Darauf habe ich mich ganz...



...besonders gefreut.Endlich ist meine Bestellung von Amazon da.
Ich habe mir das Buch " Mir selber seltsam fremd " bestellt.
Zum Inhalt: Willy Peter Reese ist 20 Jahre alt und will eigentlich Schriftsteller werden.Doch dann wird er zur Wehrmacht eingezogen und an die Ostfront geschickt.Zu seinem eigenen Entsetzen unterwirft er sich den grausamen Spuielregeln eines mörderischen Krieges und beschreibt diese "Verheerungen" seiner Seele in einem erschütternden Fronttagebuch.Ein authentisches Dokument aus der Feder eines talentierten Erzählers.

Weitere Lieferung ist eine DVD Spezial Edition mit Mario Adorf
Filmtitel " ENIGMA " den ich absolut empfehlen kann
Zum Inhalt: Der Jornalist Eric Larsen reist auf eine kleine abgelegene Insel,um den dort wie ein Einsiedler lebenden Literaturnobelpreisträger Abel Znorko (Mario Adorf) für sein Lokalblatt zu interviewen.Besonders interessiert ist Larsen an Znorkos neuestem Buch : einem autobiographischen Briefroman. Zwischen beiden Männern herrscht von Beginn an eine äußerst seltsamer gespannte Atmosphäre, die in einer unglaublichen Enthüllung eskalieren...

Dritte und letzte Lieferung(für mich soo wichtig) ein Buch von Julie Fritsch und Sherokee Ilse
" Unendlich ist der Schmerz "-Eltern trauern um ihr Kind.


Zum Inhalt: Wenn eine Schwangerschaft glücklos endet,wenn das Baby stirbt,fühlen sich Mütter und Väter verloren und hilflos...
"Unendlich " hilft ihren Emotionen Ausdruck zu verleihen und den Verlust zu überwinden

"Welch ein Geschenk ist dieses Buch für Trauernde wie auch für Menschen die die Tiefe der Emotionen begreifen wollen.Mit Skulpturen und nur wenigen Worten läßt uns
Unendlich ist der Schmerz... über ein rationales Verständnis von Verlust hinauswachsen und direkt an den Erfahrungen teilhaben: den rohen,nackten Gefühlen langer,einsamer Monate und Trauer.

Das Buch ist stark in seiner Aussagekraft und in seiner Intensität wunderschön
Sr.

Jane Marie Lamb

Anne Seltmann 24.11.2005, 15.24| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Manchmal 4



...und manchmal schaffen es Menschen einfach nicht mehr mit Worten zueinander durchzudringen...
Manchmal bleibt man einfach wortlos zurück, obwohl man dem anderen so viel zu sagen hätte ...
Manchmal fühlt man sich nur noch verletzt und unverstanden ...
Manchmal machen auch die liebgemeinten Worte keinen Sinn mehr ...
Manchmal ist es besser man dreht sich um und geht ohne einen Blick zurück ...
Manchmal möchte ich die vielen Kilometer überwinden
und manchmal möchte ich einfach nichts mehr davon wissen, nicht mehr drüber nachdenken....

 

© Anne Seltmann 


Anne Seltmann 24.11.2005, 15.03| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

An deiner Seite





Wenn du
im Ozean
der Traurigkeit
schwimmst
Du Berge
der Sorgen
bezwingen musst,
es erscheint dir
alles zu schwer.
Dann denke daran,
ich bin immer
an deiner Seite

~ ~

Wenn du
meinst
dich umgibt
ewige Dunkelheit
du findest aus
der Einsamkeit
nicht heraus
Dann sei gewiss,
ich bin immer
an deiner Seite


~
~


Wenn die
Lasten
des Alltags
zu schwer drücken
alles scheint
dir zu viel
Teile deine Last
ruhig mit mir
Denn ich bin immer
an deiner Seite


~
~

 

© Anne Seltmann

 

Anne Seltmann 24.11.2005, 06.23| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Hilfe für Kuvi !

