

gefriert das Herz

Tauwetter

ist nicht in Sicht

 

© Anne Seltmann



 

Anne Seltmann 03.02.2006, 11.25| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Wochenendgrüße









wünsche ich euch allen
dort draußen

im WWW



Quelle hier
 

Anne Seltmann 03.02.2006, 07.10| (5/4) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Immer noch...



...läuft der Countdown







Anne Seltmann 03.02.2006, 07.00| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Die schwerste Aufgabe



Weglassen

Zulassen
Loslassen
Gelassenheit
Das alles
erscheint mir
eine schwere
kraftraubende
Aufgabe


© Anne Seltmann



 

Anne Seltmann 02.02.2006, 17.43| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Tausend Gründe



Grundlos
kann
keine
Liebe
sein
Es gibt
mehr als
1ooo

Gründe
die Liebe
zu leben


© Anne Seltmann
 

Anne Seltmann 02.02.2006, 17.29| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Ich wußte gar nicht...


...das ich gepixelt so hübsch ausschauen kann.

 Ein ganz dickes Danke liebe Marion




Allerdings sollte ich doch bei dieser Kälte
und bei meiner derzeitigen Erkältung lieber eine Hose anziehen


Und zum Vergleich ein Originalfoto von mir


Anne Seltmann 02.02.2006, 13.08| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: GrafischePerlen

Countdown








 
 

Anne Seltmann 02.02.2006, 11.59| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Die Seele


Die
Seele
wärmen
im Sommerwind
Gelassenheit
und Leichtigkeit
spüren
Erinnern
dass Stille
die beste
Antwort ist




© Anne Seltmann

 

Anne Seltmann 02.02.2006, 07.40| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Alte Liebe rostet nicht

Es macht immer wieder Spaß mit der alten Lady zu fahren





Die Angelner Dampfeisenbahn, betrieben vom Verein der
Freunde des Schienenverkehrs Flensburg e.V.,
ist eine Museumseisenbahn, die mit hauptsächlich skandinavischen
Fahrzeugen einen Museumseisenbahnbetrieb zwischen
Kappeln(Schlei) und Süderbrarup durchführt

Klick


Die Angelner Dampfeisenbahn ist Deutschlands nördlichste und zugleich Skandinaviens südlichste Museumsbahn, denn der größte Teil der Fahrzeuge stammt aus Norwegen und Schweden, auch ein Fahrzeug der ehemaligen Zuckerfabrik in Schleswig gehört zu diesem Bestand.


Klick


Vor nunmehr 31 Jahren haben sich Menschen in Flensburg zusammengefunden ,dort begannen 1978 mit "Julchen" (einem dänischen C -Kuppler, ähnlich einer T3, mit der Nr.: F 654) und einigen dänischen Wagen die ersten Fahrten. Nachdem die Lok und die Wagen in den ersten Jahren an verschiedenen Orten stationiert waren, unter anderem auch in Dänemark, fanden die Fahrzeuge und auch der Verein ein endgültiges Zuhause, als es gelang den alten Lokschuppen in Kappeln anzumieten. Von hier wurden in der Folgezeit die Museumsfahrten unternommen, die in der Regel bis Süderbrarup führten, aber auch Kiel, Schönberger Strand, Neumünster, Hamburg, Westerland, Dagebüll oder auch Orte in Dänemark oder Schweden zum Ziel hatten.
 
Mittlerweile wurden aber auch weitere Fahrzeuge angeschafft, z.B.: ein dänischer Schlepptriebwagen Baureihe MO 1835, schwedische Dampflok SJ 1266 und SJ 1916, diverse dänische BGH, BG, CLE; norwegische Teakholzwagen mit offenen Plattformen und schwedische Personenwagen mit Küchenabteil.


 

Anne Seltmann 01.02.2006, 14.56| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Die drei S´s



Die drei S`s
erträgt frau
nur wenn man lieb
t


  1. S...schnarchen
  2. S...chlurfen
  1. S...chniefen   
Ersteres hat vorzeitig meine Nacht beendet





 

Anne Seltmann 01.02.2006, 03.54| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Das also waren die Hits...

... zu meiner Geburt


Das erklärt auch,warum ich schreiend auf die Welt kam

 


zoom

 

Bei Veety gefunden und mitgenommen
und gewundert,dass ich alle noch kenne






 

Anne Seltmann 01.02.2006, 03.31| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Wer war der/die / erste Besucher/in in deinem Blog

Jeppp...ich bin richtig froh...irgendwo hatte ich gelesen,dass man alte gelöschte Beiträge wieder hier zurück speichern kann,dort wo sie einst waren,die ich mal gelöscht hatte.Hätte ich ja auch selbst drauf kommen können.Kenne ja mittlerweile ganz gut alle Funktionen hier
Und dabei ist mir mein erster Willkommensgruß in die Hände gefallen...
ehm...aufgefallen ... zwei links zwei rechts eine fallen lassen.Nööö das ist kein Strickmuster sondern soll ein Aufruf sein an euch alle.
Wer war der/die / erste Besucher/in in deinem Blog


