Ausgewählter Beitrag

Sonntagsfrage N° #01






Sandra und Christa haben etwas ausgeheckt. 
Um Genaueres zu erfahren klickst du einfach HIER oder HIER

Die erste Frage wäre also:


Was wolltest du mal werden und hat`s geklappt?

Ich wollte unbedingt zur Kripo, weil mich die Jugendkriminalität reizte. Jedoch war das Aufnahmedatum bei der Polizeischule 18, ich aber war durch die Kurzschuljahre schon mit 17 fertig. Kennt noch jemand die  Kurzschuljahre?
Egal, nun stand ich da mit meinen Träumen, aber so ganz verloren waren sie ja nicht, denn Kinder spielten bei meinem Berufswunsch eine große Rolle. Und so bin ich dann zur Erzieherschule gegangen und habe meine Ausbildung dort gemacht. Bereut und bedauert habe ich es nie! Ich habe alle Facetten kennengelernt... ich war tätig in der Säuglingspflege, Familie mit Kindern, habe mit Menschen mit geistiger und körperlichen Beeinträchtigungen gearbeitet, im Heim und im Kindergarten. Im Kindergarten und Hort arbeite ich immer noch, aber nicht mehr lange, dann gehe ich in Rente. Da ich eine Zusatz-Ausbildung in der Sprachförderung habe, kann ich in meinem Rentendasein noch auf Honorarbasis Sprachförderung geben. So lange ich noch fit und gesund bin, versteht sich!




Anne Seltmann 24.02.2019, 20.00

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Helga Sievert-Rathjens

Mit Kindern arbeiten ist schon eine ganz besondere Aufgabe. Ich glaube, dass man daran wächst. So wie du es beschreibst, scheinst du große Freude daran gefunden haben.
Liebe Grüße
Helga

vom 25.02.2019, 22.48
2. von Sandra B. / FacettenReich

Das finde ich auch sehr spannend. Den Wunsch und den Weg, den du statt dessen gegangen bist. Kurzschuljahre habe ich noch nicht gehört. Aber ich erinnere mich, dass eine Freundin von mir damals erst so ein Zwischenjahr einschieben musste, weil sie noch nicht alt genug war für die Ausbildung zur Krankenschwester.

Danke fürs antworten und liebe Grüße
Sandra

vom 25.02.2019, 21.09
1. von Zitante Christa

Als Krimifan finde ich Deinen ursprünglichen Berufswunsch ja sehr spannend ;-)

Der Umgang mit Menschen ist allerdings auch eine Tätigkeit, für die man eine spezielle Eignung haben muß, und zwar über die Ausbildung hinaus. Ich zweifle nicht daran, daß Du diese hast, so begeistert wie Du davon erzählst. Und eine Nebentätigkeit im Ruhestand sorgt dafür, daß man körperlich und geistig beweglich bleibt!

vom 25.02.2019, 19.25
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3