Ausgewählter Beitrag

T-in die neue Woche N° #238



N° #238



Trotz der Blogpause von Nova, gibt es heute wieder eine Tür für ihr Projekt.

Diese habe ich einst in Schwerin entdeckt. Es ist das Haus mit den 5 Straßennamen.

Stell dir vor, du lebst dein ganzes Leben lang in einem und demselben Haus, bekommst aber ständig neue Straßennamen. 

In der deutschen Geschichte gab es ja immer (zumeist politisch begründet) wieder Anlass zu Benennungen und Umbenennungen 

von Straßen oder Teilen derselben. So auch hier an diesem Haus. Aber die Hausnummer ist wie ein Fels in der Brandung geblieben.



Bis 1874 hieß es:

Am Fließgraben

 

1874-1939

Kaiser-Wilhelm Straße

 

1939-1959

Bismarck Straße

 

1950-1972

Straße der Nationalen Einheit

 

1972-1991

Hermann-Matern Straße

 

ab 1991

Mecklenburg Straße











Anne Seltmann 05.09.2021, 07.10

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Nova

:lacher: ...und ich habe schon laut gelacht wegen der fünf Hausnummern. Nun erklärt es sich und darunter wohl auch die Straßennamen geschrieben. Boa, wie bekloppt ist das denn. Eine Hausnummernänderung hatte ich ja auch schon, aber den Namen.

Eine tolle Entdeckung von dir und danke dir dafür und dass du auch während meiner Pause mit dabei gewesen bist.

Liebe Grüssle

Nova sonne

vom 10.10.2021, 08.15
2. von Karin Lissi Obendorfer

Guten Morgen liebe Anne,
das ist wirklich ein Wirrwarr mit den Straßennamen, die oft geändert werden, ich
verstehe es nicht, aber die Strategie der Behörden ist so "gestrickt". Man kann wirklich
froh sein wenn die Straße nicht umbenannt wird in der man schon lange zu Hause ist...
Sei herzlich gegrüßt in Deinen Sonntag, Karin Lissi

vom 10.10.2021, 07.59
1. von Elke

Liebe Anne,
das ist wirklich interessant und vielleicht zeigst du das Bild nochmal, wenn du es bei Nova wieder verlinken kannst. So etwas sieht man wirklich nicht oft. Schade, dass man das Foto nicht vergrößern. Ich habe mich erst einmal gefragt, was unter der "91" steht, bevor ich im Text weitergelesen habe.
Mein Elternhaus im Heimchenweg 20 stand vor der Eingemeindung von Höchst nach Frankfurt noch im Steinweg. Den gab es aber in der Frankfurter Innenstadt bereits. Deshalb bekam der Unterliederbacher (damals zu Höchst gehörend) Steinweg einen neuen Namen. Dabei hatte der alte Steinweg durchaus seinen Namen verdient. Hier floß früher mal der Liederbach und unsere Böden sind im wahrsten Wortsinn "steinreich".
Herzliche Grüße - Elke

vom 05.09.2021, 16.27
2022
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    


_____________________________



Werbung ohne Auftrag

Sämtliche nicht näher gekennzeichnete Verlinkungen sind Werbung ohne Auftrag und ohne Vergütung.

Sämtliche Namensnennungen stellen Werbung 

dar für Person, Gruppe, Einrichtung, Firma oder das Produkt 

und geschieht ebenfalls ohne Auftrag und ohne Vergütung.


_____________________________


Photo-Blogger Linking & Blogroll

Wir unterstützen Klimawiese.de


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de





_______________________________



_______________________________
Perlenhafte Links