Hier ist meiner:
1. von Caia

Hallo erstmal und herzlich willkommen....
der befehl für zentrieren heißt center, aufgehoben wird es mit /center... so einfach ist es, weinn man weiß, wie es geht...
LG und weiterhin viel spaß von caia

vom 10.02.2005, 17.44

Anne Seltmann 31.01.2006, 20.06| (2/2) Kommentare (RSS) | (1) TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Liebe

Viele nehmen
das Wort Liebe
zu schnell
in den Mund
und können
letztendlich
nicht danach
handeln

©  Anne Seltmann




Anne Seltmann 31.01.2006, 11.07| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Vati



Vati

Da steht noch der alte Schaukelstuhl
abgewetzt die Kissen und die Lehnen
Dort auf dem Tisch dein Lieblingsbuch
mit den satirischen Szenen
Fühle noch deine Anwesenheit
grad eben warst du noch da
Doch du gingst vor deiner Zeit
bin den Tränen so nah
Ein letztes Mal sag ich Adieu
streichele zart über die Lehnen
Greife nach deinem Lieblingsbuch
werd mich immer nach dir sehnen


© Anne Seltmann

† 1 9 9 2
 

Anne Seltmann 30.01.2006, 21.14| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Frühzeitig entlassen ...

...hat mich heute der Kollege.Ich bin trotz meiner Grippe um 7.3o zum Dienst gefahren aber ich habe mir einfach zuviel zugemutet.Der Schädel brummt,die Augen tränen,die Nase trieft und doch kann ich nicht umhin ein wenig durch die Blogs zu wandern.Ich habe mir auch immer brav die Schuhe abgeputzt und das rote Näschen gepudert.
Ein wenig inspiriert durch Frau Waldspecht`s Reise ins Miniatur-Wunderland
und CeKaDo`s Fotos von alten Loks möchte ich euch meine Fotos nicht vorenthalten.Meine Liebe von klein an für Miniatur-Züge und große alte Dampf-Loks ist mir bis heute erhalten geblieben

Details Hier


So...und nun bin ich artig und gehe zum Arzt

Anne Seltmann 30.01.2006, 12.06| (6/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Kindheitserinnerungen







An Sprossenfenstern
malt der Winter
bizarre Eiskristalle -
Fantasieblumen
aus Kindertagen


~*~


 © Anne Seltmann

 

Anne Seltmann 29.01.2006, 23.05| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

1 Wort



vom
28.01.2006, 09.54 Uhr

fragt nach dem Wort
"anstrengend"

Meine Antwort diesbezüglich:

Im Mittelpunkt stehen wollende, haltlose, ohne innere Orientierung, von äußeren Einflüssen bestimmbare, ohne Kontinuität, stets neue Anfänge suchende, sich nicht festlegende,durch wunschhaftes Denken bestimmte Menschen.
Nicht lernen wollende Menschen mit ausgesprochenem Geltungsbedürfnis,sprunghafter Lebensführung ,die planlos, chaotisch sind, Menschen mit Tagträumereien...mit Neigung zu Rivalität mit anderen...mit kindlicher Note im Gebaren... in Haltung, Kleidung und Lebensführung,Menschen mit krankhafter Selbstbezogenheit und Bewunderungsgier u.v.m.

~*~

Uih...das allein zu beantworten,was schon anstrengend
 

Anne Seltmann 29.01.2006, 17.03| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Ich bin doch...

...noch mal aus dem Bettchen gehüpft.
Einerseits um mich bei


>><<

zu bedanken und andererseits
um unsere Gemeinschaftsarbeit
vorzustellen
Danke liebe Anne,du hast mir
eine große Freude damit bereitet



zoom

Grafik © Anne Orlowski

 Text © Anne Seltmann

Anne Seltmann 28.01.2006, 17.29| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: GrafischePerlen

Mein 1.Tag

Mein 1.Tag mit BlueLionWebdesign

Nun bin ich hier gelandet.Ich habe mich sehr gefreut endlich ein eigenes Blog zu haben. In erster Linie möchte ich es für meine Gedichte,aber nicht zu vergessen hier auch meine Autorenfreunde vorzustellen und deren Werke. Nun habe ich ein Problem mit dem Text ausrichten.Es will und will nicht mittig,trotzdem ich schon alles versucht habe.Meine ersten Gedichte sind schon online,aber sehen optisch nicht gut aus. Also werde ich weiterhin löschen,schreiben,löschen.Eine sinnvolle Beschäftigung für den heutigen Tag.

Nickname 10.02.2005, 13.25 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

 

Anne Seltmann 28.02.2005, 19.44| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________