Einem 18 jährigen Schüler droht die Abschiebung in sein Heimatland und das ohne plausible Erklärung


Kuvi ist von der Abschiebung in sein Herkunftsland, Sri Lanka, bedroht. Die humanitären Umstände dieser Abschiebung sind unserer Meinung nach jedoch nicht tragbar und deshalb möchten wir mit den Mitteln, die uns zur Verfügung stehen dagegen vorgehen. Diese Mittel sind natürlich stark begrenzt, jedoch wollen wir in keinem Fall nur zuschauen, wenn einem Freund und Vereinsmitglied ein solches Unrecht geschieht.

Kuvi kam während des Bürgerkrieges in Sri Lanka nach Deutschland, er hatte dort seine Eltern verloren und bekam in Deutschland zunächst einen Vormund von der Caritas. Kuvi wuchs in Deutschland auf, spricht fließend deutsch, während er die Sprache seines Herkunftslandes nicht mehr spricht. Er lebt die deutsche Kultur, wurde sogar getauft, hat die Komunion und die Firmung erhalten, dient als Messdiener in der Kapelle der Fürstin Franziska-Christinen Stiftung, wo er seit 4 Jahren zu Hause ist und er nennt Deutschland seine Heimat.

Weil er mittlerweile seinen Schulabschluss zu Ende gemacht hat und im Januar 2005 18 Jahre alt geworden ist, wollen ihn die Behörden nun, nach über 8 Jahren wieder nach Sri Lanka schicken, für Kuvi eine Katstrophe. Er kennt dort niemanden und hat in Sri Lanka auch keine Verwandten die auf ihn warten, das Land ist ihm mittlerweile völlig fremd , wie er sagt.

Kuvi hat sich durch seine offen, ehrliche und überaus höflich Art in Deutschland jede Menge Freunde gemacht. So setzen sich viele Menschen für ihn ein. Selbst die Weihbischöfe von Essen kämpfen für einen Dauerhaften Aufenthalt Kuvis in Deutschland. Aktuell wurden ein Petitionantrag beim Petitionsausschußes des Landes NRW und ein Antrag an die Härtefallkomission des Landes gestellt.

Die Kriterien bei solchen Ausschüssen sind in der Regel diese, ob die Person in ihrem Herkunftsland um ihr Leben fürchten muss (Krankheit oder Verfolgung), ob die Person dem deutschen Staat auf der Tasche liegen würde und ob die Person sich genügend integriert hat.

Kuvi hat für den Fall, dass er eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen würde gleich mehrere Arbeitsplätze und Lehrstellen in Aussicht gestellt bekommen. Auch die Integration Kuvis in unsere Gesellschaft kann man als vorbildlich bezeichnen. Er spricht fließend deutsch, hat einen Schulabschluß, dient als Messdiener in der Kirche , hat hier viele Freunde, ist aktives Mitglied im Sportvereinund und ist darüberhinaus auch noch ehrenamtlicher Trainer unserer F-Jugend. Kuvis Pech könnte es nu sein, dass er nicht schwer Krank ist, denn die Behörden sehen keine Gefahr mehr für ihn, in dem "ehemaligen" Bürgerkriegsgebiet. Organisationen, wie zum Beispiel Amnesty International, beschreiben die Lage in Sri Lanka jedoch etwas kritischer. Länderbericht, Sri Lanka 2005


Hier kannst du dich an einer Unterschriftenaktion beteiligen



Anne Seltmann 23.11.2005, 19.18| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Zitat von...

... Shirley MacLaine

Angst läßt Menschen zu Fremden werden,
die eigentlich Freunde sein sollten.



 

Anne Seltmann 23.11.2005, 10.57| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Manchmal 3



manchmal
möchte ich
mich audrücken
 worte fehlen
bleiben hängen
an der herzwand

W

o

r

t

s

u

c

h

e



© Anne Seltmann

 

Anne Seltmann 22.11.2005, 18.23| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Manchmal 2



manchmal

bin ich wie

eine schnecke

ich strecke

meine fühler aus

verweile ein wenig

und ziehe mich

wieder zurück

angst ?

 

© Anne Seltmann

Anne Seltmann 22.11.2005, 17.59| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Manchmal 1



manchmal
muss ich mich
meiner
tiefen
traurigkeit stellen
sie aushalten
ertragen


das bin ich -
ich lerne mich verstehen

 

 

 

 

© Anne Seltmann

Anne Seltmann 20.11.2005, 20.06| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Aber ich bin doch...

...eine Frau

Na, zauberhaft...


