Ausgewählter Beitrag

Punkt, Punkt, Punkt...N° #42/2017

Thema: Zeitzeugen-Zeugen der Zeit




N° #42/2017







Trotz vereinzelter Erwähnungen im 18. und 19. Jahrhundert taucht der Begriff Zeitzeuge erst ab Ende der 1970er Jahre häufiger in der Literatur und der Umgangssprache auf. Bevor dieses Wort endgültig zum Allgemeinbegriff wurde,  wurde dieselbe Bedeutung mit den Umschreibungen  Zeuge der Zeit oder  Zeuge seiner Zeit verbunden.

 

Der Wortbestandteil  Zeuge  weist auf weitreichende und tiefwurzelnde rechtsgeschichtliche, religiöse und historiografische Traditionen hin. Als Zeitzeugen werden heute in Deutschland zum Beispiel Menschen bezeichnet, welche die nationalsozialistische Vergangenheit oder die DDR aus eigener Anschauung erlebt haben.





Ich zitiere Sunny: Die Themen für Punkt, Punkt, Punkt finden wir gemeinsam. Alle die mitmachen möchten, können ab dem 1. Januar Themenvorschläge einreichen. Die Themenliste werde ich nach und nach in einer separaten Tabelle führen. Wer möchte, kann sie schon anschauen, wer lieber spontan handelt, lässt es einfach.

Als Themen gilt alles was gefällt und umsetzbar scheint.

Die Runde beginnt wie gewohnt am Sonntag (in diesem Jahr am 8. zum ersten Mal) und läuft bis Samstagabend danach. Eine Tabelle, in der ich vermerke, wer mitmacht, in welche Woche ein Bild abgegeben wurde und wer welches Thema gespendet hat (dies erst nach Bekanntgabe), hilft die Übersicht zu behalten.

Auch in 2017 gibt es eine Spende. Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2017 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Ärzte ohne Grenzen. 





Sunnys...


Anne Seltmann 22.10.2017, 05.37

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Sandra

:moin1: Anne,

auch eine tolle Idee eine Gedenktafel ins Bild zu nehmen. Jetzt wo ich es bei dir sehe, fällt mir ein, man hätte auch die Stolpersteine fotografieren können. Wenn man daran vorbei geht, sind sie auch echte Zeitzeugen, obwohl die armen Opfer nichts mehr zu ihrer Vergangenheit erzählen können. Schrecklich und doch Sinnvoll solche Tafeln und Steine.

Liebe Grüße
Sandra

vom 29.10.2017, 12.01
1. von moni

Liebe Anne,
eine schöne Gedenktafel, woran auch immer sie erinnert. Die Steine werden wohl von Besuchern dieses "Zeugen der Zeit" abgelegt,oder?
Lieben Gruß
moni

vom 29.10.2017, 11.05
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3