Ausgewählter Beitrag

Punkt, Punkt, Punkt...N° #07/2017


Thema: Essen



N° #07/2017








Klick




Klick




Klick



Klick




Wraps

Zutaten:

4 Tortilla`s
8 Scheiben Räucherlachs
600 ml saure Sahne
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Dill
1 Bund Petersilie
1 kleines Stck. Kräuterkäse

Zubereitung:

Sahne, in Würfel geschnittenen Kräuterkäse und gehackte Kräuter miteinander verquirlen Mit Pfeffer und Salz würzen
Die Wraps aufklappen und die Sahne-Kräutermasse darufgeben. Alles zusammen einrollen und 1 Stunde in den Kühlschrank stellen





Die Entscheidung für kulinarsiche Leckereien fiel schwer, mag ich doch soooooo viel. Ich probiere auch ständig neue Sachen und es gibt kaum ein Wochenende (wir sind nur Wochenendkocher) wo es nichts Neues gibt. Nun denn, ich habe mich dann halt für obige Bilder entschieden...so ganz nach meinem Bauchgefühl.




Das Projekt "Punkt, Punkt, Punkt"…  von Sunny, wird bildlich wie auch schriftlich gebraucht, um allgemein etwa die Erfüllung einer Aufgabe zu bezeichnen. Die Aufgabe wird von den einzelnen Teilnehmern gewählt und dementsprechend umgesetzt. 

Das Projekt lief letztes Jahr schon und es hat viele verschiedene Ergebnisse gebracht die sehenswert sind!

 

Ich zitiere Sunny: Die Themen für Punkt, Punkt, Punkt finden wir gemeinsam. Alle die mitmachen möchten, können ab dem 1. Januar Themenvorschläge einreichen. Die Themenliste werde ich nach und nach in einer separaten Tabelle führen. Wer möchte, kann sie schon anschauen, wer lieber spontan handelt, lässt es einfach.

Als Themen gilt alles was gefällt und umsetzbar scheint.

Die Runde beginnt wie gewohnt am Sonntag (in diesem Jahr am 8. zum ersten Mal) und läuft bis Samstagabend danach. Eine Tabelle, in der ich vermerke, wer mitmacht, in welche Woche ein Bild abgegeben wurde und wer welches Thema gespendet hat (dies erst nach Bekanntgabe), hilft die Übersicht zu behalten.

Auch in 2017 gibt es eine Spende. Pro abgegebenem Bild/Beitrag werden 5 Cent auf das Spendenkonto gerechnet. Das Geld bekommt in 2017 stellvertretend für viele Stiftungen dieser Art Ärzte ohne Grenzen.









Anne Seltmann 19.02.2017, 09.47

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Barbara

Guten Morgen, liebe Anne,

ich mag - genau wie du - auch sooooo viel. Und ich probiere auch gerne immer wieder Neues aus.
Müsste ich alle meine Essensfoto aussortieren, um ein Lieblingsbild zu erküren, so denke ich, wäre es eines mit Pasta. So ähnlich deiner Röhren-Lasagne.

Mit lieben Grüssen
Barbara


vom 25.02.2017, 06.20
5. von Teamworkart

Was ich hier bei dir sehe könnte ich jetzt auch schon zum Frühstück essen.! Sehr lecker. Um die Nudeln so ordentlich aufzustellen, würde mir aber die Geduld fehlen. Die Rohrnudeln sind ja super gelungen. Da hab ich mich nie ran gewagt, seit mir eine schwäbische Hausfrau mal erklärt hat, dass die nur in einem Gefäß mit Deckel, den man auf gar keinen Fall während des Backens aufmachen darf, gelingen. Da ich so eins nicht besitze... Das Rezept hier hab ich mir jetzt mal gespeichert, bin gespannt.

LG Sabine

vom 22.02.2017, 09.15
4. von Sandra

:moin1: Anne,

boaaah das Thema ist schon ordentlich fies, wenn man gerade einen knurrenden Magen hat. Ich würde gerade alles verspeisen. Ich liebe es auch in der Küche zu experimentieren,kochen entspannt mich 🤗.

Liebe Grüße
Sandra

vom 19.02.2017, 16.25
3. von

Auch ich koche meist am Wochenende. Obwohl ich dieses Jahr schon öfter unter der Woche am Herd stand als die ganzen Jahre zuvor! Ich probiere fast ständig neue Rezepte, wenn ich zu irgendwelchen Gerichten zurück kehre, dann meist, weil ich gerade kein neues Rezept zur Hand habe, aber von der Arbeit direkt einkaufen gehe. In so einem unorganisierten Zustand greife ich dann auf leichte Rezepte zurück, deren Zutaten ich im Kopf habe. Das sind bei mir nicht allzuviele.
Heute habe ich am Sonntag experimentiert. Ich hatte noch Rinder-Gehacktes im Kühlschrank und eine große Paprikaschote, Pilze, die langsam aber sicher auf der Abschussliste standen und einen Rest Crème Fraîche ... so gab es mal wieder gefüllte Paprikaschote. Mit Hack und Pilzen gefüllt und Reis dabei. Und nun habe ich einen boah bin ich satt Moment.
Für Morgen habe ich für den Rest Pilze ein Omelett ins Auge gefasst, das geht einigermaßen zügig, so dass es auch nach der Arbeit noch machbar ist. Dann soll es Bubble und Squeak geben (Kartoffel-Kohl-Pfanne aus England). Und am Donnerstag Blumenkohl-Spinat-Auflauf. DAS ist allerdings ein Muss - denn mit diesem Rezept beteilige ich mich an einem Bloghop. (Sowas ähnliches wie Punkt-Punkt-Punkt, nur dass es nur einmal im Monat stattfindet, das Thema ist diesen Monat Vegetarisches Hauptgericht).
Soweit meine Pläne, auch unter der Woche etwas Warmes zu essen. Kann sein, dass ich heute noch das Kartoffelpüree und den Schmorkohl für Bubble und Squeek vorkoche ... dann geht es wirklich fix! :alarm:
Hier klicken
Und ob ich Freitag Bread and Butter pudding - oder Fischbällchen mache, muss ich sehen. Samstag koche ich mit Freunden. Davor spielen wir ... ein neues Brettspiel! Also, neu für uns.


vom 19.02.2017, 15.46
2. von Pat

Ich esse ja lieber, als das ich koche, stelle mich aber auch immer kulinarischen Experimenten zur Verfügung.

vom 19.02.2017, 13.14
1. von moni

Liebe Anne,
lecker,lecker und die Bilder spornen zum Nachkochen an. Die Rohrnudeln würden mich interessieren. Da habe ich mich bisher noch nicht rangetraut.
Lieben Gruß
moni

vom 19.02.2017, 10.30
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Follow my blog with Bloglovin



_______________________________



_______________________________
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3