 
Lockhart





Anne Seltmann 20.11.2005, 15.33| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Morgen ...


...

ist ein neuer Tag

ist Aufbruch

ist vorwärts schauen

ist geben und nehmen

ist ein Anfang

 

© Anne Seltmann

 

 

Anne Seltmann 20.11.2005, 14.56| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Ängste

 


Du hast Angst vor dem Leben,

 

vor der Liebe

 

vor Enttäuschungen,

 

vor Abweisungen,

 

 

 

Du hast Angst vor Prüfungen,

 

vor Ungerechtigkeiten,

 

vor Hass

 

vor Zorn

 

 

 

Du hast Angst vor Zurückweisungen

 

vor Kälte

 

vor dem Ungeliebtsein

 

vor Dir selber

 


 

Schick Deine Angst zum Himmel,

 

die wie ein Schweif im Raum verglüht!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Anne Seltmann

Anne Seltmann 20.11.2005, 09.58| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Kindermund



" Sag Anne,welche Lieblingsfarbe hast du ?"

"Na blau,ich mag blau besonders gerne !"
" Hast du denn auch eine Lieblingsfarbe,Kai ?
" Ja, Tuschfarben "






Name des Kindes gändert

Anne Seltmann 20.11.2005, 09.47| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Kinderperlen | Tags: Kinder

Abschied






Pusteblumen
verwehen im Wind
Abschied
liegt im Blütenstaub
In der Ferne
liegt der Neubeginn

 

 

 


Foto & Text © Anne Seltmann


Anne Seltmann 20.11.2005, 09.18| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Tim




Tim



Kinder sind für ihre Eltern der kostbarste Besitz. Dennoch kommen Kindesmisshandlungen viel häufiger vor, als man vermutet. Wie lässt es sich erklären, dass Eltern oder Erzieher bzw. Betreuer dermassen verwunden und zerbrechen können, was so wehrlos und verletzlich ist? Warum und wann misslingen manche Adoptionen? Wie »überleben« Kinder solche seelischen Qualen?
Fragen über Fragen...



Betroffen und sprachlos macht das Geschehen um Tim
und um viele andere Kindesmisshandlungen.
Wieder einmal ist ein kleiner Mensch auf dem Weg zu den Sternen.



* Weggucken ist mitmachen *


Anne Seltmann 19.11.2005, 18.11| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in:

Nebel






Foto & Text © Anne Seltmann
 
 

Anne Seltmann 19.11.2005, 12.21| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: GrafischePerlen

Neugierig...

...bin ich auf das nächste Kinoangebot.Herr Wortperlen und ich gehen in den letzten drei Jahren sehr viel ins Kino .Ich muss das mal ausrechnen,wieviel das an Stunden ist.
Nun zum Film,den wir uns diesmal ausgeguckt haben:
Zitat

KURZINHALT für den Film L'ENFANT

Der 20jährige Bruno (Jérémie Rénier) hält sich mit kleinen Gaunereien über Wasser. Er ist ein junger Mann ohne Sinn für Verantwortung, immer auf der Suche nach dem nächsten, geldbringenden Deal. Eines Tages wird er von seiner Freundin Sonia (Déborah François) mit seinem neugeborenen Sohn Jimmy konfrontiert. Es dauert nicht lang, bis Bruno auch ihn verkauft, für 5000 Euro an eine Drückerbande. Als er Sonia davon erzählt, bricht diese zusammen. Erst jetzt dämmert Bruno die Abscheulichkeit seiner Tat. Er setzt nun alles daran, Jimmy zurück zu bekommen.
PRESSENOTIZ
L'ENFANT ist ein unsentimentaler und zugleich ungemein bewegender Film. Die Nähe, die die Dardennes zu ihren Figuren entwickeln, gehört zu den magischen Momenten des neueren Kinos, führt aber nie zu einer „Kumpanei“ mit den Charakteren. Ihr Blick ist von großer Menschlichkeit geprägt, zu keiner Sekunde jedoch „sozialarbeiterisch“. L'ENFANT ist vor allem aber einer der aufwühlendsten und aufregendsten Spielfilme der aktuellen Kinosaison.

Anne Seltmann 17.11.2005, 23.17| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Alle Sinne beisammen?

Fühlen wie`s schmeckt, hieß das Thema meiner heutigen Fortbildung
Aus dem Wissen heraus,dass Essen und Trinken nicht über den Kopf allein gesteuert wird,haben zwei Ernährungswissenschaftlerinnen die bewußte Wahrnehmung rund um`s Essen und Trinken in den Mittelpunkt gestellt.
Mit dieser Schulung können Kinder entdecken und handelnd erfahren,wie es ist,wenn die Zunge tastet,die Nase schmeckt oder ob sie von Farben beeinflusst werden.
Ziel ist es,die Aufmerksamkeit und den Forschungsdrang der KiGa-Kinder für das alltägliche Essen und Trinken zu wecken.
Wichtig dabei ist,dass das Probieren von Unbekanntem nicht als Machtkampf elrebt wird,sondern als Spielwiese fungiert um auch wirklich mit allen Sinnen zu genießen.
Leider entziehen sich immer mehr Eltern der Verantwortung was die Ernährungserziehung betrifft.Hier ist also dann die Erzieherin oder auch später die Lehrerin in den Schulen gefragt.

Wie geht ihr mit den ständigen Nörglern, was das Essen betrifft, um?
Achtet ihr auf Tischkultur,gibt es wenigsten eine gemeinsame Mahlzeit bei euch?



Anne Seltmann 17.11.2005, 18.35| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Abendstimmung



zoom


 

 

 

Ich wandle durch den Wald,

 

ganz still über Moosbedeckten Pfad.

 

Gänsehaut verspüre ich.

 

Doch es ist der schöne Augenblick

 

der mich frösteln lässt,

 

weil das Leuchten der Sonne

 

durch das Blattwerk schimmert

 

und die Bäume wie Gold aussehen lässt.

 

Reglos liegt der blauschimmernde Weiher vor mir

 

Leise verstummt die Drossel

 

Auch sie lauscht dem abendlichen Zauber



 

 

 

Foto & Text © Anne Seltmann

 

Anne Seltmann 17.11.2005, 07.25| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Werbeslogan...


... aus Australien


Manchmal muss es um einen sehr laut sein,
damit es in einem ganz leise werden kann.

Anne Seltmann 16.11.2005, 11.01| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PerlenFunde

Nimm Dir Zeit





Nimm Dir Zeit


... zum Denken

... für die Arbeit

... für die Liebe

... dich umzuschauen

... für Freunde

... für Traeume

... zum Lachen

Zeit ist das begrenzteste Mittel,
das Du zur Verfuegung hast!





Foto & Text © Anne Seltmann

Anne Seltmann 16.11.2005, 09.52| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Wer entscheidet...

...was "mittelmäßig" ist ?

Gerade gehört:Madonna sagt"Es ist reine Zeitverschwendung etwas Mittelmäßiges zu tun"

Packen wir es also an.Morgen wird alles Besser






oder nicht ?



Anne Seltmann 15.11.2005, 18.19| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Stöhn...



...und AUA.

Mir tun die Füße weh.Man/Frau ist ja nichts mehr gewohnt.Da muss das Auto heute morgen ganz früh in die Werkstatt,weil man/frau von Sommer -auf Winterreifen wechselt,geht zur Arbeit...und weil das Auto ja immer noch nicht da ist,fährt man/frau mit dem Bus.Ich überlege ob ich den Bus direkt nach Hause nehme,aber die Fahrt dauert fast eine Stunde,weil der Bus alle Ecken mitnimmt.Nehme ich einen anderen muss ich umsteigen uaber ich bin schneller zu Hause,und doch habe ich einen guten Fußmarsch noch vor mir,bis zur Haltestelle,wo mich der Bus auch tatsächlich fast vor die Haustür bringt.Zeitersparnis:1o Minuten,aber abgewetzte Füße.Wer massiert mir mal bitte eben besagte?
Fahre ich mit dem Auto,brauche ich nur 12 Minuten bis zur Dienststelle oder zurück


Füße mal gerade ins warme Fußbad halte........ooooaaaaaahhhh guuuuuuuuuuuuuuuuut

Anne Seltmann 15.11.2005, 18.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PrivatePerlen

Seelenfluss



Mit
den Wörtern
im Kopf
da sitzen-
sortieren
ordnen
nähern
zerfallen
sie schon
ehe ich
sie berühre

Mit
den Gefühlen
im Herzen
verweilen-
zulassen
spüren
erleben
zerfließen
sie schon
ehe ich
mich ausschütte



© Anne Seltmann
 

Anne Seltmann 15.11.2005, 16.37| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Mach mit



...bei

So war 1 Wort "Phantasie"

Meine Antwort : Phantasie ist Jazz für`s Hirn

© Anne Seltmann

Oder " Optimismus "

Optimismus ist mein Lächeln am Morgen

© Anne Seltmann

Anne Seltmann 14.11.2005, 20.09| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Mondlicht



zoom

mondlicht
ein hotelzimmer
du und ich
wir zwei
ein bett
silbernes licht

legt sich sanft

über schweißnasses

seufzen.


Foto & Text © Anne Seltmann



Anne Seltmann 14.11.2005, 16.50| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Falsche Freunde


Kälte

ist ins

Land gezogen

in denen
die vermeintlichen

Freunde

so verlogen

Sie wehen

stets mit der Fahne

und ich spüre

und ich ahne

das oft

das Wort gebrochen

eh`sie es

ausgesprochen


 

 

 

 

© Anne Seltmann

1 9 9 7


Anne Seltmann 13.11.2005, 19.29| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Hübsch ...



...und künstlerisch begabt ist die Chatty
Und mir ließ es auch keine Ruhe mich kreativ zu betätigen


Anne Seltmann 13.11.2005, 18.19| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Eingelegte Zucchini



 


 

 

 

Zutaten:

 

 

 

2 Kg Zucchini – in Stücke schneiden

 

3 rote Paprika – in Stücke schneiden

 

3 große Zwiebeln – in Ringe schneiden

 

40 g Salz

 

Hin und wieder umrühren,

 

über Nacht stehen lassen

 

 

 

Aufguß:

 

2 Teel. Pfefferkörner

 

2 Teel. Senfkörner

 

2 Teel Kurkuma

 

650 ml Wasser

 

½ l.  Weinessig

 

250 g Zucker

 

 

 

Alles kurz aufkochen.Zucchini,Parika und Zwiebeln dazugeben und nochmals aufkochen.Abkühlen lassen und in Schraubgläser die eine Füllmenge von ca. 750 g zulassen.

 

Gesamte Menge reicht für 5-6 Gläser


 

 

Anne Seltmann 13.11.2005, 12.13| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: KulinarischePerlen

Einmal...




...bitte zum Einmotten bringen





bis zum nächsten Jahr

Winke winke

Anne Seltmann 12.11.2005, 12.38| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Achtung,Achtung...;-)



...der

* knuddeldichmalzubodenvirus *

ist mal wieder unterwegs




Anne Seltmann 12.11.2005, 10.49| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Da hat heute um ...








...11:11 Uhr , weil ja heute der 11.11.2005 ist,
doch tatsächlich jemand Helau gebrüllt .Ich streiche solche Faschingsgrüße.Ja, schaut nur ein wenig bedröppelt,ich die aus der Karnevalshochburg Geborene( Düsseldorf),aber seit 26 Jahren wohnhaft im Norden,hasse mag dieses ganze aufgesetzte Theater nicht.
Ich bin lustig,wann immer ich es sein will und das bin ich meistens...ich mag zwar eine Närrin in vielerlei Hinsicht sein,aber dieses Narrentheater geht mir auf den Geist.Punkt

Anne Seltmann 11.11.2005, 16.42| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: AktuellePerlen

Herbst







zoom



Herbstabend-
der Duft reifer Äpfel
in meinen Händen





Foto & Text © Anne Seltmann
 

Anne Seltmann 11.11.2005, 07.41| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

Abendwind





Abendwind


Am Horizont
stehen die Tage
schwerfällig auf
Kraftlos fallen
Blätter in den
Abendwind

 

© Anne Seltmann


 

Anne Seltmann 10.11.2005, 16.06| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: EigeneWortPerlen

2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 


_____________________________



Werbung ohne Auftrag

Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen sind Werbung ohne Auftrag und ohne Vergütung.

Sämtliche Namensnennungen stellen Werbung 

dar für Person, Gruppe, Einrichtung, Firma oder das Produkt 

und geschieht ebenfalls ohne Auftrag und ohne Vergütung.


_____________________________


Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links